Der Besuch der alten Dame

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Der Besuch der alten Dame – Zusammenfassung


Das Drama „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt stammt aus dem Jahre 1956. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Tragikomödie – eine tragische Komödie. 

Die Handlung spielt in einer Kleinstadt namens Güllen, in der Nähe der deutsch-schweizerischen Grenze. Das Drama behandelt die Geschichte einer Milliardärin, genannt Claire Zachanassian, die nach Güllen zurückkehrt, um Rache an ihrem ehemaligen Geliebten Alfred III zu nehmen. 




Der Besuch der alten Dame – die Tragikomödie


Friedrich Dürrenmatt hat mit seinem Werk einen neuen Typus des Dramas erschaffen. Laut Untertitel handelt es sich nämlich auch um eine Komödie. Er bedient sich vieler Elemente der Komödien und der Tragödien. Er spielt also mit dem Leser – lässt ihn einmal schmunzeln und ein anderes Mal ist ihm unheimlich. Man spricht bei seinem Werk von einer Tragikomödie. Eine weitere sehr bekannte Tragikomödie von Dürrenmatt ist „Die Physiker“. 




Der Besuch der alten Dame – Inhaltsangabe


In ihrer Jugend wird die so genannte Klara Wäscher von ihrem damaligen Freund Alfred III schwanger. Als dieser die Vaterschaft jedoch leugnet, kommt es zu einem Gerichtsprozess. Alfred kann diesen für sich gewinnen, da er die aussagenden Zeugen besticht. Daraufhin verlässt Klara die kleine Stadt Güllen und ist nicht nur verarmt, sondern auch entehrt. 


Über die Jahre wurde Klara sehr vermögend. Später beschließt die Milliardärin ihren Namen zu ändern und heißt fort an Claire Zachanassian. 


45 Jahre später, in einem bereits hohen Alter, beschließt Claire nach Güllen zurückzukehren. Die Kleinstadt ist nicht wiederzuerkennen – verschmutzt, verarmt und verkommen. Alfred, ihr Liebhaber aus ihrer Jugend, ist inzwischen 70 Jahre alt. 


Claire bringt ihren siebten Ehemann und einen Sarg mit. Die Bewohner und der Bürgermeister sind sehr aufgeregt und erfreut über ihren Besuch, da sie sich durch Claire finanzielle Unterstützung erhoffen.

Um sie ebenbürtig zu begrüßen, veranstaltet die Stadt ein Begrüßungsfest für sie. Daraufhin verspricht die Milliardärin, Güllen mit einer Milliarde zu helfen. Jedoch spricht sie eine Bedingung aus: Sie will Gerechtigkeit und setzt das Geld auf den Kopf von Alfred III aus. 


Das Angebot ist verlockend, jedoch schlägt der Bürgermeister es aus moralischen Gründen entsetzt aus. Alfred hofft auf seine Mitbürger vertrauen zu können. Er ist überzeugt sich auf die Bewohner Güllens verlassen zu können, bis er allmählich bemerkt, dass seine Nachbarn und Freunde immer häufiger sich teure Luxusgüter leisten. Einige kaufen sich viel häufiger als zuvor neue Schuhe, Kleidung oder Wertgegenstände. 


Als Alfred immer verunsicherter wird und es mit der Angst zu tun bekommt, stattet er der Polizei einen Besuch ab. Zu seinem Entsetzten muss er feststellen, dass auch der Polizist ein Paar neue Schuhe trägt. Dieser versichert Alfred, dass er nichts zu befürchten habe, da man ja in einem Rechtsstaat lebe.


Die Angst Alfreds ist damit aber noch lange nicht beseitigt. In seiner Verzweiflung geht er zum Bürgermeister, der ähnlich wie der Polizist, in neuer Kleidung anzutreffen ist. Auch der Bürgermeister versichert Alfred, er sei in Sicherheit. 


Schließlich wendet sich Alfred an den Pfarrer der Stadt. Dieser rät ihm die Stadt zu verlassen. Alfred will dem Rat eines Geistlichen folgen, ist aber nicht in der Lage die Stadt zu verlassen, da er auf dem Bahnsteig des Bahnhofs zusammenbricht. 


Nach einiger Zeit ändert sich die Stimmung im Dorf und einige Bewohner fangen an, Alfreds Verhalten der vergangenen Jahre zu verurteilen. Die Feindschaft und die Distanz zwischen Alfred und den restlichen Bürgern wächst stetig. Dies gipfelt darin, dass der Bürgermeister Alfred mit einem Gewehr besuchen kommt. Dieser bittet Alfred darum, sich selbst das Leben zu nehmen. Alfred lehnt dies aber ab. 


Daraufhin wird eine Versammlung einberufen, auf welcher über den Verbleib von Alfred entschieden werden soll. Die Bürger sind sich einig, dass Alfred III für seine Tat bestraft werden solle. Sie wollen ihn umbringen.


Später als Alfred auf der Stadtversammlung eintrifft, bilden die Mitbürger eine Gasse für ihn. Jedoch geht plötzlich das Licht aus und als der Raum wieder erleuchtet ist, liegt Alfred tot am Boden. Der Arzt der Stadt gibt als offizielle Todesursache einen Herzinfarkt an.

Die Bürger der Stadt glauben, dass der Tod Alfreds gerecht sei. 


Die Millionärin Claire lässt den toten Alfred in den Sarg legen, welchen sie bei ihrer Rückkehr mitgebracht hat. Sie übergibt dem Bürgermeister den versprochenen Scheck und verlässt daraufhin die Stadt. Diese reist auf die Insel Capri, wo Alfred neben ihrem gemeinsamen Kind begraben wird.




Die wichtigsten Personen des Dramas


Claire Zachanassian


  • Sie hieß früher Klara Wäscher.
  • 62 Jahre alt 
  • Skrupellos und egoistisch
  • Sie wird in ihrer Jugend von Alfred III geschwängert und verlässt die Stadt. 
  • Sie schafft es, ein Vermögen von mehreren Milliarden anzusammeln.
  • Sie hat keine Skrupel dieses Geld einzusetzen, um Rache zu üben.

Alfred III


  • Armer Mann aus Güllen 
  • Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. 
  • Er ist in der Stadt hoch angesehen, hat aber eine düstere Vergangenheit. 
  • Er konnte die Vaterschaft vor Gericht durch Bestechung abstreiten.
  • Durch das Angebot von Claire wird er zunehmend ängstlicher. Die restlichen Bürger distanzieren sich von ihm. 
  • Alfred beginnt über seine Vergangenheit nachzudenken und beginnt Fehler einzugestehen. 
  • Er versteht das Todesurteil, welches ihn erwartet. 


Der Bürgermeister


  • Der Bürgermeister steht anfangs hinter Alfred und lehnt das Angebot von Claire ab. 
  • Mit der Zeit wandeln sich seine Vorstellungen und das Geld sowie auch die Meinungen der Bewohner, lassen ihn seine moralischen Werte vergessen.
  • Schlussendlich schlägt er Alfred offen den Selbstmord vor.
  • Nach dem Tod Alfreds nimmt er den Scheck von Claire entgegen. 



Der Besuch der alten Dame – Bedeutung des Werks


In seinem Klassiker zeigt Friedrich Dürrenmatt, dass man für Geld fast alles kaufen kann. Das Drama schildert, wie sich eine Gruppe von Menschen von einer einzelnen Person beeinflussen lässt. Die Macht von Geld geht so weit, dass diese Menschen einen Mord begehen und im gleichen Zug denken, sie hätten Gerechtigkeit geübt. Indem sie Unrecht tun, meinen sie, Gerechtigkeit walten zu lassen. 



Der Besuch der alten Dame - alles auf einem Blick:


  • Das Drama von Friedrich Dürrenmatt stammt aus 1956
  • Es gibt viele Elemente der Tragödie und Komödie 


Geschafft! Dieser Artikel bietet dir einen Überblick über die wichtigsten Informationen über die Tragikomödie „Der Besuch der alten Dame“. Falls du dich intensiver mit dem Drama auseinandersetzen willst, dann findest du auf unserer Website umfangreiches Material vom STARK-Verlag. Viel Spaß und Erfolg! 


Finales Der Besuch der alten Dame Quiz

Frage

Von wem stammt „De Besuch der alten Dame“?
Antwort anzeigen

Antwort

Das Drama stammt von Friedrich Dürrenmatt. 
Frage anzeigen

Frage

Wann wurde das Drama veröffentlicht?
Antwort anzeigen

Antwort

Es wurde 1956 veröffentlicht. 
Frage anzeigen

Frage

Man sagt auch, dass Stück sei eine Tragikomödie. Was ist damit gemeint?
Antwort anzeigen

Antwort

Eine Tragikomödie ist - wie der Name schon sagt- eine tragische Komödie. Dürrenmatt hat mit seinem Werk einen neuen Typus des Dramas erschaffen. Dabei bedient er sich vielen Elementen der Tragödie und der Komödie, wodurch er stark mit den Emotionen des Lesers spielen kann. 
Frage anzeigen

Frage

In welcher Beziehung stehen Claire Zachanassian und Alfred III zueinander? 
Antwort anzeigen

Antwort

In ihrer Jugend schwängerte Alfred III Claire. Als dieser die Vaterschaft vor Gericht durch Bestechung abstreiten konnte, verließ Claire die Stadt. 
Frage anzeigen

Frage

45 Jahre später kehrt Claire zurück nach Güllen. Wieso?
Antwort anzeigen

Antwort

Claire hat sich über die Jahre ein großes Vermögen angeeignet. Sie kehrt zurück um Rache an Alfred III zu nehmen. 
Frage anzeigen

Frage

Wie sieht Claires Racheplan aus? 
Antwort anzeigen

Antwort

Claire verspricht der verarmten und verdreckten Stadt Güllen finanziell zu helfen. Sie hat jedoch eine Bedingung: Sie will Gerechtigkeit für damals und setzt das versprochene Geld auf den Kopf von Alfred aus. 
Frage anzeigen

Frage

Wie reagiert Alfred auf das Angebot von Claire?
Antwort anzeigen

Antwort

  • Alfred hofft, seinen Mitbürgern vertrauen zu können. Er ist davon überzeugt den Bewohnern seiner Stadt trauen zu können. 
  • Allmählich bemerkt er aber, dass seine Nachbarn häufiger teure Luxusgüter kaufen können. 
  • Er wird zunehmend mehr verunsichert. Schließlich bekommt er es mit der Angst zu tun und geht zur Polizei. 
Frage anzeigen

Frage

Was trifft er an, als er die Polizei aufsucht?
Antwort anzeigen

Antwort

Als er der Polizei einen Besuch abstattet, muss er zu seinem Entsetzen feststellen, dass auch der Polizist ein Paar neue Schuhe trägt. Er vermutet, dass auch dieser bestochen sei. Der Polizist versichert Alfred aber, dass er nichts zu befürchten habe, da man ja in einem Rechtsstaat lebe. 
Frage anzeigen

Frage

Wie reagiert Alfred, nachdem er bei der Polizei war?
Antwort anzeigen

Antwort

Der Polizist konnte seine Verunsicherungen nicht beruhigen. Er wendet sich an den Bürgermeister. Auch dieser ist in neuer Kleidung anzutreffen, versichert Alfred aber, dass er in Sicherheit sei. 
Frage anzeigen

Frage

Wer rät Alfred, die Stadt zu verlassen? 
Antwort anzeigen

Antwort

Der Pfarrer rät es ihm. Alfred will seinen Rat befolgen, ist aber nicht in der Lage die Stadt zu verlassen, da er auf dem Bahnsteig zusammenbricht. 
Frage anzeigen

Frage

Allmählich ändert sich die grundlegende Stimmung im Dorf. Wodurch macht sich dies bemerkbar? 
Antwort anzeigen

Antwort

  • Einige Bewohner fangen an, Alfreds Verhalten der vergangenen Jahre zu hinterfragen und zu verurteilen. 
  • Die Feindschaft und die Distanz zu den restlichen Bürgern wächst. 
  • Der Bürgermeister besucht Alfred mit einem Gewehr und bittet ihn, sich selbst umzubringen. 
Frage anzeigen

Frage

Was passiert auf der Versammlung, welche einberufen wird?
Antwort anzeigen

Antwort

Es soll über den Verbleib Alfreds entschieden werden. Die Bürger sind sich einig, dass er für seine Tat bestraft werden solle und wollen ihn umbringen. 
Frage anzeigen

Frage

Wie stirbt Alfred III?
Antwort anzeigen

Antwort

Später als Alfred auf der Versammlung eintrifft, geht plötzlich das Licht aus. Als der Raum wieder erleuchtet wird, liegt Alfred tot am Boden. Der Arzt der Stadt gibt als offizielle Todesursache einen Herzinfarkt an. 
Frage anzeigen

Frage

Was macht Dürrenmatt durch sein Werk „Der Besuch der alten Dame“ klar deutlich?
Antwort anzeigen

Antwort

Er zeigt, dass man für Geld fast alles kaufen kann. Im Drama geht die Macht von Geld so weit, dass sich eine große Gruppe Menschen von einer Person beeinflussen lässt. Dies geht so weit, dass diese Menschen einen Mord begehen und im gleichen Zug denken, sie hätten Gerechtigkeit geübt. 
Indem sie Unrecht tun, meinen sie, Gerechtigkeit walten zu lassen. 
Frage anzeigen

Frage

Wie ist der Standpunkt des Bürgermeisters in „Besuch der alten Dame“? 
Antwort anzeigen

Antwort

  • Anfangs steht der Bürgermeister hinter Alfred und lehnt das Angebot Claires ab. 
  • Mit der Zeit wandeln sich seine Vorstellungen. Das Geld und die Meinungen der Bürger lassen ihn seine moralischen Werte vergessen. 
  • Er schlägt Alfred sogar den Selbstmord vor. 
  • Nach dem Tod von Alfred, nimmt er den Scheck von Claire entgegen. 
Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Der Besuch der alten Dame Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets
Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer
Icon
Biologie
Icon
Chemie
Icon
Deutsch
Icon
Englisch
Icon
Geographie
Icon
Geschichte
Icon
Mathe
Icon
Physik
Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Der Besuch der alten Dame
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

Mehr dazu Der Besuch der alten Dame