Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Vertrag von Maastricht

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Vertrag von Maastricht

Der Vertrag von Maastricht, auch bekannt als der Vertrag über die Europäische Union, wurde am 7. Februar 1992 vom Europäischen Rat unterzeichnet. Durch diesen Vertrag wurden die bisherigen europäischen Gemeinschaften umstrukturiert und der Europäischen Union als Dachverband unterstellt. Er trat am 1. November 1993 in Kraft und markierte so die Gründung der EU.

Vertrag von Maastricht - Hintergrund

Nach der Gründung der Europäischen Gemeinschaften (EWG, EGKS, EURATOM) stagnierte die Integration Europas für eine relativ lange Zeit. Es gab verschiedene Streitereien zwischen Mitgliedern, unter anderem wegen der Erweiterungen der Bündnisse. Vor allem Frankreich hatte ein großes Problem mit dem Beitritt Großbritanniens in die Europäischen Gemeinschaften. Erst mit der einheitlichen Europäischen Akte, welche 1987 in Kraft trat, wurde die Integration wieder vorangetrieben. Dadurch wurde das Europäische Parlament auch offiziell anerkannt und ihre Befugnisse erweitert. Auch wurde eine engere europäische politische Zusammenarbeit eingerichtet, und die Verträge zur Gründung der Europäischen Gemeinschaften geändert. So wurden die Weichen für die Gründung der EU gestellt.

Dies resultierte schließlich im Vertrag von Maastricht, welcher Anfang 1992 unterzeichnet wurde und im Jahr 1993 in Kraft trat. Es dauerte ein wenig bis der Vertrag von allen Mitgliedern ratifiziert wurde, da unter anderem die Zustimmung der dänischen Bevölkerung erst bei einem zweiten Referendum entschieden wurde, und in Deutschland ein Verfassungsklage erst geklärt werden musste. Der Vertrag von Maastricht ersetzte die bis dahin gültigen römischen Verträge, welche im Jahr 1957 unterzeichnet wurden und für die Europäischen Gemeinschaften von Bedeutung waren.

Vertrag von Maastricht - Inhalt

Mit dem Vertrag wurden die drei Säulen, auf die die Europäische Union aufgebaut ist, festgelegt. Unter anderem wurden die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft durch die Europäische Gemeinschaft (EG) ersetzt. In den nächsten Absätzen erklären wir dir die drei Säulen genauer.

Vertrag von Maastricht - Europäische Gemeinschaft

  • Die Europäische Gemeinschaften bilden eine der drei Säulen der EU. Mit dem Vertrag von Maastricht änderten sich die Strukturen dieser Gemeinschaften aber erheblich. Die europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) ging ab 1993 in die Europäische Gemeinschaft auf. Auch die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) lief 2002 aus und wurde schließlich in die EG eingegliedert. Nur EURATOM besteht bis heute noch weiter, ist aber trotzdem komplett in die EU eingegliedert.
  • Mit der Unterzeichnung des EG-Vertrags kamen die Vertiefungen der Europäischen Integration weiter voran. Einer der Hauptpunkte des EG-Vertrags war die Schaffung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion. Die Konvergenzkriterien wurden geschaffen und spätestens bis zum 1. Januar 1999 sollte der Euro als gemeinsame Währung in den Ländern, die die Konvergenzkriterien erfüllen, eingeführt werden müssen.
  • Nur Dänemark und Großbritannien sicherten sich das Recht, selbst über die Einführung des Euro zu entscheiden. Auch wurden aber Dinge wie die Unionsbürgerschaft eingeführt, die das Kommunalwahlrecht in jedem Land der EU garantieren, solange man dort wohnt.
  • Durch die Unionsbürgerschaft wird auch geregelt, dass man sich in jedem Land der EU frei aufhalten kann.

Vertrag von Maastricht - Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik

  • Eine weitere Säule bildet die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik.
  • Am Ende des Tages dürfen die Länder aber selber entscheiden wie die Beschlüsse angenommen und eingeführt werden.
  • Deshalb werden bei den meisten Entscheidungen nach dem Einstimmigkeitsprinzip entschieden, sodass jedes Land der gleichen Meinung sein muss, bevor etwas bei der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik durchgesetzt wird.

Vertrag von Maastricht - Polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen

  • Die letzte Säule bildet die Zusammenarbeit bei polizeilichen und justiziellen Verfolgungen bezüglich Strafsachen. Auch hier gilt das Einstimmigkeitsprinzip.
  • Aus ihr geht die Europäische Polizeibehörde Interpol hervor, die die Koordination der Polizeiarbeit zwischen den Ländern verbessern soll.
  • Zu Beginn waren auch noch die Rahmenbedingungen für den freien Personenverkehr in dieser Säule verankert.
  • Diese wurde aber mit dem Vertrag von Amsterdam in die Säule der Europäischen Gemeinschaften geschoben.

Vertrag von Maastricht - Zusammenfassung

Der Vertrag von Maastricht wurde im Jahr 1992 unterzeichnet und trat am 1. November 1993 in Kraft. Mit ihm wurde die Grundlage für die Europäische Union in den drei Säulen festgelegt. Diese drei Säulen sind zum einen die EG und EURATOM, wobei die EG aus der EWG und EGKS gebildet wurde. Im EG-Vertrag wurde schließlich auch die Gründung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion und die Einführung des Euros beschlossen.

Die polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen und die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik bilden die zweite und dritte Säule. Hierbei müssen alle Entscheidungen aber von jedem Land akzeptiert werden, bevor hier gehandelt werden kann.

Vertrag von Maastricht - Extra Fact

Im Vertrag von Maastricht sollte eigentlich auch eine Vertiefung der gemeinsamen Sozialpolitik festgelegt werden. Großbritannien weigerte sich jedoch, hierauf einzugehen. Erst als der Labour-Premierminister Tony Blair an die Macht kam wurde die blockierende Haltung aufgegeben. So konnte dieser Schritt erst mit dem Vertrag von Amsterdam in den EG-Vertrag eingeführt werden.

Finales Vertrag von Maastricht Quiz

Frage

Wie wurden die Konvergenzkriterien  noch genannt?

Antwort anzeigen

Antwort

 Maastricht-Kriterien

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Konvergenzkriterien?

Antwort anzeigen

Antwort

Kriterien, die von einem EU-Land erreicht werden müssen, um den Euro einführen zu dürfen

Frage anzeigen

Frage

Was ist das Ziel der Konvergenzkriterien?

Antwort anzeigen

Antwort

Um einen gemeinsamen Wirtschaftsraum und eine gemeinsame Währung einführen können, sollten die Wirtschaften der Länder eben so harmonisch und gleich wie möglich sein

Frage anzeigen

Frage

Was ist das erste Konvergenz Kriterium?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Der Schuldenstand und Haushaltsdefizit des Landes müssen gesund, öffentlich einsehbar und dauerhaft tragfähig sein
  • staatliche Schuldenstand nicht 60% des Bruttoinlandsproduktes übertreffen
  • jährliche Defizit darf nicht mehr als 3% des Bruttoinlandsproduktes betragen


Frage anzeigen

Frage

Was ist das zweite Konvergenz Kriterium?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Preisstabilität oder Inflationsrate
  • darf nicht höher als 1,5% über den drei stabilsten Mitgliedstaaten der EU liegen
Frage anzeigen

Frage

Was  ist das dritte Konvergenz Kriterium? 

Antwort anzeigen

Antwort

  • Zinssätze der langfristigen Staatsanleihen des Landes
  • dürfen nicht mehr als 2% über dem Durchschnitt der drei preisstabilsten Mitgliedstaaten liegen
Frage anzeigen

Frage

Was ist das vierte Konvergenz Kriterium? 

Antwort anzeigen

Antwort

  • Wechselkursstabilität
  • zwischen der aktuellen Währung und dem Euro dürfen keine großen Wechselkursschwankungen stattfinden
Frage anzeigen

Frage

Was ist der  Wechselkursmechanismus (WKM II)?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Teilnahme ist freiwillig, verpflichtet aber dazu, den Euro nach erfolgreicher Teilnahme einzuführen
  • Es wird die Landeswährung durch einen Leitkurs an den Euro gebunden
  • Von diesem Leitkurs darf die Währung für zwei Jahre nicht abweichen
Frage anzeigen

Frage

Was sind die rechtlichen Konvergenzkriterien?

Antwort anzeigen

Antwort

  • das nationale Gesetz soll mit dem Europäischen System der Zentralbanken, welches für die Kontrolle der Euro-Geldmenge zuständig ist, vereinbar sein
Frage anzeigen

Frage

Womit wird die Unabhängigkeit der nationalen Zentralbank garantiert?

Antwort anzeigen

Antwort

durch die Satzung des Europäischen Systems der Zentralbanken garantiert

Frage anzeigen

Frage

Wo werden die Konvergenzkriterien festgehalten?

Antwort anzeigen

Antwort

 im Vertrag von Maastricht

Frage anzeigen

Frage

Wie sind die Konvergenzkriterien gerichtet?

Antwort anzeigen

Antwort

wirtschaftlich und rechtlich

Frage anzeigen

Frage

Wie viele EU Mitgliedsstaaten haben den Euro eingeführt und somit die Konvergenzkriterien erfüllt?

Antwort anzeigen

Antwort

19 der 27 Mitgliedsländer

Frage anzeigen

Frage

Welche Länder haben nicht den Euro?

Antwort anzeigen

Antwort

Von den 8 Ländern: Dänemark, Schweden, Polen, Tschechien, Kroatien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, hat Dänemark sich vertraglich zusichern lassen, dass sie die gemeinsame Währung nicht einführen müssen

Frage anzeigen

Frage

Wie viele wirtschaftliche Konvergenzkriterien gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

vier

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Vertrag von Maastricht Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.