Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Politikethnologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Politikethnologie Kurs an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist nach Victor Turner eine Liminale Phase?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phase, in der gesellschaftliche Hierarchien und Bedingungen außer Kraft gesetzt sind. Im gesellschaftlichen Kontext wird von liminoiden Phänomenen gesprochen.

-> Gekennzeichnet durch: Antistruktur, Communitas

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist "Handeln" bei Max Weber?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

menschliches Verhalten (äußeres/inneres Tun, Unterlassen, Dulden)  mit subjektivem Sinn


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tendenzen der Institutionalisierung von Macht (=personell) zu Herrschaft (Popitz)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entpersonalisierung: Macht wird von der Person gelöst und der Rolle zugeschrieben
  • Formalisierung: Macht wird regelhafter (weniger willkürlich), normierter, normalisierter 
  • Integrierung: Unterschiedliche Machtformen verschränken sich und stützen einander gegenseitig

          -> Macht als Teil der "herrschenden Verhältnisse"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie definiert Weber "Macht"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Macht bedeutet jede Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen, gleichviel worauf diese Chance beruht."

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin liegt der Unterschied Politik als Aufgabe bestimmter Institutionen oder als Element jeder sozialen Beziehung zu betrachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufgabe: Politikdimensionen (polity-policy-politics)

Element: Politik ist nicht an des Staat gebunden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist "soziales Handeln" bei Max Weber?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Handeln bezogen auf das Verhalten anderer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeichnet die soziale Organisation egalitärer Gesellschaften aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • niedrige Bevölkerungsdichte
  • ökologisch begründet
  • hohe kollektive und individuelle Mobilität: Mitgliedschaft in "Horde" veränderlich
  • akepghal und weitgehend egalitär
  • keine formalisierte Herrschaft, aber Abstufungen von Macht und Einfluss
  • Verwandtschaft als wichtigstes Element sozialer Organisation
  • Religion auf Haushaltsebene organisiert: Nicht-professionelle Spezialist*innen (Heiler*innen, Schaman*innen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht Popitz unter Instrumenteller Macht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Instrumentelle Macht basiert auf glaubhafter Ankündigung von Bedrohung und Strafen (=Kontrolle)

-> der Übermächtige wird zum Instrument des Mächtigen (Verbot des Schwarzfahrens)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht Popitz unter Datensetzender Macht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Datensetzende Macht basiert auf der Beständigkeit von Objekten und technischen Lösungen, Etablierung von Gegebenheiten in der Welt

-> strukturiert Handlungsmöglichkeiten (Errichtung einer Mauer, Erfindung von Autos)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Herangehensweisen an Politik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Strukturell: Gesellschaftsstruktur (Normsystem), Diskurs (Wissenssystem), Regeln der Gesellschaft
  • Praxisorientiert: Alltagshandeln, Umgang mit Regeln (Abweichungen/Widerstand)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel der Soziologie (Weber)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Handeln unter Einbezug der Intention verstehen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Können Gesellschaften ohne Herrschaft existieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gesellschaften ohne Macht können nicht existieren, jedoch Gesellschaften ohne Herrschaft.

Lösung ausblenden
  • 164182 Karteikarten
  • 2032 Studierende
  • 52 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Politikethnologie Kurs an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist nach Victor Turner eine Liminale Phase?

A:

Phase, in der gesellschaftliche Hierarchien und Bedingungen außer Kraft gesetzt sind. Im gesellschaftlichen Kontext wird von liminoiden Phänomenen gesprochen.

-> Gekennzeichnet durch: Antistruktur, Communitas

Q:

Was ist "Handeln" bei Max Weber?

A:

menschliches Verhalten (äußeres/inneres Tun, Unterlassen, Dulden)  mit subjektivem Sinn


Q:

Tendenzen der Institutionalisierung von Macht (=personell) zu Herrschaft (Popitz)

A:
  • Entpersonalisierung: Macht wird von der Person gelöst und der Rolle zugeschrieben
  • Formalisierung: Macht wird regelhafter (weniger willkürlich), normierter, normalisierter 
  • Integrierung: Unterschiedliche Machtformen verschränken sich und stützen einander gegenseitig

          -> Macht als Teil der "herrschenden Verhältnisse"

Q:

Wie definiert Weber "Macht"?

A:

"Macht bedeutet jede Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen, gleichviel worauf diese Chance beruht."

Q:

Worin liegt der Unterschied Politik als Aufgabe bestimmter Institutionen oder als Element jeder sozialen Beziehung zu betrachten?

A:

Aufgabe: Politikdimensionen (polity-policy-politics)

Element: Politik ist nicht an des Staat gebunden

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist "soziales Handeln" bei Max Weber?

A:

Handeln bezogen auf das Verhalten anderer

Q:

Was zeichnet die soziale Organisation egalitärer Gesellschaften aus?

A:
  • niedrige Bevölkerungsdichte
  • ökologisch begründet
  • hohe kollektive und individuelle Mobilität: Mitgliedschaft in "Horde" veränderlich
  • akepghal und weitgehend egalitär
  • keine formalisierte Herrschaft, aber Abstufungen von Macht und Einfluss
  • Verwandtschaft als wichtigstes Element sozialer Organisation
  • Religion auf Haushaltsebene organisiert: Nicht-professionelle Spezialist*innen (Heiler*innen, Schaman*innen)
Q:

Was versteht Popitz unter Instrumenteller Macht?

A:

Instrumentelle Macht basiert auf glaubhafter Ankündigung von Bedrohung und Strafen (=Kontrolle)

-> der Übermächtige wird zum Instrument des Mächtigen (Verbot des Schwarzfahrens)

Q:

Was versteht Popitz unter Datensetzender Macht?

A:

Datensetzende Macht basiert auf der Beständigkeit von Objekten und technischen Lösungen, Etablierung von Gegebenheiten in der Welt

-> strukturiert Handlungsmöglichkeiten (Errichtung einer Mauer, Erfindung von Autos)

Q:

Was sind die Herangehensweisen an Politik?

A:
  • Strukturell: Gesellschaftsstruktur (Normsystem), Diskurs (Wissenssystem), Regeln der Gesellschaft
  • Praxisorientiert: Alltagshandeln, Umgang mit Regeln (Abweichungen/Widerstand)
Q:

Ziel der Soziologie (Weber)

A:

Handeln unter Einbezug der Intention verstehen

Q:

Können Gesellschaften ohne Herrschaft existieren?

A:

Gesellschaften ohne Macht können nicht existieren, jedoch Gesellschaften ohne Herrschaft.

Politikethnologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Politikethnologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Für deinen Studiengang Politikethnologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Politikethnologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Ethnologie

Universität Heidelberg

Zum Kurs
Politologie

HWZ - University of Applied Sciences in Business Administration Zurich

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Politikethnologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Politikethnologie