Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Gedichtform

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Gedichtform

In diesem Artikel bringen wir dir alles bei, was du zur Gedichtform wissen musst.

Die Analyse der Gedichtform ist ein wichtiger Teil deiner Gedichtanalyse und hier zeigen wir dir anhand von Tipps, Tricks und Beispielen, wie du garantiert zum richtigen Ergebnis kommst.

Wenn du diesen Artikel aufmerksam liest, wird diese Aufgabe in der nächsten Deutsch-Klausur für dich zum Kinderspiel.

Viel Spaß beim Lernen!

Was ist überhaupt die Gedichtform?

Gedichte können anhand bestimmter Eigenschaften verschiedenen Gedichtformen zugeordnet werden. Die Gedichtform ist ein festgelegtes Strukturschema, das bestimmte Eigenschaften vorgibt, nach welchen ein Gedicht gestaltet sein muss, um dieser Gedichtform zugehörig zu sein. Die Eigenschaften, die die Gedichtform vorgibt, können zum Beispiel das Versmaß, das Reimschema oder die Vers- und Strophenzahl sein. Auch weniger starre Kriterien, wie zum Beispiel inhaltliche Merkmale, können durch die Gedichtform vorgegeben sein. In diesem Artikel stellen wir dir die wichtigsten Gedichtformen ausführlich vor.

IMPORTANT TO KNOW

!! Willst du die Gedichtform eines lyrischen Textes analysieren, ist es wichtig, dass du dich mit Versmaß und Reimschema des Gedichts auseinandersetzt. Falls du dein Wissen zu diesen Themen auffrischen willst, empfehlen wir dir unsere Artikel !!

  • Versmaß
  • Reimschema

Gedichtform – Sonett

Das Sonett ist eine der häufigsten und beliebtesten Gedichtformen der deutschsprachigen Lyrik. Es wird durch sehr eindeutige strukturelle Kennzeichen bestimmt:

  • Das Sonett besteht aus 14 Versen
  • Meistens besteht ein Sonett aus zwei Strophen mit je vier Versen, den sogenannten Quartetten, und zwei dreiversigen Strophen, den Terzetten
  • Das grundlegende Reimschema des Sonetts ist abba abba ccd eed, allerdings kann dies besonders in den Terzetten variieren
  • Das Versmaß ist nicht durch die Gedichtform vorgegeben, meist werden jedoch alternierende Verse, vor allem Jamben (und der aus Jamben bestehende Alexandriner), genutzt
  • Quartetten und Terzetten sind meist nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich getrennt. Außerdem ist ein antithetischer Aufbau (der Aufbau von Gegensätzen) typisch für das Sonett

Gedichtform – Epigramm

Es gibt wenige klare Regeln, die das Epigramm, auch oft als Sinngedicht bezeichnet, auszeichnen. Ein Epigramm kann Ereignisse oder Zustände deuten, eine Person würdigen, oder als Gesellschaftskritik fungieren. Es soll den Leser belehren und zum Nachdenken anregen. Ein Epigramm kann geistreich und weise sein, oder auch verspottend und satirisch. Dabei zeichnet es sich auch durch seine Kürze aus. Zumeist besteht ein Epigramm aus einem scheinbaren Widerspruch (Erwartung) und einer überraschenden Deutung (Aufschluss).

Gedichtform – Ballade

Die Besonderheit der Ballade ist, dass sie Elemente der Epik, Lyrik und Dramatik in sich vereint und somit eine Mischform bildet. Welche Elemente das genau sind, ist nicht klar festgelegt. Deshalb zählen wir hier die häufigsten Elemente auf, die sich in den meisten Balladen finden.

Epische Elemente:

  • Die Ballade erzählt eine Geschichte
  • Es wird Spannung erzeugt (Spannungsbogen), die im Höhepunkt der Geschichte gipfelt und in einem pointierten Schluss aufgelöst wird
  • Die Geschichte ist leicht verständlich und es ist klar, wo die Handlung spielt und welche Figuren in ihr vorkommen

Dramatische Elemente:

  • Die Handlung wird durch Dialoge vorangetrieben, die auch in direkter Rede (also im Wortlaut und in Anführungszeichen) formuliert sein können
  • Die Ballade kann aus verschiedenen Szenen bestehen, zwischen welchen die Handlung ohne genauere Erklärung wechselt
  • Die Ballade konzentriert sich auf die Höhepunkte der erzählten Geschichte und dramatisiert das Geschehen

Lyrische Elemente:

  • Die Ballade ist in kunstvoller und gedrängter Sprache verfasst und beinhaltet verschiedene rhetorische Stilmittel
  • Verschiedene Reimformen werden genutzt, es gibt eine feste Strophenform und ein festes Versmaß, das jedoch von Ballade zu Ballade unterschiedlich sein kann
  • Die Ballade wirkt stimmungsvoll und drückt Gefühle aus

Gedichtform – Ode

Die Ode bezeichnet ein in Strophen gegliedertes Gedicht, das in einem feierlichen und erhabenen Stil verfasst ist. Die Abgrenzung zwischen den Gedichtformen Ode und Hymne kann schwierig sein, da sich diese Arten von Gedichten sehr ähnlich sind. Letztlich ist der Sprachstil der Ode etwas gedämpfter als derjenige der Hymne. Außerdem zeichnet sich die Ode vor allem durch einige sehr strikte Vorgaben aus, was ihren Aufbau betrifft:

  • Meist werden antike Versmaße genutzt
  • Die Ode ist streng in Strophen gegliedert
  • Die drei häufigsten Odenformen in der deutschen Sprache sind:
    • Alkäische Strophe: vierzeilige Strophe, bestehend aus zwei elfsilbigen, einem neunsilbigen und einem zehnsilbigen Vers mit einer Zensur nach der fünften Silbe
    • Sapphische Strophe: Vierzeilige Strophe, bestehend aus drei gleich aufgebauten Versen mit elf Silben und einem Vers mit fünf Silben
    • Asklepiadeische Strophe: Vierzeilige Strophe, bestehend aus zwei zwölfsilbigen Versen, einem siebensilbigen und einem achtsilbigen Vers
  • Die Inversion ist ein in der Ode häufig genutztes Stilmittel

Gedichtform – Lied

Das Lied bezeichnet Lyrik, die sich singen lässt (Sangbarkeit), oder zum Singen gemacht wurde. Inhaltlich kann das Lied sowohl alltägliche als auch religiöse oder gesellschaftskritische Aspekte behandeln. Was Form und Sprache angeht, gelten für das Lied keine ganz strengen Vorgaben.

Dennoch gibt es einige Merkmale, die die meisten Lieder auszeichnen:

  • Reimschema: Meist werden Kreuzreime, hin und wieder Paarreime genutzt
  • Versmaß: alternierend, allerdings oft mit Füllungsfreiheit
  • Rhetorische Stilmittel: Häufig Nutzung des Parallelismus, um die Einprägsamkeit des Lieds zu fördern
  • Durchgängig gleiche Strophenform im ganzen Gedicht
  • Strophen bestehen aus meist vier, seltener auch aus sechs Versen
  • Satz- und Strophenbau stimmen meist überein
  • Form und Sprache sind einfach gehalten, um das Gedicht für viele verständlich zu machen
  • Sangbarkeit

Gedichtform – Elegie

Elegien (von lat. elegia = Trauerlied) bezeichnen Gedichte mit schwermütiger Grundstimmung. Häufige Inhalte der Elegie sind Tod, Trauer, Verlust, Sehnsucht oder Vergänglichkeit. Rein formal ist die Elegie schwer vom Epigramm zu unterscheiden, da beide sehr ähnliche Merkmale haben. Wie das Epigramm ist die Elegie in Distichen verfasst. Außerdem zeichnet sich die Elegie durch einen gehobenen Sprachstil und ihre kunstvolle Form aus. Darüber hinaus ist sie meist reimlos.

Gedichtform – Hymne

Die Hymne bezeichnet einen Preis- und Lobgesang, dessen Inhalt feierlich und oft religiöser Natur ist. Dabei kann die Lobpreisung zum Beispiel einem Gott, einem Ort, einer Person, einem Gefühl, oder abstrakten Begriffen wie „Freiheit“ gelten.

Formale und sprachliche Merkmale der Hymne sind vor allem:

  • Die Hymne ist in freien Rhythmen verfasst, ist reimlos und meist ohne festen Strophenbau
  • Die Sprache ist ausdrucksstark und in hohem Stil
  • Inversionen werden als Stilmittel der Betonung genutzt
  • Neologismen drücken ein besonderes und unmittelbares Befinden aus
  • Die Hymne enthält viele Anrufungen (Bitte an eine heilige oder göttliche Person)

Fertig! Dies waren die wichtigsten Gedichtformen, die du unbedingt kennen solltest. Um dein Wissen zur Lyrik zu vertiefen findest du hier Übungsaufgaben und hilfreiche Literatur zum Thema Gedichtanalyse.

Das Wichtigste zur Gedichtform auf einen Blick!

Aufgrund bestimmter inhaltlicher, formaler und sprachlicher Merkmale können Gedichte verschiedenen Gedichtformen zugeordnet werden. Die wichtigsten Gedichtformen und ihre Eigenschaften haben wir dir in diesem Artikel ausführlich vorgestellt:

Finales Gedichtform Quiz

Frage

Woraus bildet sich eine Strophe?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Strophe bildet sich aus der Verbindung mehrerer Verse.

Frage anzeigen

Frage

Wie werden Strophen voneinander getrennt?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch einen Absatz wird eine Strophe von der nächsten getrennt.

Frage anzeigen

Frage

Auf welche Versmerkmale sollte geachtet werden, um eine Strophe erkennen zu können?

Antwort anzeigen

Antwort

Um eine Strophe zu erkennen, kann z. B. auf das Reimschema, das Metrum, die Verslänge oder die Verszahl geachtet werden. 

Frage anzeigen

Frage

Wovon wird gesprochen, wenn innerhalb der Strophe keine ähnlichen Merkmale vorhanden sind?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn innerhalb der einzelnen Strophen keine ähnlichen Merkmale erkennbar sind, ist es besser von einem Abschnitt eines Gedichtes zu sprechen. 

Frage anzeigen

Frage

Wovon ist die Rede, wenn innerhalb einer Strophe bestimmte Merkmale erkennbar sind und Du diese bestimmten Mustern zuordnen kannst?

Antwort anzeigen

Antwort

Dabei wird von der sogenannten Strophenform gesprochen.

Frage anzeigen

Frage

Nenne 3 Strophenformen.

Antwort anzeigen

Antwort

Beispielsweise: Stanze, Terzine, Distichon, (Volks-)Liedstrophe, Chevy-Chase-Strophe

Frage anzeigen

Frage

Woher kommt der Begriff "Strophe" und was bedeutet er übersetzt?  

Antwort anzeigen

Antwort

Das Wort Strophe stammt ursprünglich aus der Chorlyrik und lässt sich mit "Wendung" übersetzen. 

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Strophen und Verse hat dieser Ausschnitt aus dem Gedicht  "Alles Still!" von Theodor Fontane?


Alles still! Es tanzt den Reigen
Mondenstrahl in Wald und Flur,
Und darüber thront das Schweigen
Und der Winterhimmel nur.


Alles still! Vergeblich lauschet
Man der Krähe heisrem Schrei.
Keiner Fichte Wipfel rauschet,
Und kein Bächlein summt vorbei.

Antwort anzeigen

Antwort

In diesem Ausschnitt gibt es 2 Strophen, die durch jeweils vier Verse gebildet werden.

Frage anzeigen

Frage

Fülle den Lückentext aus:

Ein lyrischer Text besteht aus            , die sich aus           zusammensetzen.

Antwort anzeigen

Antwort

Ein lyrischer Text besteht aus Strophen, die sich aus Versen zusammensetzen.

Frage anzeigen

Frage

Wie werden die einzelnen Zeilen einer Strophe genannt?

Antwort anzeigen

Antwort

Die einzelnen Zeilen einer Strophe heißen Verse

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein reiner Reim? Nenne auch ein Beispiel.

Antwort anzeigen

Antwort

Ein reiner Reim ist ein Reim, in dem die Wortenden und die Wörter als ganzes gleich klingen.

Beispiel: Glück - Stück.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein unreiner Reim? Nenne auch ein Beispiel.

Antwort anzeigen

Antwort


Ein unreiner Reim ist ein Reim, in dem das Wortende der Wörter zwar gleich ist, die Wörter in ihren Aussprache allerdings unterschiedlich klingen.

Beispiel: Glück - Blick

Frage anzeigen

Frage

Was gibt das Reimschema eines Gedichts (oder eines Werkes) an?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Reimschema gibt an, in welcher Abfolge sich die Verse in einem Gedicht reimen.

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet das Reimschema des Kettenreims?

Antwort anzeigen

Antwort

aba bcb cdc

Frage anzeigen

Frage

Wie wird das Reimschema erkenntlich gemacht / markiert?

Antwort anzeigen

Antwort

Die sich reimenden Verse werden mit demselben Buchstaben versehen. Die Buchstabenabfolge geht nach dem ABC, in Kleinschreibung.

Frage anzeigen

Frage

Gebe eine Definition für den Kettenreim.

Antwort anzeigen

Antwort

Der Kettenreim ist aus dreizeiligen Strophen aufgebaut, er verbindet also immer drei Zeilen miteinander.
Drei Verse bilden eine Terzinen-Strophe, weshalb der Kettenreim auch Terzinenreim genannt wird.

Der Kettenreim hat das Reimschema aba bcb cdc.

Frage anzeigen

Frage

Wieso wird der Kettenreim auch Terzinenreim genannt?

Antwort anzeigen

Antwort

Weil der Kettenreim immer drei Zeilen miteinander verbindet. Dies nennt man eine Terzine, deshalb wird er auch Terzinenreim genannt.

Frage anzeigen

Frage

Nenne ein Beispiel-Gedicht für einen Kettenreim.

Antwort anzeigen

Antwort

„Im ernsten Beinhaus wars, wo ich beschaute“ von Johann Wolfgang von Goethe.

Frage anzeigen

Frage

Welche Zeilen/Verse reimen sich im Kettenreim aufeinander?

Antwort anzeigen

Antwort

Jeweils die erste und die dritte der jeweiligen Terzine.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Waise?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Waise beschreibt einen reimlosen Vers innerhalb einer Strophe, der alleine steht. Sie passt also innerhalb des Reimschemas nicht zu den anderen Versen.


Frage anzeigen

Frage

Wie wird die Waise in einem Gedicht meist markiert?

Antwort anzeigen

Antwort

Mit einem x oder w.

Frage anzeigen

Frage

Nenne die wichtigste Funktion eines Kettenreims.

Antwort anzeigen

Antwort

Die wichtigste Funktion des Kettenreims ist, dass sich durch sein Reimschema immer mind. zwei oder mehrere Verse aufeinander beziehen.

Frage anzeigen

Frage

Was wird unter "Kreuzreim" verstanden?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Kreuzreim ist eine Reimform, bei der sich die aufeinanderfolgenden Verse einer Strophe jeweils abwechselnd reimen. Der Kreuzreim wird deshalb auch Wechselreim genannt.

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet das Reimschema des Kreuzreims?

Antwort anzeigen

Antwort

abab

Frage anzeigen

Frage

Was wird unter dem Begriff "Lyrik" verstanden?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Lyrik bezeichnet eine der drei literarischen Gattungen neben der Epik und Dramatik. Lyrische Texte zeichnen sich durch Ihre Gedichtform aus.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Reimschema?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Reimschema eines Reims gibt Auskunft darüber, in welcher Abfolge sich die Verse einer Strophe aufeinander reimen. Dafür wird meist auf den Endreim, also das Ende des Verses geachtet.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird das Reimschema im Gedicht markiert?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Reimpaare (also die Verse, die sich aufeinander reimen) werden jeweils mit demselben Kleinbuchstaben markiert. Hierbei wird alpabetisch vorgegangen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ausschlaggebend dafür, dass sich zwei Wörter reimen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die letzte betonte Silbe der beiden Wörter muss gleich klingen.

Frage anzeigen

Frage

Was wird unter "unreiner Reim" verstanden?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein unreiner Reim ist eine Form des Reims, bei dem die sich reimenden Wörter nicht komplett gleich, sondern nur ähnlich klingen. Er wird daher auch Halbreim genannt.

Frage anzeigen

Frage

Nenne ein Beispiel für einen unreinen Reim.

Antwort anzeigen

Antwort

Hiebe – Schübe 

Frage anzeigen

Frage

Was wird unter "halber Kreuzreim" verstanden?

Antwort anzeigen

Antwort

Dieser liegt dann vor, wenn sich zwei Verse innerhalb des Reimschemas bzw. der Strophe nicht reimen. Diese Verse werden dann als Waise bezeichnet.


Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Waise?

Antwort anzeigen

Antwort

EIne Waise beschreibt einen reimlosen Vers innerhalb eines Gedichts. Daher steht sie auch meist alleine oder, wie im Falle des halben Kreuzreims, tauchen dann zwei Waisen auf.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird eine Waise im Gedicht markiert?

Antwort anzeigen

Antwort

mit einem "x"

Frage anzeigen

Frage

Nenne eine Wirkung des Kreuzreims.

Antwort anzeigen

Antwort

Dem Kreuzreim kann die Wirkung zugesprochen werden, dass dieser durch sein Reimschema einen neuen Raum eröffnet.

Frage anzeigen

Frage

Wie unterscheidet sich das Reimschema des Paarreims von dem des Kreuzreims?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Paarreim ist eine Reimform, bei dem sich immer die direkt aufeinanderfolgenden Verse reimen, während dies im Kreuzreim wechselt.

Frage anzeigen

Frage

Was wird unter einer Strophe verstanden?

Antwort anzeigen

Antwort

Unter einer Strophe wird eine geschlossene Einheit verstanden, die sich durch die Verbindung mehrerer Verse bildet und durch Absätze von den anderen Strophen getrennt wird. 

Frage anzeigen

Frage

Bestimme die Strophenform des Gedichtes "Die achtzeilige Stanze" von Friedrich Schiller.


Stanze, dich schuf die Liebe, die zärtlich schmachtende – dreimal
Fliehest du schamhaft und kehrst dreimal verlangend zurück.

Antwort anzeigen

Antwort

Distichon

Frage anzeigen

Frage

Bestimme die Strophenform des Gedichtes von Theodor Storm.


Du gehst an meiner Seite hin

Und achtest meiner nicht;

Nun schmerzt mich deine weiße Hand,

Dein süßes Angesicht.


O sprich wie sonst ein liebes Wort,

Ein einzig Wort mir zu!

Die Wunden bluten heimlich fort,

Auch du hast keine Ruh.


Der Mund, der jetzt zu meiner Qual

Sich stumm vor mir verschließt,

Ich hab ihn ja so tausendmal,

Vieltausendmal geküsst.


Was einst so überselig war,

Bricht nun das Herz entzwei;

Das Aug, das meine Seele trank,

Sieht fremd an mir vorbei.

Antwort anzeigen

Antwort

Chevy-Chase-Strophe

Frage anzeigen

Frage

Bestimmte die Strophenform des Ausschnittes aus "Faust 1 - Die Tragödie erster Teil" von Johann Wolfgang von Goethe.


Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten,
Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt.
Versuch ich wohl, euch diesmal festzuhalten?
Fühl ich mein Herz noch jenem Wahn geneigt?
Ihr drängt euch zu! nun gut, so mögt ihr walten,
Wie ihr aus Dunst und Nebel um mich steigt;
Mein Busen fühlt sich jugendlich erschüttert
Vom Zauberhauch, der euren Zug umwittert.

Antwort anzeigen

Antwort

Stanze

Frage anzeigen

Frage

Was gibt das Reimschema in einem Gedicht an?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Reimschema eines Reims gibt an, in welcher Abfolge sich die Verse einer Strophe aufeinander reimen.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird das Reimschema markiert?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Verse, die sich aufeinander reimen, werden jeweils mit demselben Kleinbuchstaben markiert.  

Frage anzeigen

Frage

Wie erkennst Du ein Reimschema?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Reimschema erkennt man, indem man die Verse eines Gedichts, die sich aufeinander reimen, mit demselben Buchstaben markiert. Die Buchstabenabfolge ergibt dann das Reimschema.

Frage anzeigen

Frage

Welches Reimschema liegt in der Ballade "Erlkönig" von Johann Wolfang v. Goethe vor?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Reimschema des Paarreims.

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet das Reimschema des Paarreims?

Antwort anzeigen

Antwort

"aabb".

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet das Reimschema des Haufenreims?

Antwort anzeigen

Antwort

"aaaa".

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet das Reimschema des Kreuzreims?

Antwort anzeigen

Antwort

"abab".

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet das Reimschema des umarmenden Reims?

Antwort anzeigen

Antwort

"abba".

Frage anzeigen

Frage

Wie baut sich der umarmende Reim auf?

Antwort anzeigen

Antwort

Der umarmende Reim ist so aufgebaut, dass er in der Regal aus zwei Reimpaaren besteht. Normalerweise umschließt das eine dabei das andere Reimpaar, weshalb dieser auch umschließender Reim genannt wird. In einer vierzeiligen Strophe reimen sich der erste und der vierte Vers, während diese einen Paarreim in der zweiten und dritten Zeile „umarmen“.

Frage anzeigen

Frage

Aus wie vielen Versen besteht der Schweifreim und wie ist sein Reimschema?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Schweifreim besteht immer mind. aus sechs Versen. Er setzt sich zusammen aus einem Paarreim, gefolgt von einem vierzeiligen umarmenden Reim. Das Reimschema des Schweifreims lautet deshalb "aabccb".

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein verschränkter Reim und wie lautet sein Reimschema?

Antwort anzeigen

Antwort

Der verschränkte Reim baut sich so auf, dass sich drei aufeinanderfolgende Verse auf die jeweils darauf folgenden drei Verse reimen. In einer sechszeiligen Strophe würde das Reimschema also "abcabc" lauten.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Gedichtform Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.