Chirurgie at University Of Zurich | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Chirurgie an der University of Zurich

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Chirurgie Kurs an der University of Zurich zu.

TESTE DEIN WISSEN
6.5.14
erläutert den chirurgischen Teil einer Behandlung mit Implantaten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Anästhesie mit Spritze
2. Aufklappung mit Skalpell (+Raspatorium)
-> Knochen wird freigelegt
3. Hohlraum mit normierten Bohrern bohren
4. Implantat mit Ratsche einsetzen
5. Aufsetzen der Closure Cap=Deckschraube
6. Zunähen der Wunde mit Naht (geschlossene oder transmukosale Einheilung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6.5.18
Infektionen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
postoperative Infektion = eine Wundinfektion
• wird durch Bakterien verursacht
• Therapie: klinische Wundbehandlung/Wundtoilette (Débridement) + Antibiotikagabe

typische Zeicher einer Entzündung:
• Rubor (Rötung)
• Calor (Wärme)
• Tumor (Schwellung)
• Dolor (Schmerz) 
• Functio laesa (eingeschränkte Funktion)

Faktoren welche dies beeinflussen können:
• Operationsdauer
• Art des Eingriffs 
• Operationsmethode
• Gesundheitszustand
• poszoperatives Verhalten
• Hygienefehler
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6.5.9
erklärt den Ablauf einer Zahnextraktion ohne Aufklappung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. (Mund)Spülung mit CHX/H2O2
2. Anästhesie mit Spritze
3. mit Desmotom Desmodontalfasern lösen
4. mit Hebel Zahn lockern
5. mit Zange Zahn extrahieren
6. mit scharfem Löffel Wunde reinigen + Granulations- und Zystengewebe entfernen
7. evtl. Kollageneinlage (resorbierbare Kollagenschwämmchen)
8. evtl. Naht
9. Sterile Tupfer oder Gazestreifen für die Blutstillung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6.5.13
erklärt den Ablauf einer offenen paradontalen Lappenoperation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Anästhesie mit Spritze
2. Aufklappung des zu reinigendes Gebiets mit Skalpell + Raspatorium
3. Reinigung + Glättung der Wurzeloberflächen mit DH-Intrumentarium (Scaler, Küretten, Ultraschall)
4. Spülung mit NaCl
5. Wundverschluss mit diversen Nähten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6.5.19
zählt die Auswirkungen von Rauchen + Alkohol auf die Wundheilung auf
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alkohol:
kann zu Leberschäden führen
-> kann Blutgerinnung negativ beeinflussen

Rauchen:
führt zu Durchblutungsstörungen
-> beeinträchtigt Wundheilung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6.5.22
erläutert die im Zusammenhang mit zahnärztlich-chirurgischen Arbeiten drohenden Gefahren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Komplikationen bei Extraktion:
• Nachblutungen (nach chirurg. Eingriffen)
• Zahnfrakturen (Karies, WB-Zähnen)
• Verletzung der Nachbarzähne (Füllungen, Kronen, Weichgewebe)
• Eröffnung der Kieferhöhle (OK Prä bis Molar)
• Verlagerung von Wurzelresten (operativ ex)  (in Kieferhöhle, Weichteile, oder Mundbodenverstibulum)
• Verschlucken eines Zahnes (harmlos)
• Aspiration (Spitaleinweisung)
• Kieferfrakturen (selten -> bei 8er EX)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6.5.1
beschreibt die Aufgaben der zahnärztlichen Chirurgie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
die orale Chirurgie beinhaltet alle chirurgischen Massnahmen in der Mundhöhle, welche unter ambulanten Verhältnissen und in Lokalanästhesie durchgeführt werden können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6.5.8
erklärt den Ablauf einer Abszessöffnung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Anästhesie -> Spritze
2. Inzision mit Skalpell
3. Abszess mit Raspatorium gespreizt + Mukoperiost abgeschoben
4. mit Klemme wird Abszesshöhle gespreizt und Eiter entleert
5. Spülung mit NaCl oder CHX
6. Drainage legen mit Luniatschek + Anatomischer Pinzette (damit Eiter raus kann)

• es wird keine Naht gemacht, da Eiter sonnst nicht abfliessen kann und sich eine neue Entzündung bilden kann

spätere Behandlung:
• Drain wechseln/entfernen
• Zahn terapieren (WB oder EX) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6.5.10
erklärt den Ablauf einer Aufklappung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Anästhesie mit Spritze
2. Schnitt (Inzision) durch Zahnfleisch und Periost mit Skalpell (evtl. 1-2 Entlastungsschnitte)
3. abschieben des Schleinhaut-Periostlappens vom Alveolarknochen mit Raspatorium und Wangenhalter
4. Eingriff z.b Implantation, Zystektomie, WSR, Kronenverlängerung, EX retinierter Zahn
5. Wunde mit scharfem Löffel reinigen
6. Knochenränder glätten mit Luer
7. Operationsfebiet mit NaCl spülen
8. Wunde mit mehreren Nähten verschliessen
(Nadelhalter, Naht, Nahtschere)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6.5.10
erklärt den Ablauf einer Aufklappung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Anästhesie mit Spritze
2. Schnitt (Inzision) durch Zahnfleisch und Periost mit Skalpell (evtl. 1-2 Entlastungsschnitte)
3. abschieben des Schleimhaut-Periostlappens vom Alveolarknochen mit Raspatorium
4. Oralchirurgischer Eingriff z.b Implantation, Zystektomie, WSR, Kronenverlängerung, Extraktion von retiniertem Zahn
5. Zurückklappen der Schleimhaut + verschliessen der Wunde mit Naht, Nadelhalter + Chirurgischer Pinzette
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Endokarditisprophylaxe / Abschirmung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• vor Eingriff wird Antibiotikum gegeben
-> verhindert, dass Bakterien, die beim Eingriff in die Blutbahn gelangen eine Infektion auslösen können
• Unterteilung:
- Pat mir vorgeschädigter Herzklappe/ durchlebter Endokarditis/ künstl. Herzklappe
- Pat mit Organtransplantation
- Pat mit Bestrahlung im Kopf- Halsbereich
- meisten Risikogruppen tragen Ausweis auf welchen Vorgehen von Abschirmung vorgeschrieben ist (Endokarditisausweis)
• Abschirmung erfolgt 1h vor dem Eingriff
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Oberflächenanästhesie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anästhetikum wird mit Watte oder Spray auf Schleimhaut aufgetragen. Es wird einige Minuten belassen
Lösung ausblenden
  • 24978 Karteikarten
  • 512 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Chirurgie Kurs an der University of Zurich - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
6.5.14
erläutert den chirurgischen Teil einer Behandlung mit Implantaten
A:
1. Anästhesie mit Spritze
2. Aufklappung mit Skalpell (+Raspatorium)
-> Knochen wird freigelegt
3. Hohlraum mit normierten Bohrern bohren
4. Implantat mit Ratsche einsetzen
5. Aufsetzen der Closure Cap=Deckschraube
6. Zunähen der Wunde mit Naht (geschlossene oder transmukosale Einheilung)
Q:
6.5.18
Infektionen
A:
postoperative Infektion = eine Wundinfektion
• wird durch Bakterien verursacht
• Therapie: klinische Wundbehandlung/Wundtoilette (Débridement) + Antibiotikagabe

typische Zeicher einer Entzündung:
• Rubor (Rötung)
• Calor (Wärme)
• Tumor (Schwellung)
• Dolor (Schmerz) 
• Functio laesa (eingeschränkte Funktion)

Faktoren welche dies beeinflussen können:
• Operationsdauer
• Art des Eingriffs 
• Operationsmethode
• Gesundheitszustand
• poszoperatives Verhalten
• Hygienefehler
Q:
6.5.9
erklärt den Ablauf einer Zahnextraktion ohne Aufklappung
A:
1. (Mund)Spülung mit CHX/H2O2
2. Anästhesie mit Spritze
3. mit Desmotom Desmodontalfasern lösen
4. mit Hebel Zahn lockern
5. mit Zange Zahn extrahieren
6. mit scharfem Löffel Wunde reinigen + Granulations- und Zystengewebe entfernen
7. evtl. Kollageneinlage (resorbierbare Kollagenschwämmchen)
8. evtl. Naht
9. Sterile Tupfer oder Gazestreifen für die Blutstillung


Q:
6.5.13
erklärt den Ablauf einer offenen paradontalen Lappenoperation
A:
1. Anästhesie mit Spritze
2. Aufklappung des zu reinigendes Gebiets mit Skalpell + Raspatorium
3. Reinigung + Glättung der Wurzeloberflächen mit DH-Intrumentarium (Scaler, Küretten, Ultraschall)
4. Spülung mit NaCl
5. Wundverschluss mit diversen Nähten
Q:
6.5.19
zählt die Auswirkungen von Rauchen + Alkohol auf die Wundheilung auf
A:
Alkohol:
kann zu Leberschäden führen
-> kann Blutgerinnung negativ beeinflussen

Rauchen:
führt zu Durchblutungsstörungen
-> beeinträchtigt Wundheilung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
6.5.22
erläutert die im Zusammenhang mit zahnärztlich-chirurgischen Arbeiten drohenden Gefahren
A:
Komplikationen bei Extraktion:
• Nachblutungen (nach chirurg. Eingriffen)
• Zahnfrakturen (Karies, WB-Zähnen)
• Verletzung der Nachbarzähne (Füllungen, Kronen, Weichgewebe)
• Eröffnung der Kieferhöhle (OK Prä bis Molar)
• Verlagerung von Wurzelresten (operativ ex)  (in Kieferhöhle, Weichteile, oder Mundbodenverstibulum)
• Verschlucken eines Zahnes (harmlos)
• Aspiration (Spitaleinweisung)
• Kieferfrakturen (selten -> bei 8er EX)
Q:
6.5.1
beschreibt die Aufgaben der zahnärztlichen Chirurgie
A:
die orale Chirurgie beinhaltet alle chirurgischen Massnahmen in der Mundhöhle, welche unter ambulanten Verhältnissen und in Lokalanästhesie durchgeführt werden können
Q:
6.5.8
erklärt den Ablauf einer Abszessöffnung
A:
1. Anästhesie -> Spritze
2. Inzision mit Skalpell
3. Abszess mit Raspatorium gespreizt + Mukoperiost abgeschoben
4. mit Klemme wird Abszesshöhle gespreizt und Eiter entleert
5. Spülung mit NaCl oder CHX
6. Drainage legen mit Luniatschek + Anatomischer Pinzette (damit Eiter raus kann)

• es wird keine Naht gemacht, da Eiter sonnst nicht abfliessen kann und sich eine neue Entzündung bilden kann

spätere Behandlung:
• Drain wechseln/entfernen
• Zahn terapieren (WB oder EX) 

Q:
6.5.10
erklärt den Ablauf einer Aufklappung
A:
1. Anästhesie mit Spritze
2. Schnitt (Inzision) durch Zahnfleisch und Periost mit Skalpell (evtl. 1-2 Entlastungsschnitte)
3. abschieben des Schleinhaut-Periostlappens vom Alveolarknochen mit Raspatorium und Wangenhalter
4. Eingriff z.b Implantation, Zystektomie, WSR, Kronenverlängerung, EX retinierter Zahn
5. Wunde mit scharfem Löffel reinigen
6. Knochenränder glätten mit Luer
7. Operationsfebiet mit NaCl spülen
8. Wunde mit mehreren Nähten verschliessen
(Nadelhalter, Naht, Nahtschere)
Q:
6.5.10
erklärt den Ablauf einer Aufklappung
A:
1. Anästhesie mit Spritze
2. Schnitt (Inzision) durch Zahnfleisch und Periost mit Skalpell (evtl. 1-2 Entlastungsschnitte)
3. abschieben des Schleimhaut-Periostlappens vom Alveolarknochen mit Raspatorium
4. Oralchirurgischer Eingriff z.b Implantation, Zystektomie, WSR, Kronenverlängerung, Extraktion von retiniertem Zahn
5. Zurückklappen der Schleimhaut + verschliessen der Wunde mit Naht, Nadelhalter + Chirurgischer Pinzette
Q:
Endokarditisprophylaxe / Abschirmung
A:
• vor Eingriff wird Antibiotikum gegeben
-> verhindert, dass Bakterien, die beim Eingriff in die Blutbahn gelangen eine Infektion auslösen können
• Unterteilung:
- Pat mir vorgeschädigter Herzklappe/ durchlebter Endokarditis/ künstl. Herzklappe
- Pat mit Organtransplantation
- Pat mit Bestrahlung im Kopf- Halsbereich
- meisten Risikogruppen tragen Ausweis auf welchen Vorgehen von Abschirmung vorgeschrieben ist (Endokarditisausweis)
• Abschirmung erfolgt 1h vor dem Eingriff
Q:
Oberflächenanästhesie
A:
Anästhetikum wird mit Watte oder Spray auf Schleimhaut aufgetragen. Es wird einige Minuten belassen
Chirurgie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Chirurgie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

chirurgie

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
Chirurgie🔪🪢🩹

Université de Tunis El Manar

Zum Kurs
Pt chirurgie

IB Medizinische Akademie Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Chirurgie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Chirurgie