VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Karteikarten und Zusammenfassungen für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Bestimmungsfaktoren der Produktivität:

Realkapital

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Bestimmungsfaktoren der Produktivität:

Humankapital

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Bestimmungsfaktoren der Produktivität:

Natürliche Ressourcen

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Bestimmungsfaktoren der Produktivität:

Technologisches Wissen

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Mathematische Darstellung der

Produktionsfunktion

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Konstante Skalenerträge

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Wirtschaftswachstum und

Wirtschaftspolitik

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Sparen und Investieren

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Abnehmende Grenzerträge

und der Catch-up-Effekt

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Bildung und Ausbildung 

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Wie wird Arbeitslosigkeit gemessen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Natürliche und zyklische Arbeitslosigkeit

Kommilitonen im Kurs VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

VWL

Bestimmungsfaktoren der Produktivität:

Realkapital

Realkapital ist der Bestand an Produktionsmitteln,

die für die Produktion von Waren und

Dienstleistungen geschaffen werden.

Alles was was physisch ist :

  •  Immobilien, Maschinen, Fahrzeuge, Werkzeuge
  •  Güter in Bearbeitung oder auf Lager

Realkapital wächst durch Investition in Realkapital. Wenn ich mehr Realkapital anschaffe gibt es mehr Realkapital.


 Realkapital geht verloren durch Abschreibung.

Beispielsweise wenn Maschinen veralten.

VWL

Bestimmungsfaktoren der Produktivität:

Humankapital

Humankapital ist das Wissen welches in den Produktionsprozess eingebracht und die Fähigkeiten, welche Arbeitskräfte durch Ausbildung und Berufserfahrung erwerben.

Humankapital wächst durch Investition in Bildung und Ausbildung.

Humankapital geht verloren durch

„Abschreibung“: Vergessen, Ruhestand, Sterben.

VWL

Bestimmungsfaktoren der Produktivität:

Natürliche Ressourcen

Ressourcen, die in der Natur vorhanden sind

(Land, Wasser, Bodenschätze).

Dazu gehören erneuerbare Ressourcen wie

Wälder sowie nichterneuerbare Ressourcen wie

Erdöl.

Natürliche Ressourcen sind für eine hohe

Produktivität nicht notwendig.

VWL

Bestimmungsfaktoren der Produktivität:

Technologisches Wissen

Technologisches Wissen ist das Wissen der

Gesellschaft um die besten Wege zur

Herstellung von Waren und Dienstleistungen

  • Wissen um Produktionsmethoden
  • Wissen um Produkte
  • Wissen um Organisation

Wissen ist gespeichert in Köpfen, Medien, Organisationen und ist im wesentlich nicht "abschließbar". → jeder kann sich Zugang zum Wissen verschaffen

Wissen wächst durch Innovation und Adaption.


Wissen unterscheidet sich von den anderen Produktionsfaktoren:

Wissensnutzer rivalisieren nicht, d.h. Wissen ist vielfach

nutzbar, ohne verbraucht zu werden.

  • Erträge der Investition in Wissen (= Innovation) sind sehr unsicher.
  • Die Nutzung des Wissens ist nur begrenzt privatisierbar (durch Patente).
  • Innovation erzeugt daher positive externe Effekte (= wirtschaftliche Vorteile, für die nicht gezahlt wird)

VWL

Mathematische Darstellung der

Produktionsfunktion

Der Zusammenhang zwischen Produktionsfaktoren und BIP

kann mit einer Produktionsfunktion dargestellt werden:

𝑌 = 𝑨 ∙ 𝐹(𝐿, 𝐾, 𝐻, 𝑁)


Y = Outputmenge

A = Stand des technologischen Wissens

L = Menge an Arbeit, Stundenarbeit 

K = Menge an Realkapital

H = Menge an Humankapital

N = Menge an natürlichen Ressourcen

F( ) = die funktionelle Beziehung zwischen Inputs und Output.

VWL

Konstante Skalenerträge

Produktionsfunktionen können konstante

Skalenerträge aufweisen:

Eine Verdoppelung aller Inputs führt bei konstanter Technologie A zu einer Verdoppelung des Outputs führt 


Die Produktionsfunktion weist konstante

Skalenerträge auf, falls für jedes 𝑥 > 0 gilt:

𝐴 ⋅ 𝐹 𝑥 ⋅( 𝐿, 𝑥 ⋅ 𝐾, 𝑥 ⋅ 𝐻, 𝑥 ⋅ 𝑁 )= 𝑥 ⋅ 𝑌 = 𝑥 ⋅ 𝐴 ⋅ 𝐹 (𝐿, 𝐾, 𝐻, N)

VWL

Wirtschaftswachstum und

Wirtschaftspolitik

Regierungen können die Produktivität und das

Wirtschaftswachstum fördern durch:

  • Förderung von Ersparnisbildung und Investitionen,
  • Förderung von Bildung und Ausbildung,
  • Förderung von Forschung und Entwicklung,
  • Schaffung sicherer Eigentumsrechte und politischer Stabilität,
  • Förderung von Freihandel.


VWL

Sparen und Investieren

Durch vermehrte Spar- und Investitionstätigkeit kann die Produktivität in der Zukunft gesteigert werden

Wird heute mehr gespart, werden mehr Kapitalgüter hergestellt.

Der zukünftige Kapitalstock wächst und kann zur

Produktion einer größeren Menge von Waren und Dienstleistungen genutzt werden.

Förderung von Ersparnisbildung und Investitionen

Förderung von Investitionen aus dem Ausland

VWL

Abnehmende Grenzerträge

und der Catch-up-Effekt

Der abnehmende Grenzertrag des Kapitals

bedeutet, dass höhere Spar- und

Investitionstätigkeit die Wachstumsrate nur

vorübergehend steigen lässt.


Langfristig hat eine höhere Ersparnis ein höheres Niveau der Produktivität und des Einkommens zur Folge, jedoch nicht ein schnelleres Wachstum dieser Variablen.

VWL

Bildung und Ausbildung 

Ausbildung mindestens genauso wichtig für

Wachstum wie Investitionen in Realkapital.


Es handelt sich auch hier um eine Investition, weil

Ausbildung mit Opportunitätskosten verbunden

ist, aber einen zukünftigen Ertrag abwerfen kann.


Manche Volkswirte argumentieren, dass

Ausbildung wichtige positive Externalitäten

verursacht (z.B. durch Innovationen, welche durch

Ausbildung ermöglicht werden).

VWL

Wie wird Arbeitslosigkeit gemessen?

Um zur Arbeitslosenquote zu gelangen,

brauchen wir die Unterteilung der Einwohner

in:

Erwerbspersonen:

  • Erwerbstätige (Beschäftigte)
  • Erwerbslose (Arbeitslose)


Nicht-Erwerbspersonen

VWL

Natürliche und zyklische Arbeitslosigkeit

Zwei Kategorien von Arbeitslosigkeit werden

üblicherweise unterschieden:

  • Natürliche Arbeitslosigkeit, auch strukturelle Arbeitslosigkeit oder Sockelarbeitslosigkeit (langfristiges Problem)
  • Zyklische Arbeitslosigkeit (kurzfristiges Problem)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für VWL an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login