Lebensmittelsicherheit at Universität zu Lübeck

Flashcards and summaries for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

  1. In welchen Lebensmitteln kommen Amygdalin, Prunasin und Linamarin vor? 
  2. Wie beurteilen Sie das Risikopotenzial der einzelnen Lebensmittel? 


Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Wie unterscheiden sich Bittermandel und Süßmandel hinsichtlich ihres ernährungstoxikologischen Potenzials?

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Wie beurteilen Sie die bekannten Zufuhrempfehlungen zum risikoarmen Alkoholkonsum?


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Wie beurteilen Sie Kratom-haltige Nahrungsergänzungsmittel?

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Welche Lebensmittelmengen müssen konsumiert werden, um zu toxikologisch relevanten Glykosidmengen (cyanogene) zu kommen?

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Welche Xenobiotika binden an Protein-Thiole und welche Rolle spielt Glutathion?

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Wie ist das etablierte Stufenmodell der Cancerogenese aufgebaut?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Wie sind die verschiedenen Gruppen der IARC-Klassifikation definiert und welche

  Beispiele für Lebensmittel aus einzelnen IARC-Gruppen kennen Sie?

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Wie ist die ernährungsmedizinische Beurteilung von Kaffeekonsum in verschiedenen Situationen?

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

In welchen Nahrungspflanzen sind Solanum-Alkaloide zu finden? Welche Alkaloide sind das? Wie beurteilen Sie die ernährungstoxikologische Relevanz?

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Was sind toxikologische Unterschiede zwischen Organophosphaten und Carbamaten?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Worum handelt es sich bei „Laetril“ (Vitamin 17), wofür wird es verwendet und wie ist Ihre toxikologische Beurteilung?

Your peers in the course Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck on StudySmarter:

Lebensmittelsicherheit

  1. In welchen Lebensmitteln kommen Amygdalin, Prunasin und Linamarin vor? 
  2. Wie beurteilen Sie das Risikopotenzial der einzelnen Lebensmittel? 


  • Amygdalin: Bittermandel, Aprikose, Pfirsich 
  • Prunasin: Kirschlorbeer
  • Linamarin: Maniok-Knolle, Leinsamen 


Beurteilung: 

  • Veränderung des Gehalts durch Züchtung (Bitter-> Süßmandel / Bitter-> Süßaprikose)
  • Verzehr von Zuchtsorten unbedenklich
  • normalerweise eh kein Verzehr von Kernen
  • hohes Risiko bei Wildtypen (bittere Aprikosenkerne, Bittermandel)

Lebensmittelsicherheit

Wie unterscheiden sich Bittermandel und Süßmandel hinsichtlich ihres ernährungstoxikologischen Potenzials?

Süßmandel:

  • extrem geringer Amydalingehalt durch Zucht 

Bittermandel:

  • hohen Amydalingehalt 
  • Verwendung für Bittermandelöl (kein Amydalin mehr drin)

Lebensmittelsicherheit

Wie beurteilen Sie die bekannten Zufuhrempfehlungen zum risikoarmen Alkoholkonsum?


  • es gibt keinen Grenzwert für unbedenklichen Alkoholkonsum 
  • Wirkung 0 erst bei Dosis 0 für irreversible Wirkungen 


bezüglich Kardioprävention:

  • geringe Konsummengen vermutlich unbedenklich
  • positive Effekte auf Herzinfarktrisiko 


ABER bezüglich Gesamtmortalität nicht (!)

  • für Krebsprävention kompletter Ethanolverzicht notwendig 





Lebensmittelsicherheit

Wie beurteilen Sie Kratom-haltige Nahrungsergänzungsmittel?

  • Inhaltsstoff: Mitragyna-Alkaloid, u-Opioid-Agonist 
  • Wirkung analgetisch, sedierend/aktivierend, euphorisierend 
  • mittleres Suchtpotenzial 
  • häufige Salmonellenkontamination 
  • Rechtsstatus in D: legal 

Lebensmittelsicherheit

Welche Lebensmittelmengen müssen konsumiert werden, um zu toxikologisch relevanten Glykosidmengen (cyanogene) zu kommen?

  • LD = 1 mg / kg KG 


Lebensmittelsicherheit

Welche Xenobiotika binden an Protein-Thiole und welche Rolle spielt Glutathion?

  • Metalle/Organometalle (As, Pb, Cd)
  • Dithiocarbamate 


intrazelluläres Glutathion als Schutzmechanismus: 

  • Abfangen SH-reaktiver Xenobiotika
  • Toxizität erst nach Erschöpfung der zellulären Glutathionreserven

Lebensmittelsicherheit

Wie ist das etablierte Stufenmodell der Cancerogenese aufgebaut?

  1. Initiation
  2. Promotion
  3. Progession
  4. Metastasierung (Überschreitung der Basalmembran)


  • fördernde Faktoren (Cangerogene)
  • protektive Faktoren (Chemoprävention) 


Lebensmittelsicherheit

Wie sind die verschiedenen Gruppen der IARC-Klassifikation definiert und welche

  Beispiele für Lebensmittel aus einzelnen IARC-Gruppen kennen Sie?

Gruppe 1 

  • Cancerogen für Menschen 
    • Kausalitätsevidenz bewiesen 
  • Tabakrauch, Ethanol, verarbeitete Fleischprodukte, UV 


Gruppe 2a 

  • wahrscheinlich carcinogen für Menschen 
    • ausreichender Beweis in Tieren 
    • begrenzter Beweis in Menschen 
  • LM über 65°C, rotes Fleisch 


Gruppe 2b 

  • möglicherweise cancerogen für Menschen 
    • begrenzter Beweis in Menschen 
    • unausreichender Beweis in Tieren 
  • Benzol, sauer eingelegtes Gemüse 


Gruppe 3 

  • Cancerogenität nicht klassifizierbar 
    • inadäquater Beweis in Menschen & Tieren 
  • versch. Kunststoffe, Tees, ... 


Gruppe 4 

  • wahrscheinlich nicht cancerogen
  • Perlon (alter Kunsstoff)

Lebensmittelsicherheit

Wie ist die ernährungsmedizinische Beurteilung von Kaffeekonsum in verschiedenen Situationen?

  • Kein Wasserräuber, Wasserbilanz bleibt ausgeglichen 
  • LDL-Erhöhung durch enthaltene Diterpene (Cafestol, Kahweol)
  • Coffein wird nicht zu Harnsäure abgebaut, sondern zu methylierten Xanthinen 


Kaffee & Diabetes:

  • Gesunde: regelmäßiger Kaffeekonsum senkt Diabetes-Risiko
  • Diabetiker: regelmäßiger Kaffeekonsum verschlechtert Stoffwechsellage (steigende Insulinresistenz, ob Coffein Auslöser ist unklar)


Kaffee & Hyperuriekämie/Gicht:

  • Gesunde: regelmäßiger Kaffeekonsum senkt Gichtrisiko (da erhöhte Flüssigkeitszufuhr)
  •  Gicht-Patient: kein Effekt (da keine Erhöhung Harnsäure) 


Kaffee & Schwangerschaft:

  • ungehinderte Passierung der Plazentaschranke 
  • unerwünschte Effekte aber dosisabhängig (>100 mg/d)
    (Wachstumsretardierung, Frühgeburt, ...)


Kaffee & Krebs:

  • Risikosenkung von hepatozellulärem Karzinom
  • kein Zusammenhang mit anderen Krebsarten


kein Zusammenhang bei:

  • Kaffee & Hypertonie 
  • Kaffee & Rheumatoide Arthritis 

Lebensmittelsicherheit

In welchen Nahrungspflanzen sind Solanum-Alkaloide zu finden? Welche Alkaloide sind das? Wie beurteilen Sie die ernährungstoxikologische Relevanz?

- zu finden in Kartoffeln, Tomaten, Paprika, Aubergine

- alpha-Chaconin & alpha-Solanin 


- letale Dosis durch Lebensmittel praktisch nie erreicht, da Bittergeschmack & Rauszüchtung 

- Knolle enthält am wenigsten Solanum-Alkaloide als Rest der Pflanze 

- Tödliche Verläufe bei Kindern möglich 

Lebensmittelsicherheit

Was sind toxikologische Unterschiede zwischen Organophosphaten und Carbamaten?

Organophosphate:

  • hohe Humantoxizität 
  • irreversible AChE-Hemmer 
  • spezifisch für Mammalia-ACh


Carbamate 

  • reduzierte Humantoxizität
  • reversible AChE-Hemmer 
  • spezifisch für Insekten-ACh 

Lebensmittelsicherheit

Worum handelt es sich bei „Laetril“ (Vitamin 17), wofür wird es verwendet und wie ist Ihre toxikologische Beurteilung?

  • Vitamin 17 = Amygdalin 
  • Konsum von Bittermandeln für vermeidliche Krebsheilung
  • lebensgefährlich, da 40 Bittermandeln dem LD entsprechen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität zu Lübeck overview page

Biochemie II

LM-Sicherheit

Organische Chemie

Ernährungsphysiologie

Ernährungsmedizin

Lebensmittelrecht

Ernährungsmedizin

Ernährungsmedizin

Biologie

Ernährungsmedizin

Anatomie

Humangenetik

Organische Chemie

allgemeine BWL

Entrepreneurship

Physiologie

Biologie 1

Biochemie I

Ernährungsphysiologie

Ernährungsphysiologie

Physiologie

Biochemie

Qualitätsmanagement

Ernährungspsychologie

Molekularbiologie

Physio2

Lebensmittelsicherheit und Vorratsschutz at

Universität Giessen

Lebensmittelchemie at

Universität Hohenheim

Lebensmittelchemie at

Universität Wien

Lebensmittel 2 at

Hochschule Fulda

Lebensmittel at

Tierärztliche Hochschule Hannover

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Lebensmittelsicherheit at other universities

Back to Universität zu Lübeck overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Lebensmittelsicherheit at the Universität zu Lübeck or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards