Innovation an der Bergische Universität Wuppertal

Karteikarten und Zusammenfassungen für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Innovation an der Bergische Universität Wuppertal.

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Definition: Innovation

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Definition Innovationsmanagement

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Welcher Ansatz hat agile Projekt und Prozessmanagement-Modelle? Welche Ziele verfolgt agie Projektmanagement?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Scrum versucht, die Komplexität von Projekte durch drei Prinzipien zu reduzieren. Nennen Sie diese Prinzipien.

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Welche Key Lessons kann man aus dem Scrum ziehen ?

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Beschreiben Sie eine Open Innovation (Methode und Instrumente)

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Was versteht man unter Lead User?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Welche Technologiearten gibt es? Klassifizieren Sie diese anhand der Funktion bzw. Einsatzgebiet. 

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Differenzieren Sie die Technologien-arten anhand der Lebenszyklus-Phase

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Definition: Technologiemanagement

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Welche Ziele verfolgt das technologiemanagement?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Was versteht man unter Technologiestrategie?

Kommilitonen im Kurs Innovation an der Bergische Universität Wuppertal. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal auf StudySmarter:

Innovation

Definition: Innovation
 sind die Durchsetzung neuer technischer, organisatorischer oder
marktorientierter Lösungen und nicht allein ihre Erfindung.

Innovation

Definition Innovationsmanagement
... ist die systematische Planung, Steuerung und Kontrolle von
Innovationen.

Innovation

Welcher Ansatz hat agile Projekt und Prozessmanagement-Modelle? Welche Ziele verfolgt agie Projektmanagement?
  • den Ansatz von SCRUM ist empirisch, inkrementell und iterativ.  Er beruht auf der Ansicht, dass die meisten Entwicklungsprojekte zu komplex sind, um durchgängig planbar zu sein
  • Ziele: 
    • Prognosesicherheit optimieren, Risiken verringern
    • höhere Reaktionsfähigkeit, kürzere "Time to Market"
    • bessere Zusammenarbeit: Vertrieb, Einkauf, Fertigung

Innovation

Scrum versucht, die Komplexität von Projekte durch drei Prinzipien zu reduzieren. Nennen Sie diese Prinzipien.
  • Transparenz
  • wesentliche Aspekte müssen für die Verantwortlichen sichtbar sein. Anforderung: Aspekte müssen nach eine gemeinsamen Standard definiert werden: 
  • gemeinsame Prozesssprache
  • gemeinsames Verständnis von "Done"
  • Überprüfung: Regelmäßiger Soll.Ist. Vergleich 
  • Anpassung: bei Abweichungen muss der Prozess/ das Material so schnell wie möglich angepasst werden, um weitere Abweichungen zu minimieren.  

Innovation

Welche Key Lessons kann man aus dem Scrum ziehen ?
  • Fokus liegt auf Ergebnissen, nicht auf Dokumentationen 
  • Kürzere Prozesse durch Sprints
  • Kundenintegration /Feedback-Schleifen 

Innovation

Beschreiben Sie eine Open Innovation (Methode und Instrumente)
  • Integration Dritter i.d. R. am Anfang oder am Ende des Innovationsprozesses
  • Das Internet erweitert die Möglichkeiten und eine Senkung der Transaktionskosten
  • Basis bilden offene und informale Netzwerk-und Koordinationsmechanismen 
  • Klassifizierungsmöglichkeiten: 
    • Informationsart
    • Identifikation externer Akteure 

Innovation

Was versteht man unter Lead User?
Kunden, deren Bedürfnisse repräsentativ für einen großen Markt sind, die aber früher und stärker auftreten als bei anderen Kunden.

Lead User haben oft selbst versucht, Produkte des Unternehmens zu verbessern oder eigene Lösungen zu entwickeln.

Lead User können aus ganz anderen Branchen oder Marktsegmenten kommen als die bisherigen Kunden

Die Kooperationsbereitschaft von Lead-Usern ist um so höher, je mehr sie von der Realisierung der Innovation profitieren 

Innovation

Welche Technologiearten gibt es? Klassifizieren Sie diese anhand der Funktion bzw. Einsatzgebiet. 
  • Produkt-Technologie: Erfüllung Aufgabenstellung eines Endprodukts
  • Produktions-/Prozess-Technologie: Einsatz bei der Herstellung von Produkten 
  • Material-Technologie: Fokus liegt auf der Entwicklung neuer Materialen 

Innovation

Differenzieren Sie die Technologien-arten anhand der Lebenszyklus-Phase
SMT (SchrittmacherTechnologie): neuen entstehende Technologie, Weiterentwicklungspotenzial, vage definierten Anwendungsfeldern
ST (Schlüsseltechnologie) Zunehmend am Markt eingesetzt, aber noch eher neue Technologie mit Weiterentwicklungspotenzial
BT (Basis Technologie): Von allen am Markt beherrschte, ausgereifte Technologie

NT (neue Technologie): gefundene Ziel Mittel-Wirkungskette; VT (verbesserte Technologie) Auf bekannter Ziel Mittel Wirkungskette aufbauende Technologie mit marginalen Leistungszuwächen.
Verdrängte Technologie sind Technologie, die  nicht mehr/kaum mehr am Markt eingesetzte werden.

Innovation

Definition: Technologiemanagement
Technologiemanagement ist das Management von technologischen Wissen. Es befasst sich mit der Aufrechterhaltung der technologischen Wettbewerbsfähigkeit.

Innovation

Welche Ziele verfolgt das technologiemanagement?
  • langfristige Unternehmenssicherung 
  • Optimierung des Technologieportfolios
  • nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit 

Innovation

Was versteht man unter Technologiestrategie?
  • Festlegung von Zielen hinsichtlich des Technologie-Einsatzes und wie diese erreicht werden können. 
  • Gibt Auskunft über:
    • Welche Technologien 
    • zu welchen Zweck eingesetzt werden 
    • welches Leistungsniveau erreicht werden soll
    • zu welchem Zeitpunkt der Einsatz erfolgt 
    • woher die Technologie bezogen wird 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal zu sehen

Singup Image Singup Image

Integration an der

Universidad del Zulia

Innovationsmanagement an der

Fachhochschule Burgenland

Innovationsmanagement an der

MCI-Management Center Innsbruck

Innovationsmanagement an der

Fachhochschule Burgenland

Motivation an der

IUBH Internationale Hochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Innovation an anderen Unis an

Zurück zur Bergische Universität Wuppertal Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Innovation an der Bergische Universität Wuppertal oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login