Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr an der Carl Von Ossietzky Universität Oldenburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr Kurs an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Verkehrsarten werden vom Güterkraftverkehrsgesetz erfasst?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gewerblicher Güterkraftverkehr und Werkverkehr.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Darf jede Person ohne bestimmte Voraussetzungen Güterverkehr gegen Entgelt betreiben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, Voraussetzung ist eine Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr oder eine Lizenz für den grenzüberschreitenden gewerblichen Güterkraftverkehr.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Spielt die Art oder der Typ eines Fahrzeuges eine Rolle bei der Anwendung des GüKG?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, es spielt keine Rolle, ob es sich um einen Pkw oder Lkw handelt, einzig entscheidend ist die Gesamtmasse des Fahrzeuges mit Anhänger.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Güterkraftverkehr?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Güterkraftverkehr ist die geschäftsmäßige oder entgeltliche Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, die einschließlich Anhänger eine höhere zulässige Gesamtmasse als 3,5t haben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was müssen Sie beachten, wenn Sie ein Fahrzeug mit weniger als 3,5t zGM (ohne Anhänger) einsetzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das GüKG findet keine Anwendung, es müssen aber allen anderen Gesetze, z.B. HGB, BGB, StVO etc. beachtet werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter gewerblichen Güterkraftverkehr?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter gewerblichen Güterkraftverkehr versteht man die Beförderung von Gütern für andere, d.h. für Dritte gegen Entgelt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie bezeichnet man Transporte von Gütern, die der Unternehmer selbst hergestellt hat oder mit denen er Handel betreibt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Werkverkehr ist die Beförderung von Gütern für eigene Zwecke.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das GüKG unterscheidet den gewerblichen Güterkraftverkehr vom Werkverkehr. Welche gesetzlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Werkverkehr vorliegt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Güter müssen dem Unternehmen gehören, hergestellt oder verkauft werden

  • Die eingesetzten Fahrzeuge müssen von eigenem Personal geführt werden

  • Die Beförderung darf nur eine Hilfstätigkeit im Rahmen der gesamten Tätigkeit des Unternehmens darstellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterliegt eine Fahrzeugkombination Pkw mit 3t zGM und Anhänger mit 1t zGM dem GüKG? Begründung!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja, weil die Kombination über 3,5t zGM besitzt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo wird die Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr beantragt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei der unteren Verkehrsbehörde, in dem Gemeindebezirk, in dem der Unternehmer seinen Sitz hat. Die einzelnen Bundesländer haben für Zuständigkeit unterschiedliche Regelungen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Voraussetzungen müssen nach dem GüKG erfüllt werden, um eine Erlaubnis zu erhalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fachliche Eignung

  • Persönliche Zuverlässigkeit

  • Finanzielle Leistungsfähigkeit

  • Dauerhafte Niederlassung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Transporte sind von den Bestimmungen des GüKG freigestellt worden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beförderung von beschädigten oder reparaturbedürftigen Fahrzeugen

  • Beförderung von Medikamenten, medizinischen Geräten und Ausrüstungen zur Hilfeleistung in dringenden Notfällen bestimmten Gütern

  • Die gelegentliche, nicht gewerbsmäßige Beförderung von Gütern durch Vereine für ihre Mitglieder oder für gemeinnützige Zwecke

Lösung ausblenden
  • 20718 Karteikarten
  • 468 Studierende
  • 88 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr Kurs an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Verkehrsarten werden vom Güterkraftverkehrsgesetz erfasst?

A:

Gewerblicher Güterkraftverkehr und Werkverkehr.

Q:

Darf jede Person ohne bestimmte Voraussetzungen Güterverkehr gegen Entgelt betreiben?

A:

Nein, Voraussetzung ist eine Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr oder eine Lizenz für den grenzüberschreitenden gewerblichen Güterkraftverkehr.

Q:

Spielt die Art oder der Typ eines Fahrzeuges eine Rolle bei der Anwendung des GüKG?

A:

Nein, es spielt keine Rolle, ob es sich um einen Pkw oder Lkw handelt, einzig entscheidend ist die Gesamtmasse des Fahrzeuges mit Anhänger.

Q:

Was versteht man unter Güterkraftverkehr?

A:

Güterkraftverkehr ist die geschäftsmäßige oder entgeltliche Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, die einschließlich Anhänger eine höhere zulässige Gesamtmasse als 3,5t haben.

Q:

Was müssen Sie beachten, wenn Sie ein Fahrzeug mit weniger als 3,5t zGM (ohne Anhänger) einsetzen?

A:

Das GüKG findet keine Anwendung, es müssen aber allen anderen Gesetze, z.B. HGB, BGB, StVO etc. beachtet werden.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was versteht man unter gewerblichen Güterkraftverkehr?

A:

Unter gewerblichen Güterkraftverkehr versteht man die Beförderung von Gütern für andere, d.h. für Dritte gegen Entgelt.

Q:

Wie bezeichnet man Transporte von Gütern, die der Unternehmer selbst hergestellt hat oder mit denen er Handel betreibt?

A:

Werkverkehr ist die Beförderung von Gütern für eigene Zwecke.

Q:

Das GüKG unterscheidet den gewerblichen Güterkraftverkehr vom Werkverkehr. Welche gesetzlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Werkverkehr vorliegt?

A:
  • Die Güter müssen dem Unternehmen gehören, hergestellt oder verkauft werden

  • Die eingesetzten Fahrzeuge müssen von eigenem Personal geführt werden

  • Die Beförderung darf nur eine Hilfstätigkeit im Rahmen der gesamten Tätigkeit des Unternehmens darstellen

Q:

Unterliegt eine Fahrzeugkombination Pkw mit 3t zGM und Anhänger mit 1t zGM dem GüKG? Begründung!

A:

Ja, weil die Kombination über 3,5t zGM besitzt.

Q:

Wo wird die Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr beantragt?

A:

Bei der unteren Verkehrsbehörde, in dem Gemeindebezirk, in dem der Unternehmer seinen Sitz hat. Die einzelnen Bundesländer haben für Zuständigkeit unterschiedliche Regelungen.

Q:

Welche Voraussetzungen müssen nach dem GüKG erfüllt werden, um eine Erlaubnis zu erhalten?

A:
  • Fachliche Eignung

  • Persönliche Zuverlässigkeit

  • Finanzielle Leistungsfähigkeit

  • Dauerhafte Niederlassung

Q:

Welche Transporte sind von den Bestimmungen des GüKG freigestellt worden?

A:
  • Beförderung von beschädigten oder reparaturbedürftigen Fahrzeugen

  • Beförderung von Medikamenten, medizinischen Geräten und Ausrüstungen zur Hilfeleistung in dringenden Notfällen bestimmten Gütern

  • Die gelegentliche, nicht gewerbsmäßige Beförderung von Gütern durch Vereine für ihre Mitglieder oder für gemeinnützige Zwecke

Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fachkunde

RWTH Aachen

Zum Kurs
Fachkunde

Universität Mainz

Zum Kurs
Flugführung und Luftverkehr

TU Berlin

Zum Kurs
Sachkundenprüfung nach § 34a GewO - Fragen

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr