Hydrosphäre

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Unsere Erde wird in verschiedene Sphären unterteilt, die sich gegenseitig durchdringen und ergänzen. Einer dieser Sphären ist die Hydrosphäre. Sie umfasst den Teil der Erdoberfläche, der mit Wasser bedeckt ist. 


In diesem Artikel erklären wir dir alles zur Hydrosphäre. Das Thema ist ein Unterthema der physischen Geographie und wird im Fach Geographie eingeordnet.



Was versteht man unter Hydrosphäre?


Die Hydrosphäre ist eine Teilhülle der Geosphäre der Erde. Sie beschreibt den mit Wasser bedeckten Teil der Erdoberfläche. Man nennt dies auch den Wasservorrat. Sie bedeckt etwa 75 Prozent der Erdoberfläche und beeinflusst das Klima und die Biosphäre in grundlegender Weise. Außerdem spielt sie eine wesentliche Rolle im globalen Kohlenstoff-Kreislauf und im Wasserkreislauf


Unter dem Kohlenstoffkreislauf versteht man das System der chemischen Umwandlung kohlenstoffhaltiger Verbindungen in der Lithosphäre, Atmosphäre, Hydrosphäre und Biosphäre, sowie den Austausch dieser Verbindungen zwischen den Sphären.


All das Wasser, egal ob in flüssiger, fester oder gasförmiger Form, gehört demnach zur Hydrosphäre. Sie umfasst alle ober – und unterirdische Wasservorkommen der Erde und durchdringt damit alle anderen Geosphären. Die Atmosphäre, die Lithosphäre, die Biosphäre und die Pedosphäre werden von der Hydrosphäre durchdrungen, beziehungsweise sind Bestandteil dieser.



Ein Beispiel zur Hydrosphäre


Die in fester Form vorkommenden Wassermassen, wie Eisschilde, Meereis, Gebirgsgletscher, Permafrost oder Schnee werden oft als eigene Sphäre behandelt und sind aber dennoch Teil der Hydrosphäre. Die Kyrosphäre umfasst diesen wichtigen Teil der Hydrosphäre.


Außerdem kann der Bereich im Untergrund, der vollständig, teil – oder zeitweise mit Wasser in flüssiger Phase gefüllt ist, auch zur Lithosphäre gezählt werden.


  • Die Hydrosphäre ist eine Teilhülle der Geosphäre der Erde und beschreibt den mit Wasser bedeckten Teil der Erdoberfläche.

  • Die Hydrosphäre beeinflusst das Klima, die Biosphäre sowie den Wasser – und Kohlenstoff-Kreislauf der Erde.

  • Die Hydrosphäre durchdringt viele andere Geosphären.



Verschiedene Begriffe innerhalb der Hydrosphäre


Zur Hydrosphäre gehört das stehende und fließende Wasser, das zum Beispiel in Meeren, Seen oder Flüssen vorkommt. Aber auch das Grundwasser und das Wasser in der Atmosphäre zählen zur Hydrosphäre. Das zeigt uns, dass die Hydrosphäre viele verschiedene Bereiche unserer Erde beschreibt. Aus diesem Grund haben sich mehrere Begriffe etabliert, die die jeweiligen Teilbereiche der Hydrosphäre genauer beschreiben.


  • Die Chionosphäre beschreibt den schneebedeckten Bereich der Erde und ist ein Teil der Kryosphäre. Die Kryosphäre ist die Gesamtheit des vorkommenden festen Wassers, also Eis, auf der Erde.

  • Die Aquasphäre umfasst das Flüssigwasser der Erde.



  • Für Wasser in gasförmigem Aggregatzustand gibt es bis dato noch keinen eigenen Erdsphären – Begriff. Der Wasserdampf wird demnach als atmosphärisches Wasser bezeichnet und zählt als Teil der Atmosphäre (link). Man nennt ihn auch Luftfeuchtigkeit. 

  • Unter den irdischen Wasserdampf fällt neben dem atmosphärischen Wasser auch der Wasserdampf der Bodenluft.

  • Die Ozeanosphäre beschreibt die Wässer in und unter Meeren.

  • Die Wässer auf und in den Festländern, zu denen demnach auch Binnengewässer zählen, gehören zur Limnosphäre.


Die zwei Arten der Unterteilung der Hydrosphäre


Die Unterteilung der Hydrosphäre nach dem Aggregatzustand


Je nach Aggregatzuständen des Wassers kann die Hydrosphäre der Erde in drei Bereiche unterteilt werden. Man unterscheidet die Kryosphäre, worunter auch die Chionosphäre fällt. Dort liegt Wasser in festen Zustand vor. Die Aquasphäre beinhaltet flüssiges Wasser und der irdischen Wasserdampf deckt den gasförmigen Anteil des Wassers.  



Die Unterteilung der Hydrosphäre nach dem Aufenthaltsort


Zudem lässt sich die Hydrosphäre nach Aufenthaltsort unterscheiden. Hier findet die Dreiteilung in Ozeanosphäre, Limnosphäre und atmosphärischem Wasserdampf statt. Während die Ozeanosphäre das Wasser in Meeren beschreibt, deckt die Limnosphäre die Wässer des Festlandes ab und der atmosphärische Wasserdampf den Wasseranteil in der Atmosphäre.


  • Die Hydrosphäre lässt sich auf zwei Arten unterteilen: Zum einen kann je nach Aggregatzustand des Wassers unterschieden werden, zum anderen je nach Aufenthaltsort des Wassers.



Die Tiefe Hydrosphäre


Ein weiterer Begriff innerhalb der Hydrosphäre ist die Tiefe Hydrosphäre. Sie umfasst Anteile des irdischen Wassers, die sich weiter unter der Oberfläche befinden. Innerhalb der Tiefen Hydrosphäre gibt es nochmal zwei Unterscheidungen:


  • die marine Tiefe Hydrosphäre bezeichnet die tiefen Wasserschichten der Meere.

  • Die lithische Tiefe Hydrosphäre umfasst Wässer in wasserführenden Gesteinsschichten, die sich weiter unterhalb der festen Erdoberfläche befinden.



Wie ist die Hydrosphäre aufgebaut?


Die Hydrosphäre unterscheidet sich in ihrem Aufbau wesentlich von dem Aufbau anderer abiotischen Geosphären wie der Atmosphäre oder der Lithosphäre. Im Gegensatz zu diesen Sphären formt die Hydrosphäre keine einheitliche und erdumspannende Schale, denn selbst Ozeane und Meere werden an vielen Stellen von Inseln durchbrochen oder von Kontinenten eingegrenzt.


  • Die Hydrosphäre formt im Gegensatz zu anderen Geosphären keine einheitliche, erdumspannende Schale, da sie nur etwa zwei Drittel der Erdoberfläche bedeckt und von Land unterbrochen wird.



In welche Beziehung steht die Hydrosphäre zu den anderen Geosphären?


Wie weiter oben im Artikel bereits erwähnt, durchdringt die Hydrosphäre die anderen Geosphären. Sie verbindet und durchzieht in verschiedenen Aggregatzuständen, Mengen und im Zuge des Wasserkreislaufs zahlreiche Abschnitte der Erde.


In sehr geringen Mengen kommt Wasser bereits in der äußersten Schicht der Atmosphäre, der Exosphäre, vor. Dauerhaft kann Wasser dann in der unteren Thermosphäre bis hinab zur geosphärischen Mesosphäre gefunden werden.


In Klüften oder Gesteinsporen durchdringt Wasser zudem die feste Geosphäre. Aber es kann auch zum Bestandteil des Gesteins selbst werden, nämlich in Form von Kristallwasser. Kristallwasser, auch Hydrat-Wasser genannt, ist Wasser, das in kristallinen Festkörpern gebunden vorkommt.


  • Die Hydrosphäre durchdringt viele andere Geosphären.

  • In verschiedenen Sphären der Atmosphäre kommt Wasser vor, sowie auch in Boden und Gestein.




Alles Wichtige zur Hydrosphäre auf einen Blick!


  • Die Hydrosphäre ist eine Teilhülle der Geosphäre der Erde, beschreibt den mit Wasser bedeckten Teil der Erdoberfläche und beeinflusst unser Klima und die Biosphäre.


  • Die Hydrosphäre durchdringt viele andere Geosphären, wie zum Beispiel die Atmosphäre und die Lithosphäre.


  •  Unterteilt man die Hydrosphäre hinsichtlich des Aggregatzustandes des Wassers, unterscheidet man zwischen Kryosphäre, Aquasphäre und irdischem Wasserdampf.


  • Unterteilt man die Hydrosphäre hingegen aufgrund des Aufenthaltsortes des Wassers, unterscheidet man zwischen Ozeanosphäre, Limnosphäre und atmosphärischem Wasserdampf.


  • Die Tiefe Hydrosphäre ist die Bezeichnung für Wässer, die sich weit unter der Oberfläche befinden. Es gibt die marine und die lithische Tiefe Hydrosphäre.


  • Die Hydrosphäre formt im Gegensatz zu anderen Geosphären keine einheitliche, erdumspannende Schale, da sie nur etwa zwei Drittel der Erdoberfläche bedeckt und von Land unterbrochen wird.



Mehr zum Thema Physische Geographie
60%

der Nutzer schaffen das Hydrosphäre Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets
Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer
Icon
Biologie
Icon
Chemie
Icon
Deutsch
Icon
Englisch
Icon
Geographie
Icon
Geschichte
Icon
Mathe
Icon
Physik
Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Hydrosphäre
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

Mehr dazu Hydrosphäre