Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Neuro an der Alice Salomon Hochschule Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Neuro Kurs an der Alice Salomon Hochschule Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

Unterscheidung Schädel-Hirn-Trauma

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-anterograde (Erinnerungsverlust für Ereignisse nach dem traumatischen Ereignis) und retrograde Amnesie (..vor der Erkrankung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Glasgow-Coma-Scale

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-um zu erkennen wie schwer das Koma ist/ wie lang die Bewusstlosigkeit anhält

-Bewertungsschema für Bewusstseins- und Hirnfunktionsstörungen nach einem SHT

-Augen öffnen, Motorik und Sprache wird getestet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schweregrade GCS

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Grad (leicht): Bewusstseinstrübung/Bewusstlosigkeit<1h, Verwirrtheit, Amnesie (ret. o. ant. mögl.)


2. Grad (mittel): <24h, Lähmungen, Hirnnervenausfälle, epileptische Anfälle, vegetative Störungen möglich, evtl Hirnödem


3. Grad (schwer): Bewusstlosigkeit >24h, Hirnstammzeichen, neurologische Ausfälle, Hirndrucksymptome, Einklemmung des Zwischen- und Mittelhirns möglich, vegetative Störungen und Hirnödem immer, Dauerbeschwerden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

gedecktes vs offenes SHT

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dura Mater(Hirnhaut) intakt vs. Liquorraum bzw. tieferliegende Kompartimente eröffnet (Gefahr für intrakranielle Früh- und Spätinfektionen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Appallesches Syndrom (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-mehr als 2 Jahre

-größter Teil der Großhirnrinde ausgefallen

-Zwischenhirn, Hirnstamm, Rückenmark intakt

-Persönlichkeit unwiederbringlich verloren

-keine gezielten Reaktionen/ kein Sprechen möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Locked-In-Syndrom (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Brücke beschädigt

-Person wach und bei vollem Bewusstsein, nahezu vollständig gelähmt

-Kommunikation über Augenbewegung/Lidschlag

-Spontanatmung meistens noch möglich

-kein Schluck- u. Würgereflex

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wachkoma (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Großhirnschädigung

-Hirnstammfkt meist weitgehend erhalten

-Schwere Störung der höheren Hirnfkt



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Koma vs Hirntod

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Koma: beatmet, Erholung möglich

Hirntod: alle Hirnfkt ausgefallen, keine Erholung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo können Hirnblutungen auftreten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Intrazerebral oder

Extrazerebral

-> Subarachnoidal (in die weichen Hirnhäute)

-> Epidural (zwischen Schädelknochen und Dura mater)

-> Subdural (in den Subduralspalt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hirntumor Frühsymptome (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Kopfschmerzen (meist dumpf, bei 50% erstes Symptom)

-Epileptische Anfälle (v.a. bei Großhirntumoren 15%)

-Psychische Veränderungen (Antriebsminderung, Enthemmung, Abstumpfung…)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hirntumore Spätsymptome (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Hirnödem und intrakranieller Druckanstieg (Übelkeit, Erbrechen, Doppelbilder,..)

-Zerebrale Herdsymptome (abhängig von Lokalisation des Tumors)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wirkt sich ein Anstieg des intrakraniellen Druckes aus? (7)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kopfschmerzen

- Schwindel

- Übelkeit/Erbrechen

- Appetitlosigkeit

- Unruhe

- Müdigkeit

- Aufmerksamkeits-/ Vigilanzstörung

Lösung ausblenden
  • 5109 Karteikarten
  • 289 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Neuro Kurs an der Alice Salomon Hochschule Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Unterscheidung Schädel-Hirn-Trauma

A:

-anterograde (Erinnerungsverlust für Ereignisse nach dem traumatischen Ereignis) und retrograde Amnesie (..vor der Erkrankung)

Q:

Glasgow-Coma-Scale

A:

-um zu erkennen wie schwer das Koma ist/ wie lang die Bewusstlosigkeit anhält

-Bewertungsschema für Bewusstseins- und Hirnfunktionsstörungen nach einem SHT

-Augen öffnen, Motorik und Sprache wird getestet

Q:

Schweregrade GCS

A:

1. Grad (leicht): Bewusstseinstrübung/Bewusstlosigkeit<1h, Verwirrtheit, Amnesie (ret. o. ant. mögl.)


2. Grad (mittel): <24h, Lähmungen, Hirnnervenausfälle, epileptische Anfälle, vegetative Störungen möglich, evtl Hirnödem


3. Grad (schwer): Bewusstlosigkeit >24h, Hirnstammzeichen, neurologische Ausfälle, Hirndrucksymptome, Einklemmung des Zwischen- und Mittelhirns möglich, vegetative Störungen und Hirnödem immer, Dauerbeschwerden

Q:

gedecktes vs offenes SHT

A:

Dura Mater(Hirnhaut) intakt vs. Liquorraum bzw. tieferliegende Kompartimente eröffnet (Gefahr für intrakranielle Früh- und Spätinfektionen)

Q:

Appallesches Syndrom (5)

A:

-mehr als 2 Jahre

-größter Teil der Großhirnrinde ausgefallen

-Zwischenhirn, Hirnstamm, Rückenmark intakt

-Persönlichkeit unwiederbringlich verloren

-keine gezielten Reaktionen/ kein Sprechen möglich

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Locked-In-Syndrom (5)

A:

-Brücke beschädigt

-Person wach und bei vollem Bewusstsein, nahezu vollständig gelähmt

-Kommunikation über Augenbewegung/Lidschlag

-Spontanatmung meistens noch möglich

-kein Schluck- u. Würgereflex

Q:

Wachkoma (3)

A:

-Großhirnschädigung

-Hirnstammfkt meist weitgehend erhalten

-Schwere Störung der höheren Hirnfkt



Q:

Koma vs Hirntod

A:

Koma: beatmet, Erholung möglich

Hirntod: alle Hirnfkt ausgefallen, keine Erholung

Q:

Wo können Hirnblutungen auftreten?

A:

Intrazerebral oder

Extrazerebral

-> Subarachnoidal (in die weichen Hirnhäute)

-> Epidural (zwischen Schädelknochen und Dura mater)

-> Subdural (in den Subduralspalt)

Q:

Hirntumor Frühsymptome (3)

A:

-Kopfschmerzen (meist dumpf, bei 50% erstes Symptom)

-Epileptische Anfälle (v.a. bei Großhirntumoren 15%)

-Psychische Veränderungen (Antriebsminderung, Enthemmung, Abstumpfung…)

Q:

Hirntumore Spätsymptome (2)

A:

-Hirnödem und intrakranieller Druckanstieg (Übelkeit, Erbrechen, Doppelbilder,..)

-Zerebrale Herdsymptome (abhängig von Lokalisation des Tumors)

Q:

Wie wirkt sich ein Anstieg des intrakraniellen Druckes aus? (7)

A:

- Kopfschmerzen

- Schwindel

- Übelkeit/Erbrechen

- Appetitlosigkeit

- Unruhe

- Müdigkeit

- Aufmerksamkeits-/ Vigilanzstörung

Neuro

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Neuro an der Alice Salomon Hochschule Berlin

Für deinen Studiengang Neuro an der Alice Salomon Hochschule Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Neuro Kurse im gesamten StudySmarter Universum

NEURO 🧠

Hochschule Emden/ Leer

Zum Kurs
neuro

Universität Klagenfurt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Neuro
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Neuro