Einführung In Den Journalismus at Westfälische Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Einführung in den Journalismus an der Westfälische Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in den Journalismus Kurs an der Westfälische Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Kommunikation heute ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nicht mehr alleine vom Geld abhängig

Ist digitalisiert, individualisiert und interaktiv 

dadurch: Kontrollverlust, da kein Überblick mehr  - macht nervös 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann erscheint die letzte Tageszeitung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bis dato: starke Abnahme der Auflage von Printmedien - hohe Verluste
Wieso?
Rückgang der Abonnoments
Konkurrenzmedium Internet 
Konkurrenz der Zeitungen untereinander 

Junge Menschen lesen weniger oder digital - Zeitungsleser sind älter 
-> demographische Entwicklung unterstützt Leserückgang 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kommunikation früher?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Abhängig von Geld, Beziehungen 

sehr steuerbar, überwiegend in eine Richtung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was meint Shitstorm? Beispiel nennen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Öffentliche Entrüstung im Internet, bei der sich Argumente, Beleidigungen und Drohungen mischen 
Beispiele: WWF, Nestle, PRIL Debakel (bring dein Design auf die Flasche) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Tipps bei Shitstorm/ schwierigen Interview Fragen etc.?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vorbereiten, Social Content schaffen, Unterstützer Netzwerk aufbauen, Community vorbereiten, nicht diskutieren- moderieren, nie aufhören zu sprechen, Gesicht zeigen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Tagesschau Verdienst? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
256€ pro Sendung, Moderation woanders kann aber schnell 15.000€ pro Abend bringen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Journalismus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Journalismus ist das systematische Sammeln, Auswählen, Bearbeiten und Veröffentlichen von Infomationen, die für bestimmte Zielgruppen interessant bzw. relevant sind. (DJV)

Journalismus ist die Selbstverpflichtung „Sachverhalte oder Vorgänge öffentlich zu machen, deren Kenntnis für die Gesellschaft von allgemeiner, politischer, wirtschaftlicher oder kultureller Bedeutung ist.“ (DJV) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum gibt es keine geregelten Berufsbezug für Journalisten wie z.b. für Ärzte ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtliche Grundlage der Ärzte und Juristinnen ist genau geregelt, für Journalisten gilt Art. 5 GG I - bezieht sich auf jeden. 

Berufsbezeichnung Journalist nicht geschützt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum nimmt Mediennutzung zu? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Leichtere Konsumierbarkeit 
Parallele Nutzung von Medien 
Stärkere Orientierung der Medien am Publikum 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Anforderungen werden an Mitarbeiter gestellt ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Oberstes Ziel: Steigerung der Effizienz 
dazu braucht es: 
Journalisten, die wirtschaftlich denken und technisch handeln können 
Manager, die publizistisch denken und technisch beurteilen können 
Techniker, die redaktionell denken und ökonomisch planen können 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche veränderte Bedingung gibt es ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Social Media - viele neue Kommunikationskanäle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen sie 5 Journalistische Arbeitsfelder 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rundfunk 
Öffentlichkeitsarbeit 
Printmedien 
Nachrichtenagenturen 
Onlinemedien 
Lösung ausblenden
  • 52270 Karteikarten
  • 1343 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in den Journalismus Kurs an der Westfälische Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Kommunikation heute ?
A:
Nicht mehr alleine vom Geld abhängig

Ist digitalisiert, individualisiert und interaktiv 

dadurch: Kontrollverlust, da kein Überblick mehr  - macht nervös 
Q:
Wann erscheint die letzte Tageszeitung? 
A:
Bis dato: starke Abnahme der Auflage von Printmedien - hohe Verluste
Wieso?
Rückgang der Abonnoments
Konkurrenzmedium Internet 
Konkurrenz der Zeitungen untereinander 

Junge Menschen lesen weniger oder digital - Zeitungsleser sind älter 
-> demographische Entwicklung unterstützt Leserückgang 
Q:
Kommunikation früher?
A:
Abhängig von Geld, Beziehungen 

sehr steuerbar, überwiegend in eine Richtung 
Q:
Was meint Shitstorm? Beispiel nennen
A:
Öffentliche Entrüstung im Internet, bei der sich Argumente, Beleidigungen und Drohungen mischen 
Beispiele: WWF, Nestle, PRIL Debakel (bring dein Design auf die Flasche) 
Q:
Tipps bei Shitstorm/ schwierigen Interview Fragen etc.?
A:
Vorbereiten, Social Content schaffen, Unterstützer Netzwerk aufbauen, Community vorbereiten, nicht diskutieren- moderieren, nie aufhören zu sprechen, Gesicht zeigen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Tagesschau Verdienst? 
A:
256€ pro Sendung, Moderation woanders kann aber schnell 15.000€ pro Abend bringen 
Q:
Definition Journalismus?
A:
Journalismus ist das systematische Sammeln, Auswählen, Bearbeiten und Veröffentlichen von Infomationen, die für bestimmte Zielgruppen interessant bzw. relevant sind. (DJV)

Journalismus ist die Selbstverpflichtung „Sachverhalte oder Vorgänge öffentlich zu machen, deren Kenntnis für die Gesellschaft von allgemeiner, politischer, wirtschaftlicher oder kultureller Bedeutung ist.“ (DJV) 
Q:
Warum gibt es keine geregelten Berufsbezug für Journalisten wie z.b. für Ärzte ? 
A:
Rechtliche Grundlage der Ärzte und Juristinnen ist genau geregelt, für Journalisten gilt Art. 5 GG I - bezieht sich auf jeden. 

Berufsbezeichnung Journalist nicht geschützt
Q:
Warum nimmt Mediennutzung zu? 
A:
Leichtere Konsumierbarkeit 
Parallele Nutzung von Medien 
Stärkere Orientierung der Medien am Publikum 
Q:
Welche Anforderungen werden an Mitarbeiter gestellt ?
A:
Oberstes Ziel: Steigerung der Effizienz 
dazu braucht es: 
Journalisten, die wirtschaftlich denken und technisch handeln können 
Manager, die publizistisch denken und technisch beurteilen können 
Techniker, die redaktionell denken und ökonomisch planen können 
Q:
Welche veränderte Bedingung gibt es ?
A:
Social Media - viele neue Kommunikationskanäle
Q:
Nennen sie 5 Journalistische Arbeitsfelder 
A:
Rundfunk 
Öffentlichkeitsarbeit 
Printmedien 
Nachrichtenagenturen 
Onlinemedien 
Einführung in den Journalismus

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in den Journalismus an der Westfälische Hochschule

Für deinen Studiengang Einführung in den Journalismus an der Westfälische Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Einführung in den Journalismus Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Journalistik

Universität Hohenheim

Zum Kurs
Einführung in den FS GG

TU Dortmund

Zum Kurs
Einführung in den

Johannes Kepler Universität Linz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in den Journalismus
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in den Journalismus