Marktforschung (de Teffé) an der Cologne Business School | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Marktforschung (de Teffé) an der Cologne Business School

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marktforschung (de Teffé) Kurs an der Cologne Business School zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Nominalskala?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nichtmetrisch
  • Zulässige Relationen: A = A ≠ B
  • Mögliche Aussage: Gleichheit - Verschiedenheit
  • Beispiele: Geschlecht, Nationalität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Formen der Panelforschung gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verbraucherpanel
  • Handelspanel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Ordinalskala?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nichtmetrisch

Zulässige Relationen: A > B > C

Mögliche Aussage: Größer-kleiner-Relationen

Beispiele: Schulnoten, Ausbildung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine abhängige Variable?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Variable, an der ein Effekt der unabhängigen Variable gemessen werden soll

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine unabhängige Variable?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Variable, die systematisch variiert wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Intervallskala?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Metrisch

Zulässige Relationen: A > B > C UND A - B = B - C

Mögliche Aussage: Gleichheit von Differenzen

Beispiele: Temperatur, Kalenderzeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Kodierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prozess der Kategorisierung von Rohdaten, um deren Auswertung zu ermöglichen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Störvariablen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beeinflussen die abhängige Variable ebenfalls, ohne systematisch variiert zu werden


Einfluss sollte neutralisiert/ausgeschaltet werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Skalenniveaus und welche gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Generell möchte man bei der Zuordnung von Zahl zu empirischem Sachverhalt möglichst keine Informationen verlieren.


Je nach Art der Zuweisung von Sachverhalt zu Zahl unterscheidet man unterschiedliche Skalenniveaus:


1. Nominalskala

2. Ordinalskala/Rangskala
3. Intervallskala

4. Verhältnisskala

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Editierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sicherstellung, dass die benötigten Daten vorhanden, lesbar, fehlerfrei und vollständig sind
  • Entscheidung darüber, wie z.B. mit fehlenden Werten umgegangen werden soll
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Verhältnis/Ratioskala?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Metrisch

Zulässige Relationen: A = x * B

Mögliche Aussage: Gleichheit von Verhältnissen

Beispiele: Längen- und Gewichtsmessung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die zentralen Fragestellungen in den Planungsphasen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Problemformulierung: Was ist das Ziel der Studie?
  2. Welche Informationsquellen werden herangezogen (Primärdaten/Sekundärdaten)?
  3. Mit welchem Typ von Studie können die Ziele erreicht werden (explorativ, deskriptiv, explikativ) und mit welcher Methode werden die Daten erhoben (Befragung, Beobachtung, Test)?
  4. Wie wird der Erhebungsrahmen gestaltet (z.B. Entwicklung Fragebogen, Messung der Variablen, Auswahl der Stichprobe)?
  5. Wer soll die Durchführung der Erhebung übernehmen?
  6. Welche Analyseverfahren kommen zur Anwendung?
  7. Wie lassen sich die Ergebnisse sinnvoll interpretieren?
Lösung ausblenden
  • 5762 Karteikarten
  • 145 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marktforschung (de Teffé) Kurs an der Cologne Business School - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was versteht man unter der Nominalskala?

A:
  • Nichtmetrisch
  • Zulässige Relationen: A = A ≠ B
  • Mögliche Aussage: Gleichheit - Verschiedenheit
  • Beispiele: Geschlecht, Nationalität
Q:

Welche Formen der Panelforschung gibt es?

A:
  • Verbraucherpanel
  • Handelspanel
Q:

Was versteht man unter der Ordinalskala?

A:

Nichtmetrisch

Zulässige Relationen: A > B > C

Mögliche Aussage: Größer-kleiner-Relationen

Beispiele: Schulnoten, Ausbildung

Q:

Was ist eine abhängige Variable?

A:

Variable, an der ein Effekt der unabhängigen Variable gemessen werden soll

Q:

Was ist eine unabhängige Variable?

A:

Variable, die systematisch variiert wird.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was versteht man unter der Intervallskala?

A:

Metrisch

Zulässige Relationen: A > B > C UND A - B = B - C

Mögliche Aussage: Gleichheit von Differenzen

Beispiele: Temperatur, Kalenderzeit

Q:

Was versteht man unter Kodierung?

A:

Prozess der Kategorisierung von Rohdaten, um deren Auswertung zu ermöglichen

Q:

Was sind Störvariablen?

A:

Beeinflussen die abhängige Variable ebenfalls, ohne systematisch variiert zu werden


Einfluss sollte neutralisiert/ausgeschaltet werden

Q:

Was sind Skalenniveaus und welche gibt es?

A:

Generell möchte man bei der Zuordnung von Zahl zu empirischem Sachverhalt möglichst keine Informationen verlieren.


Je nach Art der Zuweisung von Sachverhalt zu Zahl unterscheidet man unterschiedliche Skalenniveaus:


1. Nominalskala

2. Ordinalskala/Rangskala
3. Intervallskala

4. Verhältnisskala

Q:

Was versteht man unter Editierung?

A:
  • Sicherstellung, dass die benötigten Daten vorhanden, lesbar, fehlerfrei und vollständig sind
  • Entscheidung darüber, wie z.B. mit fehlenden Werten umgegangen werden soll
Q:

Was versteht man unter der Verhältnis/Ratioskala?

A:

Metrisch

Zulässige Relationen: A = x * B

Mögliche Aussage: Gleichheit von Verhältnissen

Beispiele: Längen- und Gewichtsmessung

Q:

Was sind die zentralen Fragestellungen in den Planungsphasen?

A:
  1. Problemformulierung: Was ist das Ziel der Studie?
  2. Welche Informationsquellen werden herangezogen (Primärdaten/Sekundärdaten)?
  3. Mit welchem Typ von Studie können die Ziele erreicht werden (explorativ, deskriptiv, explikativ) und mit welcher Methode werden die Daten erhoben (Befragung, Beobachtung, Test)?
  4. Wie wird der Erhebungsrahmen gestaltet (z.B. Entwicklung Fragebogen, Messung der Variablen, Auswahl der Stichprobe)?
  5. Wer soll die Durchführung der Erhebung übernehmen?
  6. Welche Analyseverfahren kommen zur Anwendung?
  7. Wie lassen sich die Ergebnisse sinnvoll interpretieren?
Marktforschung (de Teffé)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marktforschung (de Teffé) an der Cologne Business School

Für deinen Studiengang Marktforschung (de Teffé) an der Cologne Business School gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Marktforschung (de Teffé) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Marktforschung

Cologne Business School

Zum Kurs
Marktforschung

International School of Management

Zum Kurs
Marktforschung

Fachhochschule Lübeck

Zum Kurs
Marktforschung

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Marktforschung

Universität Trier

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marktforschung (de Teffé)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marktforschung (de Teffé)