Baustofflehre an der Bergische Universität Wuppertal | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Baustofflehre an der Bergische Universität Wuppertal

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Baustofflehre Kurs an der Bergische Universität Wuppertal zu.

TESTE DEIN WISSEN
Definition vom Thermischen Verhalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Transport von Wärme im Baustoff (Wärmedämmung)
-Arten der Wärmeübertragung 
-Behaglichkeitsempfinden
-Reaktion von Baustoffen auf Temperaturänderungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie heißen die Feuchtearten im Bauwesen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Wasserdampf (gasförmig)
- Wasser nicht drückend
- Wasser drückend (Grundwasser)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Feuchtegehalt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Feuchtegehalt wird durch trocknen im Ofen bei 105 °C bestimmt. Trocknen erfolgt bis keine Massenänderung mehr gemessen wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition des Hygrischen Verhaltens?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-alles um Wasser
-Verhalten ggü. Wasserdampf und flüssigem Wasser
-Arten des Transports von Feuchte im Baustoff (Porosität)
-Reaktion von Baustoffen auf Feuchteänderungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die verschiedenen Porenarten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Haufwerksporen:
- (Lücke zwischen den Steinen)
- zusammenhängend 
- Wasser-durchlässig

Geschlossene Poren:
- (kleine geschlossene Poren im Stein)
- nicht- zusammenhängend 
- Wasser-UNdurchlässig

Offene Kapillarporen:
- (miteinander verbundene Porenkanäle)
- zusammenhängend (kleine, verbundene) Poren
- Wasserdampf-durchlässig, bedingt Wasserdurchlässig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Feuchtegehalt in % bestimmen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Feuchtegehalt in %:

Masse mit Wasser - trocken Masse   x 100 = Wassergehalt     x 100
                    trocken Masse                                     trocken Masse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Osmose?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Gehört zu den Mechanismen des Feuchtegehaltes
- Flüssiges Wassertransport durch Poren
- Hindurch dringen von Flüssigkeiten durch eine durchlässige, feinporige Scheidewand in einer gleichartige, aber stärker konzentrierte Lösung (SalzGleichgewicht)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die verschiedene Dichte-Arten eines Baustoffes und deren zugehörige Porosität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schüttdichte:
- gesamtes Volumen
- Masse pro Volumen, eines Gemenges aus einem körnigen Feststoff (Pulver, Granulate)

Rohdichte:
- Volumen des Korns
- Dichte eines porösen Festkörpers basierend auf dem Volumen einschließlich der Porenräume (poröse Festkörper)

Reindichte:
- Volumen des porenfrei zerkleinerten Stoffes
- absolute oder wahre Dichte 
- Dichte des stofflichen Teils in beliebigem Aggregatzustand (ohne das Volumen evtl. enthaltener Hohlräume)

Je größer das Volumen, desto kleiner die Dichte 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Diffusion?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-gehört zu den Mechanismen des Feuchtegehaltes
- Luftfeuchte/Wasserdampf Transport durch Poren
- Passiver Prozess der gleichen Teilchenverteilung (Tee im Wasser)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Kapillare Wasseraufnahme?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- gehört zu den Mechanismen des Feuchtegehaltes
- sie beschreibt das Aufsaugen der Feuchte
- flüssiges Wasser Transport durch Poren
- Wasseraufnahme durch die Poren
- je kleinere Kapillarporen, desto größer die Kapillare Steighöhe 
- Horizontalsperre hindert Bodenfeuchtigkeit daran Kapillar aufzusteigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Mechanisches Verhalten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-(alles um Belastungen, Temperatur, Feuchteänderungen)
-Reaktion auf äußere Belastungen
-Reaktion auf Temperatur und Feuchteänderungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Wasserdampfdiffusion?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Wasserdampfdiffusion beschreibt den Durchgang von Feuchtigkeit durch ein Bauteil in Form von Wasserdampf
Lösung ausblenden
  • 188755 Karteikarten
  • 1846 Studierende
  • 111 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Baustofflehre Kurs an der Bergische Universität Wuppertal - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Definition vom Thermischen Verhalten?

A:
-Transport von Wärme im Baustoff (Wärmedämmung)
-Arten der Wärmeübertragung 
-Behaglichkeitsempfinden
-Reaktion von Baustoffen auf Temperaturänderungen

Q:
Wie heißen die Feuchtearten im Bauwesen?
A:
- Wasserdampf (gasförmig)
- Wasser nicht drückend
- Wasser drückend (Grundwasser)

Q:
Definition Feuchtegehalt?
A:
Der Feuchtegehalt wird durch trocknen im Ofen bei 105 °C bestimmt. Trocknen erfolgt bis keine Massenänderung mehr gemessen wird.
Q:
Definition des Hygrischen Verhaltens?

A:
-alles um Wasser
-Verhalten ggü. Wasserdampf und flüssigem Wasser
-Arten des Transports von Feuchte im Baustoff (Porosität)
-Reaktion von Baustoffen auf Feuchteänderungen
Q:
Nenne die verschiedenen Porenarten?
A:
Haufwerksporen:
- (Lücke zwischen den Steinen)
- zusammenhängend 
- Wasser-durchlässig

Geschlossene Poren:
- (kleine geschlossene Poren im Stein)
- nicht- zusammenhängend 
- Wasser-UNdurchlässig

Offene Kapillarporen:
- (miteinander verbundene Porenkanäle)
- zusammenhängend (kleine, verbundene) Poren
- Wasserdampf-durchlässig, bedingt Wasserdurchlässig

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Feuchtegehalt in % bestimmen?
A:
Feuchtegehalt in %:

Masse mit Wasser - trocken Masse   x 100 = Wassergehalt     x 100
                    trocken Masse                                     trocken Masse
Q:
Was ist die Osmose?

A:
- Gehört zu den Mechanismen des Feuchtegehaltes
- Flüssiges Wassertransport durch Poren
- Hindurch dringen von Flüssigkeiten durch eine durchlässige, feinporige Scheidewand in einer gleichartige, aber stärker konzentrierte Lösung (SalzGleichgewicht)
Q:
Nenne die verschiedene Dichte-Arten eines Baustoffes und deren zugehörige Porosität
A:
Schüttdichte:
- gesamtes Volumen
- Masse pro Volumen, eines Gemenges aus einem körnigen Feststoff (Pulver, Granulate)

Rohdichte:
- Volumen des Korns
- Dichte eines porösen Festkörpers basierend auf dem Volumen einschließlich der Porenräume (poröse Festkörper)

Reindichte:
- Volumen des porenfrei zerkleinerten Stoffes
- absolute oder wahre Dichte 
- Dichte des stofflichen Teils in beliebigem Aggregatzustand (ohne das Volumen evtl. enthaltener Hohlräume)

Je größer das Volumen, desto kleiner die Dichte 
Q:
Was ist eine Diffusion?
A:
-gehört zu den Mechanismen des Feuchtegehaltes
- Luftfeuchte/Wasserdampf Transport durch Poren
- Passiver Prozess der gleichen Teilchenverteilung (Tee im Wasser)
Q:
Was ist die Kapillare Wasseraufnahme?
A:
- gehört zu den Mechanismen des Feuchtegehaltes
- sie beschreibt das Aufsaugen der Feuchte
- flüssiges Wasser Transport durch Poren
- Wasseraufnahme durch die Poren
- je kleinere Kapillarporen, desto größer die Kapillare Steighöhe 
- Horizontalsperre hindert Bodenfeuchtigkeit daran Kapillar aufzusteigen
Q:
Definition Mechanisches Verhalten?
A:
-(alles um Belastungen, Temperatur, Feuchteänderungen)
-Reaktion auf äußere Belastungen
-Reaktion auf Temperatur und Feuchteänderungen
Q:
Was ist die Wasserdampfdiffusion?
A:
Die Wasserdampfdiffusion beschreibt den Durchgang von Feuchtigkeit durch ein Bauteil in Form von Wasserdampf
Baustofflehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Baustofflehre an der Bergische Universität Wuppertal

Für deinen Studiengang Baustofflehre an der Bergische Universität Wuppertal gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Baustofflehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

baustofflehre 2

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Zum Kurs
Baustofflehre-/chemie

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Zum Kurs
Baustofflehre I

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs
Material-/Baustofflehre

Hochschule Düsseldorf

Zum Kurs
Baustofflehre II

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Baustofflehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Baustofflehre