Tropen

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Die tropische Zone ist eine von fünf geographischen Zonen unserer Erde.  Das Thema Tropen gehört zum Überbegriff Geozonen und ist Teil des Faches Geographie. In diesem Artikel erklären wir dir, was sind Tropen sind und was du noch alles über diese Zone wissen solltest.



Wo befinden sich die Tropen?


Die Tropen befinden sich um den Äquator und erstrecken sich von 23,5° nördlicher bis 23,5° südlicher Breite.
Tropische Gebiete findet man besonders im Norden Südamerikas, in Mittelafrika und in Südostasien.


via wikipedia.org

 


Allgemeines über die Tropen


Ein großer Anteil der weltweiten landwirtschaftlichen Nutzfläche liegt in den Tropen und die Bevölkerungsdichte ist in dieser Klimazone so hoch wie in keiner anderen Zone. Die Landnutzung in den Tropen ist je nach der jeweils vorherrschenden Vegetationszone sehr unterschiedlich. Mit Tropen sind jedoch nicht nur die tropischen Regenwälder gemeint. Der tropische Regenwald ist nur eine von fünf Vegetationszonen innerhalb der Tropen. Darüber hinaus unterscheidet man noch zwischen Wüste, Dornstrauchsavanne, Trockensavanne und Feuchtsavanne.



Vegetationszonen innerhalb der Tropen


Innerhalb der Tropen unterschiedet man verschiedene Vegetationszonen. Diese hängen von der Zeit ab, in der den Pflanzen ausreichend Wasser zum Wachstum zur Verfügung steht. Man unterscheidet nach Anzahl der trockenen (ariden) und feuchten (humiden) Monate.


  • immerfeucht: 12 bis 9½ humide Monate = tropischer Regenwald
  • wechselfeucht: 9 ½ bis 7 humide Monate = Feuchtsavanne
  • wechselfeucht: 7 bis 4½ humide Monate = Trockensavanne
  • wechseltrocken: 4 1/2 bis 2 humide Monate = Dornsavanne
  • trocken: 2 bis 0 humide Monate = Steppe, Trockenwald, Wüste



Die äquatornahen immerfeuchten Gebiete


Man spricht von immerfeuchten Gebieten, wenn 12 bis 9½ humide Monate vorliegen. Direkt am Äquator dauern der Tag und die Nacht genau 12 Stunden, die Dämmerung ist sehr kurz. Es herrscht eine große gleichbleibende Hitze, welche mit regelmäßigen heftigen Niederschlägen einher geht. Regelmäßige Erscheinungen sind der Sommer- und der Wintermonsun

Dadurch gibt es hier auch große wasserreiche Ströme (z.B. Amazonas). 


In den immerfeuchten Tropen, die sich mit Ausnahme von Ostafrika und der Anden überall am Äquator befinden, bilden sich Tropische Regenwälder. Dieser ist durch großflächige Abholzungen stark bedroht ist. Weit verbreitete Anbauprodukte in diesen Gebieten sind Zuckerrohr, Tabak, Kaffee und Kakao.      

           

Die äquatornahen immerfeuchten Klimaverhältnisse wandeln sich zu den Wendekreisen hin zu wechselfeuchtem bzw. trockenem Tropenklima.



Tropische Regenwälder 

Die tropischen Regenwälder wachsen in den immerfeuchten Gebieten der Tropen. Regenwälder bestehen in der Regel aus drei bis fünf Schichten oder Stockwerken. Das obere Stockwerk wird von den bis ins Kronendach in bis zu 50 m Höhe und den darüber hinaus reichenden Bäumen gebildet. Das mittlere, nicht strukturierte Stockwerk besteht aus kleineren Bäumen von 20 bis 30 Metern Höhe.


Das unterste Stockwerk befindet sich in 10 bis 15 Metern Höhe. Zu diesem zählen neben Sträuchern zumeist junge Bäume, die erst noch in die höheren Schichten wachsen werden. Zwischen diesen drei Hauptschichten können je nach Waldtyp noch zwei bis drei Zwischenschichten existieren. Am Boden gibt es so gut wie kein Bewuchs. Der Grund dafür ist Lichtmangel, der durch die darüberliegenden Schichten ausgelöst wird. Am Boden kommen nur etwa 1 % der an den Baumkronen eingestrahlten Lichtmenge an. Die Tropischen Regenwälder umfassen den Großteil der Artenvielfalt der Erde. Obwohl nur ca. 6 % der Erdoberfläche von Tropischen Regenwäldern bedeckt sind, beinhalten sie den Großteil der gesamten Artenvielfalt.



Regenwaldtypen

Die Regenwaldtypen können nicht eindeutig bestimmt werden. Allgemein können jedoch zwei verschiedene Typen unterschieden werden:


  • Der Tropische Tieflandregenwald: im Amazonasgebiet, in Teilen Zentralamerikas, im Kongobecken und dem tropischen Westafrika, in Südwestindien sowie großen Teilen Südostasiens und Indonesiens


  • Der Tropische Gebirgsregenwald und Nebelwald: im Himalaya-Gebiet, auf Neuguinea, in Indonesien und Malaysia sowie entlang der Ostflanken der Anden und im venezolanisch-guyanischen Hochland Südamerikas



Die wechselfeuchten Tropen


Die wechselfeuchten Tropen lassen sich anhand anhand ihrer ökologischen Merkmale erkennen. Diese reichen von den tropischen Wäldern über die verschiedenen Savannentypen bis zu den tropischen Halbwüsten und Wüsten. Die wechselfeuchten Tropen sind durch Ausbildung einer Trocken- und Regenzeit gekennzeichnet, welche die Jahreszeit bilden. Je weiter weg vom Äquator umso ausgeprägter sind die Trockenzeiten. Diese stark schwankenden klimatischen Bedingungen führen dazu, dass während der Trockenzeit die Pflanzen ihr Wachstum einschränken oder sogar verdorren.



Feucht-, Trocken- und Dornsavannen

Die Savanne lässt sich je nach Niederschlagsverhältnis und Vegetation in drei Typen unterteilen. An den Regenwald schließt sich die Feuchtsavanne an. Polwärts folgen die Trocken- und die Dornsavanne. Die regionale Abgrenzung der Savannentypen ist ziemlich schwierig, weil sie ineinander übergehen. Sie unterscheiden sich aber bezüglich der Wuchshöhe der Gräser, der Wuchsform und der Dichte an Bäume und Sträucher.


Feuchtsavannen liegen vor, bei 9 ½ bis 7 humiden Monaten, Trockensavannen bei 7 bis 4½ humiden Monaten und Dornsavannen bei 4 1/2 bis 2 humiden Monaten. Der Begriff Savanne leitet sich vom spanischen "sabana" ab, was übersetzt "Grasebene" bedeutet. Die Savannen selbst sind Graslandschaften mit einer meist spärlichen Vegetationsdecke.


Savannen bedecken rund 15 % der Festlandfläche. Typisch für Savannen sind ein meist flaches Relief und tief liegendes Grundwasser, welches nur in Flussnähe bis an die Oberfläche reicht. Der Boden ist durch die kurzen, aber oft starken Niederschläge ausgelaugt und nährstoffarm. Durch die karge Vegetationsdecke besteht Erosionsgefahr, also die Gefahr des Bodenabtrags durch Wind und Wasser.


Savannen entstanden vor rund 25 Mio. Jahren, als sich das Klima der Welt verändert hat. Sie entwickelten sich in den Ebenen der Tropen dort, wo es nicht genügend Niederschlag gab oder der nährstoffarme Boden den lückenlosen Baumbewuchs nicht ermöglichte.



Die wendekreisnahen trockenen Tropen


Die wendekreisnahen trockenen Tropen liegen an der Grenze zur subtropischen Klimazone und liegen bei 2 bis 0 humiden Monaten vor. Sie weisen keine Jahreszeiten auf. Nur in zwei Monaten des Jahres herrscht in ihnen ein humides (feuchtes) Klima.


Hinsichtlich der Vegetation kann zwischen Steppe, Trockenwald und Wüste unterschieden werden. Diese Gebiete weisen im Jahresverlauf gleichbleibende Temperaturen auf.



Steppen

Charakteristisch für diese Zone ist eine baum- und strauchlose Vegetation, die vor allem aus hohen Gräsern besteht. Typische Merkmale feinerdige Böden und einförmiger Bewuchs. Grund für den kargen Bewuchs ist die Trockenheit und der Wassermangel.



Trockenwald

Trockenwald ist ein Oberbegriff, der für alle Wälder trockener Standorte oder Klimazonen stehen kann. In tropischen Trockenwäldern stehen vor allem laubwerfende Baumarten. Der Artenreichtum dieser Wälder ist insgesamt geringer als derjenige tropischer Regenwälder.



Wüsten

Als Wüste werden die vegetationslosen oder vegetationsarmen Gebiete der Erde bezeichnet. Sie entstehen unter anderem bei extremer Trockenheit. In Regionen, in denen es sehr heiß ist und so gut wie gar nicht regnet, entstehen Trockenwüsten. Die Trockenheit verhindert, dass dort Pflanzen wachsen können.



Klima in den Tropen


Wie bereits erläutert, sind geringe jahreszeitliche Temperaturschwankungen und hohe tägliche Temperaturschwankungen typisch für das tropische Klima. Temperaturschwankungen zwischen 0 und 40°C sind zwar je nach Gebiet und Tageszeit möglich, die Durchschnittstemperatur beträgt aber ungefähr 25°C. Aufgrund der ganzjährig sehr hohen Sonneneinstrahlung ändert sich die Temperatur im Jahresverlauf nur sehr wenig. Der Gesamtniederschlag in den Tropen variiert stark, es fallen meist aber täglich Regenschauer. Mehr als 2000mm Niederschlag pro Jahr sind dabei normal.


Charakteristisch für Tropengebiete ist zudem, dass die Sonne mindestens einmal pro Jahr im Zenit über der Erde steht. Das bedeutet, dass die Sonne zu ihrem höchsten Stand auf diesem Wendekreis genau senkrecht über dem Betrachter am Himmel steht.


                                                                                                                                                                     

Alles Wichtige zu den Tropen auf einen Blick!


  • Die Tropen werden auch tropische Zone genannt und sind eine von fünf geographischen Zonen der Erde
  • Sie befinden sich um den Äquator und erstrecken sich von 23,5° nördlicher bis 23,5° südlicher Breite
  • Der Wechsel von humidem und ariden Klima sowie die hohe Strahlungsintensität der Sonne sind typisch für diese Zone
  • In den Tropen herrscht ganzjährig eine hohe Verdunstungsrate und eine hohe Luftfeuchtigkeit während der humiden Monate 
  • Geringe Schwankungsbreite der Temperatur kennzeichnen die tropische Zone
  • In den meisten Gebieten gibt es nährstoffarmen Boden 
  • Immenser Artenreichtum (abgesehen von den sehr ariden Gebieten) 



Insider Tipp!

Wenn du noch mehr über die Geozonen unserer Erde erfahren möchtest, dann lies dir unsere Artikel zu den Subtropen oder dem subpolaren und polaren Raum durch.

Finales Tropen Quiz

Frage

Wo befinden sich die Tropen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Tropen befinden sich um den Äquator und erstrecken sich von 23,5° nördlicher bis 23,5° südlicher Breite.
Tropische Gebiete findet man im Norden Südamerikas, in Mittelafrika und in Südostasien.

Frage anzeigen

Frage

In welche Vegetationen können die Tropen unterteilt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Tropen können in die Wüste, die Dornstrauchsavanne, die Trockensavanne, Feuchtsavanne und den tropischen Regenwald unterteilt werden.


Frage anzeigen

Frage

Wann spricht man von immerfeuchten Gebieten?

Antwort anzeigen

Antwort

Man spricht von immerfeuchten Gebieten, wenn 12 bis 9½ humide Monate vorliegen. Es herrscht eine große gleichbleibende Hitze, welche mit regelmäßigen heftigen Niederschlägen einher geht. 


Frage anzeigen

Frage

Wann spricht man von Feuchtsavannen?

Antwort anzeigen

Antwort

Von Feuchtsavannen spricht man, wenn 9 ½ bis 7 humide Monate vorliegen.

Frage anzeigen

Frage

Wann spricht man von Trockensavannen?

Antwort anzeigen

Antwort

Von Trockensavannen spricht man, wenn 7 bis 4½ humide Monate vorliegen.

Frage anzeigen

Frage

Wann spricht man von Dornsavannen?

Antwort anzeigen

Antwort

Von Dornsavannen spricht man, wenn 4 1/2 bis 2 humide Monate vorliegen.                                                                                    

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutet der Begriff Savanne?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Begriff Savanne leitet sich vom spanischen "sabana" ab, was übersetzt "Grasebene" bedeutet.  

Frage anzeigen

Frage

Wie viel % der Festlandfläche bedecken Savannen?

Antwort anzeigen

Antwort

Savannen bedecken rund 15 % der Festlandfläche.


Frage anzeigen

Frage

Was ist typisch für Savannen?

Antwort anzeigen

Antwort

Typisch für Savannen sind ein meist flaches Relief und tief liegendes Grundwasser, welches nur in Flussnähe bis an die Oberfläche reicht. Der Boden ist durch die kurzen, aber oft starken Niederschläge ausgelaugt und nährstoffarm

Frage anzeigen

Frage

Wo liegen die wendekreisnahen trockenen Tropen und wann liegen diese vor?

Antwort anzeigen

Antwort

Die wendekreisnahen trockenen Tropen liegen an der Grenze zur subtropischen Klimazone. Sie liegen bei 2 bis 0 humiden Monaten vor.

Frage anzeigen

Frage

Welche Vegetationszonen sind in den wendekreisnahen trockenen Tropen zu finden?

Antwort anzeigen

Antwort

In den wendekreisnahen trockenen Tropen sind die Steppe,  der Trockenwald und die Wüste zu finden.

Frage anzeigen

Frage

Was ist charakteristisch für die Vegetationszone der Steppe?

Antwort anzeigen

Antwort

Charakteristisch für die Vegetationszone der Steppe ist eine baum- und strauchlose Vegetation, die vor allem aus hohen Gräsern besteht. Typisch sind auch feinerdige Böden und einförmiger Bewuchs. 


Frage anzeigen

Frage

Welche Temperaturen liegen in den Tropen vor?

Antwort anzeigen

Antwort

In den Tropen kommt es zu Temperaturschwankungen zwischen 0 und 40°C und die Durchschnittstemperatur beträgt ungefähr 25°C.


Frage anzeigen

Frage

Wo befinden sich die Subtropen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Subtropen befinden sich zwischen den Tropen und der gemäßigten Zone, zwischen dem 20. und dem 40. Breitengrad nördlicher und südlicher Breite. Auf der Nordhalbkugel erstrecken sie sich über Südeuropa, Südasien, den Süden Nordamerikas und den Norden Afrikas. Auf der Südhalbkugel findet man sie im Süden Südamerikas sowie in Südafrika und im Süden Australiens.

Frage anzeigen

Frage

Wodurch zeichnet sich das Klima in den Subtropen aus?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Klima in den Subtropen zeichnet sich   dadurch aus, dass im Sommer tropische Klimaverhältnisse herrschen und im Winter kaum extreme Temperaturen gemessen. werden. Niederschläge fallen im Sommer als Regen oder Hagel und im Winter als Schnee.


Frage anzeigen

Frage

In welche Gebiete können die Subtropen eingeteilt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Subtropen können in die trockenen Subtropen, die winterfeuchten Subtropen und die immerfeuchten Subtropen eingeteilt werden.

Frage anzeigen

Frage

Welches Klima herrscht in den trockenen Subtropen?

Antwort anzeigen

Antwort

In den trockenen Subtropen herrscht arides Klima. Warme und kalte Jahreszeiten lassen sich deutlich voneinander unterscheiden.

Frage anzeigen

Frage

Welche Vegetation ist in den trockenen Subtropen zu finden?

Antwort anzeigen

Antwort

In den trockenen Subtropen ist eine Wüsten- und Steppenvegetation zu finden.

Frage anzeigen

Frage

Welches Klima herrscht in den winterfeuchten Tropen?

Antwort anzeigen

Antwort

In den winterfeuchten Subtropen sind die Sommer arid und die Winter humid.  Das Klima wird auch als Mittelmeerklima bezeichnet. 


Frage anzeigen

Frage

In welcher Vegetationszone liegen die winterfeuchten Tropen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die winterfeuchten Tropen liegen in der Vegetationszone der Hartlaubgewächse.

Frage anzeigen

Frage

Welches Klima herrscht in den immerfeuchten Subtropen?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Klima in den immerfeuchten Subtropen wird auch als Ostseitenklima bezeichnet. Durch Passatwinde ist ganzjährig Niederschlag gegeben mit einem Niederschlagsmaximum im Sommerhalbjahr. 


Frage anzeigen

Frage

Welche Vegetation ist in den immerfeuchten Subtropen zu finden?


Antwort anzeigen

Antwort

In den immerfeuchten Subtropen findet man eine Mischung aus unterschiedlichen Lorbeerbäumen, zahlreichen Kletterpflanzen, und zum Teil Epiphyten. Epiphyten sind Aufsitzerpflanzen.

Frage anzeigen

Frage

Wo ist die Hartlaubvegetation zu finden und durch was ist sie geprägt?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Hartlaubvegetation ist rund um die Gebiete des Mittelmeers und Kalifornien zu finden und durch immergrüne Eichenarten geprägt.

Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter Biodiversitäts-Hotspots?

Antwort anzeigen

Antwort

Unter Biodiversitäts-Hotspots versteht man die Regionen der Erde, in denen eine große Zahl an  Pflanzen- und Tierarten vorkommt, welche nur auf begrenzten Areal vorkommen und deren Natur besonders bedroht ist.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Tropen Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets
Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer
Icon
Biologie
Icon
Chemie
Icon
Deutsch
Icon
Englisch
Icon
Geographie
Icon
Geschichte
Icon
Mathe
Icon
Physik
Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Tropen
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

Mehr dazu Tropen