WissAr an der BSP Business School Berlin - Campus Hamburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für WissAr an der BSP Business School Berlin - Campus Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen WissAr Kurs an der BSP Business School Berlin - Campus Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Kritischer Rationalismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Beobachtungen sind nie Theorielos 

b) Theorien sind durch Induktion nicht verifizierbar 

Falsifikation kann helfen die Gültigkeit einer Theorie zu überprüfen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vor-/Nachteile Qualitative Verfahren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile:

- wir erfahren oft etwas neues (durch offene Fragestellung)

- Einbezug von mehr Informationen in die Analyse (Wohnsituation etc.)

- bietet ggf. mehr Raum für Beratung der Teilnehmer 


Nachteile: 

- Erfahrungswirklichkeit wird interpretativ ausgewertet 

- beeinträchtigte/ kranke Menschen kaum in der Lage zu Interview  

- nähe zum Probanden bei z.b sexual Fragen (kann allerdings auch in Fällen positiv sein)

- abhängig von Zeit, Ort und Person 

--> Aussagen seien also nicht verallgemeinerbar 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zufallsauswahl

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jedes Untersuchungsobjekt hat die gleiche Wahrscheinlichkeit, in die Stichprobe aufgenommen zu werden

- man benötigt vollständige Liste aller Elemente einer Population 

- dann mit Zufallsverfahren (würfeln, losen etc.) Stichprobe ziehen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einteilungsprinzipien (Studiendesign) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Daten -> Primär oder sekundär Daten


2. Zahl der Messzeitpunkte -> Querschnittsstudie, Langzeitstudie (Retrospektiv oder Prospektiv)


3. Art des Datenmaterials -> Qualitativ oder Quantitativ (siehe neue Karteikarte)


4. Zahl der UV und AV -> siehe andere Karteikarte


5. Ort der Studie -> Feldstudie (Externe Validität ist hier höher) oder Labor Untersuchung (Überhaupt Ergebnisse finden)


6.Ziele -> Populationsstudie, Hypothesenexploration, Hypothesenprüfung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Induktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vom Einzelfall auf die Allgemeinheit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gibt es allgemein bei der Ethik zu beachten ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ethikantrag ( ist zu stellen bei Patienten involviert sind oder medizinische Daten entnommen werden) 

- Anonymisieren -> Verändern von Personenbezogenen Daten 

-Pseudonymisieren -> Ersetzen des Namens und anderer Identifikationsmerkmale 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet die universellen Hypothesen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Untersuchung von Gesamtheit aller Fälle kann verifiziert UND falsifiziert werden


Bei Untersuchung einzelner Fälle von Gesamtheit aller Fälle kann jedoch nur falsifiziert  werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Theorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schlüssige Erklärung über Sachverhalte und Ursachen 

Deduktiv 

Quantitativ 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkenntnisgewinnung (bei Hypothesen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Autoritatives Glauben (Prinzip der Autorität)

2. Rationales Denken, (Prinzip der Vernunft, Deduktion)

3. Empirisches Beobachten (Prinzip der Erfahrung, Induktion)

4. Intuitives Fühlen (Prinzip der Intuition)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ablauf der Literaturrecherche 1-10

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1.Definition der Fragestellung

2.Vorrecherche Unsystematisch

3.Brainstorming Suchbegriffe 

4.Systematisierung der Begriffe 

5.Bestimmung der Datenbanken (Psyndax, Medline, Psychinfo)

6.Durchführung der Einstiegsrecherche 

7.Verbesserung der Suchsyntax -> Bis genug Ergebnisse

8. Beschaffung der Literatur 

9.Sichtung der gefundenen Literatur 

10.Auweitung der Recherche 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Hypothesen grundsätzlich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vermutete Antwort auf eine wissenschaftliche Fragestellung 

Anfang und Kern jeder wissenschaftlichen Arbeit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Empirie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Induktion

Qualitativ 

beobachten gemessener Sachverhalte 

Lösung ausblenden
  • 3007 Karteikarten
  • 87 Studierende
  • 22 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen WissAr Kurs an der BSP Business School Berlin - Campus Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Kritischer Rationalismus

A:

a) Beobachtungen sind nie Theorielos 

b) Theorien sind durch Induktion nicht verifizierbar 

Falsifikation kann helfen die Gültigkeit einer Theorie zu überprüfen

Q:

Vor-/Nachteile Qualitative Verfahren?

A:

Vorteile:

- wir erfahren oft etwas neues (durch offene Fragestellung)

- Einbezug von mehr Informationen in die Analyse (Wohnsituation etc.)

- bietet ggf. mehr Raum für Beratung der Teilnehmer 


Nachteile: 

- Erfahrungswirklichkeit wird interpretativ ausgewertet 

- beeinträchtigte/ kranke Menschen kaum in der Lage zu Interview  

- nähe zum Probanden bei z.b sexual Fragen (kann allerdings auch in Fällen positiv sein)

- abhängig von Zeit, Ort und Person 

--> Aussagen seien also nicht verallgemeinerbar 

Q:

Zufallsauswahl

A:

Jedes Untersuchungsobjekt hat die gleiche Wahrscheinlichkeit, in die Stichprobe aufgenommen zu werden

- man benötigt vollständige Liste aller Elemente einer Population 

- dann mit Zufallsverfahren (würfeln, losen etc.) Stichprobe ziehen

Q:

Einteilungsprinzipien (Studiendesign) 

A:

1. Daten -> Primär oder sekundär Daten


2. Zahl der Messzeitpunkte -> Querschnittsstudie, Langzeitstudie (Retrospektiv oder Prospektiv)


3. Art des Datenmaterials -> Qualitativ oder Quantitativ (siehe neue Karteikarte)


4. Zahl der UV und AV -> siehe andere Karteikarte


5. Ort der Studie -> Feldstudie (Externe Validität ist hier höher) oder Labor Untersuchung (Überhaupt Ergebnisse finden)


6.Ziele -> Populationsstudie, Hypothesenexploration, Hypothesenprüfung

Q:

Was ist Induktion?

A:

Vom Einzelfall auf die Allgemeinheit 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was gibt es allgemein bei der Ethik zu beachten ?

A:

- Ethikantrag ( ist zu stellen bei Patienten involviert sind oder medizinische Daten entnommen werden) 

- Anonymisieren -> Verändern von Personenbezogenen Daten 

-Pseudonymisieren -> Ersetzen des Namens und anderer Identifikationsmerkmale 


Q:

Was kennzeichnet die universellen Hypothesen?

A:

Bei Untersuchung von Gesamtheit aller Fälle kann verifiziert UND falsifiziert werden


Bei Untersuchung einzelner Fälle von Gesamtheit aller Fälle kann jedoch nur falsifiziert  werden

Q:

Was ist Theorie?

A:

Schlüssige Erklärung über Sachverhalte und Ursachen 

Deduktiv 

Quantitativ 

Q:

Erkenntnisgewinnung (bei Hypothesen)

A:

1. Autoritatives Glauben (Prinzip der Autorität)

2. Rationales Denken, (Prinzip der Vernunft, Deduktion)

3. Empirisches Beobachten (Prinzip der Erfahrung, Induktion)

4. Intuitives Fühlen (Prinzip der Intuition)

Q:

Ablauf der Literaturrecherche 1-10

A:

1.Definition der Fragestellung

2.Vorrecherche Unsystematisch

3.Brainstorming Suchbegriffe 

4.Systematisierung der Begriffe 

5.Bestimmung der Datenbanken (Psyndax, Medline, Psychinfo)

6.Durchführung der Einstiegsrecherche 

7.Verbesserung der Suchsyntax -> Bis genug Ergebnisse

8. Beschaffung der Literatur 

9.Sichtung der gefundenen Literatur 

10.Auweitung der Recherche 


Q:

Was sind Hypothesen grundsätzlich?

A:

Vermutete Antwort auf eine wissenschaftliche Fragestellung 

Anfang und Kern jeder wissenschaftlichen Arbeit 

Q:

Was ist Empirie?

A:

Induktion

Qualitativ 

beobachten gemessener Sachverhalte 

WissAr

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang WissAr an der BSP Business School Berlin - Campus Hamburg

Für deinen Studiengang WissAr an der BSP Business School Berlin - Campus Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten WissAr Kurse im gesamten StudySmarter Universum

WISO

Steinbeis-Hochschule

Zum Kurs
WiSt

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs
WISA

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
WiSo

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zum Kurs
Wiso

media Akademie - Hochschule Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden WissAr
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen WissAr