Unternehmensführung an der DEKRA Hochschule Für Medien | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Unternehmensführung an der DEKRA Hochschule für Medien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Unternehmensführung Kurs an der DEKRA Hochschule für Medien zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welches Ziel ist das oberste Ziel des strategischen Managements?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oberstes Ziel des strategischen Managements ist die Sicherung der langfristiges Überlebensfähigkeit der Unternehmung. Dieses Globalziel ist zwar klar und überzeugend, es muss jedoch operationalisiert werden, damit es praxisrelevant werden kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Akteure umfasst die Bezugsebene Globales Umfeld?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ökologie, Technologie, Ökonomie, Politik und Recht, Gesellschaft


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Das Referenz-Modell für das Medienmanagement umfasst unter anderem die Ebene „Markt“. Welche Akteure umfasst diese Bezugsebene „Markt“?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

B. Beschaffungsmärkte mit Lieferanten, Absatzmärkte mit Kunden, Kooperationspartner, Konkurrenten


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was für eine Rolle spielen Ziele?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziele spielen im gesamten Prozess des strategischen Managements eine zentrale Rolle. Sie sind Ausgangspunkt jedes Strategischen Managements.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kernaufgabe der Unternehmensführung ist die Unternehmens-Umwelt-Koordination. Zentrales Ziel ist dabei die strategische Stimmigkeit innerhalb und zwischen den Komponenten Strategie, System und Umwelt. Welche Stimmigkeiten (Fit) sind dabei zu berücksichtigen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Strategie-Umwelt-Fit
- System-Umwelt-Fit
- Strategie-System-Fit
- Intra-Strategie-Fit
- Intra-System-Fit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die Perspektiven der Multiperspektivität nach Scholz sind:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die strategische Perspektive, die mechanische Perspektive, die organische Perspektive, die kulturelle Perspektive, die intelligente Perspektive, die technologische (virtuelle) Perspektive


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was berücksichtigt die strategische Perspektive?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die strategische Perspektive dient als Fundament und beschäftigt sich mit Zielen, Strategien und Kompetenzen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufbauend auf dem St. Galler Management-Modell wird für alle weiteren Analysen das Referenzmodell für das Medienmanagement zugrunde gelegt. Welche Ebene wird unter anderem im Referenz-Modell für das Medienmanagement beschrieben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Globales Umfeld
- Markt
- Medienunternehmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Im St. Galler Management-Modell wird unter folgenden Arenen unterschieden:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Markt-Arena, Finanz-Arena, Öffentliche-Arena, Interne-Arena.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Vision?        

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die [Vision] ist ein klares Vorstellungsbild von einem zukünftigen Zustand des Unternehmens, die durch ein in schriftlicher Form verfasstes Leitbild untermalt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der SWOT-Analyse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
SW (Blick nach innen) ist der Teil der SWOT-Analyse, der die Analyse der unternehmensinternen Faktoren umfasst. Hierbei geht es um die Darstellung und Markierung der Stärken und Schwächen des Unternehmens.Man spricht auch von der Unternehmensanalyse bzw. der Stärken-Schwächen-Analyse.
OT (Blick nach außen) ist damit der Teil der SWOT-Analyse, der sich auf die Analyse des Unternehmensumfelds bezieht. Man spricht auch von der Umweltanalyse bzw. Chancen-Risiken-Analyse.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Formal- was sind Sachziele?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Sachziel gibt inhaltlich vor, wie/auf welche Weise bzw. womit das Formalziel erreicht werden soll.

Lösung ausblenden
  • 636 Karteikarten
  • 31 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Unternehmensführung Kurs an der DEKRA Hochschule für Medien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welches Ziel ist das oberste Ziel des strategischen Managements?
A:

Oberstes Ziel des strategischen Managements ist die Sicherung der langfristiges Überlebensfähigkeit der Unternehmung. Dieses Globalziel ist zwar klar und überzeugend, es muss jedoch operationalisiert werden, damit es praxisrelevant werden kann.

Q:

Welche Akteure umfasst die Bezugsebene Globales Umfeld?

A:

Ökologie, Technologie, Ökonomie, Politik und Recht, Gesellschaft


Q:
Das Referenz-Modell für das Medienmanagement umfasst unter anderem die Ebene „Markt“. Welche Akteure umfasst diese Bezugsebene „Markt“?
A:

B. Beschaffungsmärkte mit Lieferanten, Absatzmärkte mit Kunden, Kooperationspartner, Konkurrenten


Q:

Was für eine Rolle spielen Ziele?

A:

Ziele spielen im gesamten Prozess des strategischen Managements eine zentrale Rolle. Sie sind Ausgangspunkt jedes Strategischen Managements.

Q:
Kernaufgabe der Unternehmensführung ist die Unternehmens-Umwelt-Koordination. Zentrales Ziel ist dabei die strategische Stimmigkeit innerhalb und zwischen den Komponenten Strategie, System und Umwelt. Welche Stimmigkeiten (Fit) sind dabei zu berücksichtigen?

A:
- Strategie-Umwelt-Fit
- System-Umwelt-Fit
- Strategie-System-Fit
- Intra-Strategie-Fit
- Intra-System-Fit
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Die Perspektiven der Multiperspektivität nach Scholz sind:
A:

Die strategische Perspektive, die mechanische Perspektive, die organische Perspektive, die kulturelle Perspektive, die intelligente Perspektive, die technologische (virtuelle) Perspektive


Q:

Was berücksichtigt die strategische Perspektive?

A:
Die strategische Perspektive dient als Fundament und beschäftigt sich mit Zielen, Strategien und Kompetenzen.
Q:

Aufbauend auf dem St. Galler Management-Modell wird für alle weiteren Analysen das Referenzmodell für das Medienmanagement zugrunde gelegt. Welche Ebene wird unter anderem im Referenz-Modell für das Medienmanagement beschrieben?

A:
- Globales Umfeld
- Markt
- Medienunternehmen
Q:
Im St. Galler Management-Modell wird unter folgenden Arenen unterschieden:

A:
Markt-Arena, Finanz-Arena, Öffentliche-Arena, Interne-Arena.

Q:

Was ist die Vision?        

A:

Die [Vision] ist ein klares Vorstellungsbild von einem zukünftigen Zustand des Unternehmens, die durch ein in schriftlicher Form verfasstes Leitbild untermalt wird.

Q:

Was versteht man unter der SWOT-Analyse?

A:
SW (Blick nach innen) ist der Teil der SWOT-Analyse, der die Analyse der unternehmensinternen Faktoren umfasst. Hierbei geht es um die Darstellung und Markierung der Stärken und Schwächen des Unternehmens.Man spricht auch von der Unternehmensanalyse bzw. der Stärken-Schwächen-Analyse.
OT (Blick nach außen) ist damit der Teil der SWOT-Analyse, der sich auf die Analyse des Unternehmensumfelds bezieht. Man spricht auch von der Umweltanalyse bzw. Chancen-Risiken-Analyse.
Q:

Was sind Formal- was sind Sachziele?

A:

Das Sachziel gibt inhaltlich vor, wie/auf welche Weise bzw. womit das Formalziel erreicht werden soll.

Unternehmensführung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Unternehmensführung an der DEKRA Hochschule für Medien

Für deinen Studiengang Unternehmensführung an der DEKRA Hochschule für Medien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Unternehmensführung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

UNternehmensführung

TU Darmstadt

Zum Kurs
unternehmensführung

Hochschule Hof

Zum Kurs
UNTF (Unternehmensführung)

University of Applied Sciences Basel (FHBB )

Zum Kurs
Unternehmensführung I

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
unternehmensführung

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Unternehmensführung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Unternehmensführung