Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik.

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

8. Beschreiben Sie kurz wie in einem Venlo-Gewächshaus niederländischer Produktion die Lüftungsklappen standardmäßig angeordnet sind.

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

10. Welche konstruktiven Verbesserungen werden an modernen Venlo-Gewächshäusern vorgenommen, um die Lichtdurchlässigkeit der Gewächshaushülle zu erhöhen?

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

11. Nennen Sie die Gründe, die dazu geführt haben, dass Gewächshäuser vom Typ Venlo vor allem in der Produktion von gartenbaulichen Produkten Verwendung finden.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

12. Beschreiben Sie beide Möglichkeiten, wie bei Cabrio-Gewächshäusern mit fester Eindeckung auf der Basis von Venlo-Gewächshaustypen das Dach geöffnet wird.

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

13. Welche Vor- und Nachteile weist eine Einzelhausaufstellung bei der Anordnung von Gewächshäusern auf?

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

14. Welche Vor- und Nachteile weist die Blockbauweise bei der Anordnung von Gewächshäusern auf?

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

16. Welche Kriterien werden zur Bewertung der Gebrauchseigenschaften von Folienhäusern herangezogen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

17. Welche verbesserten konstruktiven Eigenschaften weisen Foliengewächshäuser gegenüber einfachen Folientunneln auf?

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

18. Welche Konstruktionsmerkmale sollte ein Foliengewächshaus aufweisen, um die Klimatisierung im Sommer optimal gestalten zu können?

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

19. Welche Systeme der freien Lüftung werden bei der Konstruktion von Folienhäusern eingesetzt?

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

20. Welche Eigenschaften von Foliengewächshäusern haben dazu geführt, dass sie mittlerweile mit Gewächshäusern mit fester Eindeckung hinsichtlich ihres Gebrauchswertes konkurrieren können?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

7. Welche Konstruktionsmerkmale weist die Dachausgestaltung und Dachverglasung eines niederländischen Venlo-Gewächshauses auf?

Kommilitonen im Kurs Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik auf StudySmarter:

Biosystemtechnik Fragenkatalog

8. Beschreiben Sie kurz wie in einem Venlo-Gewächshaus niederländischer Produktion die Lüftungsklappen standardmäßig angeordnet sind.

  • Die Firstpfette trägt die Aluminiumsprossen und bildet das „Gelenk“ für die oben angeschlagenen Firstlüftungsklappen
  • 3 Scheiben breite Lüftungsklappen mit halber Scheibenlänge, welche über Schiebmechanik geöffnet werden
  • Pro Binderfeld immer nur eine Lüftungsklappe
    • Lüftungsklappen von Binderfeld zu Binderfeld wechselseitig angebracht
  • Betätigung der Lüftung mittels Zug oder Schubstangen
  • Üblich liegt eine feste Scheibe zwischen zwei benachbarten gegenüberliegenden Lüftungsklappen einer GWH-Kappe aus Statikgründen


  • Variation möglich
    • heute meist bis zu 5 Scheiben
    • neue Lüftungskonzepze ohne feste Scheiben oder Überschneidungen

Biosystemtechnik Fragenkatalog

10. Welche konstruktiven Verbesserungen werden an modernen Venlo-Gewächshäusern vorgenommen, um die Lichtdurchlässigkeit der Gewächshaushülle zu erhöhen?

SonnenGWH "Zonkas"

  • veränderte Unterkonstruktion
    • Rinne und Gitterbinderverlaufen in Längsrichtung und nicht quer
    • Querverstrebungen kaum Schattenwurf (im VGl mit Gitterbinder)
    • Energieschrime werden in Längsrichtung zugezogen

"Superglas Haus"

  • Energieschirm quer
  • schmale Gitterbinder in Längsrichtung, aber Rahmenstiele in querlaufenden Streifenfundamenten
  • Kappenbreite auf 4m erhöht
  • Einscheibensicherheitsglas mit Maßen 2,4x2,57
  • Antireflexionsbeschichtung
  • Lüftung: einseitge Dachlüftung mit 1m Scheibenlänge und Antrieb mittels Pneumatik über Einzelzylinder


Greentex

  • Scheibenmaß 1,67x2,16, 4mm Glasdicke
  • mit Binderabstand von 5m
  • somit nur noch 3 Scheiben benötigt


  • Schmalere Rinnen und Sprossen
  • größere Scheiben
  • Reduktion von Stahl und Aluminiumbauteilen

Biosystemtechnik Fragenkatalog

11. Nennen Sie die Gründe, die dazu geführt haben, dass Gewächshäuser vom Typ Venlo vor allem in der Produktion von gartenbaulichen Produkten Verwendung finden.

➢ Kostengünstiger als Breitschiffgewächshäuser → nicht so aufwendig

➢ Mehr Licht: ca. 10% mehr als Breitschiff →weniger Bauteile am Dach

➢ Es wird weniger Stahl verbaut

Biosystemtechnik Fragenkatalog

12. Beschreiben Sie beide Möglichkeiten, wie bei Cabrio-Gewächshäusern mit fester Eindeckung auf der Basis von Venlo-Gewächshaustypen das Dach geöffnet wird.

Schiebelüftung:

  • Dachseiten einer Kappe sind mit einem Scharnier im First verbunden und auf einer Seite an der Rinne mit einem weiteren Scharnier gelagert
  • Andere Scheibe sitzt auf Schubstange
  • diese wird in Richtung des Rinnengelenks verschoben und somit schieben sich die Dachseiten aufeinander zu


Aufstelllüftung

  • jeweilige Dachseiten einer Kappe werden über Gelenke an den Traufen senkrecht hochgestellt
  • durch je eine Zahnstange, die von der gleichen Welle angetrieben möglich (beide Dachseiten gleichzeitig Aufstellbar)
  • Im vollgeöffneten Zustand nahezu senkrecht
  • Geschlossen liegen Scheiben auf U-förmigen Firstprofil auf
  • Vorteil ggü. der anderen: GWH-Öffnung bei Niederschlag möglich indem eine Dachseite tiefer abgesenkt wird als die andere und somit seitlich windabgewandter Lüftungsspalt zur Verfügung steht

Biosystemtechnik Fragenkatalog

13. Welche Vor- und Nachteile weist eine Einzelhausaufstellung bei der Anordnung von Gewächshäusern auf?

Vorteile:

  • bei niedrigem Sonnenstand gelangt mehr Einstrahlung ins GWH und auf die Kulturen (wichtig in Nordeuropa und vor allem im Winter)
  • Schnee kann in schneereichen Gebieten besser abrutschen
  •  bessere Belüftung durch Seitenlüftungen insbesondere in windarmen Gebieten


Nachteile:

  • höherer Wärmebedarf
  • höherer Bau- und Materialaufwand
  • schlechtere Flächenauslastung

Biosystemtechnik Fragenkatalog

14. Welche Vor- und Nachteile weist die Blockbauweise bei der Anordnung von Gewächshäusern auf?

Vorteile:

  • günstigeres Hüllflächen- zu Grundflächenverhältnis
  •  kostengünstiger zu erstellen (geringere Investition in Flächen sowie Bau- und Materialaufwand)
  • es lassen sich größere Kulturflächeneinheiten mit annähernd gleichen klimatischen Eigenschaften bilden 

Nachteile:

  • schlechtere Belüftung
  •  Schneegefährdung in schneereichen Gebieten im Traufenbereich,
  • geringere Einstrahlung durch gegenseitigen Schattenwurf 

Biosystemtechnik Fragenkatalog

16. Welche Kriterien werden zur Bewertung der Gebrauchseigenschaften von Folienhäusern herangezogen?

  1. die Bauform (zum Beispiel gerade Stehwände als Voraussetzung für Blockbauweise und ungehindertes Arbeiten in Nähe der Stehwände)
  2. Standsicherheit der Konstruktion
  3. Eigenschaften des Eindeckungsmaterials
  4. Größe und Wirkung der Lüftungsflächen
  5. Volumen des Gewächshauses (je größer das Volumen, umso besser lässt sich ein Gewächshaus im Sommer klimatisieren) 
  6. das Verhältnis des Preises zur geforderten Leistung des Gewächshauses

Biosystemtechnik Fragenkatalog

17. Welche verbesserten konstruktiven Eigenschaften weisen Foliengewächshäuser gegenüber einfachen Folientunneln auf?

  •  Weniger schattenwerfende Konstruktionsmerkmale im Dach
  • Prüffähigere Statik
  • Vielfalt in ausreichend großer Lüftungsflächen
  • Breite Folienauswahl als Eindeckungsmaterial mit definierten Eigenschaften
  • größeres GWH-Volumen (Vorteilhaft bei Klimaführung und Einstrahlung im Sommer)
  • Rinnen im Traufenbereich zum Sammeln von Regenwasser möglich

Biosystemtechnik Fragenkatalog

18. Welche Konstruktionsmerkmale sollte ein Foliengewächshaus aufweisen, um die Klimatisierung im Sommer optimal gestalten zu können?

  • offene Lüftungsfläche von mind. 25% der Grundfläche des GWH
  • größere Lüftungsflächen verbessern Luftaustausch
    • Pflanzebauliche Anforderungen bestimmend für Größe
  • Größe des GWH-Luftvolumens

Biosystemtechnik Fragenkatalog

19. Welche Systeme der freien Lüftung werden bei der Konstruktion von Folienhäusern eingesetzt?

  • Giebel-, Seiten- bzw. Stehwandlüftungen und Firstlüftungen in Abhängigkeit von der Konstruktion.
  •  Seitwärtige Rollfenster aus Plastikfolien
    • praktisch, wirtschaftlich, Leistungsfährig mit Dachlüftung zusammen
  • Seitwärtige Fallbeillüftung
    • für freistehende GWHs ohne Dachlüftung
  • Dachlüftungen
    • Verwendbar nur bei aufgeblasener Doppelfolie
    • Antrieb über Zahnstangen
    • Sehr leistungsfähiger Luftaustausch

Biosystemtechnik Fragenkatalog

20. Welche Eigenschaften von Foliengewächshäusern haben dazu geführt, dass sie mittlerweile mit Gewächshäusern mit fester Eindeckung hinsichtlich ihres Gebrauchswertes konkurrieren können?

  • kostengünstiger
  • viele Mängel überwunden
    • Haltbarkeit der FOlieneindekcung
    • Stabilität der Konstruktion
    • ausreichende Lüftungsflächen
  • stehwandhöhen bis fünf Meter und somit ausreichend großes GWH-Volumen (für Klimaführung im Sommer bedeutend)
  • Entwicklung großflächiger Lüftungssysteme
  • Lüftungssysteme bei denen großteil des Daches geöffnet werden kann durch Folie noch effektiver gestaltbar
  • unterschiedliche Eindeckungsmaterialien je nach Nutzungsanforderung möglich

Biosystemtechnik Fragenkatalog

7. Welche Konstruktionsmerkmale weist die Dachausgestaltung und Dachverglasung eines niederländischen Venlo-Gewächshauses auf?

  • Dachausgestaltung mit zwei aneinander gestellten
    Scheiben mit einem Dachneigungswinkel von 24° erlaubt ein weitgehend
    pfettenfreies Dach.
  • Nur Firstpfette ( bildet Gelenk für Firstlüftungsklappen)und unten an der Rinne
    • Gewährleistet Steigerung des Lichteinfalls von ca. 10% im Vgl zu BGWH
  • Scheiben in fliegender Verglasung verlegt (Sprosse montiert, Scheibe eingelegt, Sprosse, Scheibe)
    • Problem bei Austausch einzelner Scheiben, da diese nicht einzeln heraushebbar sind
  • Zwei getrennte Rinnenabflussysteme wegen Niederländischer Vorschrift über getrennte Abfuhr von Niederschlag und Kondenswasser (Zink/PSM Rückstände)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Beuth Hochschule für Technik Übersichtsseite

Baumschule Grundlagen

Botanik Vertiefung

Systematik Tracheophyta

Spezielle Ökophysiologie

Zierpflanzenbau8

Botanik Vertiefung 2

Technik Fragenkatalog

Phytomedizin I

Zierpflanzenbau Fragenkatalog

Obstbau

Botanik 1

Phytohormone

Fragenkatalog RZF an der

Medizinische Universität Innsbruck

Biosystemtechnik an der

Leibniz Universität Hannover

EM Fragenkatalog an der

Westfälische Hochschule

EFT Fragenkatalog an der

TU Kaiserslautern

Fragenkatalog an der

Universität Stuttgart

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Biosystemtechnik Fragenkatalog an anderen Unis an

Zurück zur Beuth Hochschule für Technik Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biosystemtechnik Fragenkatalog an der Beuth Hochschule für Technik oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards