SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg.

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Wie wird die Phase der motorischen Entwicklung im späten Erwachsenenalter auch bezeichnet? (1)

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Unterscheiden Sie den Begriff der Multi- und der Komorbidität! (3)

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Nennen Sie die vier I‘s der Geriatrie. (2)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Worauf müssen Sie bei den Folgen von Multimorbidität als Teil einer Profession achten und was sind Ihre Handlungsansätze daraus? Gehen Sie auf eine mögliche Folge ein. (4)

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Nennen Sie zwei Punkte, die dokumentiert werden sollten. (2)

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Worauf müssen Sie bei den Folgen von Multimorbidität als Teil einer Profession achten und was sind Ihre Handlungsansätze daraus? Gehen Sie auf eine mögliche Folge ein. (4)

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Geben Sie mit Ihren eigenen Worten eine Definition von palliativer Medizin. (3)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Nennen Sie zwei Patientengruppen im palliativen Setting. (2)

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie mit eigenen Worten in drei Sätzen einen Bereich der allgemeinen Haltung in der palliativen Versorgung und wie Sie dazu eingestellt sind. (4)

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Nennen Sie drei Ursachen für die 4 I‘s. (3)

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Nennen Sie zwei Ziele der WHO zum Thema Altern! (2)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

Nenne SIe zwei Alterungstheorien! (2)

Kommilitonen im Kurs SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg auf StudySmarter:

SKL Geriatrie

Wie wird die Phase der motorischen Entwicklung im späten Erwachsenenalter auch bezeichnet? (1)

Phase der verstärkten motorischen Leistungsminderung.

SKL Geriatrie

Unterscheiden Sie den Begriff der Multi- und der Komorbidität! (3)

Multimorbidität beschreibt mehrere abgrenzbare Erkrankungen, wohingegen Komorbidität

ein abgrenzbares, aber auch eine Folgeerscheinung der Grunderkrankungen sein kann.

SKL Geriatrie

Nennen Sie die vier I‘s der Geriatrie. (2)

  • Instabilität
  • Immobilität
  • intellektueller Abbau
  • Inkontinenz

SKL Geriatrie

Worauf müssen Sie bei den Folgen von Multimorbidität als Teil einer Profession achten und was sind Ihre Handlungsansätze daraus? Gehen Sie auf eine mögliche Folge ein. (4)

Folgen:

  • Fallkomplexität und erschwertes leitliniengerechtes Arbeiten, da Erkrankungen miteinander

    interagieren

  • Konflikte zwischen den Erkrankungen – Behandlungsdilemma

  • Aushandlung therapeutischer und pflegerischer Strategien (Schwerpunkte) mit Patienten

  •  Intensive Fallbegleitung und Unterstützung bei Entscheidungsprozessen

  • Steigender Koordinierungsaufwand (Interdisziplinär)




SKL Geriatrie

Nennen Sie zwei Punkte, die dokumentiert werden sollten. (2)

  • Erbrachte Leistungen
  • Patientenreaktion
  • Besonderheiten bei der Durchführung
  • Therapieaussicht
  • "Hausaufgaben"
  • Aufklärungen

SKL Geriatrie

Worauf müssen Sie bei den Folgen von Multimorbidität als Teil einer Profession achten und was sind Ihre Handlungsansätze daraus? Gehen Sie auf eine mögliche Folge ein. (4)

Ansätze:

  • Auswahl situationsadäquater Interventionen
    • Komplexe (multimodale) Interventionen für ältere Menschen im häuslichen Umfeld
    • z.B. Interventionen zur Bewegungsförderung und Anpassung des Wohnraumes
  • Einzelinterventionen, die auf Erhalt und Förderung der Funktions- und Alltagsfähigkeit abzielen
    • z.B. Balance-, Gleichgewichts- und Kräftigungsübungen (Funktions-, Aktivitäts- & Partizipationsebene)
  • Ganzheitliche Analyse der individuellen Situation des Patienten/ Bewohners:
    • Erkrankungen, funktionelle Einschränkungen, Beeinträchtigung von Autonomie,
      Wohlbefinden, Lebensqualität
    • Gute Struktur bietet ICF-Modell
  • Festlegung von Therapie- und Versorgungszielen


SKL Geriatrie

Geben Sie mit Ihren eigenen Worten eine Definition von palliativer Medizin. (3)

„die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer progredienten (voranschreitenden), weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung zu der Zeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf eine kurative Behandlung anspricht und die Beherrschung von Schmerzen, anderen Krankheitsbeschwerden, psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen höchste Priorität besitzt“ (WHO)

SKL Geriatrie

Nennen Sie zwei Patientengruppen im palliativen Setting. (2)

  • Tumorpatienten im Endstadium
  • Progredierende nervale Erkrankungen (z.B. ALS)
  • Schwerste Schädigungen von Leber und Nieren
  • Endstufige Herz- und Lungenschäden
  • Infektionensbedingte chronisch progrediente Erkrankungen (z.B. AIDS)

SKL Geriatrie

Beschreiben Sie mit eigenen Worten in drei Sätzen einen Bereich der allgemeinen Haltung in der palliativen Versorgung und wie Sie dazu eingestellt sind. (4)

  •  Vorurteilsfreie Kommunikation
    • Krankheit, Tod, Schmerz, Bedürfnisse, Erlebnisse, Leben, Angehörige, etc.
    • Aktives Zuhören
  • Präsenz ohne Aufdringlichkeit
  • Empathische Grundhaltung
  • (Tages-)Flexible therapeutische Haltung
  • Bedürfnisberücksichtigung der Patienten
  • Würde, Selbstbestimmung & Vertrauen
  • Multiprofessionalität und interdisziplinärer Ansatz & Zusammenarbeit
    • Trennung der Fachbereiche weitestgehend reduziert/aufgehoben
    • Fokus auf körperliche, psychische, soziale und spirituelle Unterstützung

SKL Geriatrie

Nennen Sie drei Ursachen für die 4 I‘s. (3)

  • Primäre und/oder sekundäre Erkrankungen
    • Körperliche z.B. Arthrose, Stroke
    • Mentale z.B. Depression, Ängste
  • Ernährungs- und Versorgungsstatus
  • Soziales Umfeld, soziale Kontakte
  • Abusi (Medikamente, Alkohol, Nikotin, etc.)
  • Finanzielle Absicherung / Armut

SKL Geriatrie

Nennen Sie zwei Ziele der WHO zum Thema Altern! (2)

  • Unterstützende und sozial angepasste Umgebung schaffen
  • Zugang zu hochwertiger, individuell angepasster und gut koordinierter medizinischer und sozialer Betreuung ermöglichen
  • Lebenslange maximale Gesundheits- und Funktionsfähigkeit aufrechterhalten
  • Leben und Sterben in Würde sichern

SKL Geriatrie

Nenne SIe zwei Alterungstheorien! (2)

  • Langlebigkeits-Gen-Hypothese
  • Somatische Mutations-Theorie
  • Telomer-Hypothese
  • Radikaltheorie des Alterns
  • Lipofuszin-Theorie
  • Mitochondrien-Schädigungs-Hypothese

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur BTU Cottbus-Senftenberg Übersichtsseite

Innere Medizin Methodik

Neurologie Methodik + Übung

Pädiatrie Methodik

Derma

Derma/Arbeitsmedizin

Sportmedizin

Trainingslehre Bauer

Geriatrie an der

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Geriatrie an der

TU München

SKL Gyn an der

TU München

SKL an der

Hochschule Rosenheim

SKL an der

Hochschule Rosenheim

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch SKL Geriatrie an anderen Unis an

Zurück zur BTU Cottbus-Senftenberg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für SKL Geriatrie an der BTU Cottbus-Senftenberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards