PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart

Karteikarten und Zusammenfassungen für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart.

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Welche Aktivitäten und Praktiken kann ein systematisches Prozessmanagement beinhalten?

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Für welche betrieblichen Bereiche ist ein systematisches Prozessmanagement durch die technisch-wirtschaftliche Entwicklung der jüngsten Vergangenheit wichtiger geworden?

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Nennen Sie jeweils einen möglichen Kostentreiber für die Kostenstellen „Materialwirtschaft“, „Fertigung“ und „Vertrieb“.


Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Was charakterisiert das Vorgehen des GQM-Ansatzes?


Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Worin besteht der Unterschied zwischen Fähigkeitsstufen und Reifegraden?

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Welche anderen Prozessbereiche finden im EFQM-Modell besondere Beachtung?

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen einem wiederholbaren (managed) und einem definierten (defined) Prozess?


Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Was verstehen Sie unter einem Produktlebenszyklus?

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Inwiefern findet der Produktentwicklungsprozess im EFQM-Modell Berücksichtigung?

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Welche Bedeutung haben Softwaresysteme für das Product Lifecycle Management (PLM-Software) in der Prozessorganisation?

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Kann es für unterschiedliche Produkte unterschiedliche Lebenszyklen geben?

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

Was versteht man im CMMI unter einem definierten Prozess?


Kommilitonen im Kurs PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart auf StudySmarter:

PMN01 / PMN60

Welche Aktivitäten und Praktiken kann ein systematisches Prozessmanagement beinhalten?

  • Identifikation und Abgrenzung relevanter Prozesse,
  • Identifikation der Stakeholdergruppen und ihrer Anforderungen,
  • Beschreibung und Beurteilung (Leistungsmessung) der Istprozesse,
  • Überwachung/Monitoring der Prozesse.

PMN01 / PMN60

Für welche betrieblichen Bereiche ist ein systematisches Prozessmanagement durch die technisch-wirtschaftliche Entwicklung der jüngsten Vergangenheit wichtiger geworden?

Bedingt durch die technisch-wirtschaftliche Entwicklung hat speziell für die Prozesse der Produkt- und Systementwicklung sowie für die Erbringung komplexer, systemgestützter Dienste (Telekommunikation, medizinische Diagnostik etc.) ein systematisches Prozessmanagement an Bedeutung zugenommen.

PMN01 / PMN60

Nennen Sie jeweils einen möglichen Kostentreiber für die Kostenstellen „Materialwirtschaft“, „Fertigung“ und „Vertrieb“.


Kostentreiber im Bereich der Materialwirtschaft sind z. B.: Anzahl Ein- und/oder Auslagerungen, Lieferscheinpositionen, Materialbestellungen, Wareneingangsprüfungen. 


Kostentreiber im Fertigungsbereich sind z. B.: Montagepositionen, Rüstvorgänge oder Qualitätsprüfungen. Beispielhafte 


Kostentreiber für den Bereich des Vertriebs sind: Kundenkontakte oder -aufträge, Rechnungsanzahl, Frachtbriefe.

PMN01 / PMN60

Was charakterisiert das Vorgehen des GQM-Ansatzes?


Der GQM-Ansatz ist durch ein mehrstufiges Vorgehen gekennzeichnet:

  • Spezifikation des Ziels,
  • Herleitung von Fragen, die die Ziele quantifizierbar charakterisieren,
  • Konstruktion von Metriken, die die Fragestellungen inhaltlich möglichst gut treffen, und Ermittlung der quantitativen Werte aus vorhandenen oder neu zu erhebenden Daten.

PMN01 / PMN60

Worin besteht der Unterschied zwischen Fähigkeitsstufen und Reifegraden?

Fähigkeitsstufen beziehen sich auf einzelne Prozessbereiche, Reifegrade betreffen die gesamte Organisation und fordern die Erreichung vorgegebener Fähigkeitsstufen für mehrere Prozessbereiche, die für den jeweiligen Reifegrad vorgegeben werden.

PMN01 / PMN60

Welche anderen Prozessbereiche finden im EFQM-Modell besondere Beachtung?

Leistungserbringung und Customer Relationship Management.


PMN01 / PMN60

Was ist der Unterschied zwischen einem wiederholbaren (managed) und einem definierten (defined) Prozess?


Ein definierter Prozess ist organisationsweit standardisiert, ein als gemanagt charakterisierter Prozess wird nur individuell geplant.

PMN01 / PMN60

Was verstehen Sie unter einem Produktlebenszyklus?

Ein Produktlebenszyklus beschreibt alle Phasen der Existenz eines Produktes, angefangen bei der Produktidee bis zum Ende aller Verpflichtungen der Organisation für das Produkt. 


PMN01 / PMN60

Inwiefern findet der Produktentwicklungsprozess im EFQM-Modell Berücksichtigung?

Er wird im Modell explizit angesprochen und es wird ein kundenorientierter Innovationsprozess gefordert.

PMN01 / PMN60

Welche Bedeutung haben Softwaresysteme für das Product Lifecycle Management (PLM-Software) in der Prozessorganisation?

PLM-Systeme integrieren Daten, Prozesse und räumlich verteilte Entwicklungsteams in einem geschlossenen informationstechnischen System und erleichtern damit die Erfüllung der Managementstandards für den Entwicklungsprozess. Sie ermöglichen zudem die Integration der Entwicklung mit den anderen Phasen des Produktlebenszyklus.

PMN01 / PMN60

Kann es für unterschiedliche Produkte unterschiedliche Lebenszyklen geben?

Ja. Die Lebenszyklen von Produkten unterscheiden sich. Die Auswahl eines geeigneten Lebenszyklusmodells ist darum eine der ersten Aufgaben des Product Lifecycle Managements. So haben Softwareprodukte beispielsweise keine Phase der Serienfertigung, Seriengüter aber schon. Einfache Produkte (z.B. Snackartikel) benötigen nach Auslauf der Serienfertigung keine ausgeprägte Unterstützungsphase im Gegensatz zu komplexen Anlagegütern wie Helikoptern, Flugzeugen, Fahrzeugen (z. B. Ersatzteilversorgung). Die zeitliche Länge der Lebenszyklen kann zudem stark divergieren: So haben Notebookcomputer und komplexe Gesamtsysteme generell heute einen vergleichsweise kurzen Lebenszyklus, die darin enthaltene Basissoftware (BIOS) wird jedoch in den wesentlichen Modulen in mehreren aufeinanderfolgenden Produktgenerationen wiederverwendet.

PMN01 / PMN60

Was versteht man im CMMI unter einem definierten Prozess?


Ein definierter Prozess ist ein standardisierter Prozess, der für die gesamte Organisation allgemeingültig beschrieben wird und in dessen Definition und Beschreibung die operativen Erfahrungen laufend eingearbeitet werden können. Ein definierter Prozess beschreibt quasi eine Prozessklasse, auf deren Eigenschaften sämtliche Instanzen in einer Organisation beruhen. Definierte Prozesse verleihen der Organisation eine höhere Stabilität.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur AKAD Hochschule Stuttgart Übersichtsseite

BWL 20

GPM60

SDH01

SYD81

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für PMN01 / PMN60 an der AKAD Hochschule Stuttgart oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login