Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Afferenzen und Efferenzen

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Aus was besteht das Protoplasma?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

aktiver Stofftransport durch die Plasmamembran

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem Interstitium?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Passiver Stoffaustausch: Diffusion und Osmose


Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

passiver Transport durch die Plasmamebran

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den Aufbau der Plasmamembran

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Welche Art von Synapsen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Bestandteile Neurone

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Gliazellen:

Ursprüngliche Annahme

Neuere Erkenntnisse

Wichtige Neurogliatypen


Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Myelinisierung im ZNS

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Was sind die wichtigsten Zellbausteine?

Kommilitonen im Kurs Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf StudySmarter:

Biologische Psychologie

Afferenzen und Efferenzen

  • Viszerale Afferenzen: vom Eingeweide zum ZNS
  • Somatische Afferenzen: vom Skelettmuskel, Gelenke und Haut zum ZNS
  • Motorische Efferenzen: vom ZNS zum Skelett
  • Vegetative Efferenzen: vom ZNS zu den glatten Muskeln, Drüsen und Herzmuskel

Biologische Psychologie

Aus was besteht das Protoplasma?

ZU 70% aus Wasser mit 

Vielzahl von Salzen

Zucker, Fettsäuren, Aminosäuren, Nukleotide

Wichtigste Organellen: Mitochondrien, endoplasmatisches Reticulum, Lyosomen, Zellmembran

Biologische Psychologie

aktiver Stofftransport durch die Plasmamembran

Na+-K+-Pumpe

Treibstoff: ATP (Adenosintriphosphat) durch enzymatische Synthese aus ADP in den Mitochondrien gebildet

auch Membrantransporte für Glucose und Aminosäuren: Symport (Glusoseeinstrom bei Na+-Diffusion); Antiport ( Ca+-Ausstrom aus der Zelle durch osmotische und elektrische Kraft des Na+-Einstroms)

Biologische Psychologie

Was versteht man unter dem Interstitium?

extrazelluläre Spalträume bilden die Umgebung der Zellen ("inneres millieu" des Körpers, Bewegung und Durchmischung des Blutkreislaufs; Konstanz von Salzen und Nährstoffen (Homöostase)

Biologische Psychologie

Passiver Stoffaustausch: Diffusion und Osmose


Diffusion: Brown´sche Molekularbewegungen entlang des Konzentrationsgradienten: jedes Teilchen bewegt sich; Richtugsänderung von hoher zu geringer Dichte


(Schaubild mit Wasser und NaCl)


Osmose: Ausgleich des Konzentrationsgefälles an einer semipermeablen Membran durch Diffusion von Wasser --> osmotischer Druck

Biologische Psychologie

passiver Transport durch die Plasmamebran

direkt durch die Lipiddoppelschicht oder durch Poren:

direkt: Fettsäuren, Sauerstoff, Alkohol oder mit Hilfe von Carriermolekülen

Poren: v.a. Wasser und Ionen

bei impermeablen Stoffen: osmotische Wasserbewegungen

Biologische Psychologie

Beschreiben Sie den Aufbau der Plasmamembran

  • keine passive Trennwnad, sondern Ort wichtiger Stoffwechselprozesse
  • wesentlicher Baustein: Phospholipide (Verbindung aus Glyzerin, 2 Fettsäuren und Phosphorsäure) bilden in Wasser spontan Lipiddoppelschichten
  • Große Proteine in der Membran als Hauptfunktionsträger:
    - Poren/Kanäle
    - Träger-/Transportmoleküle
    - Stoffwechsel
    - Stabilisierung der Zellmembran

Biologische Psychologie

Welche Art von Synapsen gibt es?

axosomatische (Axon auf Soma)

axodendritische

axoaxonische

neuromuskuläre Endplatte (Axon auf einer Skelett-Muskelfaser)

Biologische Psychologie

Bestandteile Neurone

Soma, Axon, Dentriten, Kollateralen


Die Reizleitung erfolgt in der Regel von den Dendriten bzw. Soma in Richtung Axon

Biologische Psychologie

Gliazellen:

Ursprüngliche Annahme

Neuere Erkenntnisse

Wichtige Neurogliatypen


Ursprünglich: Gliazellen haben nur unterstützende Funktion
- Versorgung Neurone mit Nährstoffen
- Entfernung von Stoffwechselprodukten
- Stützgerüst des neuronalen Netzes


Neuere Erkenntnisse:

-Beteiligung an der Signalübertragung
- Bildung und Erhaltung neuronaler Synapsen


Wichtige Neurogliatypen:

- Oligodendrozyten/Schwann-Zellen: Bildung Myelinscheiden

- Astrozyten: Bildung der Blut-Hirn-Schranke

- Mikroglia: Entfernung toter Neuronen/Entzündungsinduktion

Biologische Psychologie

Myelinisierung im ZNS

  • Oligodendrozyten: myelinhaltige Fortsätze, die sich um Axone "wickeln"
  • Myelin: isolierendes Fett-Eiweiß-Gemisch
  • mit myelin ummantelte Axone: markhaltige oder myelinisierte Nervenfasern --> erhöht elekktrische Leitungsgeschwindigkeit und Effizienz der axonalen Leitung

Biologische Psychologie

Was sind die wichtigsten Zellbausteine?

Zellmembran

Zellflüssigkeit ( Zytoplasma)

Zellkern (Nukleus) 

Zellinhalt = Protoplasma

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Übersichtsseite

Statistik II

Differentielle Psychologie IUBH

Klinische Psychologie

Allgemeine Psychologie I

Differentielle Psychologie

Biologische Psychologie 2 an der

Universität Wien

Biologische Psychologie I an der

Universität Trier

Biologische Psychologie 1 an der

Universität Wien

Biologische Psychologie I an der

Universität Wien

Biologische Psychologie 1 an der

Justus-Liebig-Universität Gießen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Biologische Psychologie an anderen Unis an

Zurück zur Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biologische Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login