Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Geozonen

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Want to get better grades?

Nope, I’m not ready yet

Get free, full access to:

  • Flashcards
  • Notes
  • Explanations
  • Study Planner
  • Textbook solutions
Geozonen

Mit Hilfe auffälliger geologischer Merkmale kann die Erde in verschiedenste Geozonen unterteilt werden. Diese Merkmale können sich aus den unterschiedlichsten Ursachen ergeben, zum Beispiel auf Unterschieden beim Klima oder der Vegetation. Um die Prozesse auf der Erde besser erforschen zu können, ist die Einteilung in diese Geozonen sehr wichtig.

In diesem Artikel erklären wir dir, welche Geozonen es gibt und was in den einzelnen Geozonen abläuft. Das Thema gehört zum Fach Geographie.

Die Gliederung der Geozonen

Der Begriff Geozonen wird als Oberbegriff verwendet, um die Erdoberfläche nach verschiedenen naturgegebenen Merkmalen in Zonen einzuteilen. Unter einer Geozone wird eine abgrenzbare Fläche verstanden, die sich durch wesentliche Merkmale von angrenzenden Räumen unterscheidet. Die Einteilung der Erde in Geozonen ermöglicht das einfache Erfassen der naturräumlichen Gegebenheiten, die an verschiedenen Orten der Erde zu erwarten sind.

via statista.de

Was sind Ökosysteme?

Ein Ökosystem ist das Zusammenspiel zwischen verschiedenen Lebewesen und ihrem abgegrenzten Lebensraum. Die Lebensgemeinschaft von verschiedenen Tier-, Pflanzen- und Pilzarten nennt man Biozönose. Den dazugehörigen Lebensraum nennt man Biotop. Biotop und Biozönose zusammen bilden das Ökosystem und können nur gemeinsam existieren.

Ökosysteme haben die Eigenschaften, dass sie offen, dynamisch und komplex sind. Es wird zwischen künstlichen und natürlichen Ökosystemen unterschieden.

Aufbau der Erde

Die tiefsten Bohrungen, die bisher durchgeführt wurden, um den Aufbau der Erde genauer zu analysieren liegen in ca. 12 km Tiefe. Der Aufbau der Erde ist daher noch nicht vollständig erforscht. Bisher bekannt ist, dass die Erde schalenförmig aufgebaut ist. Man unterscheidet in 3 Hauptschalen. Diese sind der Erdkern, der Erdmantel und die Erdkruste. Der Erdmantel lässt sich in den oberen und den unteren Mantel unterteilen. Auch die Erdkruste lässt sich nochmals unterteilen, in die kontinentale und ozeanische Erdkruste.

Klima und Vegetationen

Auf unserer Erde gibt es fünf verschiedene Klimazonen. Eine Klimazone zeichnet sich durch ihre charakteristischen Klimaverhältnisse aus. Die Temperatur, der Niederschlag und die Sonneneinstrahlung spielen also eine wichtige Rolle bei der Einteilung der Klimazonen. Klimazonen verlaufen ungefähr parallel zu den Breitengraden der Erde. Deutschland befindet sich in der gemäßigten Zone. Unterschieden wird in die polare und subpolare Zone, die tropische Zone, die subtropische Zone und die gemäßigte Zone.

Unserer Erde lässt sich in acht Vegetationszonen einteilen. Eine Vegetationszone ist eine Zone, in der die Vegetation und die Nutzung des Menschen sehr ähnlich sind. Vegetationszonen verlaufen ebenfalls parallel zu den Bereitengraden der Erde und sie lassen sich bestimmten Klimazonen zuordnen.Unterteilt werden die acht Vegetationszonen in die Tundra, den nördlichen Nadelwald, den Laub- und Mischwald, die Steppe, die Hartlaubgehölze, die Savanne, die Wüste und den tropischen Regenwald.

Böden

Als Boden bezeichnet man den belebten Teil der Erdkruste. Nach unten wird der Boden von festem oder lockerem Gestein begrenzt, nach oben meist durch eine Vegetationsdecke sowie die Erdatmosphäre.

Böden bestehen zu wechselnden Anteilen aus mineralischen Substanzen, wie Gesteinsreste oder primäre Minerale, aus organischen Substanzen und aus Hohlräumen, die Bodenlösung und Bodenluft enthalten. Böden sind offene Systeme, die aus der Atmosphäre, Lithosphäre und Hydrosphäre Stoffe und Energie aufnehmen. Ein Teil dieser Stoffe und Energie davon speichern sie oder geben sie über die von Menschen und Tieren genutzte Vegetationsdecke, die Bodenluft und das Sickerwasser ab.

Die Entstehung von Boden ist ein langer Prozess und reicht bei den meisten unserer heutigen Böden bis zur letzten Eiszeit, mehr als 10.000 Jahre, zurück. Die Entstehung eines Bodens beginnt mit der Verwitterung des Ausgangsgestein an der Oberfläche und setzt sich im Laufe der Zeit in die Tiefe fort. Das Gestein verwittert durch den Einfluss von Wind, Regen und den Wechsel von Kälte und Wärme.

Regenwälder

Die tropischen Regenwälder wachsen in den immerfeuchten Gebieten der Tropen.

Regenwälder bestehen in der Regel aus drei bis fünf Schichten oder Stockwerken. Das obere Stockwerk wird von den bis ins Kronendach in bis zu 50 m Höhe und den darüber hinaus reichenden Bäumen gebildet. Das mittlere, nicht strukturierte Stockwerk besteht aus kleineren Bäumen von 20 bis 30 Metern Höhe. Das unterste Stockwerk befindet sich in 10 bis 15 Metern Höhe. Zu diesem zählen neben Sträuchern auch junge Bäume, die erst noch in die höheren Schichten wachsen werden. Zwischen diesen drei Hauptschichten können je nach Waldtyp noch zwei bis drei Zwischenschichten existieren.

Am Boden gibt es so gut wie kein Bewuchs. Der Grund dafür ist Lichtmangel, der durch die darüberliegenden Schichten ausgelöst wird. Am Boden kommen nur etwa 1 % der an den Baumkronen eingestrahlten Lichtmenge an. Die Tropischen Regenwälder umfassen den Großteil der Artenvielfalt der Erde. Obwohl nur ca. 6 % der Erdoberfläche von Tropischen Regenwäldern bedeckt sind, beinhalten sie den Großteil der gesamten Artenvielfalt.

Es kann zwischen zwei verschiedenen Typen unterschieden werden: Dem Tropischen Tieflandregenwald und dem Tropischen Gebirgsregenwald und Nebelwald.

Was versteht man unter Desertifikation?

Desertifikation bedeutet so viel wie „Wüst machen“ oder „verwüsten“. Dadurch wird eine spezielle Form der Landveränderung in Trockengebieten durch klimatische und menschliche Einflüsse bezeichnet. Ursache für Desertifikation sind sowohl der Mensch als auch der Klimawandel. Desertifikation gefährdet nicht nur Ökosysteme und Existenzgrundlagen, sondern bringt auch sozioökonomische Probleme mit sich. Denn von Desertifikation betroffen sind hauptsächlich Schwellen- und Entwicklungsländer.

Tropen

Die Tropen werden auch tropische Zone genannt. Sie befinden sich um den Äquator und erstrecken sich von 23,5° nördlicher bis 23,5° südlicher Breite. Typisch für die Tropen ist der Wechsel von humidem und aridem Klima, eine geringe Schwankungsbreite der Temperatur sowie die hohe Strahlungsintensität der Sonne. In den Tropen herrscht ganzjährig eine hohe Verdunstungsrate und eine hohe Luftfeuchtigkeit während der humiden Monate. Abgesehen vom tropischen Regenwald, sind in den meisten Gebieten nährstoffarme Böden vorherrschend.

Subtropen

Als Subtropen wird die Klimazone zwischen den Tropen und der gemäßigten Zone bezeichnet. In dieser Zone herrscht ein Übergangsklima zwischen den Tropen und der gemäßigten Zone. Denn im Sommer herrschen tropische Klimaverhältnisse und im Winter erinnert das Klima an das in der gemäßigten Zone.

Die subtropische Zone kann in die trockenen Subtropen, die winterfeuchten Subtropen und die immerfeuchten Subtropen eingeteilt werden. In den trockenen Subtropen herrscht ganzjährig ein arides Klima. Das Klima in den winterfeuchten Subtropen wird auch als Mittelmeerklima bezeichnet und hier gibt es aride Sommer und humide Winter. Das Klima der immerfeuchten Subtropen wird auch als Ostseitenklima bezeichnet. Kennzeichnet hier sind die Passatwinde, welche ganzjährlich Niederschlag mit sich bringen.

Borealer Nadelwald

Der Boreale Nadelwald ist die am nördlichsten gelegene Vegetationszone, in der noch Bäume wachsen. Boreale Nadelwälder bedecken knapp 10% der Erdoberfläche. Auf der Nordhalbkugel über Alaska, Kanada und Russland, zieht sich der sogenannte Boreale Nadelwaldgürtel.

Innerhalb dieser Geozone ist das Klima durch lange, schneereiche Winter und kurze, meist kühle Sommer gekennzeichnet. Die Temperaturen steigen allenfalls vier Monate über 10 °C; die kalte Jahreszeit dauert sechs und mehr Monate.Wenig Niederschlag, lange Kältephasen, geringe Sonnenstrahlung und auch Permafrostboden führen zu einem sehr langsamen Pflanzenwachstum. Aus diesem Grund benötigen Nadelwälder in der Regel zwischen 200 und 500 Jahre, ehe eine Wuchshöhe von 25 Metern und mehr erreicht wird. Die Nadelbäume hier sind optimal an die Bedingungen in den kalten Klimazonen angepasst.

Naturraum Antarktis

Die Antarktis wird von einer eisbedeckten, von Meeren umgebenen Kontinentalplatte gebildet. Im weiteren Sinne versteht man unter diesem Begriff die um den Südpol gelegenen Landgebiete einschließlich vorgelagerter Inseln und Meere.

Dieser Kontinent wird von einer bis zu 4 km mächtigen Eiskappe überzogen. Die Eiskappe ist ständig in Bewegung. Das Eis, welches sich aus einem jährlichen Niederschlag von bis zu 1.000 mm bildet, fließt langsam Richtung Meer ab. Die durchschnittlichen Jahrestemperaturen liegen meist unter - 30 °C. Das Landesinnere ist durch extreme Kälte gekennzeichnet. Zu den Küstengebieten und nach Norden hin nehmen die Temperaturen zu. Die Pflanzenwelt der Antarktis ist eher eintönig und unauffällig. Die Antarktis beherbergt das artenärmste Florenreich der Erde.

In der Antarktis sind die unterschiedlichsten Rohstoffe zu finden, darunter: Erdöl, Erdgas, Titan-, Chrom-, Eisen-, Kupfer- und Uranerz sowie Platin- und Goldvorkommen. Die Ausbeutung dieser Bodenschätze wird durch die extremen klimatischen Bedingungen erschwert und zurzeit durch den Antarktis-Vertrag verhindert.

Subpolarer und polarer Raum

Der subpolare und polare Raum ist auf beiden Hemisphären vertreten. Bemerkenswert ist, dass es ungefähr das halbe Jahr lang dunkel ist und man hier in Polarnacht und Polartag unterschiedet. Die maximale Temperatur im subpolaren und polaren Raum liegt bei +10°C. Die Sommer hier sind kurz und kühl, da vor der Schneeschmelze aufgrund der großen Schnee- und Eismenge ein hoher Anteil der Solareinstrahlung reflektiert wird.

Auch wird der Boden nie vollständig erwärmt. Im polaren und subpolaren Raum gibt es fast ausschließlich Permafrostböden. Hinsichtlich der Vegetation ist diese Geozone sehr artenarm. Die meisten hier vorkommenden Tiere haben ein weißes Fell bzw. Gefieder. Die Zone verfügt über ein großes Rohstoffvorkommen.

Alles Wichtige zu den Geozonen auf einen Blick!

  • Der Begriff Geozonen wird verwendet, um die Erdoberfläche nach verschiedenen naturgegebenen Merkmalen in Zonen einzuteilen
  • Eine Geozone ist eine abgrenzbare Fläche, die sich durch wesentliche Merkmale von angrenzenden Räumen unterscheidet
  • Als Ökosystem wird das Zusammenspiel zwischen verschiedenen Lebewesen und ihrem abgegrenzten Lebensraum verstanden
  • Die Lebewesen nennt man Biozönose, den dazugehörigen Lebensraum Biotop
  • Die Erde ist schalenförmig aufgebaut, man unterscheidet 3 Hauptschalen
  • Auf unserer Erde gibt es 5 Klimazonen und 8 Vegetationszonen
  • Boden ist der belebte Teil der Erdkruste
  • Die Entstehung von Boden ist ein langer Prozess
  • Regenwälder bestehen aus 3-5 Stockwerken
  • Die Tropischen Regenwälder umfassen den Großteil der Artenvielfalt der Erde
  • Desertifikation ist eine spezielle Form der Landveränderung in Trockengebieten durch klimatische und menschliche Einflüsse
  • Die Tropen befinden sich um den Äquator, typisch ist der Wechsel von humidem und aridem Klima, geringe Temperaturschwankungen sowie die hohe Strahlungsintensität der Sonne
  • In der subtropischen Zone herrscht ein Übergangsklima zwischen den Tropen und der gemäßigten Zone
  • Der Boreale Nadelwald ist die am nördlichsten gelegene Vegetationszone und bedeckt knapp 10% der Erdoberfläche
  • Die Antarktis wird von einer eisbedeckten, von Meeren umgebenen Kontinentalplatte gebildet und wird von einer bis zu 4 km mächtigen Eiskappe überzogen
  • Der subpolare und polare Raum ist auf beiden Hemisphären vertreten und es gibt fast nur Permafrostböden

Finales Geozonen Quiz

Frage

Was beschreibt die Biosphäre? Nenne eine wissenschaftliche Disziplin welche sich mit dieser Sphäre befasst.

Antwort anzeigen

Antwort

Von der Biosphäre spricht man, wenn man die Gesamtheit aller Lebewesen und Organismen auf der Erde meint. Eine Biosphäre beschreibt in der Geographie auch einen geschützten Raum, in welchem alle Lebewesen und Prozesse einen Schutzstatus innehaben (z.B. Biosphärenreservat). Eine wichtige Disziplin welche sich mit der Biosphäre bzw. deren Prozessen beschäftigt ist die Ökologie

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Unterschied zwischen der Lithosphäre und der Pedosphäre?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Lithosphäre ist die Erd- und Gesteinsschicht, welche bis in 1200m Tiefe reicht. Die Pedosphäre (oder auch Bodenschicht) beschreibt die oberste Schicht der Lithosphäre, dort, wo sämtliche Lebewesen zu finden sind. 

Frage anzeigen

Frage

Nenne zwei wichtige Prozesse welche innerhalb der Hydrosphäre stattfinden.

Antwort anzeigen

Antwort

Wichtige Prozesse innerhalb der Hydrosphäre sind die Verdunstung und Kondensation von Wasser. Beides sind wesentliche Prozesse des Wasserkreislaufes, die u.a. bei der Entstehung von Wetter eine wichtige Rolle spielen. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Prozesse sind Bestandteil der Hydrosphäre?

Antwort anzeigen

Antwort

Evaporation

Frage anzeigen

Frage

Wie hoch ist der mittlere Luftdruck auf normalen Meeresniveau?

Antwort anzeigen

Antwort

4 bar

Frage anzeigen

Frage

Welcher Prozess gehört nicht in das Wirkungsgefüge der Biosphäre.

Antwort anzeigen

Antwort

Fäulnis

Frage anzeigen

Frage

Erläutere (in eigenen Worten) die Dimension der Biosphäre, bzw. nenne deren Kerncharakteristika. 

Antwort anzeigen

Antwort

Die Biosphäre umfasst sämtliche Lebewesen und Lebensräume, sprich alles biologische Leben einschließlich der jeweiligen Habitate. 

Frage anzeigen

Frage

Welcher der folgenden Begriffe gehört nicht in das Wirkungsgefüge der Hydrosphäre.

Antwort anzeigen

Antwort

Evaporation

Frage anzeigen

Frage

Die Plattentektonik beschreibt sieben Lithosphärenplatten, welche sich auf der Asthenosphähre bewegen. Benenne drei dieser Lithosphärenplatten.

Antwort anzeigen

Antwort

Die nordamerikanische Platte, eurasische Platte, afrikanische Platte, antarktische Platte, pazifische Platte, südamerikanische Platte und die australische Platte bilden die sieben Lithosphärenplatten. Dazu kommen etliche kleinere Platten. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Tiefe liegen die bisher tiefsten Bohrungen ins Erdinnere und wo wurden diese durchgeführt?

Antwort anzeigen

Antwort

Die tiefsten bisher möglichen Bohrungen auf liegen in ca. 12 km tief und wurden auf der Halbinsel Kola durchgeführt. 

Frage anzeigen

Frage

In welcher Tiefe liegen die tiefsten Bohrungen in Deutschland und wieso wurden diese abgebrochen?

Antwort anzeigen

Antwort

In Deutschland liegen die tiefsten Bohrungen in einer Tiefe von 9101 Metern. Die Bohrung wurde abgebrochen, weil die Temperaturen höher als erwartet waren. 


Frage anzeigen

Frage

Wie ist die Erde aufgebaut und wie nennt man diesen Aufbau?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Erde ist schalenförmig aufgebaut. Dieser Aufbau wird Schalenbau der Erde genannt.


Frage anzeigen

Frage

In welche Hauptschalen wird beim Aufbau der Erde unterschieden?

Antwort anzeigen

Antwort

 Es wird in folgende drei Hauptschalen unterschieden: Die Erdkruste, den Erdmantel und den Erdkern.

Frage anzeigen

Frage

Wie kann der Erdkern unterteilt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Erdkern kann in den inneren und den äußeren Erdkern unterteilt werden.

Frage anzeigen

Frage

Welche Temperaturen herrschen im inneren Erdkern und aus welchem Material besteht er?

Antwort anzeigen

Antwort

Im inneren Erdkern herrschen Temperaturen von 5000 Grad. Er ist der heißeste Teil. Der innere Kern besteht aus festem Material, hauptsächlich aus Eisen und Nickel. 


Frage anzeigen

Frage

Welche Temperaturen herrschen im äußeren Erdkern und aus welchem Material besteht er?

Antwort anzeigen

Antwort

Im äußeren Erdkern herrschen Temperaturen von 3000 bis 5000 Grad. Er besteht aus zähflüssigem Material, hauptsächlich Eisen und Nickel.


Frage anzeigen

Frage

Was hat der Erdkern für einen Radius und welchen Radius hat die gesamte Erde?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Erdkern hat einen Radius von etwa 3500 km. Der gesamte Radius der Erde beträgt insgesamt 6370 km.


Frage anzeigen

Frage

In was kann der Erdmantel unterteilt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Erdmantel kann in den oberen Erdmantel und den unteren Erdmantel unterteilt werden.

Frage anzeigen

Frage

Welche Dicke hat der obere Erdmantel?

Antwort anzeigen

Antwort

Der obere Erdmantel ist insgesamt ca. 700 km dick. 


Frage anzeigen

Frage

Aus welchem Gestein besteht der obere Erdmantel und aus was besteht dieses Gestein?

Antwort anzeigen

Antwort

Der obere Erdmantel besteht aus Peridotit. Peridotit  besteht zu rund 90 % aus den Elementen Sauerstoff, Silizium und Magnesium.

Frage anzeigen

Frage

Wie tief reicht der untere Erdmantel?

Antwort anzeigen

Antwort

Der untere Erdmantel reicht bis zu einer Tiefe von 2.900 km.


Frage anzeigen

Frage

In welche beiden Krustenmaterial Typen kann die Erdkruste unterteilt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Erdkruste kann in die                               kontinentale Erdkruste und die ozeanische Erdkruste unterteilt werden.


Frage anzeigen

Frage

Worin unterscheiden sich die kontinentale Erdkruste und die ozeanische Erdkruste?

Antwort anzeigen

Antwort

Die kontinentale Erdkruste und die ozeanische Erdkruste unterscheiden sich in ihrer Entstehung, ihrer Zusammensetzung, ihrer Dichte und ihrer Dicke.

Frage anzeigen

Frage

Wie dick ist die kontinentale Erdkruste?

Antwort anzeigen

Antwort

Die kontinentale Erdkruste hat eine Dicke von 30 bis 60 km.

Frage anzeigen

Frage

Aus was besteht die kontinentale Erdkruste?

Antwort anzeigen

Antwort

Die kontinentale Erdkruste besteht hauptsächlich aus Silizium und Aluminium.

Frage anzeigen

Frage

Aus was besteht die ozeanische Erdkruste?

Antwort anzeigen

Antwort

Die ozeanische Erdkruste besteht neben Sauerstoff und Silizium aus einen hohen Magnesiumanteil.

Frage anzeigen

Frage

Wo entsteht die ozeanische Erdkruste?

Antwort anzeigen

Antwort

Die ozeanische Erdkruste entsteht an den Grenzen von auseinanderdriftenden Lithosphärenplatten am Ozeanboden.

Frage anzeigen

Frage

Wie dick ist die ozeanische Erdkruste?

Antwort anzeigen

Antwort

Die ozeanische Erdkruste hat eine Dicke von 5-7 km.

Frage anzeigen

Frage

Wodurch machen sich Jahreszeiten bemerkbar?

Antwort anzeigen

Antwort

durch Veränderung der Temperaturen und der Natur

Frage anzeigen

Frage

Wo liegen Nord- und Südhalbkugel?

Antwort anzeigen

Antwort

- Nordhalbkugel: oberhalb des Äquators

- Südhalbkugel: unterhalb des Äquators

Frage anzeigen

Frage

Was bewirkt die Neigung der Erdachse?

Antwort anzeigen

Antwort

- entweder Nord- oder Südhalbkugel zeigen in Richtung Sonne

- die andere Seite ist von der Sonne weg geneigt

Frage anzeigen

Frage

Was bewirkt die Sonne auf der ihr zugewandten Erdhälfte?

Antwort anzeigen

Antwort

- höheren Anteil an Sonnenstunden pro Tag (größerer wird Bereich angestrahlt)

- die Tage sind länger

- die Nächte kürzer 

Frage anzeigen

Frage

Wie verläuft der Prozess des Anstrahlwinkels (flach/senkrecht)?

Antwort anzeigen

Antwort

- Um ein halbes Jahr versetzt

- die Jahreszeiten auf Nord- und Südhalbkugeln jeweils umgekehrt

Frage anzeigen

Frage

Wann beträgt die Sonneneinstrahlung auf beide Erdhalbkugeln genau 12h?

Antwort anzeigen

Antwort

- an der Herbsttagundnachtgleiche, dem 22. oder 23. September

- an der Frühlingstagundnachtgleiche, dem 21. März

Frage anzeigen

Frage

Wie lange dauert ein Tag rund um den Äquator?

Antwort anzeigen

Antwort

ganzjährig ca. 12h

Frage anzeigen

Frage

Wann ist Frühlingsbeginn (meteorologisch)?

Antwort anzeigen

Antwort

01. März

Frage anzeigen

Frage

Wann ist der Sommerbeginn (meteorologisch)?

Antwort anzeigen

Antwort

01. Juni

Frage anzeigen

Frage

Wann ist der Herbstbeginn (meteorologisch)?

Antwort anzeigen

Antwort

01. September

Frage anzeigen

Frage

Wann ist der Winterbeginn (meteorologisch)?

Antwort anzeigen

Antwort

1. November

Frage anzeigen

Frage

Was sind die meteorologischen Jahreszeiten?

Antwort anzeigen

Antwort

- eine von dem Menschen künstlich gemachte Einteilung 

- dient dazu bei der Analyse von Wetterdaten mit ganzen Monaten zu rechnen

Frage anzeigen

Frage

Wovon sind die astronomischen Jahreszeiten abhängig?

Antwort anzeigen

Antwort

von dem Sonnenstand zur Erde

Frage anzeigen

Frage

Wodurch wird der Beginn und das Ende der astronomischen Jahreszeiten bestimmt?

Antwort anzeigen

Antwort

durch den Zeitraum zwischen Äquinoktium (Tagundnachtgleich) und Solstitium (Sonnenwende)

Frage anzeigen

Frage

Wann ist der astronomische Frühlingsanfang?

Antwort anzeigen

Antwort

20. März

Frage anzeigen

Frage

Wann ist der astronomische Sommeranfang?

Antwort anzeigen

Antwort

20/21 Juni

Frage anzeigen

Frage

Wann ist der astronomische Herbstbeginn?

Antwort anzeigen

Antwort

01. September

Frage anzeigen

Frage

Wann ist der astronomische Winterbeginn?

Antwort anzeigen

Antwort

21./22. Dezember

Frage anzeigen

Frage

Um wie viel Grad zur Sonne ist die Erde geneigt?

Antwort anzeigen

Antwort

23,5°

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Sonnenstand?

Antwort anzeigen

Antwort

Er beschreibt die Position der Sonne am Himmel über einem Beobachtungsort.

Frage anzeigen

Frage

Wie kann die Position der Sonne angegeben werden?

Antwort anzeigen

Antwort

mit den Koordinaten des Horizontsystems nach Höhe und Richtung

Frage anzeigen

Frage

Wieso verändert sich der Sonnenstand?

Antwort anzeigen

Antwort

  • über den Tag als Folge der Erdrotation
  • über das Jahr wegen des Erdumlaufs um die Sonne
Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Geozonen Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.