Grundbegriffe at Wirtschaftsuniversität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Grundbegriffe an der Wirtschaftsuniversität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundbegriffe Kurs an der Wirtschaftsuniversität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN
Kreuzen Sie die zutreffenden Aussagen an! Wer durch einen Rechtfertigungsgrund gerechtfertigt ist,
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
handelt nicht tatbestandsmäßig und deshalb nicht unrecht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie mindestens drei Rechtfertigungsgründe!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Notwehr (§ 3)
  • Anhalterecht (§ 80 Abs 2 StPO)
  • rechtfertigender Notstand
  • Einwilligung (§ 90 Abs 1)
  • Selbsthilferecht
  • § 102 Salzb JagdG
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ob jemand im strafrechtlichen Sinne unrecht gehandelt hat, hängt von einer doppelten Prüfung ab. Von welcher?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Ob er tatbestandsmäßig iS eines bestimmten Delikts gehandelt hat.
2. Ob seine Tat durch einen Rechtfertigungsgrund gerechtfertigt ist oder nicht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gummiknüppel-Fall: Als der in der ganzen Siedlung als gewalttätig bekannte A wieder beginnt, Frau und Kinder mit den Fäusten zu traktieren, rufen die Nachbarn die Polizei - was den A erst recht in Rage bringt. Die Festnahme des Tobenden gelingt erst, nachdem ihn Revierinspektor Zumtobel durch energischen Gebrauch des Gummiknüppels „beruhigt“ hat. Dabei erleidet A Blutergüsse und erstattet Strafanzeige wegen Körperverletzung (§ 83 Abs 1).
a) Bei dem Vorgehen des Beamten handelt es sich um keine / um eine Verletzung am Körper iSd § 83 Abs 1, weil ......

b) Lesen Sie bitte § 2 Z 3 WaffGG (Waffengebrauchsgesetz)! Nach dieser Vorschrift war der Einsatz des Gummiknüppels zulässig / nicht zulässig.

c) Bei § 2 Z 3 WaffGG handelt es sich um keinen Rechtfertigungsgrund / um einen Rechtfertigungsgrund, weil ......
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
a) um eine Verletzung am Körper iSd § 83 Abs 1, weil dadurch die körperliche Integrität des A nicht unerheblich beeinträchtigt wird.

b) zulässig

c) um einen Rechtfertigungsgrund, weil er die Voraussetzungen beschreibt, unter denen ein derartiger Eingriff in die körperliche Integrität von der Rechtsordnung gebilligt wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren Sie Rechtfertigungsgründe!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtfertigungsgründe beschreiben die Voraussetzungen, unter denen tatbestandsmäßige Handlungen von der Rechtsordnung gebilligt werden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Strafrecht ist jener Teil der Rechtsordnung, in welchem für die Verwirklichung bestimmter Delikte ......
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Strafen und vorbeugende Maßnahmen angedroht werden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie bezeichnet man mit einem Wort ein Verhalten, das sämtliche Tatbestandsmerkmale eines Delikts erfüllt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Als tatbestandsmäßig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren Sie Tatbestand!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Tatbestand ist die gesetzlich Beschreibung eines strafrechtlich verbotenen Verhaltens.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren Sie Rechtsgüter!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtsgüter sind strafrechtlich geschützte Werte, Einrichtungen und Zustände, die für das geordnete menschliche Zusammenleben unentbehrlich sind.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren Sie Strafe! Bitte denken Sie daran, dass es dabei auf Voraussetzungen und die Wirkungen der Strafe ankommt!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Strafe ist ein mit Tadel verbundenes Übel, das wegen einer strafbaren Handlung (= wegen eines Delikts) von einem Strafgericht aufgrund und nach Maßgabe der Schuld des Täters verhängt wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Pistenflitzer-Fall: Vor einigen Jahren berichtete eine Tiroler Zeitung amüsiert-ironisch, dass „vier gestandene Mannsbilder pudlnackert“ über die “Pischtn“ der Axamer Lizum talabwärts gebraust sind. Da staunten die „Schihaserl“, selbst die nicht gerade prüden Tiroler Schilehrer schüttelten den Kopf, und aufgebrachte Einheimische waren froh, „dass da Andreas Hofer des nimma derlebt hot“.
Besitzt das hier angesprochene allgemeine Sittlichkeitsempfinden Rechtsqualität iS Ihrer Definition?
Ja/Nein - Begründung:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein! Dass allgemeine Sittlichkeitsempfinden ist zu unbestimmt und besitzt daher weder den Rang noch die Qualität eines strafrechtlich geschützten Rechtsguts. Rechtsgutcharakter hat dagegen das sexuelle Sittlichkeitsempfinden. In diesem Sinn stellt § 218 Abs 2 (bitte lesen!) gewisse Formen des Exhibitionismus unter Strafe.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren Sie Delikt! (Kurzformel reicht)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Tatbestand + Strafdrohung
Lösung ausblenden
  • 55854 Karteikarten
  • 1454 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundbegriffe Kurs an der Wirtschaftsuniversität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Kreuzen Sie die zutreffenden Aussagen an! Wer durch einen Rechtfertigungsgrund gerechtfertigt ist,
A:
handelt nicht tatbestandsmäßig und deshalb nicht unrecht.
Q:
Nennen Sie mindestens drei Rechtfertigungsgründe!
A:
  • Notwehr (§ 3)
  • Anhalterecht (§ 80 Abs 2 StPO)
  • rechtfertigender Notstand
  • Einwilligung (§ 90 Abs 1)
  • Selbsthilferecht
  • § 102 Salzb JagdG
Q:
Ob jemand im strafrechtlichen Sinne unrecht gehandelt hat, hängt von einer doppelten Prüfung ab. Von welcher?
A:
1. Ob er tatbestandsmäßig iS eines bestimmten Delikts gehandelt hat.
2. Ob seine Tat durch einen Rechtfertigungsgrund gerechtfertigt ist oder nicht.
Q:
Gummiknüppel-Fall: Als der in der ganzen Siedlung als gewalttätig bekannte A wieder beginnt, Frau und Kinder mit den Fäusten zu traktieren, rufen die Nachbarn die Polizei - was den A erst recht in Rage bringt. Die Festnahme des Tobenden gelingt erst, nachdem ihn Revierinspektor Zumtobel durch energischen Gebrauch des Gummiknüppels „beruhigt“ hat. Dabei erleidet A Blutergüsse und erstattet Strafanzeige wegen Körperverletzung (§ 83 Abs 1).
a) Bei dem Vorgehen des Beamten handelt es sich um keine / um eine Verletzung am Körper iSd § 83 Abs 1, weil ......

b) Lesen Sie bitte § 2 Z 3 WaffGG (Waffengebrauchsgesetz)! Nach dieser Vorschrift war der Einsatz des Gummiknüppels zulässig / nicht zulässig.

c) Bei § 2 Z 3 WaffGG handelt es sich um keinen Rechtfertigungsgrund / um einen Rechtfertigungsgrund, weil ......
A:
a) um eine Verletzung am Körper iSd § 83 Abs 1, weil dadurch die körperliche Integrität des A nicht unerheblich beeinträchtigt wird.

b) zulässig

c) um einen Rechtfertigungsgrund, weil er die Voraussetzungen beschreibt, unter denen ein derartiger Eingriff in die körperliche Integrität von der Rechtsordnung gebilligt wird.
Q:
Definieren Sie Rechtfertigungsgründe!
A:
Rechtfertigungsgründe beschreiben die Voraussetzungen, unter denen tatbestandsmäßige Handlungen von der Rechtsordnung gebilligt werden.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Strafrecht ist jener Teil der Rechtsordnung, in welchem für die Verwirklichung bestimmter Delikte ......
A:
Strafen und vorbeugende Maßnahmen angedroht werden.
Q:
Wie bezeichnet man mit einem Wort ein Verhalten, das sämtliche Tatbestandsmerkmale eines Delikts erfüllt?
A:
Als tatbestandsmäßig
Q:
Definieren Sie Tatbestand!
A:
Tatbestand ist die gesetzlich Beschreibung eines strafrechtlich verbotenen Verhaltens.
Q:
Definieren Sie Rechtsgüter!
A:
Rechtsgüter sind strafrechtlich geschützte Werte, Einrichtungen und Zustände, die für das geordnete menschliche Zusammenleben unentbehrlich sind.
Q:
Definieren Sie Strafe! Bitte denken Sie daran, dass es dabei auf Voraussetzungen und die Wirkungen der Strafe ankommt!
A:
Strafe ist ein mit Tadel verbundenes Übel, das wegen einer strafbaren Handlung (= wegen eines Delikts) von einem Strafgericht aufgrund und nach Maßgabe der Schuld des Täters verhängt wird.
Q:
Pistenflitzer-Fall: Vor einigen Jahren berichtete eine Tiroler Zeitung amüsiert-ironisch, dass „vier gestandene Mannsbilder pudlnackert“ über die “Pischtn“ der Axamer Lizum talabwärts gebraust sind. Da staunten die „Schihaserl“, selbst die nicht gerade prüden Tiroler Schilehrer schüttelten den Kopf, und aufgebrachte Einheimische waren froh, „dass da Andreas Hofer des nimma derlebt hot“.
Besitzt das hier angesprochene allgemeine Sittlichkeitsempfinden Rechtsqualität iS Ihrer Definition?
Ja/Nein - Begründung:
A:
Nein! Dass allgemeine Sittlichkeitsempfinden ist zu unbestimmt und besitzt daher weder den Rang noch die Qualität eines strafrechtlich geschützten Rechtsguts. Rechtsgutcharakter hat dagegen das sexuelle Sittlichkeitsempfinden. In diesem Sinn stellt § 218 Abs 2 (bitte lesen!) gewisse Formen des Exhibitionismus unter Strafe.
Q:
Definieren Sie Delikt! (Kurzformel reicht)
A:
Tatbestand + Strafdrohung
Grundbegriffe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundbegriffe an der Wirtschaftsuniversität Wien

Für deinen Studiengang Grundbegriffe an der Wirtschaftsuniversität Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundbegriffe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

(02) Grundbegriffe

Universität Tübingen

Zum Kurs
Grundbegriffe EW

Universität Erfurt

Zum Kurs
grundbegriffe

Psychologische Hochschule Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundbegriffe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundbegriffe