Epipher: Erklärung, Bedeutung, Beispiel & Wirkung | StudySmarter
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Epipher

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu
Deutsch


Die Epipher ist auch als "Epiphora" bekannt und kann in verschiedenen Formen literarischer Werke vorkommen. Der Name "Epipher" leitet sich aus dem Griechischen (epiphora) ab und bedeutet "hinzufügen". Das lässt sich in der Funktion der Epipher wiedererkennen, denn es werden an aufeinanderfolgenden Satz- oder Versenden wiederholt dieselben Wörter hinzugefügt.


Das stilistische Gegenstück zu der Epipher stellt die Anapher dar, die eine Wiederholung von Wörtern am Satzanfang beschreibt.  



Wo kommt das Stilmittel Epipher vor?


Die Epipher kann in verschiedenen Formen auftreten. Im Folgenden erhältst Du einen Überblick über die verschiedenen Umfelder, in denen Epiphern verwendet werden.


Epipher in Redewendungen – Beispiele


Epiphern können in Redewendungen vorkommen, vor allem um einem Satz Nachdruck zu verleihen sowie für einen angenehmen Klang zu sorgen. Eines der wohl bekanntesten Beispiele für die Epipher ist folgendes Sprichwort:


"Ende gut, alles gut."


Epipher in der Literatur – Beispiele


Die Epipher kommt in literarischen Texten nicht ganz so häufig vor wie ihr Gegenstück, die Anapher. Dennoch lassen sich aber einige Beispiele finden.


  • "Doch alle Lust will Ewigkeit, will tiefe, tiefe Ewigkeit!" (Friedrich Nietzsche: Das trunkene Lied)
  • "Ich sah auf dich und weinte nicht. Der Schmerz schlug meine Zähne knirschend aufeinander; Ich weinte nicht (…)" (Schiller: Don Carlos)


Ein Dichter, der besonders berühmt für seine Nutzung von Epiphern in Gedichten war, ist August von Platen. Eines seiner vielen Gedichte soll seine Vorliebe zum Stilmittel Epipher verdeutlichen:


"Die Sterne scheinen, und alles ist gut,
Sie tadeln keinen, und alles ist gut;
Drum keck, o Schenke, kredenze mir Wein,
Purpurnen, reinen, und alles ist gut;
Die Sonnenaugen entflammen den Stern,
Und mich die deinen, und alles ist gut; 
[...]" (August von Platen: Die Sterne)


Epipher in der Werbung – Beispiele


Wenn Epiphern im Alltag verwendet werden, dann entweder in Form von Redewendungen oder auch für Werbezwecke. Beides geschieht aus Gründen der Prägnanz und des Klangs. Die folgenden Beispiele sollen Dir verdeutlichen, wie die Anwendung von Epiphern bei Werbesprüchen aussehen kann.


  • "Wenn aus Herr Weber Sebastian wird. Wenn aus Bier Bitburger wird." (Bitburger)
  • "Würzt scharf. Ißt scharf." (WMF Gewürzmühle)



Abgrenzung zu anderen Stilmitteln


Da sich die Epipher durch ihre Wortwiederholung auszeichnet, weist sie Ähnlichkeiten zu anderen Stilmitteln auf. Hier zeichnen sich vor allem Klangfiguren durch ähnliche Merkmale aus. Um sicherzugehen, dass Du die Unterschiede erkennen kannst, folgt eine kurze Auflistung ähnlicher Stilmittel sowie Beispiele für ihre Verwendung.


AnadiploseAnapherKyklosSymploke
Bei der Anadiplose wird ein Wort am Satzende und dann am Anfang des darauffolgenden Satzes wiederholt.

Die Anapher stellt das Gegenstück zur Epipher dar. Es werden einzelne oder mehrere Wörter am Satz-/Versanfang wiederholt.Der Kyklos zeichnet sich durch die Wiederholung eines Wortes am Satzanfang und -ende aus.

Die Symploke (oder Complexio) ist die Kombination einer Anapher und einer Epipher, sowohl am Satzanfang als auch am Satzende jeweils ein Wort wiederholt wird.


"Sein Mantel war aus Eisen, / Aus Eisen sein Habit." (Peter Hacks: Ballade vom schweren Leben des Ritters Kauz vom Rabensee)"Wie lieb’ ich dich!/ 
Wie blickt dein Auge,/ Wie liebst du mich!" (Goethe: Mailied)
"Unwissender, niederträchtiger Kerl! Hast du mir es nicht oft genug gesagt, daß ich mich aus der Stube fortmachen soll? [...] Unwissender, niederträchtiger Kerl!" (Lessing: Der junge Gelehrte)"Alles geben die Götter, die unendlichen/
Ihren Lieblingen ganz,/
Alle Freuden, die unendlichen,/
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz." (Goethe: Aus einem Briefe an die Gräfin Auguste zu Stolberg)



Welche Wirkung hat eine Epipher?


  • Durch die Wortwiederholungen beeinflusst die Epipher die Wahrnehmung des Inhalts. Sie verstärkt die Bedeutung einer Aussage oder eines Satzes und signalisiert, dass diese von großer Bedeutung sind.

  • Kommt die Epipher an den Versenden in Gedichten vor, entsteht ein identischer Reim, der gleichzeitig auch den Leserythmus beeinflussen kann.

  • Die Epipher kann sowohl eine beschleunigende als auch gleichmäßige Wirkung auf das Gesagte beziehungsweise Geschriebene haben.



Epipher - Das Wichtigste


  • Die Epipher zeichnet sich durch die einmalige oder mehrfache Wiederholung eines Wortes oder einer Wortgruppe am Satz-/Versende aus.
  • Epiphern können in Redewendungen, der Werbung und der Literatur vorkommen.
  • Die Epipher bewirkt vor allem einen Fokus auf das Gesagte beziehungsweise Geschriebene.
  • Die Epipher muss von ähnlichen Stilmitteln, die sich durch Wortwiederholung auszeichnen, abgegrenzt werden. Diese wären Anadiplose, Anapher, Kyklos und Symploke.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Epipher

Die Epipher ist ein rhetorisches Stilmittel  und gehört zu den Klangfiguren. Sie zeichnet sich durch die Wiederholung eines einzelnen Wortes oder mehrerer Wörter am Ende aufeinanderfolgender Verse oder Sätze aus.

Eine Epipher zeichnet sich durch Wortwiederholungen am Satzende aus. Ein Beispiel, welches dies verdeutlicht, ist:

„Ich sah auf dich und weinte nicht. Der Schmerz schlug meine Zähne knirschend aufeinander; Ich weinte nicht (…)“ (Schiller: Don Carlos).

Die Wirkung einer Epipher kann verschieden sein. Durch ihre Wortwiederholung kann sie vor allem den wiederholten Inhalt betonen und verstärken. Gleichzeitig kann sie den Rhythmus beim Lesen beeinflussen. So kann die Wortwiederholung beispielsweise beschleunigend oder gleichmäßiger wirken. Zusätzlich bildet sie bei der Anwendung in Gedichten Reime.

Die Wortwiederholung wirkt vor allem verstärkend. Das heißt, dass der Fokus der lesenden Person besonders stark auf die wiederholten Wörter gelenkt wird. Somit kommt ihnen mehr Aufmerksamkeit zu.

Finales Epipher Quiz

Frage

Wodurch zeichnet sich die Epipher aus?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Epipher zeichnet sich durch die einmalige oder mehrfache Wiederholung eines Wortes oder einer Wortgruppe am Ende aufeinander folgender Sätze oder Verse aus. 


Frage anzeigen

Frage

Zu welcher Art rhetorischer Stilmittel zählt die Epipher?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Epipher zählt zu den Klangfiguren.

Frage anzeigen

Frage

Was ist das stilistische Gegenstück der Epipher und warum?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Anapher stellt das Gegenstück dar, da sie sich durch Wortwiederholungen am Satzanfang auszeichnet.

Frage anzeigen

Frage

In welchen Bereichen kann die Epipher auftreten?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Epipher kann im alltäglichen Sprachgebrauch vor allem in Werbesprüchen und Redewendungen vorkommen. In der Literatur kommt sie in Gedichten oder anderen literarische Texten vor.

Frage anzeigen

Frage

Nenne eine berühmte Redewendung, die eine Epipher verwendet.

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Beispiel für eine berühmte Redewendung mit einer Epipher lautet: "Ende gut, alles gut".

Frage anzeigen

Frage

Warum werden Epiphern für Werbungen oder Redewendungen verwendet?


Antwort anzeigen

Antwort

Sie werden gern für diese Art von Inhalt verwendet, da die Wortwiederholungen am Satzende zu einer gewissen Prägnanz und gutem Klang führen.

Frage anzeigen

Frage

Warum handelt es sich um eine Epipher?


O Mutter! Was ist Seligkeit?

O Mutter! Was ist Hölle?
Bei ihm, bei ihm ist Seligkeit!
Und ohne Wilhelm Hölle! (Gottfried August Bürger: Leonore)


Antwort anzeigen

Antwort

Die Wiederholungen der Wörter "Hölle" und "Seligkeit" am Satzende zeigen, dass es sich um eine Epipher handelt.

Frage anzeigen

Frage

Welche Wirkung kann eine Epipher haben?

Antwort anzeigen

Antwort

Die wiederohlten Wörter können zunächst besonders betont werden und erhalten mehr Aufmerksamkeit. Außerdem kann der Rythmus verändert, sowohl beschleunigt als auch ausgeglichen werden, und Reime gebildet werden.


Frage anzeigen

Frage

Handelt es sich um eine Epipher?


„Wie lieb’ ich dich!/ Wie blickt dein Auge,/ Wie liebst du mich!“ (Goethe: Mailied)

Antwort anzeigen

Antwort

Nein! Es handelt sich hier um eine Anapher, keine Epipher, da die wiederholten Wörter am Satzanfang stehen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Besonderheit einer Symploke?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Symploke (oder Complexio) ist ein sehr seltenes Stilmittel. Sie beschreibt die Kombination einer Anapher und einer Epipher. Das heißt, dass sowohl am Satzanfang als auch am Satzende jeweils ein anderes Wort wiederholt wird.

Frage anzeigen

Frage

Nenne Beispiele für Werbesprüche, die Epiphern enthalten.

Antwort anzeigen

Antwort

Mögliche Beispiele sind:

  • „Wenn aus Herr Weber Sebastian wird. Wenn aus Bier Bitburger wird.“ (Bitburger)
  • „Würzt scharf. Ißt scharf.“ (WMF Gewürzmühle)
  • „Idylle pur. Asien pur.“ (Reiseveranstalter)
Frage anzeigen

Frage

Woran erkennst du, dass es sich um eine Epipher handelt?


"Sir Mortimer, Ihr überrascht mich nicht, erschreckt mich nicht " (Schiller: Maria Stuart).

Antwort anzeigen

Antwort

Die Wörter "mich nicht" werden jeweils am Versende wiederholt, demnach liegt eine Epipher vor.

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutet der Name "Epipher"?


Antwort anzeigen

Antwort

Der Name "Epipher" leitet sich aus dem Griechsichen (Epiphora) ab und bedeutet so viel wie "Hinzufügen".

Frage anzeigen

Frage

Wer ist einer der bekanntesten Dichter für die Verwendung von Epiphern?

Antwort anzeigen

Antwort

August von Platen war für die häufige Verwendung von Epiphern in seinen Gedichten bekannt.

Frage anzeigen

Frage

Handelt es sich um eine Epipher?


„Alles geben die Götter, die unendlichen 

Ihren Lieblingen ganz,

Alle Freuden, die unendlichen,

Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz“ (Goethe: Aus einem Briefe an die Gräfin Auguste zu Stolberg).“


Antwort anzeigen

Antwort

Dies ist nicht ganz so einfach zu erkennen. Es handelt sich um keine Epipher, aber Merkmale einer Epipher sind durch die Wiederholung von Wörtern am Versende zu erkennen. Da aber auch Wörter am Versanfang wiederholt werden, liegt eine Symploke (also Kombination von Anapher und Epipher) vor.

Frage anzeigen
Mehr zum Thema Rhetorische Mittel
60%

der Nutzer schaffen das Epipher Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Epipher
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

JETZT ANMELDEN Epipher