Anspruchsgrundlagen Im Privatrecht at ZHAW - Zürcher Hochschule Für Angewandte Wissenschaften | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Anspruchsgrundlagen im Privatrecht an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Anspruchsgrundlagen im Privatrecht Kurs an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nenne alle geschriebene Rechte
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Verfassung
-Gesetze
-Verordnungen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne alle ungeschriebene Rechte
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Gewohnheitsrecht
-Richterrecht (Präjudizien)

Rechtsregeln, die nicht in Erlassen festgeschrieben sind, sondern im Wesentlichen auf der Rechtsprechung der Gerichte beruhen.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Privatrecht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Regelt die Beziehung zwischen Privaten d.h zwischen gleichgeordneten Rechtssubjekten

ZGB und OR

(Juristische und Natürliche Person)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist öffentliches Recht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Typischerweise die Beziehung zwischen Privaten und Staat

Öffentlich ist ein Rechtsverhältnis insbesondere dann, wenn der Staat einer Privatperson in seiner hoheitlichen Funktion gegenüber steht

Beispiele: Steuerrecht, Strafrecht, Prozessrecht, Schuldbetreibungs- und Konkursrecht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschied Zivilrecht und Zivilprozessrecht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zivilrecht = gleichbeutend mit Privatrecht
Zivilprozessrecht = Verfahrensrecht -> es regelt die gerichtlichen Verfahren, in welchen über Zivilklagen geurteilt wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre den Begriff: Objektives Recht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das objektive Recht ist das Recht, das gilt

Beispiel: ZGB und OR enhalten objektive Rechte.  

Die subjektiven Rechte, die den einzelnen Personen aufgrund des objektiven Privatrechts zustehen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre den Begriff: subjektives Recht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein subjektives Recht ist ein Recht, das man hat. 

Beispiel: forderungen, Eigentum, Pfandrecht

Das subjektive Recht, die den einzelnen Personen aufgrund des objektiven Privatrechts zustehen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Begriff erklären: Rechtsobjekt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Gegenstand bsp. Sachen (Liegenschaften, Autos, Schmuck) oder immaterielle Güter (Marken, Designs…)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Rechtsfähigkeit?
Wann ist eine natürliche bzw. juristische Person? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtsfähigkeit ist die Fähigkeit, Rechte unf Pflichtrn zu haben.

Heutige Recht erkennt alle Menschen als Rechtssubjekte (Art 11, ZGB) 

Nat. Person = mit dem Leben (vollendete Geburt) und endet mit dem Tod.

Jur. Person = Eintragung ins Handelregister und endet mit dem Abschluss der Liquidation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Ermächtigung?
Was ist eine Genehmigung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ermächtigung = Im Voraus erteilte Zustimmung

Genehmigung = nachträgliche Zustimmung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Durch welche Merkmale wird ein dingliches Recht umschrieben?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein dingliches Recht ist ein subjektives Recht: es gehört zu den absoluten Rechten und begründet ein Herrschaftsrecht über eine Sache

Z.B Eigentum, Pfandrecht, Baurecht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Anspruchsgrundlagen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Man versteht darunter Normen, welche für eine Person einen Anspruch (subjektives Recht) gegenüber einer anderen Person begründet
Lösung ausblenden
  • 40843 Karteikarten
  • 1024 Studierende
  • 109 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Anspruchsgrundlagen im Privatrecht Kurs an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nenne alle geschriebene Rechte
A:
-Verfassung
-Gesetze
-Verordnungen


Q:
Nenne alle ungeschriebene Rechte
A:
-Gewohnheitsrecht
-Richterrecht (Präjudizien)

Rechtsregeln, die nicht in Erlassen festgeschrieben sind, sondern im Wesentlichen auf der Rechtsprechung der Gerichte beruhen.


Q:
Was ist Privatrecht?
A:
Regelt die Beziehung zwischen Privaten d.h zwischen gleichgeordneten Rechtssubjekten

ZGB und OR

(Juristische und Natürliche Person)
Q:
Was ist öffentliches Recht?
A:
Typischerweise die Beziehung zwischen Privaten und Staat

Öffentlich ist ein Rechtsverhältnis insbesondere dann, wenn der Staat einer Privatperson in seiner hoheitlichen Funktion gegenüber steht

Beispiele: Steuerrecht, Strafrecht, Prozessrecht, Schuldbetreibungs- und Konkursrecht
Q:
Unterschied Zivilrecht und Zivilprozessrecht
A:
Zivilrecht = gleichbeutend mit Privatrecht
Zivilprozessrecht = Verfahrensrecht -> es regelt die gerichtlichen Verfahren, in welchen über Zivilklagen geurteilt wird
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Erkläre den Begriff: Objektives Recht
A:
Das objektive Recht ist das Recht, das gilt

Beispiel: ZGB und OR enhalten objektive Rechte.  

Die subjektiven Rechte, die den einzelnen Personen aufgrund des objektiven Privatrechts zustehen


Q:
Erkläre den Begriff: subjektives Recht
A:
Ein subjektives Recht ist ein Recht, das man hat. 

Beispiel: forderungen, Eigentum, Pfandrecht

Das subjektive Recht, die den einzelnen Personen aufgrund des objektiven Privatrechts zustehen.
Q:
Begriff erklären: Rechtsobjekt
A:
Der Gegenstand bsp. Sachen (Liegenschaften, Autos, Schmuck) oder immaterielle Güter (Marken, Designs…)
Q:
Was ist Rechtsfähigkeit?
Wann ist eine natürliche bzw. juristische Person? 
A:
Rechtsfähigkeit ist die Fähigkeit, Rechte unf Pflichtrn zu haben.

Heutige Recht erkennt alle Menschen als Rechtssubjekte (Art 11, ZGB) 

Nat. Person = mit dem Leben (vollendete Geburt) und endet mit dem Tod.

Jur. Person = Eintragung ins Handelregister und endet mit dem Abschluss der Liquidation

Q:
Was ist eine Ermächtigung?
Was ist eine Genehmigung?
A:
Ermächtigung = Im Voraus erteilte Zustimmung

Genehmigung = nachträgliche Zustimmung
Q:
Durch welche Merkmale wird ein dingliches Recht umschrieben?
A:
Ein dingliches Recht ist ein subjektives Recht: es gehört zu den absoluten Rechten und begründet ein Herrschaftsrecht über eine Sache

Z.B Eigentum, Pfandrecht, Baurecht
Q:
Was versteht man unter Anspruchsgrundlagen?
A:
Man versteht darunter Normen, welche für eine Person einen Anspruch (subjektives Recht) gegenüber einer anderen Person begründet
Anspruchsgrundlagen im Privatrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Anspruchsgrundlagen im Privatrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Privatrecht

Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Anspruchsgrundlagen im Privatrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Anspruchsgrundlagen im Privatrecht