Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik

Karteikarten und Zusammenfassungen für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik.

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Was sind Petri-Netze?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Wie viele Stellen einer Transition, die 4 Stellen als Vorbedingung hat, müssen mit einem Token besetzt sein, damit die Nachbedingung eintritt?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Was ist das ER-Modell?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

In welchen möglichen Kardinalitäten (Quantitäten) können Beziehungen in einem ER-Modell auftreten?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Was ist UML?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Welche Diagrammtypen gibt es in der UML?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Erläutern Sie die Begriffe "Konzept" und "Modell"!

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Was ist ein Graph?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Was ist ein Baum?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Wie wird ein Graph grafisch dargestellt?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Welche Diagramme stellt die Unified Modeling Language zur Verfügung und was bedeuten sie?

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Was ist ein Algorithmus?

Kommilitonen im Kurs Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Was sind Petri-Netze?
- wurden von Adam Petri in 60er/70er Jahren entwickelt - formale Sprache zur Modellierung und Ausführung von parallele laufenden Prozessen - Prozesse können gemeinsame Ressourcen verwenden, miteinander kommunizieren und hängen teilweise oder ganz voneinander ab --> Nebenläufigkeit

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Wie viele Stellen einer Transition, die 4 Stellen als Vorbedingung hat, müssen mit einem Token besetzt sein, damit die Nachbedingung eintritt?
Alle

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Was ist das ER-Modell?
- Entity-Relationship-Modell - von Chen 1976 entwickelt - Entitäten als zu modellierenden Informationseinheiten/Objekte - Beziehungen zur Modellierung von Beziehungen zwischen Entitäten - Attribute als Eigenschaften von Entitäten oder Beziehungen - Schlüsselattribute identifizieren eine Entität eindeutig

Computerarchitektur und Betriebssysteme

In welchen möglichen Kardinalitäten (Quantitäten) können Beziehungen in einem ER-Modell auftreten?
- 1:1 - 1 : n - n : m (n,m Element N)

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Was ist UML?
- Unified Modeling Language - von Boock, Rumbaugh, Jacobson 1994 entwickelt - Modellierungssprache aus überwiegend grafischen Elementen, die in verschiedenen Diagrammen verwendet werden - Grundlage für die programmtechnische Umsetzung von Systemen in der Entwicklung

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Welche Diagrammtypen gibt es in der UML?
- Anwendungsfalldiagramme - Klassendiagramme - Zustandsdiagramme - Sequenzdiagramme

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Erläutern Sie die Begriffe "Konzept" und "Modell"!
Konzept = eine vereinfachte Vorstellung darüber, wie ein bestimmter Ausschnitt der realen Welt aussehen soll bzw. wie er aussieht, wenn diese Vorstellung verwirklicht wird. Modell = eine vereinfachte Vorstellung darüber, wie ein bestimmter Ausschnitt der realen Welt tatsächlich beschaffen ist.

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Was ist ein Graph?
Ein (gerichteter) Graph G = (V, E) ist eine endliche nicht leere Menge V, zusammen mit einer Menge E = { (v1, v2) | v1, v2 Element von V} von Paaren von V. Jedes Element von V heißt Knoten, jedes Element von E heißt Kante.

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Was ist ein Baum?
Ein Baum ist ein gerichteter Graph ohne Zyklen mit einem ausgezeichneten Knoten, der Wurzel. Alle anderen Knoten haben jeweils genau einen Vorgänger. Knoten ohne Nachfolger heißen Blätter.

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Wie wird ein Graph grafisch dargestellt?
- Darstellung über Kreise als Knoten und Linien als Kanten - Kanten können benannt sein - bei gerichteten Graphen haben Kanten Richtungsangaben durch Pfeile - bei ungerichteten Graphen entfallen die Richtungsangaben - zwei gegenläufige gerichtete Kanten zw. zwei Knoten können zu einer ungerichteten Kante zusammengefasst werden

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Welche Diagramme stellt die Unified Modeling Language zur Verfügung und was bedeuten sie?
Anwendungsfalldiagramm: Es stellt die Beziehung zwischen Akteuren und Anwendungsfällen, d.h. das Systemverhalten aus der Sicht des Anwenders, dar. Klassendiagramm: Es stellt die Beziehungen zwischen den einzelnen Klassen des Systems dar. Es besteht aus einer Reihe von Klassen, die durch Assoziationen (bzw. Generalisierungen) miteinander verbunden sind. Zustandsdiagramm: Es stellt einen Ablauf als eine Reihe von Zuständen und eine Reihe von Übergängen zwischen diesen Zuständen dar. Sequenzdiagramm: Es modelliert den Nachrichtenaustausch zwischen Objekten. Der zeitliche Ablauf steht dabei im Vordergrund.

Computerarchitektur und Betriebssysteme

Was ist ein Algorithmus?
Ein Algorithmus ist ein allgemeines (eindeutiges) Verfahren zur Lösung einer Klasse gleichartiger Probleme, gegeben durch einen aus endlich vielen elementaren Anweisungen bestehenden Text.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Beuth Hochschule für Technik Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Computerarchitektur und Betriebssysteme an der Beuth Hochschule für Technik oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login