Testtheorie at Universität Zu Lübeck | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Testtheorie an der Universität zu Lübeck

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Testtheorie Kurs an der Universität zu Lübeck zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Bottom-Up-Strategie bei der Konstruktdefinition?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zwei Ansätze: 

- analytisch-empirisch: Kontruktmerkmale werden anhand standadisierter Verfahren festgestellt

- personenbezogen-empirisch: Nutzung vorhandener Befunde zu Zusa,,enhängen zwischen Personenmerkmalen und relevanten Kriterien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Test?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Test ist ein wissenschaftliches Routineverfahren zur Untersuchung eines oder mehrerer empirisch abgrenzbarer Persönlichkeitsmerkmale mit dem Ziel einer möglichst quantitativen Aussage über den relativen Grad der individuellen Merkmalsausprägung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ziele kann ein Test haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Quantifizierung (Ziel ist die Bestimmung der Eigenschafts- oder Fähigkeitsausprägung), z.B. Persönlichkeits- und Leistungstests

Klassifizierung (Ziel ist die Gruppentrennung, z.B. in behandlungsbedürftig und nicht), z.B. Eignungstests und Wissenstests


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind exhaustive Antwortkategorien?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Antwortkategorien schöpfen das Antwortspektrum aus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein nomologisches Netz der Konstrukte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein System miteinander verknüpfter Gesetze, die sich auf Zusammenhänge zwischen beobachtbaren Variablen, zwischen Konstrukten oder zwischen beobachtbaren Variablen und Konstrukten beziehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert der Prototypen-Ansatz der Itemgewinnung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dem Prototypenansatz zufolge werden Personen aus der Zielpopulation nach Verhaltensweisen von Menschen gefragt, die prototypische Merkmalsträger sind (Generierung von verhaltensnahen Items).   

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was sind die Nachteile von MC-Fragen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Nur das Wiedererkennen 

- Sehr hohe Ansprüche an die 

Itemformulierung, v. a. bzgl. der Distraktoren

- Verzerrungen durch Hinweise 

auf die Problemlösung in der 

Aufgabe selbst

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Vorteile von gebundenen Antwortformaten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie sind objektiv und ökonomisch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine manifeste Variable?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Variable, deren Wert direkt erfasst werden kann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Nachteile von gebundenen Antwortformaten?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Kein Freiraum für eigene Antworten, Motivation bei Itembearbeitung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert die induktive Strategie der Itemgewinnung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit der induktiven Strategie werden Items gesucht, die ein gemeinsames Merkmal erfassen (z. B. mittels explorativen FA); Items, welche nicht zu dieser Itemgruppe passen, werden ausgesondert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Nachteile von freien Antwortformaten?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bearbeitungszeit relativ lang 

- Auswertung aufwendig

- Objektivität der Auswertung je nach Auswertungsschema u. U. eingeschränkt 

- Antwort von der Ausdrucksfähigkeit des Probanden abhängig

- Interaktion zwischen Testleiter und Proband, z. B. aufgrund von Nachfragen

Lösung ausblenden
  • 117418 Karteikarten
  • 1024 Studierende
  • 59 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Testtheorie Kurs an der Universität zu Lübeck - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist die Bottom-Up-Strategie bei der Konstruktdefinition?

A:

Zwei Ansätze: 

- analytisch-empirisch: Kontruktmerkmale werden anhand standadisierter Verfahren festgestellt

- personenbezogen-empirisch: Nutzung vorhandener Befunde zu Zusa,,enhängen zwischen Personenmerkmalen und relevanten Kriterien

Q:

Was ist ein Test?

A:

Ein Test ist ein wissenschaftliches Routineverfahren zur Untersuchung eines oder mehrerer empirisch abgrenzbarer Persönlichkeitsmerkmale mit dem Ziel einer möglichst quantitativen Aussage über den relativen Grad der individuellen Merkmalsausprägung.

Q:

Welche Ziele kann ein Test haben?

A:

Quantifizierung (Ziel ist die Bestimmung der Eigenschafts- oder Fähigkeitsausprägung), z.B. Persönlichkeits- und Leistungstests

Klassifizierung (Ziel ist die Gruppentrennung, z.B. in behandlungsbedürftig und nicht), z.B. Eignungstests und Wissenstests


Q:

Was sind exhaustive Antwortkategorien?

A:

Die Antwortkategorien schöpfen das Antwortspektrum aus

Q:

Was ist ein nomologisches Netz der Konstrukte?

A:

Ein System miteinander verknüpfter Gesetze, die sich auf Zusammenhänge zwischen beobachtbaren Variablen, zwischen Konstrukten oder zwischen beobachtbaren Variablen und Konstrukten beziehen.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie funktioniert der Prototypen-Ansatz der Itemgewinnung?

A:

Dem Prototypenansatz zufolge werden Personen aus der Zielpopulation nach Verhaltensweisen von Menschen gefragt, die prototypische Merkmalsträger sind (Generierung von verhaltensnahen Items).   

Q:


Was sind die Nachteile von MC-Fragen?
A:

- Nur das Wiedererkennen 

- Sehr hohe Ansprüche an die 

Itemformulierung, v. a. bzgl. der Distraktoren

- Verzerrungen durch Hinweise 

auf die Problemlösung in der 

Aufgabe selbst

Q:

Was sind die Vorteile von gebundenen Antwortformaten?

A:

Sie sind objektiv und ökonomisch

Q:

Was ist eine manifeste Variable?


A:

Die Variable, deren Wert direkt erfasst werden kann

Q:

Was sind die Nachteile von gebundenen Antwortformaten?


A:

 Kein Freiraum für eigene Antworten, Motivation bei Itembearbeitung

Q:

Wie funktioniert die induktive Strategie der Itemgewinnung?

A:

Mit der induktiven Strategie werden Items gesucht, die ein gemeinsames Merkmal erfassen (z. B. mittels explorativen FA); Items, welche nicht zu dieser Itemgruppe passen, werden ausgesondert.

Q:

Was sind die Nachteile von freien Antwortformaten?


A:

- Bearbeitungszeit relativ lang 

- Auswertung aufwendig

- Objektivität der Auswertung je nach Auswertungsschema u. U. eingeschränkt 

- Antwort von der Ausdrucksfähigkeit des Probanden abhängig

- Interaktion zwischen Testleiter und Proband, z. B. aufgrund von Nachfragen

Testtheorie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Testtheorie an der Universität zu Lübeck

Für deinen Studiengang Testtheorie an der Universität zu Lübeck gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Testtheorie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

SLB Testtheorie

Universität Salzburg

Zum Kurs
Testtheorien

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
VL Testtheorie

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
Testtheorie 2

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Testtheorie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Testtheorie