Gedichtanalyse

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Die Gedichtanalyse beschreibt die Interpretation literarischer Texte der Gattung Lyrik. Die Lyrik ist neben Epik und Drama eine Hauptgattung der Literatur. Lyrische Texte, die auch Gedichte genannt werden, zeichnen sich vor allem durch ihre Kürze und die Strukturierung in Verse aus. Darüber hinaus ist eine verdichtete Sprache charakteristisch für Gedichte, was sich vor allem durch die gesteigerte Verwendung von rhetorischen Stilmitteln bemerkbar macht. 


Die Gedichtanalyse selbst ist eine häufig gestellte Aufgabe in der Schulbildung. Sie beschreibt das systematische Zerlegen, Untersuchen und Interpretieren eines Gedichts. Sie besteht also aus Analyse und Interpretation. Mehr dazu erfährst du später. Erst einmal zeigen wir dir, wann du eine Gedichtanalyse benötigst und wie sie aufgebaut ist.



Aufbau einer Gedichtanalyse


Wie die meisten Aufsatzformen gliedert sich die Gedichtanalyse in drei Abschnitte:


  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Schlussteil




Quelle: Deutsch - auf einen Blick! Aufsatzarten, S.38



Die Einleitung soll den Leser mit grundlegenden Informationen versorgen und an das Thema heranführen. Hier solltest du vor allem die wichtigsten Daten zum Gedicht wie Titel, Autor, Entstehungs-/Erscheinungsjahr, evtl. Literaturepoche und Gedichtart erwähnen. Darüber hinaus gibt die Einleitung einen kurzen Überblick über das Thema des Gedichts. Letztendlich gehört noch eine Deutungshypothese, also deine kurze Vermutung über die Gesamtaussage des Gedichts in die Einleitung.


Im Hauptteil werden zuerst, Form, Inhalt und Sprache des Gedichts analysiert, bevor die Ergebnisse der Analyse dann interpretiert werden. Du solltest kurz den Inhalt und das Thema des Gedichts schildern und auch auf das sogenannte lyrische Ich eingehen. Die Analyse der Form bedeutet, kurz zu beschreiben wie das Gedicht aufgebaut ist. Hier geht es um Elemente wie Strophen- und Versanzahl, Reimschema oder das Versmaß. Letztendlich spielt noch die sprachliche Gestaltung des Gedichts eine wichtige Rolle. Hier solltest du Aussagen zu sprachlichen Besonderheiten, Stilmitteln oder zum Satzbau treffen. Die Interpretation des Gedichts verknüpft schließlich deine Beobachtungen und beschreibt die Wirkung und Bedeutung des Gedichts.


Im Schlussteil beendest du deine Interpretation mit deiner Einschätzung zur Intention des analysierten Gedichts. Außerdem nimmst du Bezug auf deine Deutungshypothese aus der Einleitung und bestätigst diese oder wandelst sei gegebenenfalls ab. Deine eigene Meinung zum Gedicht ist hier nur gefragt, wenn die Aufgabenstellung dies ausdrücklich verlangt.



Die Einleitung der Gedichtanalyse


Bevor du mit dem Schreiben beginnst, solltest du zuerst dir zuerst klar machen, was genau die Aufgabenstellung von dir verlangt und dir eine Gliederung für deinen Aufsatz überlegen. Lies das Gedicht mehrmals sorgfältig durch und behalte dabei die Aufgabenstellung im Hinterkopf. Markiere Besonderheiten im Text oder Abschnitte, die dir wichtig erscheinen. Versuche, den Inhalt des Gedichts zu erfassen und zu verstehen. Am besten hältst du die Schlüsselinformationen zum Gedicht stichpunktartig fest. Die Schlüsselinformationen für die Einleitung einer Gedichtanalyse sind:



Checkliste Einleitung


Titel


Autor


Entstehungs-/Erscheinungsjahr


Gedichtform


Thema


ggf. Literaturepoche



Achte darauf, diese Informationen in deine Einleitung einzubinden. Danach solltest du kurz den Inhalt des Gedichts zusammenfassen und die Einleitung mit deiner Deutungshypothese beenden.



Hauptteil der Gedichtanalyse


Der Hauptteil einer Gedichtanalyse besteht, wie vorher bereits erwähnt, aus der Analyse von Form, Inhalt und Sprache, sowie der Interpretation.


Achte darauf, deine Analyse sachlich und textnah zu gestalten und vergiss nicht, Zitate richtig zu kennzeichnen!


Folgende Elemente sind im Hauptteil deiner Gedichtanalyse immer zu berücksichtigen. 

Wenn du auf die entsprechenden Links klickst, gelangst du zum ausführlichen Beitrag.


Analyse der Form


Hier beschreibst du den Aufbau des Gedichts. Dazu gehören die Anzahl der Strophen und Verse, die im Gedicht benutzten Reimschema und das Versmaß. Falls du dir nicht ganz sicher bist, was damit gemeint ist, dann folge einfach den Links zu unseren Artikeln. Hat das Gedicht eine bestimmte Gedichtform (z.B. Ballade), solltest du dies ebenfalls nicht unerwähnt lassen.



Versmaß


Das Versmaß, auch Metrum genannt, ist die Anordnung betonter und unbetonter Silben innerhalb eines Verses. Das Versmaß wird mit dem Ziel eingesetzt, die Stimmung eines Gedichts zu beeinflussen.

Gängige Formen des Versmaß:


  • Jambus
  • Trochäus
  • Daktylus
  • Anapäst



Reimschema


Wörter reimen sich dann, wenn sie vom letzten betonten Vokal an gleich klingen, z.B. Traum - Schaum.

In Gedichten werden häufig absichtlich bestimmte Reimschemata angewendet, um die Wirkung eines Gedichts zu verändern oder dessen Intention zu bekräftigen.


Bei der Gedichtanalyse soll auch das Reimschema analysiert werden. 


Reimschemata:


  • Haufenreim
  • Kreuzreim
  • Schweifreim
  • Verschränkter Reim
  • Kettenreim
  • Kehrreim



Gedichtform


Die Gedichtform beschreibt die äußere Struktur eines Gedichts und ist ebenfalls unbedingt bei der Gedichtanalyse zu beachten. Folgende Formen eines Gedichts kommen sehr häufig vor:


  • Epigramm
  • Ballade
  • Ode
  • Sonett
  • Lied Gedicht
  • Elegie
  • Hymne



Analyse des Inhalts


Natürlich gehört auch eine kurze Zusammenfassung des Inhalts in eine Gedichtanalyse. Fasse den Text Strophe für Strophe zusammen und nimm Bezug auf das Thema des Gedichts. Beschreibe, was in dem Gedicht erzählt wird, worum es geht, wo oder wann sich der Inhalt abspielt. Ebenfalls solltest du den Zusammenhang zwischen dem Inhalt und Titel des Gedichts aufzeigen. Zur Analyse des Inhalts gehört auch die Frage nach dem sogenannten lyrischen Ich. 


Das lyrische Ich ist der Sprecher des Gedichts, der nicht mit dem Autor gleichzusetzen ist. Möglicherweise lassen sich aufgrund des Textes Aussagen zum lyrischen Ich treffen, wenn es erkennbar in Erscheinung tritt (z.B. durch Personal- oder Possessivpronomen in der ersten Person) oder in eine bestimmte Rolle schlüpft (z.B. „der Liebende“). Bei der Analyse des Inhalts kannst du außerdem auf den Adressaten des Gedichts eingehen. Dieser kann der Leser sein, eine andere Person, das lyrische Ich selbst, oder es gibt keinen Adressaten.



Analyse der Sprache


Natürlich gehört auch eine Untersuchung sprachlicher Besonderheiten in jede Gedichtanalyse. 

Erwähne Besonderheiten im Satzbau und der Wortwahl und achte besonders auf rhetorische Stilmittel. Besonderheiten können so ziemlich alles sein, was dir beim Lesen auffällt. Halte Ausschau nach Worten, Wortarten (z.B. Adjektive) oder Satzarten, die im Gedicht häufig verwendet werden. Ebenfalls können sehr einfache oder komplexe Sätze, eine bildliche Sprache, Reimformen, die Stimmung des Gedichts oder die Zeitform von Bedeutung sein. 



IMPORTANT TO KNOW:

Arbeite die vorangegangenen Punkte nicht stur nacheinander ab, sondern beginne bereits während der Analyse damit, Form, Inhalt und Sprache aufeinander zu beziehen. Oft ist es auch sinnvoll, mit einer allgemeinen Analyse zu beginnen, bevor du im Folgenden jede Strophe einzeln analysierst und Besonderheiten einzelner Strophen herausarbeitest.



Interpretation


Für eine gelungene Interpretation gibt es keinen Königsweg, denn Gedichte können immer mehrdeutig sein. Dies macht die Interpretation zu einer schwierigen Aufgabe für viele Schüler. Trotzdem möchten wir dir einige Tipps mitgeben, mit denen du das Beste aus deiner Interpretation machen kannst:


Verknüpfe die Ergebnisse deiner Analyse zu einer vollständigen und schlüssigen Deutung. Das bedeutet, dass du aufzeigst, wie Form, Inhalt und Sprache sich gegenseitig beeinflussen und gemeinsam zur Bedeutung des Gedichts beitragen. Argumentiere überzeugend und belege deine Aussagen mit passenden Zitaten. Es ist wichtig, dass du in deiner Gedichtanalyse nicht nur zeigst, dass du Elemente wie das Reimschema oder rhetorische Stilmittel nicht nur erkennst, sondern deuten kannst, wie sie im Gesamtbild des Textes wirken. Nutze für deine Interpretation nicht alle Ergebnisse aus deiner Analyse, sondern nur die aussagekräftigsten. Schon aus Zeitgründen solltest du nicht jeden Befund interpretieren. 


Als Ergänzung deiner Interpretation kannst du Aussagen über die Entstehungshintergründe des Gedichts treffen und es so zeitlich einordnen. Hier können historische Ereignisse, die den Verfasser beeinflusst haben, die literarische Epoche oder die Biografie des Autors eine Rolle spielen. 





Checkliste Hauptteil Gedichtanalyse

Elemente


Analyse

Gedichtform, Inhalt, Sprache (Stilmittel, Satzbau, etc.)


Thema schildern

Bezug zum lyrischen Ich herstellen


Interpretation

Beobachtungen verknüpfen und Wirkung des Gedichts beschreiben



Der Schlussteil einer Gedichtanalyse


Beende deine Gedichtanalyse mit einer zusammenfassenden Gesamtaussage zur Bedeutung und Intention des Gedichts. Hast du in der Einleitung eine Deutungshypothese getroffen, dann komme hier auf diese zurück. Falls in der Aufgabenstellung danach gefragt ist, gehört deine persönliche Bewertung des Gedichts ebenfalls in den Schlussteil.



Chekliste Schlussteil Gedichtanalyse


Einschätzung bzw. Intention des Gedichts


Bezug nehmen auf Deutungshypothese


! Achtung: Äußere deine Meinung nur, wenn dies explizit verlangt wird




Das Wichtigste zur Gedichtanalyse auf einen Blick! 


Hast du alles verstanden? Hier ist eine Checkliste, mit der du Schritt für Schritt deinen Weg zur Gedichtanalyse überprüfen kannst.


  • Die Gedichtanalyse besteht aus einer Einleitung, einem Hauptteil und dem Schlussteil


  • In der Einleitung stellst du Schlüsselinformationen des Gedichts wie Autor, Titel und Thema dar, gibst einen Überblick über den Inhalt und stellst eine Deutungshypothese auf


  • Im Hauptteil analysierst du Form, Inhalt und Sprache des Gedichts und verknüpfst deine Beobachtungen zu einer schlüssigen Interpretation


  • Im Schlussteil fasst du deine Interpretation zu einer Gesamtaussage zur Bedeutung und Intention des Gedichts zusammen und kommst auf deine Deutungshypothese aus der Einleitung zurück


Glückwunsch! Du weißt jetzt, wie man eine Gedichtanalyse verfasst. Natürlich verhält es sich bei dieser Art des Aufsatzes wie bei allen anderen Aufsatzarten auch: Du musst üben, üben, üben …



Finales Gedichtanalyse Quiz

Frage

Was versteht man unter einer klingenden und einer stumpfen Kadenz?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei einer klingenden Kadenz (auch "weibliche Kadenz" genannt) endet ein Vers mit einer unbetonten Silbe. Bei einer stumpfen Kadenz (auch "männliche Kadenz" genannt) endet ein Vers mit einer betonten Silbe.

Frage anzeigen

Frage

Welche Ebenen eines Gedichts analysiert man? 

Antwort anzeigen

Antwort

  • Inhalt
  • Form
  • Sprache
Frage anzeigen

Frage

Was solltest du dir vor dem ersten Durchlesen eines Gedichts ansehen? 

Antwort anzeigen

Antwort

  • Titel 
  • Entstehungsjahr
  • Autor
Frage anzeigen

Frage

Wieso ist der Titel eines Gedichts relevant?

Antwort anzeigen

Antwort

Titel deuten häufig auf den thematischen Kern (Gegenstand, Person, Zeit, Ort oder Anlass) des Gedichts hin, können aber auch bewusst einen Kontrast zum Text bilden und so Spannung zum Gedicht aufbauen.

Frage anzeigen

Frage

Wieso ist das Entstehungsjahr eines Gedichts bei der Analyse relevant? 

Antwort anzeigen

Antwort

Um das Gedicht in eine literarische Epoche einzuordnen. Dies hilft oft Schreibstil oder Zeitbezüge besser zu verstehen, und ermöglicht so eine tiefer gehende Interpretation. 


Aber nicht immer lassen sich Epochenmerkmale finden.

Frage anzeigen

Frage

Beschreibe das lyrische Ich in der folgenden Strophe


Ich hab meine Tante geschlachtet,
Meine Tante war alt und schwach;
Ich hatte bei ihr übernachtet
Und grub in den Kisten-Kasten nach.

Antwort anzeigen

Antwort

Es sich um ein klar erkennbares lyrisches Ich ("ich"; "meine"; "ich")

Frage anzeigen

Frage

Beschreibe das lyrische Ich in der folgenden Strophe


Verflossen ist das Gold der Tage,
Des Abends braun und blaue Farben:
Des Hirten sanfte Flöten starben
Des Abends blau und braune Farben
Verflossen ist das Gold der Tage.

Antwort anzeigen

Antwort

Es ist kein lyrisches Ich erkennbar

Frage anzeigen

Frage

Beschreibe das lyrische Ich in der folgenden Strophe


Bedecke deinen Himmel, Zeus,
Mit Wolkendunst!
Und übe, Knaben gleich,
Der Diesteln köpft,
An Eichen dich und Bergeshöhn!

Antwort anzeigen

Antwort

In diesem Gedicht spricht das lyrische Ich in der Rolle des Prometheus

Frage anzeigen

Frage

Wann ist ein lyrisches Ich erkennbar? 

Antwort anzeigen

Antwort

Das lyrische Ich ist klar erkennbar durch z. B. Personal- oder Possessivpronomen in der ersten Person. Wenn der Sprecher im Plural auftritt, dann kann man von einem lyrischen „Wir“ sprechen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist das lyrische Ich nicht erkennbar?

Antwort anzeigen

Antwort

Das lyrische Ich tritt nicht erkennbar im Gedicht auf und spricht aus dem „Off“ über Personen, Lebenswirklichkeit, Natur, etc. 


Hier bietet sich besonders an, die Bezeichnung lyrisches Subjekt oder Sprecherinstanz zu benutzen.

Frage anzeigen

Frage

Wann schlüpft das lyrische Ich in eine bestimmbare Rolle?

Antwort anzeigen

Antwort

Das lyrische Ich schlüpft in eine bestimmbare Rolle (Rollenlyrik); Rollenträger können gewisse Typen (Schäfer, der Liebende o. ä.), mythologische Figuren oder individuelle Personen sein (oft hilft hier bereits der Gedichttitel).

Frage anzeigen

Frage

Welche Formen des Adressatenbezugs gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Der Adressat ist der Leser. Dies ist häufig der Fall, wenn im Gedicht jemand angesprochen wird, aber kein anderes Gegenüber identifiziert werden kann. 
  • Der Adressat lässt sich klar im Text durch konkrete Anrede, Widmungen oder im Titel erkennen
  • Der Adressat ist das lyrische Ich selbst. Der Sprecher spricht sich selbst, seine Seele oder sein Herz an. In manchen Gedichten kann die Selbstanrede verall- gemeinert werden und so repräsentativ für jeden Menschen stehen. 
  • Es ist kein Adressat erkennbar: Der Dichter stellt das lyrische Ich in keine konkrete Kommunikationssituation.
Frage anzeigen

Frage

Was sagen die Verse „Ich treibe durch die Straßen / Wie ein kleines Floß im Meer“ über das lyrische Ich aus?

Antwort anzeigen

Antwort

Das lyrische Ich ist einsam und unsicher

Frage anzeigen

Frage

Hör mir zu, wenn ich schweige! 

Schau genauer hin 

Hör mir zu, wenn ich dir zeige

Wer ich wirklich bin


Welchem Reimschema folgen die vier Verse?

Antwort anzeigen

Antwort

Paarreim 

Frage anzeigen

Frage

Was kann es bedeuten, wenn in einem Gedicht wenige Satzzeichen vorhanden sind? 

Antwort anzeigen

Antwort

In den einzelnen Strophen sind nur wenige Satzzeichen vorhanden. Dadurch wirkt der Text sehr fließend und monoton. 


Die Verse, die mit Satzzeichen versehen sind, fallen stärker auf und man erkennt, dass sie besonders wichtig sind.

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat die richtigen Stilmittel zu


"Worte sind wie Wellen"

Antwort anzeigen

Antwort

Vergleich

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat die richtigen Stilmittel zu


Ich hör’ nur […] Rauschen 

Ich hör’ nur diesen Lärm

Antwort anzeigen

Antwort

Rhetorische Frage

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat die richtigen Stilmittel zu


Worte sind wie Mauern

Sie lassen keinen rein

Antwort anzeigen

Antwort

Rhetorische Frage

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat die richtigen Stilmittel zu


Denn wie oft ist das, was man nicht ausspricht 

Das, worum es geht?

Antwort anzeigen

Antwort

Anapher

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat die richtigen Stilmittel zu


weißes Rauschen

Antwort anzeigen

Antwort

Personifikation

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat die richtigen Stilmittel zu


Volle Köpfe, leere Phrasen

Antwort anzeigen

Antwort

Anapher

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat das richtige Stilmittel zu


„Das Leben traf ich heute“

Antwort anzeigen

Antwort

Metapher

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat das richtige Stilmittel zu


„wie das Leben ernst ist“

Antwort anzeigen

Antwort

Vergleich

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat das richtige Stilmittel zu


„aber lockend in jeder / Bewegung“

Antwort anzeigen

Antwort

Vergleich

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat das richtige Stilmittel zu


„seines Kinnes Boten“

Antwort anzeigen

Antwort

Personifikation

Frage anzeigen

Frage

Ordne dem Zitat das richtige Stilmittel zu


„und breit war es […] und ernst war es“

Antwort anzeigen

Antwort

Personifikation

Frage anzeigen

Frage

Formuliere die folgenden Aussagen in indirekte Rede um. Verwende einen Einleitungssatz mit „dass“ und schreibe im Konjunktiv.


Chris: „Schwierig sind aber Situationen, in denen man bei jemandem zum Essen eingeladen wird. Der Gastgeber gibt sich unglaublich Mühe, mir ein zauberhaftes Essen zu bereiten, und ich bediene mich am Ende nur von dem Salat, weil überall sonst tierische Produkte enthalten sind.“

Antwort anzeigen

Antwort

Chris meint, dass Situationen schwierig seien, in denen man bei jemandem zum Essen eingeladen werde. Der Gastgeber gebe sich unglaublich Mühe, ihm ein zauberhaftes Essen zu bereiten, und er bediene sich am Ende nur von dem Salat, weil überall sonst tierische Produkte enthalten seien.

Frage anzeigen

Frage

Formuliere die folgenden Aussagen in indirekte Rede um. Verwende einen Einleitungssatz mit „dass“ und schreibe im Konjunktiv.


Juliane: „Meine Mutter hat sich viel Mühe gegeben, ist aber fast daran verzweifelt, alles richtig zu machen. Wenn man sich nicht wirklich eingehend damit beschäftigt, ist es erst mal schwierig, rein vegan zu kochen.“

Antwort anzeigen

Antwort

Juliane betont, dass sich ihre Mutter viel Mühe gegeben habe, aber fast daran verzweifelt sei, alles richtig zu machen. Wenn man sich nicht wirklich eingehend damit beschäftige, sei es erst mal schwierig, rein vegan zu kochen.

Frage anzeigen

Frage

Formuliere die folgenden Aussagen in indirekte Rede um. Verwende einen Einleitungssatz mit „dass“ und schreibe im Konjunktiv.


Simon: „Mich hat es sehr motiviert, dass wir den Monat zusammen in einer Gruppe gemacht haben. Wir haben gemeinsam gekocht, Rezepte ausgetauscht und uns schlechte Witze über Veganer erzählt.“

Antwort anzeigen

Antwort

Simon erklärt, dass es ihn sehr motiviert habe, dass sie den Monat zusammen in einer Gruppe gemacht hätten. Sie hätten gemeinsam gekocht, Rezepte ausgetauscht und sich schlechte Witze über Veganer erzählt.

Frage anzeigen

Frage

Was ist das Metrum / Versmaß eines Gedichts?

Antwort anzeigen

Antwort

Die innere Lautstruktur durch die regelmäßige Abfolge von betonten Silben (Hebungen) und unbetonten Silben (Senkungen)

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Versfüße gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Vier. Es gibt:


  • Jambus
  • Trochäus
  • Daktylus
  • Anapäst
Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Jambus?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Zweisilbiger Versfuß 
  • Silbenabfolge: unbetont/betont
  • Merkwort: Gedicht
Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Trochäus?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Zweisilbiger Versfuß 
  • Silbenabfolge: betont/unbetont 
  • Merkwort: Säbel
Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Daktylus?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Dreisilbiger Versfuß 
  • Silbenabfolge: betont/unbetont/unbetont
  • Merkwort: Daktylus
Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Anapäst?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Dreisilbiger Versfuß 
  • Silbenabfolge: unbetont/unbetont/betont 
  • Merkwort: Anapäst
Frage anzeigen

Frage

hat das Wort eine jambische, trochäische, daktylische oder eine anapästische Betonung?


Elefant

Antwort anzeigen

Antwort

Jambus 

Frage anzeigen

Frage

hat das Wort eine jambische, trochäische, daktylische oder eine anapästische Betonung?


Ananas

Antwort anzeigen

Antwort

Trochäus  

Frage anzeigen

Frage

Hat das Wort eine jambische, trochäische, daktylische oder eine anapästische Betonung?


Tulpe

Antwort anzeigen

Antwort

Anapäst

Frage anzeigen

Frage

Hat das Wort eine jambische, trochäische, daktylische oder eine anapästische Betonung?


Untergang

Antwort anzeigen

Antwort

Jambus

Frage anzeigen

Frage

Welche Betonung hat das Wort?


Gefahr

Antwort anzeigen

Antwort

Jambus 

Frage anzeigen

Frage

Welche Betonung hat das Wort?


ausverkauft

Antwort anzeigen

Antwort

Jambus 

Frage anzeigen

Frage

Welche Betonung hat das Wort?


Arbeit


Antwort anzeigen

Antwort

Jambus 

Frage anzeigen

Frage

Welche Betonung hat das Wort?


zuletzt

Antwort anzeigen

Antwort

Jambus 

Frage anzeigen

Frage

Welche Betonung hat das Wort?


Paradies

Antwort anzeigen

Antwort

Jambus 

Frage anzeigen

Frage

Welche Betonung hat das Wort?


Wasser

Antwort anzeigen

Antwort

Jambus 

Frage anzeigen

Frage

Wie bestimmt du das metrische Muster eines Gedichts?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Silben im Vers markieren 
  • Betonung der Silben bestimmen 
  • Versfüße finden. Nun heißt es, die metrischen Muster (= Versfüße) in den Silbenbetonungen zu erkennen. Die Abfolge von betonten und unbetonten Silben ist dabei entscheidend.
Frage anzeigen

Frage

Bestimme das Metrum der folgenden Verse


Wir betreten feuertrunken 

Himmlische, dein Heiligtum.


Antwort anzeigen

Antwort

vierhebiger Trochäus

(mit fehlender Silbe in V.2)

Frage anzeigen

Frage

Bestimme das Metrum der folgenden Verse


Da ergreiftʼs ihm die Seele mit Himmelsgewalt, 

Und es blitzt aus den Augen ihm kühn, 

Und er siehet erröten die schöne Gestalt […].

Antwort anzeigen

Antwort

vierhebiger Anapäst (V. 1 und 3)
dreihebiger Anapäst (V.2)

Frage anzeigen

Frage

Bestimme das Metrum der folgenden Verse


Als jüngst die Nacht dem sonnenmüden Land
Der Dämmrung leise Boten hat gesandt,
Da lag ich einsam noch in Waldes Moose.

Antwort anzeigen

Antwort

fünfhebiger Jambus (mit einer überzähligen Silbe in V.3)

Frage anzeigen

Frage

Bestimme das Metrum der folgenden Verse


Wollt ihr die Freiheit, so seid keine Knechte.
Wollt ihr das Gute, so schaffet das Rechte.

Antwort anzeigen

Antwort

vierhebiger Daktylus
(mit fehlender Silbe am Ende der Verse) 

Frage anzeigen
Mehr zum Thema Gedichtanalyse
60%

der Nutzer schaffen das Gedichtanalyse Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets
Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer
Icon
Biologie
Icon
Chemie
Icon
Deutsch
Icon
Englisch
Icon
Geographie
Icon
Geschichte
Icon
Mathe
Icon
Physik
Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Gedichtanalyse
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

Mehr dazu Gedichtanalyse