NT at University Of Zürich | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für NT an der University of Zürich

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen NT Kurs an der University of Zürich zu.

TESTE DEIN WISSEN

was ist edelgas

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle Edelgase sind farb- und geruchlose, nicht brennbare und kaum wasserlösliche Gase. Sie kommen atomar statt molekular vor, da sie chemisch nahezu keine Verbindungen eingehen können.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Chemische Reaktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als chemische Reaktion bezeichnest du einen Vorgang, bei welchem aus einem Ausgangsstoff ein neuer Stoff mit neuen Eigenschaften entsteht. Der Ausgangsstoff wird also umgewandelt, was du auch als Stoffumwandlung bezeichnest. Bei einer chemischen Reaktion wird ein Ausgangsstoff in einen neuen Stoff umgewandelt. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist das Gesetz der Erhaltung der Maße?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1748 war es Michail Wassiljewitsch Lomonossow, der dieses Gesetz postulierte. Ausformuliert wurde das Gesetz der Erhaltung der Massen 1789 von Antoine Laurent de Lavoisier: Bei einer chemischen Reaktion ist die Summe der Masse der Edukte gleich der Summe der Masse der Produkte.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was bedeutet initiiert

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

den Anstoß zu etwas geben; in die Wege leiten 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was versteht man unter aktivierungsenergie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reaktionskinetik. Die physikalische Chemie versteht unter der Aktivierungsenergie die Energiebarriere, die vom Reaktionskomplex überwunden werden muß, damit eine Reaktion ablaufen kann.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist der Energiehaltungssatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Energieerhaltungssatz ist ein wichtiges physikalisches Grundprinzip, mit dem sich bereits Galileo Galilei beschäftigte. Es sagt aus, dass in einem abgeschlossenen, reibungsfreien System die Gesamtenergie immer gleichbleibt bzw. sich nicht mit der Zeit ändert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wer war Lothar Meyer

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bekannt geworden ist Lothar Meyer als Mitbegründer des Periodensystems. ... 1860 nahm Meyer, so wie auch Mendelejew, am ersten großen Chemikertreffen in Karlsruhe teil, auf dem wichtige Grundbegriffe der Chemie wie Atom, Molekül – insbesondere die Ideen von Stanislao Cannizzaro – bekannt gemacht wurden. 

er war arzt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wie berechtnet man die atommasse 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Anzahl an Protonen und die Anzahl an Neutronen zusammen bestimmen die Massenzahl: Massenzahl = Protonen + Neutronen. Wenn man berechnen will, wie viele Neutronen in einem Atom vorhanden sind, kann man einfach die Anzahl an Protonen, die Ordnungszahl, von der Massenzahl abziehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was sind metalle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Elemente Eisen und Gold sind zum Beispiel Metalle. Manche Metalle bestehen auch aus mehreren Elementen: Bronze ist zum Beispiel eine Mischung aus Kupfer und Zinn. So eine Mischung von Metallen nennt man Legierung. ... Gold und Platin hingegen findet man in der Natur in reiner Form.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist ein Element?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein chemisches Element ist die Sammelbezeichnung für alle Atomarten mit derselben Anzahl an Protonen im Atomkern. Somit haben alle Atome eines chemischen Elements dieselbe Kernladungszahl (auch Ordnungszahl). ... Der heutige Element-Begriff nimmt für die Stoffe eine Einteilung nach ihren Bestandteilen, den Atomen, vor.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4 Regeln über Atome von Dalton


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jeder Stoff besteht aus kleinsten, nicht weiter teilbaren kugelförmigen Teilchen, den Atomen. Alle Atome eines bestimmten Elements haben das gleiche Volumen und die gleiche Masse. Die Atome unterschiedlicher Elemente unterscheiden sich in ihrem Volumen und in ihrer Masse. Atome sind unzerstörbar. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wie ist das Periodensystem aufgebaut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundsätzlich wird das Periodensystem in Perioden und in Gruppen eingeteilt. Die sieben Perioden werden horizontal von oben nach unten angeordnet, die acht Hauptgruppen vertikal von links nach rechts. Zwischen der zweiten und der dritten Hauptgruppe befinden sich noch die 10 Nebengruppen

Lösung ausblenden
  • 66148 Karteikarten
  • 1089 Studierende
  • 10 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen NT Kurs an der University of Zürich - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

was ist edelgas

A:

Alle Edelgase sind farb- und geruchlose, nicht brennbare und kaum wasserlösliche Gase. Sie kommen atomar statt molekular vor, da sie chemisch nahezu keine Verbindungen eingehen können.

Q:

Was ist eine Chemische Reaktion?

A:

Als chemische Reaktion bezeichnest du einen Vorgang, bei welchem aus einem Ausgangsstoff ein neuer Stoff mit neuen Eigenschaften entsteht. Der Ausgangsstoff wird also umgewandelt, was du auch als Stoffumwandlung bezeichnest. Bei einer chemischen Reaktion wird ein Ausgangsstoff in einen neuen Stoff umgewandelt. 


Q:

was ist das Gesetz der Erhaltung der Maße?

A:

1748 war es Michail Wassiljewitsch Lomonossow, der dieses Gesetz postulierte. Ausformuliert wurde das Gesetz der Erhaltung der Massen 1789 von Antoine Laurent de Lavoisier: Bei einer chemischen Reaktion ist die Summe der Masse der Edukte gleich der Summe der Masse der Produkte.

Q:

was bedeutet initiiert

A:

den Anstoß zu etwas geben; in die Wege leiten 


Q:

was versteht man unter aktivierungsenergie?

A:

Reaktionskinetik. Die physikalische Chemie versteht unter der Aktivierungsenergie die Energiebarriere, die vom Reaktionskomplex überwunden werden muß, damit eine Reaktion ablaufen kann.


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

was ist der Energiehaltungssatz

A:

Der Energieerhaltungssatz ist ein wichtiges physikalisches Grundprinzip, mit dem sich bereits Galileo Galilei beschäftigte. Es sagt aus, dass in einem abgeschlossenen, reibungsfreien System die Gesamtenergie immer gleichbleibt bzw. sich nicht mit der Zeit ändert.

Q:

wer war Lothar Meyer

A:

Bekannt geworden ist Lothar Meyer als Mitbegründer des Periodensystems. ... 1860 nahm Meyer, so wie auch Mendelejew, am ersten großen Chemikertreffen in Karlsruhe teil, auf dem wichtige Grundbegriffe der Chemie wie Atom, Molekül – insbesondere die Ideen von Stanislao Cannizzaro – bekannt gemacht wurden. 

er war arzt

Q:

wie berechtnet man die atommasse 

A:

Die Anzahl an Protonen und die Anzahl an Neutronen zusammen bestimmen die Massenzahl: Massenzahl = Protonen + Neutronen. Wenn man berechnen will, wie viele Neutronen in einem Atom vorhanden sind, kann man einfach die Anzahl an Protonen, die Ordnungszahl, von der Massenzahl abziehen.

Q:

was sind metalle

A:

Die Elemente Eisen und Gold sind zum Beispiel Metalle. Manche Metalle bestehen auch aus mehreren Elementen: Bronze ist zum Beispiel eine Mischung aus Kupfer und Zinn. So eine Mischung von Metallen nennt man Legierung. ... Gold und Platin hingegen findet man in der Natur in reiner Form.

Q:

was ist ein Element?

A:

Ein chemisches Element ist die Sammelbezeichnung für alle Atomarten mit derselben Anzahl an Protonen im Atomkern. Somit haben alle Atome eines chemischen Elements dieselbe Kernladungszahl (auch Ordnungszahl). ... Der heutige Element-Begriff nimmt für die Stoffe eine Einteilung nach ihren Bestandteilen, den Atomen, vor.

Q:

4 Regeln über Atome von Dalton


A:

Jeder Stoff besteht aus kleinsten, nicht weiter teilbaren kugelförmigen Teilchen, den Atomen. Alle Atome eines bestimmten Elements haben das gleiche Volumen und die gleiche Masse. Die Atome unterschiedlicher Elemente unterscheiden sich in ihrem Volumen und in ihrer Masse. Atome sind unzerstörbar. 


Q:

wie ist das Periodensystem aufgebaut?

A:

Grundsätzlich wird das Periodensystem in Perioden und in Gruppen eingeteilt. Die sieben Perioden werden horizontal von oben nach unten angeordnet, die acht Hauptgruppen vertikal von links nach rechts. Zwischen der zweiten und der dritten Hauptgruppe befinden sich noch die 10 Nebengruppen

NT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden NT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen NT