Molekularbiologie an der Beuth Hochschule Für Technik | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Molekularbiologie an der Beuth Hochschule für Technik

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Molekularbiologie Kurs an der Beuth Hochschule für Technik zu.

TESTE DEIN WISSEN

Anabolismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufbau von
(komplexen) Substanzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Katabolismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abbau von (komplexen) Substanzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Photosynthese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

anabol, aufbauend

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Glycolyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

katabol, abbauend

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nukleotid

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=Nukleoside, nur Base und Zucker ohne Phosphatgruppe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Biosynthese von Nukleotiden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

>entstehen durch Neusynthese (de novo)

oder aus Abbauprodukten (salvage)


Zuckerphosphatanteil stammt immer von einem
aktiven Donor, dem PRPP (5-Phosphoribosyl-1-Pyrophosphat)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

de novo

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Purine und Pyrimidine aus einfachen
Bausteinen (Aminosäuren, NH4+, CO2) gebildet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

PRPP

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phospho- ribosyl- pyro- phosphat


wichtig für die spätere Synthese von z.B Trytophan und Histidin, NADH oder Riboflavin

>aus de novo

>aus Salvaging

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

UMP Synthese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

UMP>>UDP>>UTP (unter ADP verbrauch)>>CTP 

CTP= wichtig für RNA- Bildung


= aus zwei Pyrimidin-Ribonukleotid-Triphosphat

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Desoxynukleotide

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

>entstehen ausschließlich über Salvaging


Schritt 1 - Bildung von Ribonukleotid-di-phosphat aus
Ribonukleotid-tri- und –mono-phosphat:
NTP + NMP > 2 NDP


Schritt 2: Reduktion von Ribonukleotid-di-phosphaten:
NDP > dNDP

(N steht für ein beliebiges Nukleotid, d für "Desoxy-")


= 3 oder 4 Desoxynukleotide

dADP, dCTP, dGTP, dUTP (Sonder: dTTP)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Synthese von dTMP

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Methylierung von dUMP führt zu dTMP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Metabolismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stoffwechsel, genauer der Transport und die
Umsetzung von Substanzen in einem Organismus

Lösung ausblenden
  • 23630 Karteikarten
  • 899 Studierende
  • 14 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Molekularbiologie Kurs an der Beuth Hochschule für Technik - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Anabolismus

A:

Aufbau von
(komplexen) Substanzen

Q:

Katabolismus

A:

Abbau von (komplexen) Substanzen

Q:

Photosynthese

A:

anabol, aufbauend

Q:

Glycolyse

A:

katabol, abbauend

Q:

Nukleotid

A:

=Nukleoside, nur Base und Zucker ohne Phosphatgruppe

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Biosynthese von Nukleotiden

A:

>entstehen durch Neusynthese (de novo)

oder aus Abbauprodukten (salvage)


Zuckerphosphatanteil stammt immer von einem
aktiven Donor, dem PRPP (5-Phosphoribosyl-1-Pyrophosphat)

Q:

de novo

A:

Purine und Pyrimidine aus einfachen
Bausteinen (Aminosäuren, NH4+, CO2) gebildet

Q:

PRPP

A:

Phospho- ribosyl- pyro- phosphat


wichtig für die spätere Synthese von z.B Trytophan und Histidin, NADH oder Riboflavin

>aus de novo

>aus Salvaging

Q:

UMP Synthese

A:

UMP>>UDP>>UTP (unter ADP verbrauch)>>CTP 

CTP= wichtig für RNA- Bildung


= aus zwei Pyrimidin-Ribonukleotid-Triphosphat

Q:

Desoxynukleotide

A:

>entstehen ausschließlich über Salvaging


Schritt 1 - Bildung von Ribonukleotid-di-phosphat aus
Ribonukleotid-tri- und –mono-phosphat:
NTP + NMP > 2 NDP


Schritt 2: Reduktion von Ribonukleotid-di-phosphaten:
NDP > dNDP

(N steht für ein beliebiges Nukleotid, d für "Desoxy-")


= 3 oder 4 Desoxynukleotide

dADP, dCTP, dGTP, dUTP (Sonder: dTTP)

Q:

Synthese von dTMP

A:

Methylierung von dUMP führt zu dTMP

Q:

Metabolismus

A:

Stoffwechsel, genauer der Transport und die
Umsetzung von Substanzen in einem Organismus

Molekularbiologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Molekularbiologie an der Beuth Hochschule für Technik

Für deinen Studiengang Molekularbiologie an der Beuth Hochschule für Technik gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Molekularbiologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ZZM Molekularbiologie

Veterinärmedizinische Universität Wien

Zum Kurs
ZV Molekularbiologie

Universität Heidelberg

Zum Kurs
Molekularbiologie 1

Universität Tübingen

Zum Kurs
Mikro- & Molekularbiologie

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Molekularbiologie Eimer

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Molekularbiologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Molekularbiologie