Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Welche Aussage ist in Hinblick auf die elementaren Merkmale des Staates nichtkorrekt?

 

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Fiskalpolitik ist Teil der…

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Zu den klassischen Beispielen sektoraler Wirtschaftspolitik zählen nicht...

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Ordnungspolitik ist gekennzeichnet durch folgende Aussagen:

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Womit befasst sich die Finanzpolitik?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Was sind im Finanzpolitischen Sinne keine unmittelbaren staatlichen Ausgaben?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Die Deutsche Bahn AG…

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Die Staatsquote ist…

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aktivitäten ist eine nicht-budgetäre Aktivität des Staates?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Im Stabilitäts- und Wachstumsgesetz von 1967 wird in §1 das sogenannte „gesamtwirtschaftliche Gleichgewicht“ beschrieben, wobei maßgeblich die gleichzeitige Verwirklichung der wirtschaftlichen Hauptziele des „magischen Vierecks“ ist. Diese Hauptziele sind:

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Die Regierung beschließt eine Erhöhung der Biersteuer. Welche der folgenden Aussagen ist in diesem Zusammenhang zutreffend?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen definiert den Grenznutzen eines Haushaltes?

Kommilitonen im Kurs Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen auf StudySmarter:

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Welche Aussage ist in Hinblick auf die elementaren Merkmale des Staates nichtkorrekt?

 

Staatliche Institutionen verfügen über deutlich höhere Finanzmittel als private Institutionen.

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Fiskalpolitik ist Teil der…

Konjunkturpolitik

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Zu den klassischen Beispielen sektoraler Wirtschaftspolitik zählen nicht...

die Wachstumspolitik

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Ordnungspolitik ist gekennzeichnet durch folgende Aussagen:

Alle Aussagen sind richtig

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Womit befasst sich die Finanzpolitik?

Mit den Wirkungen staatlicher Ausgaben und staatlicher Einnahmen

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Was sind im Finanzpolitischen Sinne keine unmittelbaren staatlichen Ausgaben?

  • Übernahme einer Bürgschaft durch die öffentliche Hand

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Die Deutsche Bahn AG…

  • … gehört zum Staat im weiteren Sinn, da sie ein öffentliches Unternehmen in privatrechtlicher Form ist

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Die Staatsquote ist…

  • … das Verhältnis von staatlichen Ausgaben zum Bruttoinlandsprodukt.

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Welche der folgenden Aktivitäten ist eine nicht-budgetäre Aktivität des Staates?

  • Räum-und Streupflicht für Hauseigentümer 

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Im Stabilitäts- und Wachstumsgesetz von 1967 wird in §1 das sogenannte „gesamtwirtschaftliche Gleichgewicht“ beschrieben, wobei maßgeblich die gleichzeitige Verwirklichung der wirtschaftlichen Hauptziele des „magischen Vierecks“ ist. Diese Hauptziele sind:

  • Preisniveaustabilität, außenwirtschaftliches Gleichgewicht, Wirtschaftswachstum, Vollbeschäftigung

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Die Regierung beschließt eine Erhöhung der Biersteuer. Welche der folgenden Aussagen ist in diesem Zusammenhang zutreffend?

Es handelt sich im finanzpolitischen Sinne um ein Beispiel für Prozesspolitik

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Welche der folgenden Aussagen definiert den Grenznutzen eines Haushaltes?

  • Nutzenzuwachs durch den Konsum einer zusätzlichen Einheit des Gutes X

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen zu sehen

Singup Image Singup Image

Finanzwirtschaft 1 an der

TU Ilmenau

Wirtschafts- und Währungspolitik an der

Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Wirtschaft und Recht an der

Fachhochschule Südwestfalen

Finanzwirtschaft an der

Hochschule Augsburg

Wirtschaft- und Finanzpolitik an der

Bremen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Wirtschafts- und Finanzpolitik an anderen Unis an

Zurück zur Bremen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der Bremen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login