Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Strukturwandel

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Illustration Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu
Geografie

Per Definition bezeichnet der Strukturwandel die Veränderung der Wirtschaftsstruktur während des Entwicklungsprozesses. 

Das bedeutet, dass sich die Wichtigkeit und die Größe der drei Sektoren neu anordnen. Zu den drei Sektoren gehören der primäre Sektor, der sekundäre Sektor und der tertiäre Sektor.


Wichtige Stichworte im Überblick:


  • Entwicklungsprozess
  • Sektoren
  • Von Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft
  • technische Innovation
  • landwirtschaftlicher Strukturwandel
  • regionaler Strukturwandel
  • industrieller Strukturwandel


Was ist der Strukturwandel?

Im Überblick:


  • die Veränderung der Wirtschaftsstruktur während des Entwicklungsprozesses
  • drei Sektoren (primär, sekundär und tertiär Sektor)
  • Wandel von Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft
  • angetrieben durch den technischen Fortschritt



Die Land- und Forstwirtschaft, die Fischerei sowie der Bergbau gehören zum primären Sektor. Das produzierende Gewerbe und die Industrie werden zum sekundären Sektor zusammengefasst und der tertiäre Sektor umfasst alle Dienstleistungen.


Durch den wirtschaftlichen Strukturwandel verlieren einzelne Sektoren an Bedeutung. Dadurch kommt es zu Veränderungen der Tätigkeits- und Berufsstrukturen in und zwischen den Sektoren. Einige Berufe werden neu erfunden oder erlangen immer mehr Anerkennung, andere Berufszweige hingegen verlieren dadurch an Bedeutung. Der sektorale Strukturwandel bewirkt einen Wandel von der Industriegesellschaft hin zur Dienstleistungsgesellschaft.

Angetrieben wird der Strukturwandel vor allem durch den technischen Fortschritt und die Modernisierung. 


Auf dieser Abbildung siehst du die Entwicklung der Erwerbstätigen in den drei Sektoren. Während in den 1950ern die meisten Personen im primären Sektor tätig waren, sind 2003 nur noch ein Bruchteil der Menge in der Landwirtschaft tätig. Dahingegen sind 2003 viel mehr Personen im sekundären, vor allem aber im tertiären Sektor tätig. 


An dieser Abbildung kannst du also ziemlich gut den Strukturwandel erkennen.




Der Strukturwandel macht sich in verschiedenen Bereichen bemerkbar:


  • industrieller Strukturwandel
  • ländlicher Strukturwandel
  • regionaler Strukturwandel


Grundbegriffe

Im Folgenden werden wir dir die einzelnen Bereiche des Strukturwandels näher erklären.


Strukturwandel Landwirtschaft


Im Überblick:


  • Menge, Größe und Effizienz der Betriebe
  • wenige Großbetriebe statt viele Kleinbetriebe
  • Maschinen übernehmen immer mehr Aufgaben weniger Mitarbeiter
  • Maschinen arbeiten effizienter höhere Erträge
  • keine Nachfolger für die Familienbetriebe





Der Strukturwandel in der Landwirtschaft macht sich vor allem in der Menge, der Größe und der Effizienz von Betrieben bemerkbar. Während es in den 1950ern noch ca. 1,5 Millionen Betriebe gab, gibt es heute nur noch knapp 250-Tausend Betriebe. Dafür sind die übrig gebliebenen Betriebe mit ungefähr 65 Hektar deutlich größer als damals. In den 1950ern hatten die Betriebe eine durchschnittliche Größe von ungefähr 9 Hektar. 


Diese Verlagerung von vielen kleinen, familiären Betrieben hin zu wenigen Großbetrieben ist vor allem dem technischen Fortschritt geschuldet. Durch die Technik werden immer mehr Prozesse von Maschinen übernommen, die wesentlich effizienter Arbeiten können als die menschlichen Arbeiter. Ein Beispiel hierfür wäre der Einsatz von Melkmaschinen anstatt des Melkens der Kühe per Hand. Das führt dazu, dass immer weniger Mitarbeiter in den Betrieben gebraucht werden. 


Die Anschaffung von solchen modernen Maschinen lohnt sich nur ab einer bestimmten Betriebsgröße. Das bedeutet, dass es sich für kleine Betriebe nicht lohnt sich solch große Geräte anzuschaffen. Jedoch können die Kleinbetriebe ohne diese modernen Geräte weder preislich noch mit der Effizienz der Großbetriebe mithalten. Dies führt zur Schließung der Kleinbetriebe.


Auch hat der Einsatz von speziellen Maschinen die Folge, dass sich die großen Betriebe immer mehr spezialisieren. Das bedeutet, es gibt anstatt vielen kleinen Bauernhöfen, die alles anbieten, wenige große spezialisierte Unternehmen.

Unternehmen X ist auf die Milchproduktion spezialisiert und Unternehmen Y auf den Anbau von Erdbeeren.


Ein weiteres Problem der Kleinbetriebe ist es, einen Nachfolger zu finden der das Unternehmen übernimmt. Viele der Nachkommen möchten den Betrieb nicht übernehmen und sich einen Beruf außerhalb der Landwirtschaft suchen. So endet mit der Generation X der Familienbetrieb. Aus vielen kleinen Betrieben haben sich so einige wenige Großbetriebe entwickelt.


Auslöser des industriellen Strukturwandels


Im Überblick:


  • Bedeutungsverlust der altindustrialisierten Branchen (1960er-1980er)
  • Strukturkrise in Europa (1970er)
  • technologische Revolution (b den 1980er)
  • Ende des kommunistischen Systems (Beginn der 1990er)
  • Prozesse des 21. Jahrhunderts Globalisierung, grenzüberschreitende Standortverlagerung, Neuordnung der internationalen Märkte


Für den industriellen und den gesamtwirtschaftlichen Strukturwandel hat es mehrere Auslöser gegeben. 

Dazu gehören:


  • Der Bedeutungsverlust von altindustrialisierten Branchen in den 1960er-1980er Jahren. Dieser stürzte Branchen wie die Eisen-, Stahl- und Textilindustrie in eine tiefe Krise. Diese Krise sorgte dafür, dass sich Regionen, die sich auf diese Industrie spezialisiert haben, auf andere Branchen des sekundären und tertiären Sektors umorientieren mussten.

  • Die schwere Strukturkrise in Europa, welche durch die Ölkrise 1773/74 ausgelöst wurde. Der Rohölpreis wurde in kurzer Zeit um ca. 400 % erhöht. Dies sorgte für eine weltweite Wirtschaftsrezession. Viele Unternehmen waren gezwungen sich neu zu orientieren.

  • Die technologische Revolution ab den 1980er Jahren. Durch viele Innovationen in der Informations- und Kommunikationstechnologie verändert sich die Produktionsstruktur der betroffenen Unternehmen. Außerdem haben die Innovationen der Technologie Auswirkungen auf den Beschäftigungsmarkt.

  • Das Ende des kommunistischen Systems zu Beginn der 1990er Jahre. Die (industrie-)wirtschaftlichen Strukturen der östlichen Bundesländer hat sich jahrzehntelang anders entwickelt als die Strukturen im Westen. Die östlichen Bundesländer befinden sich seitdem in einem Anpassungsprozess.

  • Prozesse des 21. Jahrhunderts wie Globalisierung, grenzüberschreitende Standortverlagerung oder die Neuordnung der internationalen Märkte sorgen dafür, dass sich die Unternehmen neu organisieren müssen, um den internationalen Konkurrenzkampf zu bestehen.


Regionaler Strukturwandel


Im Überblick:


  • Monostruktur Montanindustrie → einziger Wirtschaftszweig
  • Kohlekrise 1950 → Schließung vieler Zechen, Montanindustrie lohnt sich nicht mehr
  • "Entwicklungsprogramm Ruhr, 1968" → 1. Schritt für strukturellen Wandel
  • Entwicklung des Dienstleistungssektors spürbar ab den 1980er/1990ern
  • Heute: attraktive Standortfaktoren für Firmen und Arbeitnehmer
  • Folgen: hohe Arbeitslosenquote, schwache Finanzlage


Der regionale Strukturwandel zeigt die Veränderungen der Wirtschaftsstrukturen und der gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Regionen. Ein Beispiel für den regionalen Strukturwandel wäre das Ruhrgebiet.


Im Folgenden zeigen wir dir anhand des Ruhrgebiets ein Beispiel für den regionalen Strukturwandel.




Das Ruhrgebiet war eines der größten Ballungsgebiete Europas, da es für die Montanindustrie - Kohlenbergbau und Stahlindustrie - bekannt war. 


Ende der 1950er Jahre sanken die Preise und die Nachfragen für Ruhrkohle stark. Dies führte zu einer Krise. Viele Zechen wurden geschlossen und die Montanindustrie als Wirtschaftszweig lohnte sich nicht mehr. Da das Ruhrgebiet ganz allein auf die Montanindustrie gesetzt hatte, wurden alle anderen Bereiche (z.B. Bildung, Freizeit, Nahverkehrssystem) vernachlässigt. Es folgte eine Strukturkrise.


Die Politik und Wirtschaft wollte jedoch an den alten Strukturen festhalten und verpasste einen frühzeitigen strukturellen Wandel. Erst 1968 wurde mit dem "Entwicklungsprogramm Ruhr, 1968" ein erster Schritt zur gezielten Umgestaltung gewagt. Das Ziel des Programmes war die Ansiedlung von Wachstumsindustrien und Rationalisierungsmaßnahmen. 


In den 1980er und 1990er wurde der Wandel deutlich spürbar. Es wurden zahlreiche Universitäten, sowie Technologiefirmen gebaut. Außerdem siedelten sich zahlreiche Internetfirmen und Telekommunikationsanbieter an. Dies führte dazu, dass immer mehr Personen im Dienstleistungssektor und immer weniger im industriellen Sektor tätig waren. 


Heute ist der Strukturwandel weitestgehend abgeschlossen. Im Jahr 2010 arbeiteten bereits 72 % der Arbeitnehmer im tertiären Sektor und durch die zahlreichen Standortvorteile locken immer mehr Firmen in die Region. Jedoch gibt es auch immer noch zahlreiche Probleme wie die hohe Arbeitslosenquote oder die schwache Finanzlage.


Das Wichtigste zum Strukturwandel auf einen Blick!


  • Der Strukturwandel ist die Veränderung der Wirtschaftsstruktur während des Entwicklungsprozesses aufgrund des technischen Fortschritts
  • Der Strukturwandel beschreibt den Wandel vom primären zum sekundären Sektor und vom sekundären zum tertiären Sektor.
  • Der landwirtschaftliche Strukturwandel wurde weitestgehend durch den technischen Fortschritt ausgelöst aus vielen kleinen, familiären Betrieben wurden wenige große, effiziente Betriebe
  • Für den industriellen Strukturwandel gab es viele Auslöser

Bedeutungsverlust der altindustrialisierten Branchen (1960er-1980er), Strukturkrise in Europa (1970er),
        technologische Revolution (b den 1980er), Ende des kommunistischen Systems (Beginn der 1990er), Prozesse des 21.
        Jahrhunderts

  • Ein Beispiel für den regionalen Strukturwandel ist das Ruhrgebiet


Fertig! Jetzt weißt du was der Strukturwandel ist und welche Bedeutung er für die Entwicklung hat. Schau auch mal in die Artikel zu Strukturwandlungsmodelle, Entwicklung der Wirtschaftssektoren nach Fourastie oder Tertiärisierung. Weitere spannende Übungsaufgaben und hilfreiche Literatur findest du auf StudySmarter. 


Strukturwandel - Das Wichtigste auf einen Blick


  • Der Strukturwandel ist die Veränderung der Wirtschaftsstruktur während des Entwicklungsprozesses aufgrund des technischen Fortschritts
  • Der Strukturwandel beschreibt den Wandel vom primären zum sekundären Sektor und vom sekundären zum tertiären Sektor.
  • Der landwirtschaftliche Strukturwandel wurde weitestgehend durch den technischen Fortschritt ausgelöst aus vielen kleinen, familiären Betrieben wurden wenige große, effiziente Betriebe
  • Für den industriellen Strukturwandel gab es viele Auslöser

        → Bedeutungsverlust der altindustrialisierten Branchen (1960er-1980er), Strukturkrise in Europa (1970er),
        technologische Revolution (b den 1980er), Ende des kommunistischen Systems (Beginn der 1990er), Prozesse des 21.
        Jahrhunderts

  • Ein Beispiel für den regionalen Strukturwandel ist das Ruhrgebiet

Häufig gestellte Fragen zum Thema Strukturwandel

Der Strukturwandel bezeichnet die Veränderung der Wirtschaftsstruktur während des Entwicklungsprozesses. Das bedeutet, dass sich die Wichtigkeit und die Größe der drei Sektoren neu anordnen.

Aufgrund der technischen Entwicklung verschiebt sich die Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft. Der tertiäre Sektor bekommt immer mehr Bedeutung.

Die wohl wichtigsten Ursachen sind der technische Wandel und die Globalisierung.

Spezialisierung in der Landwirtschaft bedeutet, dass sich ein Betrieb nur auf ein Standbein, wie beispielsweise die Milchproduktion fokussiert und nicht wie früher möglichst viele Produkte anbieten kann.

Finales Strukturwandel Quiz

Frage

Welche Arten von wirtschaftlichen Strukturwandel lassen sich unterscheiden?

Antwort anzeigen

Antwort

sektoraler Wandel

Frage anzeigen

Frage

Was ist mit einem sektoralen Strukturwandel gemeint?

Antwort anzeigen

Antwort

Der sektorale Strukturwandel beschreibt den grundlegenden Veränderungsprozess von einem wirtschaftlichen Schwerpunkt zu einem anderen. Dies geschieht meist über einen längeren Zeitraum, kann jedoch auch durch Ereignisse (Naturkatastrophen, touristische Attraktion) in kurzen Abständen erfolgen. Ein klassisches Beispiel für den allgemeinen sektoralen Strukturwandel ist die Entwicklung von der Agrarwirtschaft zur Industrialisierung und späteren Übergang zum Dienstleistungsbereich (Beispiel: Entwicklungsprozess der westlichen Volkswirtschaften). 

Frage anzeigen

Frage

Der industrielle Strukturwandel beschreibt die Abfolge von regionalen (wirtschaftlichen) Entwicklungsprozessen. Erläutere (in eigenen Worten) die Begriffe Ersatz- und Folgeindustrie. 

Antwort anzeigen

Antwort

Die Ersatzindustrie ist jener wirtschaftliche Betrieb, welcher die "verlassene" Infrastruktur der ersten Industrie weiternutzt, umnutzt oder in anderer Art und Weise wirtschaftlich reaktiviert. Mit Folgeindustrie sind jene Betriebe gemeint, welche sich Vorteile aufgrund der räumlichen Nähe zueinander versprechen. Dies führt heutzutage nicht selten zu (politisch oft gewünschten) Clusterbildungen (Bsp: Silicon Valley), hat aber auch den Nachteil einer gewissen Abhängigkeit voneinander. 

Frage anzeigen

Frage

Das Thema Strukturwandel behandelt in Deutschland oft die Disparitäten zwischen Ost- und Westdeutschland. Regionaler Strukturwandel betrifft jedoch ebenso die alten Bundesländer. Was ist mit dem Begriff gemeint?

Antwort anzeigen

Antwort

Regionaler Strukturwandel bezieht sich auf die Altersstrukturen in Deutschland, und die sind flächendeckend gleich. Deutschlands Gesellschaft altert rapide. 

Frage anzeigen

Frage

Nenne ein Beispiel für großflächigen Strukturwandel in Deutschland, und erläutere (in eigenen Worten), in wie weit dies mit dem Sektorenmodell der Wirtschaftsgeographie zusammenhängt. 

Antwort anzeigen

Antwort

Ein klassisches Beispiel für Strukturwandel in Deutschland ist der (anhaltende) Transformationsprozess im Ruhrgebiet. Dort sind viele Arbeitsplätze im primären (Bergbau) und sekundären Sektor (Industrie, Handwerk) weggefallen. 

Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter dem Begriff Dorferneuerungsprogramm?

Antwort anzeigen

Antwort

Dorferneuerungsprogramme oder Pläne zur Dorfentwicklung sind ein Planungsprogramm zur Weiterentwicklung und Verbesserung ländlicher kleinräumiger Strukturen. Dabei wird in der Regel ein besonderes Augenmerk auf die Bereiche Versorgung, Infrastruktur (Verkehrsanbindung) sowie Kulturangebote (Denkmalpflege, Vereinsleben etc) gelegt.

Frage anzeigen

Frage

Seit den 1990er Jahren ist ein Rückgang der landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland zu verzeichnen. Gleichzeitig ist die Zahl der Fläche pro Betrieb gestiegen. Erläutere (in eigenen Worten) mögliche Hintergründe für diese Entwicklung.

Antwort anzeigen

Antwort

Der Strukturwandel in Deutschland hat unter anderem zu einer Umstrukturierung landwirtschaftlicher Betriebe geführt. Besonders in der Zeit nach der Wende sind viele kleinere Betriebe geschlossen worden, und wurden durch größere ersetzt. Zusätzliche Anreizprogramme (wie z.B. Flächenprämien aus dem EU Agrarfond) haben diesen Prozess beschleunigt. Gegentrends wie z.B. ein wachsender Ökolandbau sowie ein sich veränderndes Konsumverhalten haben die rasante Entwicklung um das "Höfesterben" etwas ausgebremst.

Frage anzeigen

Frage

Welche Bereiche der öffentlichen Verwaltung setzen sich insbesondere mit der Stadt- und Landschaftsplanung auseinander?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Baugesetzbuch bzw. die Bauverordnung setzt sich in der Regel mit Belangen um die Stadt- und Landschaftsplanung auseinander. Dabei werden essentielle Bereiche wie z.B. Schutzgüter (der Ökologie, Historik etc. ) von den Naturschutzbehörden, Boden- und Denkmalpflegeämtern übernommen.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird der Strukturwandel definiert?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Strukturwandel bezeichnet die Veränderung der Wirtschaftsstruktur während des Entwicklungsprozesses

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Sektoren gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Drei

Frage anzeigen

Frage

Was sind die drei Sektoren

Antwort anzeigen

Antwort

Primärer Sektor

Frage anzeigen

Frage

Was gehört zum primären Sektor?

Antwort anzeigen

Antwort

- Land- und Forstwirtschaft

- Fischerei

- Bergbau

Frage anzeigen

Frage

Was gehört zum sekundären Sektor?

Antwort anzeigen

Antwort

das produzierende Gewerbe und die Industrie

Frage anzeigen

Frage

Was gehört zum tertiären Sektor?

Antwort anzeigen

Antwort

alle Dienstleistungen

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Veränderungen zwischen den einzelnen Berufsstrukturen?

Antwort anzeigen

Antwort

- es gibt neue Berufe/Berufe erlangen mehr Anerkennung

- manche Berufe verlieren an Bedeutung/ gehen verloren

Frage anzeigen

Frage

Wie verändert sich die Wichtigkeit der Sektoren?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Dienstleistungssektor wird immer wichtiger,

Der Industriesektor und die Landwirtschaft verlieren an Bedeutung.

von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft

Frage anzeigen

Frage

Wodurch wird der Strukturwandel vor allem angetrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

durch den technischen Fortschritt

Frage anzeigen

Frage

In welchen Bereichen macht sich der Strukturwandel bemerkbar?

Antwort anzeigen

Antwort

  • industrieller Strukturwandel
Frage anzeigen

Frage

Wie macht sich der Strukturwandel in der Landwirtschaft bemerkbar?

Antwort anzeigen

Antwort

in Menge, Größe und Effizienz der Betriebe

Frage anzeigen

Frage

Wie verändert sich die Größe und Menge der Betriebe?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenige Großbetriebe statt viele kleine, familiäre Betriebe

Frage anzeigen

Frage

Was treibt den Strukturwandel in der Landwirtschaft an?

Antwort anzeigen

Antwort

der technische Fortschritt

Frage anzeigen

Frage

Was bewirken die neuen Maschinen in der Landwirtschaft?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Maschinen übernehmen immer mehr Aufgaben

 weniger Mitarbeiter

  • Maschinen arbeiten effizienter

höhere Erträge

Frage anzeigen

Frage

Wieso werden viele Kleinbetriebe nicht weitergeführt?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie finden keinen Nachfolger.

Die evtl. Nachfolger suchen sich einen Job außerhalb der Landwirtschaft.

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Auslöser des industriellen Strukturwandels?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Bedeutungsverlust der altindustrialisierten Branchen (1960er-1980er)
Frage anzeigen

Frage

Was sind die Prozesse des 21. Jahrhunderts?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Globalisierung
  • grenzüberschreitende Standortverlagerung
  • Neuordnung der internationalen Märkte
Frage anzeigen

Frage

Was zeigt der regionale Strukturwandel?

Antwort anzeigen

Antwort

Der regionale Strukturwandel zeigt die Veränderungen der Wirtschaftsstrukturen und der gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Regionen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Beispiel für den regionalen Strukturwandel?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Ruhrgebiet

Frage anzeigen

Frage

Welche Schritte führten im Ruhrgebiet zum Strukturwandel?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Monostruktur Montanindustrie einziger Wirtschaftszweig
  • Kohlekrise 1950 →Schließung vieler Zechen, Montanindustrie lohnt sich nicht mehr
  • "Entwicklungsprogramm Ruhr, 1968" →1. Schritt für strukturellen Wandel
  • Entwicklung des Dienstleistungssektors spürbar ab den 1980er/1990ern
Frage anzeigen

Frage

Was sind die Folgen des Strukturwandels im Ruhrgebiet?

Antwort anzeigen

Antwort

  • attraktive Standortfaktoren für Firmen und Arbeitnehmer
  • hohe Arbeitslosenquote, schwache Finanzlage
Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Strukturwandel Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Strukturwandel
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

JETZT ANMELDEN Strukturwandel

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.