Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Was für Angststörungen gibt es nach DSM-V?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Diagnostische Kriterien der spezifischen Phobie nach DSM-V

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

12-Monats-Prävalenz der Spezifischen Phobie und Komorbidität 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Wann beginnen spezifischen Phobien häufig und wie ist das Verhältnis Frauen zu Männer? 

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Was sind die Subtypen der spezifischen Phobien? 

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Was bedeutet Prepardness?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Welche Arten des Lernens sind Teil der 2-Phasen-Theorie der Angst nach Mowrer? 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Was besagt die 2-Phasen-Theorie der Angst nach Mowrer? 

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Was muss man bei der klassischen Konditionierung beachten? 

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Welche Aussage über Panikattacken trifft nicht zu? (1 Antwort)

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Wenn eine Person mit Panikstörung die eigenen körperlichen Symptome verstärkt wahrnimmt ist dies ein Beispiel für ... (1 Antwort) 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Wann wird Angst zur Krankheit?

Kommilitonen im Kurs Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Klinische Psychologie

Was für Angststörungen gibt es nach DSM-V?

  • Störung mit Trennungsangst 
  • Selektiver Mutismus
  • Panikstörung
  • Agoraphobie
  • Spezifische Phobie
  • Soziale Angststörung 
  • Generalisierte Angststörung 
  • Angststörung aufgrund eines MKF, Substanzinduzierte Angststörung, NNB

Klinische Psychologie

Diagnostische Kriterien der spezifischen Phobie nach DSM-V
A. Ausgeprägte Furcht oder Angst vor einem spezifischen Objekt oder einer spezifischen Situation.
B. Das phobische Objekt oder die phobische Situation ruft fast immer eine unmittelbare Angstreaktion hervor.
C. Das phobische Objekt oder die phobische Situation wird aktiv vermieden Bzw. nur unter starker Angst oder Furcht ertragen.
D. Die Furcht oder Angst geht über das Ausmaß der tatsächlichen Gefahr durch das spezifische Objekt oder die spezifische Situation hinaus und ist im soziokultutellen Kontext unverhältnismäßig.
E. Die Furcht, Angst oder Vermeidung ist anhaltend, typischerweise über 6 Monate oder länger.
F. Die Furcht, Angst oder Vermeidung verursacht in klinisch bedeutsamer Weise leiden oder Beeinträchtigungen in sozialen, beruflichen oder anderen wichtigen Funktionsbereichen.
G. Das Störungsbild kann nicht besser durch eine andere psychische Störung erklärt werden. 

Klinische Psychologie

12-Monats-Prävalenz der Spezifischen Phobie und Komorbidität 
6,4%  12-Monats-Prävalenz
42%  Komorbidität 

Klinische Psychologie

Wann beginnen spezifischen Phobien häufig und wie ist das Verhältnis Frauen zu Männer? 
Früher Beginn (im allgemeinen schon in der Kindheit) 
Frauen : Männer = 2 : 1

Klinische Psychologie

Was sind die Subtypen der spezifischen Phobien? 
  • Tier-Typ (Hunde, Spinnen, Schlangen)
  • Umwelt-Typ (Höhen, Gewitter) 
  • Situativer Typ (Flugzeuge, Fahrstühle, enge geschlossene Räume)
  • Blut-Spritzen-Verletzungs-Typ (Injektionsnadeln, Invasive med. Verfahren) 
  • Anderer Typ (Erröten, Situationen, die zu Ersticken oder Erbrechen führen könnten) 

Klinische Psychologie

Was bedeutet Prepardness?
Biologische Prädisposition auf bestimmte Reize besonders empfindlich zu reagieren 
Diese Reiz-Reaktions-Verbindungen werden leichter gelernt (biologische Bahnung) 

Klinische Psychologie

Welche Arten des Lernens sind Teil der 2-Phasen-Theorie der Angst nach Mowrer? 
Klassische Konditionierung 

Klinische Psychologie

Was besagt die 2-Phasen-Theorie der Angst nach Mowrer? 
Aussage über Entwicklung einer spezifischen Phobie: 
1. Initiale klassische Konditionierung: CS wird mit US gekoppelt (US führt zu UR), später führt auch CS zu CR ohne US
2. Operante Konditionierung zur Aufrechterhaltung der Angst: Antizipation der CR bei CS, weswegen Vermeidungsverhalten gezeigt wird -> Ausbleiben der CR (negative Verstärkung) 

Klinische Psychologie

Was muss man bei der klassischen Konditionierung beachten? 
  • CS und NS sind immer gleich (NS wird zum CS) 
  • US und UR müssen ohne vorherige Lernerfahrung funktionieren 
  • CR ist nicht gleich UR, sondern nur Teilüberlappung 

Klinische Psychologie

Welche Aussage über Panikattacken trifft nicht zu? (1 Antwort)
PA führen häufig zu körperlichen Symptomen 

Klinische Psychologie

Wenn eine Person mit Panikstörung die eigenen körperlichen Symptome verstärkt wahrnimmt ist dies ein Beispiel für ... (1 Antwort) 
Attention Bias

Klinische Psychologie

Wann wird Angst zur Krankheit?
wenn....
  • Angst nicht angemessen in einer Situation oder stärker als notwendig ist
  • Angst zu häufig oder zu lange andauernd ist
  • Kontrolle über Auftreten oder Reduktion verloren geht 
  • Angst zur Vermeidung der Angstsituation führt 
  • Angst starkes Leiden verursacht

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Übersichtsseite

Evaluation

Bio SoSe21

Statistik: QM1

Psychologisches Faultier

Klinische

Biologische Psychologie

Rechtspsychologie 2

Major Grundlagen + TB

Forschungsmethoden

Forschungsmethoden

Bio-Statisik

KLINISCHE PSYCHOLOGIE an der

Universität Wien

klinische psychologie an der

Universität Freiburg im Breisgau

Klinische Psychologie | an der

TU Chemnitz

klinische Psychologie an der

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

klinische Psychologie an der

Universität Trier

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Klinische Psychologie an anderen Unis an

Zurück zur Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Klinische Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards