Strafen Und Vorbeugende Maßnahmen at Wirtschaftsuniversität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Strafen und vorbeugende Maßnahmen an der Wirtschaftsuniversität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafen und vorbeugende Maßnahmen Kurs an der Wirtschaftsuniversität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welcher Begriff bildet die Voraussetzung und zugleich die Grenze der vorbeugenden Maßnahme?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die besondere Gefährlichkeit des Täters
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche beiden Wirkungen sind mit der von den Strafgerichten verhängten Strafe verbunden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Tadelswirkung und Übelswirkung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren Sie den Begriff Strafe! Ihre Definition muss nicht wörtlich mit der des Lernprogramms übereinstimmen. Sie ist aber nur dann vollständig, wenn sie sowohl Voraussetzung und Grenze, als auch die beiden Wirkungen der Strafe berücksichtigt.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Strafe ist ein mit Tadel verbundenes Übel, das wegen einer strafbaren Handlung von einem Strafgericht aufgrund und nach Maßgabe der Schuld des Täters verhängt wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worin besteht die Übelswirkung der Strafe?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In der (beabsichtigten) Einwirkung auf das Vermögen bzw die Freiheit und in der (nicht beabsichtigten und unerwünschten) Beeinträchtigung des sozialen Ansehens des Täters und insb seiner Familie.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie alle drei kriminalpolitischen Zielsetzungen der Strafe!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Spezialprävention, Generalprävention, Opfergerechtigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche beiden kriminalpolitischen Zielsetzungen stehen hinter dem Satz „Nemo prudens punit, quia peccatum est, sed ne peccetur“?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Spezialprävention und Generalprävention
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welchem Strafzweck entspräche der Satz „Auge um Auge, Zahn um Zahn“? Ist dieser Zweck noch aktuell?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vergeltung
Nein! Vergeltung wird heute nicht mehr als selbständiger Strafzweck gesehen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie die Tadelswirkung der Strafe (entweder abstrakt oder anhand eines Beispiels)!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Abstrakt: Dem Täter wird vorgeworfen: Du hättest keine Straftat begehen sollen.
Am Beispiel: Dem Dieb wird vorgeworfen: Du hättest keinen Diebstahl begehen sollen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie mindestens drei Unterschiede zwischen vorbeugenden Maßnahmen und Strafen!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Strafen
  • setzen Schuld voraus
  • enthalten einen Tadel
  • dienen verschiedenen Strafzwecken (Spezial-, Generalprävention, Opfergerechtigkeit)
  • stellen ein Übel dar (beabsichtigt)

Vorbeugende Maßnahmen
  • setzen eine besondere Gefährlichkeit des Täters voraus
  • enthalten keinen Tadel
  • dienen nur der Spezialprävention und dem Opferschutz
  • stellen ein Übel dar (aber unbeabsichtigt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ist der gleichzeitige Ausspruch von Strafen und vorbeugenden Maßnahmen kriminalpolitisch sinnvoll?
Ja/Nein - Begründung:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja! Denn durch die Strafe kann nur die Schuld, nicht aber die besondere Gefährlichkeit des Täters ausgeschöpft werden. Letzteres erfolgt durch die entsprechende vorbeugende Maßnahme.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie Spezialprävention!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Strafen werden angedroht und verhängt, damit dieser Täter künftig von der Begehung strafbarer Handlungen abgehalten und zu rechtstreuem Verhalten erzogen wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie Generalprävention!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Strafen werden angedroht und verhängt, damit andere von der Begehung strafbarer Handlungen abgehalten und zu rechtstreuem Verhalten erzogen werden.
Lösung ausblenden
  • 55884 Karteikarten
  • 1454 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafen und vorbeugende Maßnahmen Kurs an der Wirtschaftsuniversität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welcher Begriff bildet die Voraussetzung und zugleich die Grenze der vorbeugenden Maßnahme?
A:
Die besondere Gefährlichkeit des Täters
Q:
Welche beiden Wirkungen sind mit der von den Strafgerichten verhängten Strafe verbunden?
A:
Tadelswirkung und Übelswirkung
Q:
Definieren Sie den Begriff Strafe! Ihre Definition muss nicht wörtlich mit der des Lernprogramms übereinstimmen. Sie ist aber nur dann vollständig, wenn sie sowohl Voraussetzung und Grenze, als auch die beiden Wirkungen der Strafe berücksichtigt.
A:
Strafe ist ein mit Tadel verbundenes Übel, das wegen einer strafbaren Handlung von einem Strafgericht aufgrund und nach Maßgabe der Schuld des Täters verhängt wird.
Q:
Worin besteht die Übelswirkung der Strafe?
A:
In der (beabsichtigten) Einwirkung auf das Vermögen bzw die Freiheit und in der (nicht beabsichtigten und unerwünschten) Beeinträchtigung des sozialen Ansehens des Täters und insb seiner Familie.
Q:
Nennen Sie alle drei kriminalpolitischen Zielsetzungen der Strafe!
A:
Spezialprävention, Generalprävention, Opfergerechtigkeit
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche beiden kriminalpolitischen Zielsetzungen stehen hinter dem Satz „Nemo prudens punit, quia peccatum est, sed ne peccetur“?
A:
Spezialprävention und Generalprävention
Q:
Welchem Strafzweck entspräche der Satz „Auge um Auge, Zahn um Zahn“? Ist dieser Zweck noch aktuell?
A:
Vergeltung
Nein! Vergeltung wird heute nicht mehr als selbständiger Strafzweck gesehen.
Q:
Erklären Sie die Tadelswirkung der Strafe (entweder abstrakt oder anhand eines Beispiels)!
A:
Abstrakt: Dem Täter wird vorgeworfen: Du hättest keine Straftat begehen sollen.
Am Beispiel: Dem Dieb wird vorgeworfen: Du hättest keinen Diebstahl begehen sollen.
Q:
Nennen Sie mindestens drei Unterschiede zwischen vorbeugenden Maßnahmen und Strafen!
A:
Strafen
  • setzen Schuld voraus
  • enthalten einen Tadel
  • dienen verschiedenen Strafzwecken (Spezial-, Generalprävention, Opfergerechtigkeit)
  • stellen ein Übel dar (beabsichtigt)

Vorbeugende Maßnahmen
  • setzen eine besondere Gefährlichkeit des Täters voraus
  • enthalten keinen Tadel
  • dienen nur der Spezialprävention und dem Opferschutz
  • stellen ein Übel dar (aber unbeabsichtigt)

Q:
Ist der gleichzeitige Ausspruch von Strafen und vorbeugenden Maßnahmen kriminalpolitisch sinnvoll?
Ja/Nein - Begründung:
A:
Ja! Denn durch die Strafe kann nur die Schuld, nicht aber die besondere Gefährlichkeit des Täters ausgeschöpft werden. Letzteres erfolgt durch die entsprechende vorbeugende Maßnahme.
Q:
Erklären Sie Spezialprävention!
A:
Strafen werden angedroht und verhängt, damit dieser Täter künftig von der Begehung strafbarer Handlungen abgehalten und zu rechtstreuem Verhalten erzogen wird.
Q:
Erklären Sie Generalprävention!
A:
Strafen werden angedroht und verhängt, damit andere von der Begehung strafbarer Handlungen abgehalten und zu rechtstreuem Verhalten erzogen werden.
Strafen und vorbeugende Maßnahmen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strafen und vorbeugende Maßnahmen an der Wirtschaftsuniversität Wien

Für deinen Studiengang Strafen und vorbeugende Maßnahmen an der Wirtschaftsuniversität Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Strafen und vorbeugende Maßnahmen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Vorbeugender und abwehrender Brandschutz

TU Braunschweig

Zum Kurs
Marketing I: Grundlagen und Strategie

BTU Cottbus-Senftenberg

Zum Kurs
vorbeugender Brandschutz

Fachhochschule des Mittelstands

Zum Kurs
Maßnahmen (Notaufnahme/RD)

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Strategien von Asset Management und Asset Service

Hochschule Ruhr West

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafen und vorbeugende Maßnahmen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafen und vorbeugende Maßnahmen