Externes Rechnungswesen at Westsächsische Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für externes Rechnungswesen an der Westsächsische Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen externes Rechnungswesen Kurs an der Westsächsische Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Voraussetzungen Bilanzansatz
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit:
- wirtschaftlicher Wert 
- selbstständig bewertbar

Konkrete Bilanzierungsfähigkeit: 
-Zugehörigkeit zum betriebsvermögen 
- kein bilanzierungsverbot
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rechtliches vs. Wirtschaftliches Eigentum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Rechtlichen Eigentümer zugeordnete Teile 
- Nutzungsrecht
- veräußerungsrecht 

2. dem wirtschaftlichen Eigentümer zugeordnete Teilrechte
- Nutzungsrecht 
- Ertragseinbehaltungsrecht 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Unternehmenswert? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Vorstellung über den Gegenwartswert der künftigen einzahlungsüberschüsse 

-> ohne Verkauf: originärer GW
-> mit Verkauf: derivativer GW 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird der Unternehmenswert berechnet? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
UW= Aufwand( Auszahlungen) - Ertrag (Einzahlungen) / Kalkulationszins 

-> sprich 10% von A-E
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Firmenwert Berechnen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Kaufpreis - Differenz zw Vermögen und Schulden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der originäre Firmenwert und wie wird er berechnet? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= entsteht durch entgeltlichen Erwerb von anderen Unternehmen oder selbst geschaffener Firmenwert eine Höherbewertung des eigenen Unternehmens darstellt 

-> ist selbst geschaffener Wert (Bilanzierverbot nach HGB) 
GWorg= UW- (V - S + ST) 

V= Vermögenswert/ Verkaufswert 
S= schulden (Kredit) 
St= stille Reserven (nicht aktiviertes Geld) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der derivative Geschäftswelt und wie wird er berechnet? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= bezeichnet Unterschiedsbetrag zw. Kaufpreis eines Unternehmens und Differenz aus Vermögen und Schulden, sofern Differenz positiv ist 

-> Aktivierungspflicht nach HGB 

GWderv= Kaufpreis - (V- S + SR) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird der Verlustvortrag berücksichtigt? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Jahresüberschuss- Verlustvortrag 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die gesetzliche Rücklage und wie wird sie aufgestockt? 
(Eigenkapital) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unternehmen müssen so lange 5% des JÜ in Rücklage ablegen, bis Kapitalrücklage 10% des Grundkapitals erreicht 

-> 10% von Kapital 
Gesetzl. Rücklage mit % vergleichen (größer oder kleiner) 

-> 5% von JÜ (VV berücksichtigt) berechnen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird der Bilanzgewinn minimiert? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
JÜ-berechnete Rücklage 
5% * verbleibender JÜ = Gewinnrücklagen 
Verbleibender JÜ - Gewinnrücklagen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie berechnet man gezeichnetes Kapital? (Eigenkapital) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nennbetrag * Gesamtkosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie-wird-der-originäre-GoF-bilanziell-behandelt-und-warum?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der originäre GoF darf nicht aktiviert- werden, denn er beruht auf der Prognose des-
Unternehmens und ist damit ermessensabhängig.
Lösung ausblenden
  • 8904 Karteikarten
  • 231 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen externes Rechnungswesen Kurs an der Westsächsische Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Voraussetzungen Bilanzansatz
A:
Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit:
- wirtschaftlicher Wert 
- selbstständig bewertbar

Konkrete Bilanzierungsfähigkeit: 
-Zugehörigkeit zum betriebsvermögen 
- kein bilanzierungsverbot
Q:
Rechtliches vs. Wirtschaftliches Eigentum
A:
1. Rechtlichen Eigentümer zugeordnete Teile 
- Nutzungsrecht
- veräußerungsrecht 

2. dem wirtschaftlichen Eigentümer zugeordnete Teilrechte
- Nutzungsrecht 
- Ertragseinbehaltungsrecht 
Q:
Was ist der Unternehmenswert? 
A:
= Vorstellung über den Gegenwartswert der künftigen einzahlungsüberschüsse 

-> ohne Verkauf: originärer GW
-> mit Verkauf: derivativer GW 
Q:
Wie wird der Unternehmenswert berechnet? 
A:
UW= Aufwand( Auszahlungen) - Ertrag (Einzahlungen) / Kalkulationszins 

-> sprich 10% von A-E
Q:
Firmenwert Berechnen 
A:
= Kaufpreis - Differenz zw Vermögen und Schulden 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist der originäre Firmenwert und wie wird er berechnet? 
A:
= entsteht durch entgeltlichen Erwerb von anderen Unternehmen oder selbst geschaffener Firmenwert eine Höherbewertung des eigenen Unternehmens darstellt 

-> ist selbst geschaffener Wert (Bilanzierverbot nach HGB) 
GWorg= UW- (V - S + ST) 

V= Vermögenswert/ Verkaufswert 
S= schulden (Kredit) 
St= stille Reserven (nicht aktiviertes Geld) 
Q:
Was ist der derivative Geschäftswelt und wie wird er berechnet? 
A:
= bezeichnet Unterschiedsbetrag zw. Kaufpreis eines Unternehmens und Differenz aus Vermögen und Schulden, sofern Differenz positiv ist 

-> Aktivierungspflicht nach HGB 

GWderv= Kaufpreis - (V- S + SR) 
Q:
Wie wird der Verlustvortrag berücksichtigt? 
A:
Jahresüberschuss- Verlustvortrag 
Q:
Was ist die gesetzliche Rücklage und wie wird sie aufgestockt? 
(Eigenkapital) 
A:
Unternehmen müssen so lange 5% des JÜ in Rücklage ablegen, bis Kapitalrücklage 10% des Grundkapitals erreicht 

-> 10% von Kapital 
Gesetzl. Rücklage mit % vergleichen (größer oder kleiner) 

-> 5% von JÜ (VV berücksichtigt) berechnen 

Q:
Wie wird der Bilanzgewinn minimiert? 
A:
JÜ-berechnete Rücklage 
5% * verbleibender JÜ = Gewinnrücklagen 
Verbleibender JÜ - Gewinnrücklagen 
Q:
Wie berechnet man gezeichnetes Kapital? (Eigenkapital) 
A:
Nennbetrag * Gesamtkosten
Q:
Wie-wird-der-originäre-GoF-bilanziell-behandelt-und-warum?
A:
Der originäre GoF darf nicht aktiviert- werden, denn er beruht auf der Prognose des-
Unternehmens und ist damit ermessensabhängig.
externes Rechnungswesen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang externes Rechnungswesen an der Westsächsische Hochschule

Für deinen Studiengang externes Rechnungswesen an der Westsächsische Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten externes Rechnungswesen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Externes Rechnungswesen

Universität Tübingen

Zum Kurs
Externes Rechnungswesen

Frankfurt University of Applied Sciences

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden externes Rechnungswesen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen externes Rechnungswesen