Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Schwaches Verb

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Schwaches Verb

Ein schwaches Verb bringt nicht die Kraft auf, seinen Stamm in den Vergangenheitsformen zu verändern. Ein starkes Verb hingegen ist so stark, dass es im Präteritum und im Partizip Perfekt seinen Stamm verändert.

In der deutschen Sprache wird zwischen „starken“ und „schwachen“ Verben unterschieden. Diese Unterscheidung hat hauptsächlich damit zu tun, wie sich die Verben verändern, wenn sie ins Präteritum und Partizip Perfekt gesetzt werden. Je nach ihrer Bildung entscheidet man zwischen einer schwachen und einer starken Beugung. Außerdem gibt es unregelmäßige Mischformen.

Als schwache Verben werden Verben bezeichnet, deren Verbstamm in allen Zeitformen und Modi gleich bleibt.

VerbstammEndung3. Person Präsens3. Person PräteritumPartizip Perfekt
kochenkoch-tkoch-tege-koch-t
lachenlach-tlach-tege-lach-t
spielenspiel-tspiel-tege-spiel-t
machenmach-tmach-tege-mach-t

Bildung schwacher Verben

Bei der Bildung eines schwachen Verbs bleibt der Stammvokal aus dem Infinitiv auch im Präteritum und im Partizip Perfekt erhalten. Die schwachen Verben bilden das Präteritum dann durch das Hinzufügen der Endung „-t“ und die jeweilige Personalendung. Das Partizip Perfekt wird durch das Anhängen der Vorsilbe „ge-“und der Endung „-t“ gebildet.

Zum Beispiel:

Infinitiv

Präteritum

Partizip Perfekt

sag-en

sag-t-e

ge-sag-t

Bildung starker Verben

Im Gegensatz dazu, ändert sich bei den starken Verben im Präteritum und zum Teil auch im Partizip II der Stammvokal.

Starke Verben bilden ihre Stammformen unregelmäßig. Dabei verändert sich der Vokal im Stamm des Verbs bei der Bildung des Präteritums und des Partizip Perfekts. Beim Partizip Perfekt wird außerdem die Vorsilbe „ge-“ angefügt sowie die Endung

„-en“.

Infinitiv

Präteritum

Partizip Perfekt

sing-en

sang

ge-sung-en

Eine gute Eselsbrücke, um sich den Unterschied zwischen starken und schwachen Verben zu merken, könnte sein: Ein schwaches Verb bringt nicht die Kraft auf, seinen Stamm in den Vergangenheitsformen zu verändern. Ein starkes Verb hingegen ist so stark, dass es im Präteritum und im Partizip Perfekt den Stamm verändert.

Mischformen

Daneben gibt es auch wie bereits erwähnt, sogenannte Mischformen von starken und schwachen Verben. Man nennt sie auch „gemischte Verben“. Bei gemischten Verben wird im Präteritum und im Partizip Perfekt ein „t“ an den Stamm angehängt. Außerdem wird ihr Stamm verändert.

Infinitiv

Präteritum

Partizip Perfekt

denk-en

dacht-t-e

ge-dach-t

Bei der Unterscheidung zwischen „starken“ und „schwachen“ Verben geht es also hauptsächlich darum, wie ein Verb sich verhält, wenn es ins Präteritum und ins Partizip II gesetzt wird.

Schwaches Verb - Das Wichtigste

  • Im Deutschen unterscheidet man zwischen „starken“ und „schwachen“ Verben.
  • Die Unterscheidung zwischen schwachen und starken Verben bezieht sich allgemein auf die Bildung der drei Stammformen: Infinitiv, Präteritum und Partizip Perfekt: Je nach Bildung liegt eine schwache oder eine starke Beugung vor.
  • Als schwache Verben werden Verben bezeichnet, deren Verbstamm in allen Zeitformen und Modi gleich bleibt.
  • Starke Verben haben unregelmäßige Verbstämme. Sie haben im Präteritum und teilweise auch im Partizip II einen anderen Stammvokal, als im Infinitiv.
  • Ein weiteres Kennzeichen starker Verben ist, dass beim Partizip Perfekt die Vorsilbe „ge-“, sowie die Endung „-en“ angefügt wird.
  • Daneben gibt es auch sogenannte Mischformen von starken und schwachen Verben. Man nennt sie auch „gemischte Verben“.
  • Bei gemischten Verben wird im Präteritum und im Partizip Perfekt ein „t“ an den Stamm angehängt und ihr Wortstamm wird verändert.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Schwaches Verb

Es gibt beispielsweise die schwachen Verben kochen, lachen, spielen und machen. Als schwache Verben werden Verben bezeichnet, deren Verbstamm in allen Zeitformen und Modi gleich bleibt. 

Schwache Verben werden immer gleich konjugiert. Bei ihnen verändert sich nur die Endung und nicht der Wortstamm. Beispielhaft dafür ist die Konjugation des Verbs "kochen": ich koche, du kochst, er/sie/es kocht, wir kochen, ihr kocht, sie kochen

60%

der Nutzer schaffen das Schwaches Verb Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.