Funktionen

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Funktionen

In diesem Artikel geht es um die wichtigsten Fakten zum Thema „Funktionen“. Dieses Thema ist in das Fach „Mathematik“ einzuordnen. 


Wir erklären dir in den folgenden Abschnitten die wichtigsten Arten von Funktionen und verdeutlichen dir das Ganze noch an Beispielen. Wir erklären dir auch die Sonderfälle und was du zu beachten hast! 


Am Ende dieses Kapitels hast du hoffentlich einen guten Überblick über Funktionen! ☺

Lineare Funktion

Unter einer linearen Funktion mit Steigung m und Achsenabschnitt t versteht man eine Funktion der Form:




Der Graph einer linearen Funktion ist eine Gerade.



Die quadratische Funktion


Eine quadratische Funktion mit den reellen Koeffizienten a ≠ 0,  b, c ist eine Funktion der Form:




a ist eine reelle Zahl, dabei ist es wichtig, das diese Zahl nicht 0 ist. Im Gegensatz dazu können die Koeffizienten b ,c alle reellen Zahlen annehmen - auch die 0.


Der Graph einer quadratischen Funktion wird Parabel genannt.


Der zur Funktion gehörende Graph heißt Normalparabel.




Die Potenzfunktion


Eine Potenzfunktion mit ganzzahligen Exponenten hat die Form:




mit der veränderlichen Basis x und dem festen Exponenten n mit .


Ihr Graph heißt:


  • Parabel der Ordnung n, wenn n = 2,3,4,…
  • Hyperbel der Ordnung |n|, wenn n = -1,-2,-3,…


Die Wurzelfunktion


Eine Wurzelfunktion ist nah mit der Potenzfunktion verwandt. Eine Wurzelfunktion ist eine Potenzfunktion mit Bruch als Exponenten.


Sie hat zwei Schreibweisen:


1.


2.


Beachte, dass die Wurzelfunktion nur für positive Werte, einschließlich der 0,  definiert ist.

Der Graph hat eine Nullstelle bei (0|0) und verläuft immer durch den Punkt (1|1).



Die Ganzrationale Funktion

Eine ganzrationale Funktion n-ten Grades wird auch Polynomfunktion n-ten Grades genannt. 


Man versteht darunter eine Funktion der Form:



     

Die Nullstellen einer Polynomfunktion

Hat eine ganzrationale Funktion n Grade, hat sie höchstens n Nullstellen.


Falls eine ganzrationale Funktion n Grade hat und du bereits eine Nullstelle kennst, kannst du die Polynomdivision durchführen.


Falls eine ganzrationale Funktion den Grad 2 hat, kannst du die Nullstellen mithilfe der Mitternachtsformel berechnen.


Hier siehst du einen Beispielgraph für eine ganzrationale Funktion geraden Grades. Das erkennst du, da die Grenzwerte der Funktion gleich sind. Da das Vorzeichen des höchsten Parametes (in diesem Fall 2) positiv ist, hat die Funktion zwei positive Grenzwerte, sie verläuft von Plus zu Plus.


Die gebrochen-rationale Funktion:


Eine gebrochen-rationale Funktion besteht aus zwei ganzrationalen Funktionen, die dividiert werden:



Wobei g(x) und h(x) Funktionen der Form: bzw.

sind. 


Je nach Zählergrad und Nennergrad, kann eine gebrochen-rationale Funktion eine Polstelle mit und ohne Vorzeichenwechsel haben. Sie kann allerdings auch die Form einer Parabel oder einer linearen Funktion haben. Falls sich der Nenner aus dem Zähler kürzen lässt, hat die gebrochen-rationale Funktion eine hebbare Definitionslücke.


Hier siehst du einen Beispielgraph für eine gebrochen-rationale Funktion. Eine gebrochen-rationale Funktion kann allerdings ganz verschieden aussehen.



Die Exponentialfunktion

Die Exponentialfunktion

Eine Exponentialfunktion mit der Basis ist eine reelle Funktion und hat die Form:



 bedeutet, dass a (genannt: „die Basis“) größer als 0 ist und gleichzeitig nicht 1 sein darf. Im Exponenten steht die Variable x. b gibt den Vorfaktor an.


Die natürliche Exponentialfunktion 

Unter der Euler´schen Zahl versteht man den Grenzwert:




e ist eine irrationale Zahl. Du kannst diese auch als Dezimalbruch schreiben. Sie ist unendlich, aber nicht periodisch und beginnt mit 2,71828…


Die natürliche Exponentialfunktion hat die Form .


Die Umkehrfunktion

Die Umkehrfunktion der Exponentialfunktion lautet:



Die Ableitung

Die Ableitung der Exponentialfunktion lautet:



Die Stammfunktion

Die Stammfunktion der Exponentialfunktion lautet:




Die ln-Funktion

Die ln-Funktion

Die ln-Funktion mit der Basis e  , ist eine reelle Funktion mit der Form:



Die Umkehrfunktion

Die Umkehrfunktion der ln-Funktion lautet:




Die Ableitung

Die Ableitung der ln-Funktion lautet:



Die Stammfunktion

Die Stammfunktion der ln-Funktion lautet:



Hier siehst du den Zusammenhang der e-Funktion und der ln-Funktion. 



Die Veränderung der Grundfunktion


Du kannst eine gegebene Funktion bzw. einen gegebenen Graphen auch transformieren. Also beispielsweise durch die Verschiebung des Graphen Gf an der x-Achse um 2 Einheiten, entsteht der neue Graph Gg. Dadurch verändert sich auch der Wertebereich von Gf.


Im folgenden siehst du, wie du den Graphen verändern kannst und was das dann für Auswirkungen hat. f(x) ist dabei unsere Ausgangsfunktion und g(x) unsere transformierte Funktion.


Auswirkung

g(x)

Dg

Wg

Spieglung an der x-Achse

-f(x)

Df

-Wf

Spiegelung an der y-Achse

-f(x)

D

-W

Vertikale Verschiebung um a

fx+a, a∈R

D

W+a

Horizontale Verschiebung um -a

f(x+a), a∈R

D-a

W

c >1:Streckung, 0<c <1:Stauchung 

c*fx, c>0

D

c*W

c >1:Stauchung, 0<c<1: Streckung

fc*x, c>0

1c*D

W



Wenn du mehr zu diesem Thema wissen möchtest, dann schau dir doch unseren Artikel „Graphen zeichnen“ an.


Die Umkehrfunktion

Die Umkehrfunktion für die Funktion lautet . Wenn du in die Funktion  den zugehörigen y-Wert einsetzt, erhältst du den x-Wert der Umkehrfunktion.


Du musst diese drei Schritte dabei beachten:


  1. Schreibe die Funktion als  um und löse schrittweise nach x auf

  2. Tausche die Variablen x und y

  3. Schreibe die Umkehrfunktion  auf



Unser Tipp für Euch: 

Schau dir doch die einzelnen verlinkten Seiten zu den Themen an. Dort haben wir dir Beispielaufgaben, Beispielgraphen und Tipps gezeigt. ☺

Finales Funktionen Quiz

Frage

Was beschreibt die Ableitung im Allgemeinen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Ableitung einer Funktion entspricht in jedem Punkt der Steigung
der Tangente an den Graphen der Funktion und wird deshalb als Grenzwert der Sekantensteigung bestimmt.

Die Ableitung einer Funktion entspricht in jedem Punkt der Steigung der Tangente an den Graphen der Funktion und wird deshalb als Grenz- wert der Sekantensteigung bestimmt.

Frage anzeigen

Frage

Beschreiben Sie was man unter dem Term verkettete Funktion versteht!

Antwort anzeigen

Antwort

Zwei Funktionen g(x) und h(x) können zu einer neuen Funktion f(x) zusammengesetzt werden, indem man sie verkettet. Der Term der einen Funktion wird dabei in die Variable der anderen Funktion eingesetzt. Aufgrund der Verknüpfungsreihenfolge spricht man von einer inneren Funktion und einer äußeren Funktion. Bei der mathematischen Schreibweise f = g ° h (lies: f ist die Verkettung von g mit h) ist die Reihenfolge wichtig, da die an zweiter Stelle stehende Funktion immer die einzusetzende (innere) Funktion ist.

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet die Merkregel zur Kettenregel?

Antwort anzeigen

Antwort

Ableitung der äußeren Funktion multipliziert mit Ableitung der inneren Funktion (oder kurz: „äußere Ableitung mal innere Ableitung“).

Frage anzeigen

Frage

Was sind Asymptoten?

Antwort anzeigen

Antwort

Asymptoten sind Geraden, denen sich der Graph einer Funktion beliebig genau nähert. Sie geben Ihnen wichtige Hinweise auf den Verlauf des Graphen und auf
Möglichkeiten, Funktionsterme näherungsweise zu vereinfachen. Man unterscheidet drei Typen.

Frage anzeigen

Frage

Was lässt sich mit der Sinusfunktion beschreiben?

Antwort anzeigen

Antwort

Mithilfe der allgemeinen Sinusfunktion lassen sich harmonische Schwingungen, stehende und laufende harmonische Wellen, aber auch die Bewegungen von Körpern auf Kreisbahnen mathematisch beschreiben. Ferner besteht ein enger Zusammenhang zwischen der Sinus- und der Kosinusfunktion einerseits und der e-Funktion andererseits.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Trigonometrische Funktionen?

Antwort anzeigen

Antwort

Trigonometrische Funktionen sind Winkelfunktionen (bzw. Kreisfunktionen), die jedem Winkel α einen entsprechenden Funktionswert zuordnen.

Frage anzeigen

Frage

Wie muss der Taschenrechner bei Berechnung von trigonometrischen Funktionen für Gradmaß und für Bogenmaß eingestellt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei Berechnung von konkreten Funktionswerten, muss der Taschenrechner auf den entsprechenden Modus eingestellt werden, d. h. DEG für das Gradmaß und RAD für das Bogenmaß.

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet die Ableitungsregel für die Sinusfunktion?

Antwort anzeigen

Antwort

f(x) = sin x

f '(x) = cos x

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet die Ableitungsregel für die Kosinusfunktion?

Antwort anzeigen

Antwort

f(x) = cos x

f '(x) = – sin x

Frage anzeigen

Frage

Wann muss die Ableitungsregel von cos/sin/tan mit der Kettenregel kombiniert werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn die Variable x nicht alleine/ nicht mit Faktor 1 steht.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Wendepunkte?

Antwort anzeigen

Antwort

Wendestellen sind Stellen (x-Werte), an denen der Graph einer Funktion seine Krümmung wechselt (von einer Links- in eine Rechtskurve oder umgekehrt).

Frage anzeigen

Frage

Wann hat ein Graph einen Wendepunkt?

Antwort anzeigen

Antwort

Ist f ''(x0) = 0 und wechselt f '' an der Stelle x0 das Vorzeichen, so hat der Graph Gf an dieser Stelle einen Wendepunkt.

Frage anzeigen

Frage

Wann ist ein Graph linksgekrümmt?

Antwort anzeigen

Antwort

f ''(x) > 0 im Intervall I ⇒ Der Graph Gf ist in I linksgekrümmt.

Frage anzeigen

Frage

Wann ist ein Graph rechtsgekrümmt?

Antwort anzeigen

Antwort

f ''(x) < 0 im Intervall I ⇒ Der Graph Gf ist in I rechtsgekrümmt.

Frage anzeigen

Frage

Wieso ist es sinnvoll die Zusammenstellung häufig auftretender Grenzwerte zu lernen?

Antwort anzeigen

Antwort

Es ist sinnvoll, die folgende Zusammenstellung häufig auftretender Grenzwerte zu lernen. Sie gestattet zusammen mit den

Grenzwertsätzen eine schnelle Bestimmung von Grenzwerten.

Frage anzeigen

Frage

Wann muss die Ableitungsregel mit der Kettenregel kombiniert werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Variable x darf in diesem Fall nur alleine stehen bzw. mit Faktor 1. Andernfalls muss diese Ableitungsregel mit der Kettenregel kombiniert werden.

Frage anzeigen

Frage

Was gilt bei Verknüpfungen von Funktionen?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei Verknüpfungen von Funktionen gelten zusätzlich alle weiteren bekannten

Differenziationsregeln.

Frage anzeigen

Frage

Inwiefern sind Logarithmusfunktionen differenzierbar?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Logarithmusfunktionen sind auf ihrem gesamten Definitionsbereich R+ differenzierbar.

Frage anzeigen

Frage

Eine Fabrik hat am ersten Tag 150 Fahrräder auf Lager. Durch die Produktion können täglich 30 weitere hergestellt werden.



a. Bestimme die Funktion für den Lagerbestand abhängig von x=Tage


b. wie verändert sich diese Funkktion wenn die tägliche Produktion auf 60 Fahrräder verdoppelt werden kann


c. Zeichne die beiden Funktionen in ein Diagramm

Antwort anzeigen

Antwort

a. f(x) = 150 + 30*x

b. f(x) = 150 + 60*x

c. (siehe Lösungsweg)

Frage anzeigen

Frage

Fabrik 1 kann pro Tag 25 Sonnenschirme produzieren. Zu Beginn ist das Lager jedoch bereits mit 500 Schirmen befüllt. Fabrik 2 kann durch bessere Maschinen 75 Sonnenschirme pro Tag herstellen, hat jedoch zu Beginn ein leeres Lager.


a. Stelle eine Funktion für den Lagerbestand von Fabrik 1 abhängig von den Tagen auf.


b. Stelle eine Funktion für den Lagerbestand von Fabrik 2 abhängig von den Tagen auf.


c. Nach wie vielen Tagen sind die beiden Lager mit gleich vielen Sonnenschirmen gefüllt und wie viele sind das?

Antwort anzeigen

Antwort

a. f(x) = 500 + 25*x

b. f(x) = 75*x

c. x=10 (10 Tage)

    750 Sonnenschirme

Frage anzeigen

Frage

Die Firma 1 kann täglich 10 Fahrzeuge produzieren. Zu Beginn ist das Lager bereits mit 100 Fahrzeugen befüllt. Firma 2 kann durch neuere Maschinen 14 Fahrzeuge täglich produzieren hat zum beginn jedoch auch nur halb so viele Fahrzeuge auf Lager.



a. Stelle eine Funktion für den Lagerbestand von Firma 1 auf


b. Stelle eine Funktion für den Lagerbestand von Firma 1 auf


c. hat Firma 2 nach 10 Tagen Produktion bereits einen höheren Lagerbestand als Firma 1 erreicht?


d. nach wie vielen Tagen sind die Lagerbestände der beiden Firmen gleich groß?

Antwort anzeigen

Antwort

a. f1(x) = 100 + 10*x

b. f2(x) = 50 + 14*x

c. NEIN - f1(10) > f2(10)

d. x = 12,5 (12,5 Tage)

Frage anzeigen

Frage

Die Bevölkerung in Stadt 1 beträgt zu Anfang 2 Millionen. Jährlich ziehen 75000 Personen aus der Stadt weg . Die Bevölkerung von Stadt 2 wächst jährlich um 75000 Personen. Zu Beginn ist die Bevölkerung jedoch nur 1/4 so groß wie in Stadt 1.



a. Stelle eine Funktion für die Bevölkerungszahl von Stadt 1 auf


b. Stelle eine Funktion für die Bevölkerungszahl von Stadt 2 auf


c. Nach wie vielen Jahren sind die Städte gleich groß? 

Antwort anzeigen

Antwort

a. f1(x) = 2.000.000 - 75.000*x

b. f2(x) = 500.000 + 75.000*x

c. x = 10 (nach 10 Jahren)

Frage anzeigen

Frage

Ein Fahrradhändler hat 150 Fahrräder in seinem Lager. Täglich verkauft er 7 davon. Nur einmal im Monat (nach 30 Tagen) werden neue 150 Fahrräder geliefert.


a. Stelle eine Funktion für den Lagerbestand an Fahrrädern auf


b. Reicht der Lagerbestand bis zur nächsten Lieferung nach 30 Tagen?


c. Nach wie vielen Tagen hat der Verkäufer keine Fahrräder mehr im Lager?

Antwort anzeigen

Antwort

a. f(x) = 150 - 7*x

b. NEIN ->  f(30) = -60 (zu geringer Lagerbestand)

c. x = 21,4 -> am 22. Tag wird das letzte Fahrrad verkauft

Frage anzeigen

Frage

Anna und Peter wollen Geld anlegen. Anna hat bereits am Anfang 500€ und kann jeden Monat weitere 50€ ansparen. Peter hingegen hat zu beginn nur 300€ kann jedoch monatlich ganze 70€ ansparen.



a. Stelle eine Funktion für den Betrag auf Annas Konto auf


b. Stelle eine Funktion für den Betrag auf Peters Konto auf


c. nach wie vielen Monaten haben Anna und Peter gleich viel Geld auf ihren Konten und wie viel ist das dann?

Antwort anzeigen

Antwort

a. f1(x) = 500 + 50*x

b. f2(x) = 300 + 70*x

c. x = 10 (nach 10 Monaten)

    f(10) = 1000€

Frage anzeigen

Frage

Ein Elektrofachgeschäft hat zu Beginn des Monats 300 Fernsehgeräte auf Lager. Täglich werden 25 Geräte an Kunden verkauft.



a. Stelle eine Funktion für den Bestand an Fernsehgeräten auf


b. Nach wie vielen Tagen ist der komplette Bestand verkauft?


c. Nach wie vielen Tagen muss spätestens eine neue Lieferung ankommen, wenn der Lagerbestand nie unter 50 Fernsehgeräte fallen soll?

Antwort anzeigen

Antwort

a. f(x) = 300 - 25*x

b. x = 12 (nach 12 Tagen)

c. x = 10 (spätestens nach 10 Tagen müssen neue Geräte geliefert werden)

Frage anzeigen

Frage

Durch die Neueröffnung einer großen Industriegebiets erleben zwei Städte ein starkes Bevölkerungswachstum. In die zu Beginn größere Stadt 1 mit anfänglich 100.000 Einwohnern ziehen jeden Monat weitere 1500 Personen.

In Stadt 2 ziehen monatlich sogar ganze 1750 Personen. Zu Beginn wohnen dort jedoch nur 75000 Personen.



a. Stelle eine Funktion für die Einwohnerzahl von Stadt 1 auf


b. Stelle eine Funktion für die Einwohnerzahl von Stadt 2 auf


c. Wird Stadt 2 innerhalb der ersten 5 Jahre bereits größer als Stadt 1?


d. Nach welcher Zeit sind die beiden Städte genau gleich groß?

Antwort anzeigen

Antwort

a. f1(x) = 100000 + 1500*x

b. f2(x) = 75000 + 1750*x

c. NEIN -> f1(60) = 190.000

                  f2(60) = 180.000

d. x = 100 (8 Jahre und 4 Monate)

Frage anzeigen

Frage

Eine Firma überlegt zur Produktion von Fußbällen eine neue Maschine für 20.000€ zu kaufen. Dadurch könnten die Stückkosten von aktuell 0,75€ auf nur noch 50 cent gesenkt werden. Die aktuelle Maschine ist bereits abgeschrieben.


a. Stelle eine Kostenfunktion für die neue Maschine auf in der du Stückkosten und Anschaffungskosten berücksichtigst


b. Stelle eine Kostenfunktion für die "alte" Maschine auf


c. Wie groß muss die Produktionsmenge mindestens sein, damit sich die Anschaffung der neuen Maschine lohnt

Antwort anzeigen

Antwort

a. f1(x) = 20.000 + 0,5*x

b. f2(x) = 0,75*x

c. x= 80.000 (mindestens 80.000 Fußbälle)

Frage anzeigen

Frage

Ein Automobilhersteller verkauft pro Monat 12.000 Fahrzeuge. Da aktuell keine Produktion möglich ist, kommen alle Fahrzeuge aus dem Lager. Zu Beginn befinden sich im Lager 100.000 Fahrzeuge.



a. Stelle eine Funktion für den Lagerbestand auf


b. Wie viele Fahrzeuge befinden sich nach 6 Monaten noch im Lager?


c. Nach wie vielen Monaten muss die Produktion spätestens wieder starten, damit nie weniger als 15.000 Fahrzeuge im Lager sind.

Antwort anzeigen

Antwort

a. f(x) = 100.00 - 12.000*x

b. f(6) = 28.000

c. f(x) = 15.000

       x = 7,08 (spätestens nach knapp über 7 Monaten)

Frage anzeigen

Frage

Eine Stadt verfügt über 15.000 Wohnungen. Im Zuge eines Projektes sollen jährlich weitere 1.000 Wohnungen gebaut werden. Es wird davon ausgegangen, dass in jeder Wohnung 4 Personen leben können.


a. Stelle eine Funktion für den Wohnungsbestand in der Stadt auf


b. Nach wie vielen Jahren verfügt die Stadt über ausreichend Wohnungen für 100.000 Menschen?


c. Wie viele Menschen können nach 22 Jahren in der Stadt wohnen?

Antwort anzeigen

Antwort

a. f(x) = 15.000 + 1.000*x

b. 100.000 / 4 = 25.000 Wohnungen

     f(x) = 25.000

       x = 10 (nach 10 Jahren)

c. f(22) = 37.000 Wohnungen

    37.000 * 4 = 148.000 Menschen

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Terrassenpunkt?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Terrassenpunkt ist ein Wendepunkt mit waagrechter Tangente.

Frage anzeigen

Frage

Wie kann das Krümmungsverhalten einer Funktion mithilfe einer Krümmungstabelle bestimmt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Vorgehensweise
Schritt 1: 1. und 2. Ableitung von f bestimmen
Schritt 2: Nullstellen der 2. Ableitung berechnen, d. h. Lösen der Gleichung f ''(x) = 0
Schritt 3: Für jede Nullstelle x0 der 2. Ableitung überprüfen, ob f ''(x) beim Fortschreiten von links nach rechts über die Nullstelle hinweg das Vorzeichen wechselt
bei VZW: Wendepunkt
kein VZW: kein Wendepunkt

Frage anzeigen

Frage

Gib die Schritte zur Bestimmung der Wendepunkte mithilfe der 3. Ableitung an.

Antwort anzeigen

Antwort

Schritt 1: 1., 2. und 3. Ableitung von f bestimmen
Schritt 2: Nullstellen der 2. Ableitung berechnen, d. h. Lösen der Gleichung f ''(x) = 0
Schritt 3: Für jede Nullstelle x0 der 2. Ableitung den Funktionswert f '''(x0) berechnen und das Ergebnis auswerten
f '''(x0) ≠ 0: Wendepunkt
f '''(x0) = 0: keine Aussage möglich

Frage anzeigen

Frage

Was sind Asymptoten?

Antwort anzeigen

Antwort

Asymptoten sind Geraden, denen sich der Graph einer Funktion beliebig genau nähert.

Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter Monotonie?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Monotonie beschreibt das Steigungsverhalten einer Funktion.

Frage anzeigen

Frage

Wann ist ein Graph streng monoton fallend?

Antwort anzeigen

Antwort

f '(x) < 0 im Intervall I ⇒ Der Graph Gf fällt streng monoton in I

Frage anzeigen

Frage

Wann ist ein Graph streng monoton wachsend?

Antwort anzeigen

Antwort

f '(x) > 0 im Intervall I ⇒ Der Graph Gf steigt streng monoton in I.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Extremstellen?

Antwort anzeigen

Antwort

Extremstellen sind Stellen (x-Werte), an denen der Graph einer Funktion die Steigung null und damit eine waagrechte
Tangente
besitzt. Außerdem ändert sich an dieser Stelle das Monotonieverhalten
(von steigend zu fallend oder umgekehrt).

Frage anzeigen

Frage

Welche drei Arten von Extremstellen werden unterschieden?

Antwort anzeigen

Antwort

Tiefpunkt, Hochpunkt, Terrassenpunkt

Frage anzeigen

Frage

Wann liegt ein Tiefpunkt vor?

Antwort anzeigen

Antwort

VZW von − nach + : relatives Minimum bei x0

Frage anzeigen

Frage

Wann liegt ein Hochpunkt vor?

Antwort anzeigen

Antwort

VZW von + nach − : relatives Maximum bei x0

Frage anzeigen

Frage

Wann liegt ein Terrassenpunkt vor?

Antwort anzeigen

Antwort

Kein VZW

Frage anzeigen

Frage

Wie kann das Monotonieverhalten und die Extrempunkte mithilfe einer Monotonietabelle bestimmt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Schritt 1: 1. Ableitung von f bestimmen
Schritt 2: Nullstellen der 1. Ableitung berechnen, d. h. Lösen der Gleichung f '(x) = 0
Schritt 3: Für jede Nullstelle x0 der 1. Ableitung überprüfen, ob f '(x) beim Fortschreiten von links nach rechts über die Nullstelle hinweg das Vorzeichen wechselt
− nach + : relatives Minimum bei x0
+ nach − : relatives Maximum bei x0
kein VZW: Terrassenpunkt

Frage anzeigen

Frage

Wie können Extrempunkte mithilfe der 2. Ableitung bestimmt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Schritt 1: 1. und 2. Ableitung von f bestimmen
Schritt 2: Nullstellen der 1. Ableitung berechnen, d. h. Lösen der Gleichung f '(x) = 0
Schritt 3: Für jede Nullstelle x0 der 1. Ableitung den Funktionswert f ''(x0) berechnen und das Ergebnis auswerten
f ''(x0) > 0: relatives Minimum bei x0
f ''(x0) < 0: relatives Maximum bei x0
f ''(x0) = 0: Terrassenpunkt möglich

Frage anzeigen

Frage

Wie berechnet man eine Nullstelle?

Antwort anzeigen

Antwort

Man erhält sie, indem man den Funktionsterm gleich null setzt, also f(x) = 0, und diese Gleichung nach x auflöst.

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet die natürliche Logarithmusfunktion?

Antwort anzeigen

Antwort

f(x)= ln x

Frage anzeigen

Frage

Welche Nullstelle besitzt die natürlich Logarithmusfunktion?

Antwort anzeigen

Antwort

Die ln-Funktion hat eine Nullstelle bei x = 1.

Frage anzeigen

Frage

Was versteht mann unter der Betragsfunktion von f(x)?

Antwort anzeigen

Antwort

Unter der Betragsfunktion von f(x) versteht man die Funktion | f(x) | .

Frage anzeigen

Frage

Wie entsteht der Graph der Betragsfunktion | f(x) |?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Graph der Betragsfunktion |f(x)| entsteht aus dem Graphen der Funktion f(x), indem alle unterhalb der x-Achse liegenden Teile des Graphen an der x-Achse nach oben gespiegelt werden.

Frage anzeigen

Frage

Was gibt eine Nullstellen des Nenners v(x) einer gebrochenrationalen Funktion noch an?

Antwort anzeigen

Antwort

Nullstellen des Nenners v(x) sind Definitionslücken und mögliche
Polstellen der Funktion f.

Frage anzeigen

Frage

Wann ist eine Nullstellen des Zählers u(x) eine Nullstelle der gebrochenrationalen Funktion?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Nullstelle des Zählers ist nur dann Nullstelle der Funktion f, wenn sie nicht zugleich Nullstelle des Nenners ist.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Funktionen Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets
Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer
Icon
Biologie
Icon
Chemie
Icon
Deutsch
Icon
Englisch
Icon
Geographie
Icon
Geschichte
Icon
Mathe
Icon
Physik
Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Funktionen
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

Mehr dazu Funktionen