Psychologie an der Alice Salomon Hochschule Berlin | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Psychologie an der Alice Salomon Hochschule Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychologie Kurs an der Alice Salomon Hochschule Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist Psychologie ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kommt aus dem Griechischen und heißt wörtlich „Seelenkunde“.
• Ist die Wissenschaft vom menschlichen Denken, Fühlen und Verhalten.
• In der Psychologie werden mentale Prozesse, Erleben und Verhalten
von Individuen und Gruppen wissenschaftlich untersucht.
• Ziel der psychologischen Forschung ist es, Verhalten und Erleben zu
beschreiben, zu erklären, vorherzusagen und zu kontrollieren.
• Ziel der angewandten Psychologie ist es darüber hinaus, die
Lebensqualität des Menschen zu verbessern.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die biologische Perspektive 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ansatz der Verhalten mit Blick auf Gehirn, Gene, Physiologie erklärt.
• Wird uns insbesondere bei den Themen Wahrnehmung, Lernen und
Intelligenz begegnen
- historischer Hintergrund: Jäger und Sammler 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Psychologie (II) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Wesen des Menschen? 

- es werden sowohl die Prozesse innerhalb eines Individuums als auch die Kräfte in seiner
physischen und sozialen Umwelt betrachtet.
- definieren Psychologie formal als die wissenschaftliche
Untersuchung des Verhaltens von Individuen und ihrer kognitiven Prozesse 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Psychodynamische Perspektive 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Betrachtet und versteht Verhalten auf der Grundlage vergangener
Erfahrungen sowie emotionaler und motivationaler Kräfte.
• Wird uns insbesondere bei den Themen Selbst und Motivation begegnen
und hat großen Einfluss im Bereich des Verstehens, Erkennens und
Behandelns psychischer Störungen
- Bedürfnisse wie Akzeptanz werden untersucht 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was kann die wissenschafltiche Psychologie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alltagspsychologie vs. wissenschaftliche Psychologie
• Was ist der Unterschied?
• Die Psychologie ist KEINE deterministische Wissenschaft:
das heißt:
• Sie kann keine individuellen Vorhersagen machen.
• Psycholog*innen rechnen mit Wahrscheinlichkeiten.
• Grundlage aller Erkenntnis und Theorie sind Beobachtungen
(= Verhaltensdaten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die behavioristische Perspektive 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hier liegen die Ursprünge der wissenschaftlichen Psychologie in den USA.
• Hinterließ der Psychologie bis heute ein großes Erbe, insbesondere im Bereich
Lernen, Erziehung, Verhaltenstherapie und seiner Betonung genauer,
experimenteller Forschungsmethoden.
- auf Basis von objektiven Daten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die humanistische Perspektive 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Als die Psychologie in den 50er und 60er Jahren zurück nach Deutschland
kam, entwickelte sich die HP als Alternative zu Behaviorismus und PD
• Der Mensch strebt nach Wachstum und Entwicklung und kann rationale
und individuelle Entscheidungen treffen.
• Begegnet uns bei den Themen Motivation und Selbst
- Psychologie & Physiologie zusammen bringen
- der Mensch strebt nach einer Gemeinschaft. Warum ?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aktuelle und historisch gewachsene Perspektiven in der Psychologie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Standpunkt und Grundannahmen beeinflussen, was
Psycholog*innen untersuchen und wie sie das tun.

• Biologische Perspektive
• Psychodynamische Perspektive
• Behavioristische Perspektive
• Humanistische Perspektive
• Kognitive Wende und Kognitive Perspektive
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Sinne haben wir ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- ökologische Niche bestimmt welche Sinnesorgane/Wahrnehmungsprozesse notwendig sind

- Sehen: Augen (Stäbchen, Zapfen)
- Hören: Ohren (Gehörknöchelchen, Corti-Organ)
- Gleichgewicht: in den Ohren (Vestibularorgane)
- Fühlen: auf der Haut ( Mechanosensoren, Nozizeptoren)
- Riechen: Nase (Riechzellen)
- Schmecken: Zunge (Geschmacksknospen)
- Fenster zur Welt ist vielfältig und zugleich eingeschränkt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziele der Wahrnehmung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- durch die Wahrnehmung entstandene Repräsentation der Umwelt/ des eigenen Körpers möglich in einer höchst komplexen Umgebung zurechtzufinden
- sinnvoll handeln
- mentales Modell der Welt aufzubauen
- planerisch denken
- Wiederspieglung der Umwelt (Abbildung von Reizen)
- Steuerung des Verhaltens (Handlungskontrolle) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Wahrnehmung ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Definition: 
- Aufnahme, Auswahl, Verarbeitung und Interpretation von Sinnesinformationen
- der Begriff umfasst alle psychischen Prozesse die der Orientierung in der Umwelt dienen
- am Ende des Prozesses kein realistisches Abbild der Wirklichkeit sondern subjektiv sinnvoller Gesamteindruck
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die kognitive Wende 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In den 60er Jahren (kognitive Wende) weitete sich die Perspektive und
Methoden der Psychologie deutlich aus: Aufmerksamkeit, Denken,
Entscheiden, Erinnern, Problemlösen, Urteilen, Erwarten, Phantasie...
• Prägt alle Bereiche der modernen Psychologie, explizit begegnet sie uns
bei den Themen Lernen, Selbst, Urteilen, Denken.
- prägt alle modernen Seiten der Psychologie 
Lösung ausblenden
  • 3622 Karteikarten
  • 219 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychologie Kurs an der Alice Salomon Hochschule Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist Psychologie ?
A:
Kommt aus dem Griechischen und heißt wörtlich „Seelenkunde“.
• Ist die Wissenschaft vom menschlichen Denken, Fühlen und Verhalten.
• In der Psychologie werden mentale Prozesse, Erleben und Verhalten
von Individuen und Gruppen wissenschaftlich untersucht.
• Ziel der psychologischen Forschung ist es, Verhalten und Erleben zu
beschreiben, zu erklären, vorherzusagen und zu kontrollieren.
• Ziel der angewandten Psychologie ist es darüber hinaus, die
Lebensqualität des Menschen zu verbessern.
Q:
Die biologische Perspektive 
A:
Ansatz der Verhalten mit Blick auf Gehirn, Gene, Physiologie erklärt.
• Wird uns insbesondere bei den Themen Wahrnehmung, Lernen und
Intelligenz begegnen
- historischer Hintergrund: Jäger und Sammler 
Q:
Psychologie (II) 
A:
Was ist das Wesen des Menschen? 

- es werden sowohl die Prozesse innerhalb eines Individuums als auch die Kräfte in seiner
physischen und sozialen Umwelt betrachtet.
- definieren Psychologie formal als die wissenschaftliche
Untersuchung des Verhaltens von Individuen und ihrer kognitiven Prozesse 
Q:
Psychodynamische Perspektive 
A:
Betrachtet und versteht Verhalten auf der Grundlage vergangener
Erfahrungen sowie emotionaler und motivationaler Kräfte.
• Wird uns insbesondere bei den Themen Selbst und Motivation begegnen
und hat großen Einfluss im Bereich des Verstehens, Erkennens und
Behandelns psychischer Störungen
- Bedürfnisse wie Akzeptanz werden untersucht 
Q:
Was kann die wissenschafltiche Psychologie?
A:
Alltagspsychologie vs. wissenschaftliche Psychologie
• Was ist der Unterschied?
• Die Psychologie ist KEINE deterministische Wissenschaft:
das heißt:
• Sie kann keine individuellen Vorhersagen machen.
• Psycholog*innen rechnen mit Wahrscheinlichkeiten.
• Grundlage aller Erkenntnis und Theorie sind Beobachtungen
(= Verhaltensdaten)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Die behavioristische Perspektive 
A:
Hier liegen die Ursprünge der wissenschaftlichen Psychologie in den USA.
• Hinterließ der Psychologie bis heute ein großes Erbe, insbesondere im Bereich
Lernen, Erziehung, Verhaltenstherapie und seiner Betonung genauer,
experimenteller Forschungsmethoden.
- auf Basis von objektiven Daten 
Q:
Die humanistische Perspektive 
A:
Als die Psychologie in den 50er und 60er Jahren zurück nach Deutschland
kam, entwickelte sich die HP als Alternative zu Behaviorismus und PD
• Der Mensch strebt nach Wachstum und Entwicklung und kann rationale
und individuelle Entscheidungen treffen.
• Begegnet uns bei den Themen Motivation und Selbst
- Psychologie & Physiologie zusammen bringen
- der Mensch strebt nach einer Gemeinschaft. Warum ?
Q:
Aktuelle und historisch gewachsene Perspektiven in der Psychologie 
A:
Standpunkt und Grundannahmen beeinflussen, was
Psycholog*innen untersuchen und wie sie das tun.

• Biologische Perspektive
• Psychodynamische Perspektive
• Behavioristische Perspektive
• Humanistische Perspektive
• Kognitive Wende und Kognitive Perspektive
Q:
Welche Sinne haben wir ? 
A:
- ökologische Niche bestimmt welche Sinnesorgane/Wahrnehmungsprozesse notwendig sind

- Sehen: Augen (Stäbchen, Zapfen)
- Hören: Ohren (Gehörknöchelchen, Corti-Organ)
- Gleichgewicht: in den Ohren (Vestibularorgane)
- Fühlen: auf der Haut ( Mechanosensoren, Nozizeptoren)
- Riechen: Nase (Riechzellen)
- Schmecken: Zunge (Geschmacksknospen)
- Fenster zur Welt ist vielfältig und zugleich eingeschränkt
Q:
Ziele der Wahrnehmung 
A:
- durch die Wahrnehmung entstandene Repräsentation der Umwelt/ des eigenen Körpers möglich in einer höchst komplexen Umgebung zurechtzufinden
- sinnvoll handeln
- mentales Modell der Welt aufzubauen
- planerisch denken
- Wiederspieglung der Umwelt (Abbildung von Reizen)
- Steuerung des Verhaltens (Handlungskontrolle) 
Q:
Was ist Wahrnehmung ?
A:
Definition: 
- Aufnahme, Auswahl, Verarbeitung und Interpretation von Sinnesinformationen
- der Begriff umfasst alle psychischen Prozesse die der Orientierung in der Umwelt dienen
- am Ende des Prozesses kein realistisches Abbild der Wirklichkeit sondern subjektiv sinnvoller Gesamteindruck
Q:
Die kognitive Wende 
A:
In den 60er Jahren (kognitive Wende) weitete sich die Perspektive und
Methoden der Psychologie deutlich aus: Aufmerksamkeit, Denken,
Entscheiden, Erinnern, Problemlösen, Urteilen, Erwarten, Phantasie...
• Prägt alle Bereiche der modernen Psychologie, explizit begegnet sie uns
bei den Themen Lernen, Selbst, Urteilen, Denken.
- prägt alle modernen Seiten der Psychologie 
Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Psychologie an der Alice Salomon Hochschule Berlin

Für deinen Studiengang Psychologie an der Alice Salomon Hochschule Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

psychologie

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Zum Kurs
psychologie

Universität Innsbruck

Zum Kurs
psychologie

Universität Oldenburg

Zum Kurs
PSYCHOLOGIE

LMU München

Zum Kurs
psychologie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychologie