Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Was bedeutet Big Data?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Was muss ein Prozess beinhalten, dass er als Geschäftsprozess durchgehen kann?
(Eigentlich: Anforderungen an Prozesse, Fragestellung wörtlich aus Vorlesung übernommen)

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Was bedeutet WAN?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Nenne die 5 Big-Data Merkmale!

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Nenne Beispiele für klassische Anwendungssysteme

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Ist Microsoft Word ein Anwendungssystem?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Welchen Wert haben die Daten, die in einem Anwendungssystem vorhanden sind?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Wie kann man analoge Maschinen digitalisieren?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Was sind intermediäre Netzwerkkomponenten? Welche gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Was bedeutet LAN?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Was ist ein Bestandskunde?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Wofür steht XaaS?

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main auf StudySmarter:

Einführung in die Informatik

Was bedeutet Big Data?
Big Data bezeichnet Datenmengen, welche zum Beispiel zu groß, zu komplex, zu schnelllebig oder zu unstrukturiert sind, um sie mit traditionellen Auswertetechniken zu bewältigen.

Einführung in die Informatik

Was muss ein Prozess beinhalten, dass er als Geschäftsprozess durchgehen kann?
(Eigentlich: Anforderungen an Prozesse, Fragestellung wörtlich aus Vorlesung übernommen)
-Bestimmung von Input und Output (Wo geht’s los? Wo endet es? Was geht rein, was geht raus?)
- Definition von Schnittstellen: Prozesse finden Anwendungssystem übergreifend statt
- Bestimmung von notwendigen Ressourcen —> welche Mitarbeiter werden benötigt (z.B. Softwareenwickler)
- Darlegung der Verantwortlichkeiten und Rollen (Kontrollen, Wer ist an Fehlern schuld?)
- Risiken und Chancen → Wenn Prozess Risiken beinhaltet, müsse diese identifiziert werden → dann kann man in einem automatisierten Prozess sagen, dass man z.B. nach rechts geht in der Prozessabfolge, wenn ein Fehler vorliegt oder nach links, wenn soweit alles stimmt -> Verzweigungen im Prozess
- Prozessüberwachung durch Indikatoren/Kennzahlen, Ereignisse (Zeit, Temperatur, Stückzahl) —> Die einzelnen heruntergebrochenen Teilschritte eines Prozesses müssen messbar sein (Im Vergleich zum normalen Arbeitsablauf muss die Entwicklung und der Fortschritt des Prozesses überwachbar sein)
-Ständige Verbesserung der Prozesse und Umsetzung von Änderungen bei Bedarf

Einführung in die Informatik

Was bedeutet WAN?

WAN ist die Abkürzung für Wide Area Network.

Einführung in die Informatik

Nenne die 5 Big-Data Merkmale!
Die 5V‘s von Bigdata sind:
Volume, Velocity, Variety, Veracity, Value.

Volume:
Meint die Größe der untersuchten Daten, liegt bei Bigdata im Tera-/Yottabyte Bereich.

Velocity:
Meint die Geschwindigkeit der Datengenerierung, das Ziel ist dabei, diese in Echtzeit zu erreichen, ist aktuell noch nicht möglich.

Variety:
Meint die Vielfältigkeit der Datenquellen sowie, dass die Daten Semi- bzw. unstrukturiert sind.

Veracity:
Meint die Datenechtheit, was bei der großen Menge der Daten durchaus zu einem Problem werden kann.

Value:
Meint den Wert der generierten Daten-Assets.

Einführung in die Informatik

Nenne Beispiele für klassische Anwendungssysteme

Klassische Anwendungssysteme sind beispielsweise Software für Rechnungswesen (Buchhaltung, Kostenrechnung etc.), Personalwesen, Logistik, Verkauf/Vertrieb/Marketing.

Einführung in die Informatik

Ist Microsoft Word ein Anwendungssystem?

Nein, da es nur lokal auf einem Client ausgeführt wird.

Einführung in die Informatik

Welchen Wert haben die Daten, die in einem Anwendungssystem vorhanden sind?

Die Daten sind erstmal nur Rohdaten, die nur durch Ordnung und Strukturierung nutzbar gemacht werden können. 

Einführung in die Informatik

Wie kann man analoge Maschinen digitalisieren?

Analoge Maschinen kann man digitalisieren, in dem man:

- digitale Schnittstellen nachrüstet (Scanner, Sensor)

- ein digitales Abbild (digital twin) erstellt

- KI-Robotor

- Betriebsdatenerfassung

Einführung in die Informatik

Was sind intermediäre Netzwerkkomponenten? Welche gibt es?
Intermediäre Netzwerktechnikkomponenten sind die Zwischengeräte im Netzwerk.
Dazu zählen: Hub, Switch, Router, Firewalls, WLAN, Kabel

Einführung in die Informatik

Was bedeutet LAN?

LAN ist die Abkürzung für Local Area Network.

Einführung in die Informatik

Was ist ein Bestandskunde?

Ein Bestandskunde ist jemand, der ein Angebot anfordert, aber schonmal den Status Kunden inne hatte.

Einführung in die Informatik

Wofür steht XaaS?
XaaS steht für alle „Doppel-a-Akronyme“ des Cloud-Computings.
 
Synonyme für XaaS sind AaaS (Anything as a Service) und EaaS (Everything as a Service)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Berufsakademie Rhein-Main Übersichtsseite

Winformatics by myself

Marketing und Kommunikation

General Management

Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der

Hochschule Wismar

Einführung Informatik an der

FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Einführung in die Informatik Teil 1 an der

Hochschule Mittweida

Einführung in die Informatik (EIDI) an der

TU München

Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der

Universität Potsdam

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Einführung in die Informatik an anderen Unis an

Zurück zur Berufsakademie Rhein-Main Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die Informatik an der Berufsakademie Rhein-Main oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards