SAP Kurs at Westsächsische Hochschule | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für SAP Kurs an der Westsächsische Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen SAP Kurs Kurs an der Westsächsische Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

** Was ist der Kontoplan? (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- enthält die Definitionen aller Sachkonten des Hauptbuchs (Kontonummer, Kontoname, Art des Kontos (Erfolgskonto/Bestandskonto)

- Hauptbuch wird gemäß des Kontenplan aufgebaut

- kann von mehreren Buchungskreisen verwendet werden 

- wird in Finanzbuchhaltung (FI) angelegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was sind neutrale Ausgaben? (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ausgaben, die der Kostendefinition (nicht betriebsrelevant, genauer Periode zugeordnet, bewertet) nicht entsprechen

- werden nur im Finanzwesen und nicht im internen REWE berücksichtigt 

- Beispiel: Spende 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Welche Vorteile bieten das neue vereinfachte Datenmodell in SAP S/4HANA Finance? (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Eine Einzelkostentabelle mit den Details für alle Komponenten

- Daten werden nur einmal gespeichert, daher ist keine Abstimmung durch die Architektur erforderlich

- Schnelle, mehrdimensionale Berichterstellung im Universal Journal ist ohne Replikation von Daten an Business Intelligence möglich

- Verringern des Speicherbedarfs durch Beseitigen von Redundanz 

- Durch technische Vorbereitung können wichtige strukturelle Funktionen der Financials-Lösung erweitert werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Integration von Fiananzbuchhaltung (FI) und internem Rechnungswesen (CO) erläutern (1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ein Kostenrechnungskreis kann mehrere Buchungskreise beinhalten

--> kostenrechnungskreis kann für alle buchungskreise Kostenrechnungen durchführen

--> Werte, die im internen Rechnungswesen (CO) verrechnet wurden, können sich auf mehrere Buchungskreise (FI) auswirken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was ist ein Nebenbuch(3) und welche Beispiele dafür gibt es (4)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Können für Kunden, Lieferanten, usw. verwendet werden

- Alle Buchungen in Nebenbüchern erzeugen entsprechende Buchung in den zugeordneten Sachkonten --> Nebenbücher stimmen immer mit Hauptbüchern überein

- Ist durch Abstimmkonten mit dem Hauptbuch verknüpft

- Beispiele Nebenbuch: Kreditorenbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Bankbuchhaltung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Woraus setzt sich ein Sachkontostammsatz zusammen? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kontenplansegment: Kontenbeschreibung, Art des Kontos (Erfols- oder Bestandskonto), Kontengruppe (Steuerung der Felder des Buchungskreissegmentes) und Konsolidierungskontonummer


Buchungskreissegment: enthält Werte, die der Art der Kontoführung durch den Buchungskreis entsprechen (Im BKS sind folgende Steuerungen vorhaden: Kontosteuerung, Kontoverwaltung, Bankverbindung oder Finanzdaten, Joint Ventures, Zinsrechnung, Belegsteuerung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Aufgaben des internen Rechnungswesen (CO) (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kosten und Erlöse abbilden

- Kostenabweichungen und Ineffizienzen im Unternehmen und in Produktionsprozessen oder Serviceprozessen analysieren

- Ergebnisse für einzelne Kostenträger, wie z.B. Kostenstellen, Kostenträger und Marktsegmente bereitstellen

- Daten für Kostenstellenleiter, Projektleiter und andere Mitarbeiter für die Erfüllung ihrer Aufgaben bereitstellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was ist das Universal Journal (ACDOCA)? Und was sind seine Vorteile? (4) Aus welchen Bereichen werden Daten in das Journal aggregiert? (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= gemeinsame Einzelposten welche von Finanzbuchhaltung und vom internen REWE  (und von anderen SAP-Komponenten) für Istdaten verwendet wird


Vorteile:

- zentrale Datenquelle für alle Komponenten des REWE

- einfaches, aber ganzheitliches Datenmodell

- verbindet und harmonisiert die Vorteile aller Buchhaltungskomponenten

- Innovation und Vereinfachung ohne Unterbrechung 


Daten werden aggregiert aus:

- Hauptbuchhaltung 

- Ergebnis- und Marktsegmentrechnung

- Management Accounting

- Anlagenbuchhaltung

- Material Ledger

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Aufgaben der Finanzbuchhaltung (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Allgemein: Erfassung von Kapital- und Wertflüssen sowie Bestandsbewertung


- Alle Finanztransaktionen, Erlöse und Aufwendungen buchen 

- Diese zu Berichtszwecke unverändert im System lassen (Stakeholder: Lieferanten, Banken, Steuerbehörde, ...)

- Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung und einer Bilanz ermöglichen, um die gesetzlichen Vorschriften eines Landes oder Rechnungslegungsstandards zu erfüllen 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften Verkaufsorganisation (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wird im Kundenauftragsmanagement verwendet

- Zuständig für: Aushandeln von Verkaufskonditionen, Vertrieb von Waren und Dienstleistungen, Produkthaftung und Regressansprüche

- In VKO wird regionale, nationale und internationale Unterteilung des Marktes berücksichtigt

- besitzt einen eindeutigen Buchungskreis, ein Buchungskreis kann aber mehrere VKOs beinhalten

- Einer VKO können mehrere Sparten zugeordnet werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was sind die Aufgaben des Hauptbuches und auf welcher Ebene wird es geführt? (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben

- Gesamtdarstellung des externen Rechnungswesens und der Finanzdatensätze 

- Alle buchungsrelevanten Geschäftsvorgänge auf Sachkonten werden aus betriebswirtschaftlicher Sicht dokumentiert (Erstellung einer Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung)


Ebene: Buchungskreis, jeder Buchungskreis hat exakt ein Hauptbuch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was sind kalkulatorische Kosten? (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kosten denen entweder kein Aufwand gegenüber steht oder ein Aufwand in anderer Höhe

- beruhen nicht auf tatsächlichen Zahlungsvorgängen, sondern auf fiktiven theoretischen Aufwand

- darf daher nicht in GuV-Rechnung berücksichtigt werden

- dient zur Preiskalkulation und genauer Kostenrechnung

- Beispiele: kalkulatorische Miete, Zinsen, Abschreibungen

Lösung ausblenden
  • 4856 Karteikarten
  • 103 Studierende
  • 14 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen SAP Kurs Kurs an der Westsächsische Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

** Was ist der Kontoplan? (4)

A:

- enthält die Definitionen aller Sachkonten des Hauptbuchs (Kontonummer, Kontoname, Art des Kontos (Erfolgskonto/Bestandskonto)

- Hauptbuch wird gemäß des Kontenplan aufgebaut

- kann von mehreren Buchungskreisen verwendet werden 

- wird in Finanzbuchhaltung (FI) angelegt

Q:

** Was sind neutrale Ausgaben? (3)

A:

- Ausgaben, die der Kostendefinition (nicht betriebsrelevant, genauer Periode zugeordnet, bewertet) nicht entsprechen

- werden nur im Finanzwesen und nicht im internen REWE berücksichtigt 

- Beispiel: Spende 

Q:

** Welche Vorteile bieten das neue vereinfachte Datenmodell in SAP S/4HANA Finance? (5)

A:

- Eine Einzelkostentabelle mit den Details für alle Komponenten

- Daten werden nur einmal gespeichert, daher ist keine Abstimmung durch die Architektur erforderlich

- Schnelle, mehrdimensionale Berichterstellung im Universal Journal ist ohne Replikation von Daten an Business Intelligence möglich

- Verringern des Speicherbedarfs durch Beseitigen von Redundanz 

- Durch technische Vorbereitung können wichtige strukturelle Funktionen der Financials-Lösung erweitert werden

Q:

Integration von Fiananzbuchhaltung (FI) und internem Rechnungswesen (CO) erläutern (1)

A:

- Ein Kostenrechnungskreis kann mehrere Buchungskreise beinhalten

--> kostenrechnungskreis kann für alle buchungskreise Kostenrechnungen durchführen

--> Werte, die im internen Rechnungswesen (CO) verrechnet wurden, können sich auf mehrere Buchungskreise (FI) auswirken

Q:

** Was ist ein Nebenbuch(3) und welche Beispiele dafür gibt es (4)?

A:

- Können für Kunden, Lieferanten, usw. verwendet werden

- Alle Buchungen in Nebenbüchern erzeugen entsprechende Buchung in den zugeordneten Sachkonten --> Nebenbücher stimmen immer mit Hauptbüchern überein

- Ist durch Abstimmkonten mit dem Hauptbuch verknüpft

- Beispiele Nebenbuch: Kreditorenbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Bankbuchhaltung


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

** Woraus setzt sich ein Sachkontostammsatz zusammen? (2)

A:

- Kontenplansegment: Kontenbeschreibung, Art des Kontos (Erfols- oder Bestandskonto), Kontengruppe (Steuerung der Felder des Buchungskreissegmentes) und Konsolidierungskontonummer


Buchungskreissegment: enthält Werte, die der Art der Kontoführung durch den Buchungskreis entsprechen (Im BKS sind folgende Steuerungen vorhaden: Kontosteuerung, Kontoverwaltung, Bankverbindung oder Finanzdaten, Joint Ventures, Zinsrechnung, Belegsteuerung)

Q:

** Aufgaben des internen Rechnungswesen (CO) (4)

A:

- Kosten und Erlöse abbilden

- Kostenabweichungen und Ineffizienzen im Unternehmen und in Produktionsprozessen oder Serviceprozessen analysieren

- Ergebnisse für einzelne Kostenträger, wie z.B. Kostenstellen, Kostenträger und Marktsegmente bereitstellen

- Daten für Kostenstellenleiter, Projektleiter und andere Mitarbeiter für die Erfüllung ihrer Aufgaben bereitstellen

Q:

** Was ist das Universal Journal (ACDOCA)? Und was sind seine Vorteile? (4) Aus welchen Bereichen werden Daten in das Journal aggregiert? (5)

A:

= gemeinsame Einzelposten welche von Finanzbuchhaltung und vom internen REWE  (und von anderen SAP-Komponenten) für Istdaten verwendet wird


Vorteile:

- zentrale Datenquelle für alle Komponenten des REWE

- einfaches, aber ganzheitliches Datenmodell

- verbindet und harmonisiert die Vorteile aller Buchhaltungskomponenten

- Innovation und Vereinfachung ohne Unterbrechung 


Daten werden aggregiert aus:

- Hauptbuchhaltung 

- Ergebnis- und Marktsegmentrechnung

- Management Accounting

- Anlagenbuchhaltung

- Material Ledger

Q:

** Aufgaben der Finanzbuchhaltung (4)

A:

Allgemein: Erfassung von Kapital- und Wertflüssen sowie Bestandsbewertung


- Alle Finanztransaktionen, Erlöse und Aufwendungen buchen 

- Diese zu Berichtszwecke unverändert im System lassen (Stakeholder: Lieferanten, Banken, Steuerbehörde, ...)

- Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung und einer Bilanz ermöglichen, um die gesetzlichen Vorschriften eines Landes oder Rechnungslegungsstandards zu erfüllen 


Q:

Eigenschaften Verkaufsorganisation (5)

A:

- Wird im Kundenauftragsmanagement verwendet

- Zuständig für: Aushandeln von Verkaufskonditionen, Vertrieb von Waren und Dienstleistungen, Produkthaftung und Regressansprüche

- In VKO wird regionale, nationale und internationale Unterteilung des Marktes berücksichtigt

- besitzt einen eindeutigen Buchungskreis, ein Buchungskreis kann aber mehrere VKOs beinhalten

- Einer VKO können mehrere Sparten zugeordnet werden

Q:

** Was sind die Aufgaben des Hauptbuches und auf welcher Ebene wird es geführt? (3)

A:

Aufgaben

- Gesamtdarstellung des externen Rechnungswesens und der Finanzdatensätze 

- Alle buchungsrelevanten Geschäftsvorgänge auf Sachkonten werden aus betriebswirtschaftlicher Sicht dokumentiert (Erstellung einer Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung)


Ebene: Buchungskreis, jeder Buchungskreis hat exakt ein Hauptbuch

Q:

** Was sind kalkulatorische Kosten? (5)

A:

- Kosten denen entweder kein Aufwand gegenüber steht oder ein Aufwand in anderer Höhe

- beruhen nicht auf tatsächlichen Zahlungsvorgängen, sondern auf fiktiven theoretischen Aufwand

- darf daher nicht in GuV-Rechnung berücksichtigt werden

- dient zur Preiskalkulation und genauer Kostenrechnung

- Beispiele: kalkulatorische Miete, Zinsen, Abschreibungen

SAP Kurs

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden SAP Kurs
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen SAP Kurs