Entwicklungspsychologie at Universität Zu Lübeck | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Lübeck

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Entwicklungspsychologie Kurs an der Universität zu Lübeck zu.

TESTE DEIN WISSEN

Ab wann gibt es die EP? Ab wann wird Entwicklung in Kindesalter untersucht und ab wann LifeSpan?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Studien kindlicher Entwicklung: Ende 19. Jh./ Anfang 20. Jh.
○ Erwachsene, Alterungsprozesse der Lebensspanne: 1960/70er

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeichnet kontinuierliche bzw. diskontinuierliche EP Theorien aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kontinuierlich:

-Fähigkeit als Anlage vorhanden
-z.B. Aufmerksamkeit
diskontinuierlich
-Quantitative Veränderungen in Phasen
-Aufeinander aufbauend und irreversibel
-Z.B. körperliche Veränderungen (Pubertät)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inwiefern ist räumliches Denken möglich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

○ Kognitive Landkarte -> mentale Repräsentation
○ Basiert auf perspektivischem Vorstellungsvermögen
○ Orientierungspunkte, Aspekte soz. Lebens
○ Mentalen Reiseroute mit Hinweisen
○ 10-12 Jahre: Konzept des Maßstabs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die zentrale Idee der sensiblen Phase (Ethologie)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erfahrungen werden besonders intensiv und nachhaltig verarbeitet; (Prägung z.B. bei Graugänsen auf Mutter, da sie das Überleben sichert): 

-auch sensible Phasen beim Menschen, aber kein direktes Analog zur Prägung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann die sprachliche Entwicklung gefördert werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Qualität der Gesprächspartner
Feedback: „Ich weiß nicht, welchen Ball du haben willst“
- Grammatik
Umformung: Neustrukturierung fehlerhafter Formulierungen („Ich bekamte neue Schuhe“ -> „Ich bekam neue Schuhe“)
 Erweiterung: Erhöhen der Komplexität („Ich bekamte neue Schuhe“ -> „Ja, du bekamst ein Paar neue rote Schuhe“)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeichnet  EP Theorien aus, die auf Genetische Faktoren vs. Umwelteinflüsse fokussieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anlage: biologische Prädisposition (Genetischer Code von Eltern)
Umwelt: physische und soziale Einflüsse, die sich vor und nach der Geburt auf biologische Anlagen und psychisches Erleben auswirken (beide Aspekte in Theorien berücksichtigt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchen 3 Bereichen untersucht die Lebensspannen EP Veränderungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- körperlich: Äußeres Erscheinungsbild, Körperfunktionen (Veränderung der Körpergröße/Proportionen, perceptive, motorische Fähigkeiten, Gesundheit) 

- emotional & sozial: Emotionale Kommunikation, Selbst, Freundschaften, Beziehungen, Moral (Erkennen emotionaler Signale, Emotionsregulation, Vorstellung Wer/Was wir sind) 

- kognitiv:Intellektuelle Fähigkeiten (Konzentration, Gedächtnisleistungen, schulisches + Alltagswissen, Problemlösefertigkeiten, Kreativität, Sprache)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Entwicklungspsychologie?

und was ist ihr Ziel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibung und Erklärung zeitlich überdauernder, aufeinander aufbauender Veränderungen menschlichen
Erlebens und Verhaltens

Ziel: Modelle ->Vorhersage und ggf. Intervention

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was fuer theoretische Ansaetze gibt es bzgl. der Entwicklungspsychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Psychoanalytischer Ansatz, Behaviorismus, soziale Lerntheorien, Piagets Ansatz der kognitiven
Entwicklung, Informationsverarbeitung, Ethologie und evolutionäre Theorien, soziokulturelle Theorien,
Ökologische Systemtheorie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Krisen müssen in den jeweiligen Phasen (Freud) nach Erikson gelöst werden und was sind ihre Merkmale?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oral: Urvertrauen vs. Urmisstrauen (Fürsorge -> Vertrauen, Sicherheit, sonst Misstrauen)

Anal: Autonomie vs. Scham/Zweifel (durch neue Fähigkeiten Entscheidungsfreiheit -> Autonomie, bei Zwang -> Scham/Zweifel

phallisch: Initiative vs. Schuldbewusstsein (Rollenspiele, Unterstützung -> Initiative, Ehrgeiz, Verantwortung, sonst Übertriebene Selbstbeherrschung -> Schuldgefühle)

Latenz: Fleiß vs. Minderwertigung (Schule -> Kooperation, pos Feedback -> Fleiß, negatives -> Minderwertigkeitsgefühle/Inkompetenz)

Genital: Identität vs. Rollendiffusion (Erkunden -> Identität, neg. Erlebnisse -> Rollendiffusion)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Tetatogene?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Missbildung hervorrufende Stoffe (Medikamente, Alkohol, Nikotin)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der intermodalen Wahrnehmung und was ist die erste?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

● Fähigkeit eine Beziehung zwischen Sinneseindrücken verschiedener Modalitäten herzustellen ab dem 1. Lebensmonat
● Erste Verknüpfung von im Mund Gefühlten und Gesehenen

Lösung ausblenden
  • 117403 Karteikarten
  • 1023 Studierende
  • 59 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Entwicklungspsychologie Kurs an der Universität zu Lübeck - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Ab wann gibt es die EP? Ab wann wird Entwicklung in Kindesalter untersucht und ab wann LifeSpan?

A:

Studien kindlicher Entwicklung: Ende 19. Jh./ Anfang 20. Jh.
○ Erwachsene, Alterungsprozesse der Lebensspanne: 1960/70er

Q:

Was zeichnet kontinuierliche bzw. diskontinuierliche EP Theorien aus?

A:

kontinuierlich:

-Fähigkeit als Anlage vorhanden
-z.B. Aufmerksamkeit
diskontinuierlich
-Quantitative Veränderungen in Phasen
-Aufeinander aufbauend und irreversibel
-Z.B. körperliche Veränderungen (Pubertät)

Q:

Inwiefern ist räumliches Denken möglich?

A:

○ Kognitive Landkarte -> mentale Repräsentation
○ Basiert auf perspektivischem Vorstellungsvermögen
○ Orientierungspunkte, Aspekte soz. Lebens
○ Mentalen Reiseroute mit Hinweisen
○ 10-12 Jahre: Konzept des Maßstabs

Q:

Was ist die zentrale Idee der sensiblen Phase (Ethologie)?

A:

Erfahrungen werden besonders intensiv und nachhaltig verarbeitet; (Prägung z.B. bei Graugänsen auf Mutter, da sie das Überleben sichert): 

-auch sensible Phasen beim Menschen, aber kein direktes Analog zur Prägung

Q:

Wie kann die sprachliche Entwicklung gefördert werden?

A:

Qualität der Gesprächspartner
Feedback: „Ich weiß nicht, welchen Ball du haben willst“
- Grammatik
Umformung: Neustrukturierung fehlerhafter Formulierungen („Ich bekamte neue Schuhe“ -> „Ich bekam neue Schuhe“)
 Erweiterung: Erhöhen der Komplexität („Ich bekamte neue Schuhe“ -> „Ja, du bekamst ein Paar neue rote Schuhe“)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was zeichnet  EP Theorien aus, die auf Genetische Faktoren vs. Umwelteinflüsse fokussieren?

A:

Anlage: biologische Prädisposition (Genetischer Code von Eltern)
Umwelt: physische und soziale Einflüsse, die sich vor und nach der Geburt auf biologische Anlagen und psychisches Erleben auswirken (beide Aspekte in Theorien berücksichtigt)

Q:

In welchen 3 Bereichen untersucht die Lebensspannen EP Veränderungen?

A:

- körperlich: Äußeres Erscheinungsbild, Körperfunktionen (Veränderung der Körpergröße/Proportionen, perceptive, motorische Fähigkeiten, Gesundheit) 

- emotional & sozial: Emotionale Kommunikation, Selbst, Freundschaften, Beziehungen, Moral (Erkennen emotionaler Signale, Emotionsregulation, Vorstellung Wer/Was wir sind) 

- kognitiv:Intellektuelle Fähigkeiten (Konzentration, Gedächtnisleistungen, schulisches + Alltagswissen, Problemlösefertigkeiten, Kreativität, Sprache)

Q:

Was ist die Entwicklungspsychologie?

und was ist ihr Ziel?

A:

Beschreibung und Erklärung zeitlich überdauernder, aufeinander aufbauender Veränderungen menschlichen
Erlebens und Verhaltens

Ziel: Modelle ->Vorhersage und ggf. Intervention

Q:

Was fuer theoretische Ansaetze gibt es bzgl. der Entwicklungspsychologie?

A:

Psychoanalytischer Ansatz, Behaviorismus, soziale Lerntheorien, Piagets Ansatz der kognitiven
Entwicklung, Informationsverarbeitung, Ethologie und evolutionäre Theorien, soziokulturelle Theorien,
Ökologische Systemtheorie

Q:

Welche Krisen müssen in den jeweiligen Phasen (Freud) nach Erikson gelöst werden und was sind ihre Merkmale?

A:

Oral: Urvertrauen vs. Urmisstrauen (Fürsorge -> Vertrauen, Sicherheit, sonst Misstrauen)

Anal: Autonomie vs. Scham/Zweifel (durch neue Fähigkeiten Entscheidungsfreiheit -> Autonomie, bei Zwang -> Scham/Zweifel

phallisch: Initiative vs. Schuldbewusstsein (Rollenspiele, Unterstützung -> Initiative, Ehrgeiz, Verantwortung, sonst Übertriebene Selbstbeherrschung -> Schuldgefühle)

Latenz: Fleiß vs. Minderwertigung (Schule -> Kooperation, pos Feedback -> Fleiß, negatives -> Minderwertigkeitsgefühle/Inkompetenz)

Genital: Identität vs. Rollendiffusion (Erkunden -> Identität, neg. Erlebnisse -> Rollendiffusion)

Q:

Was sind Tetatogene?

A:

Missbildung hervorrufende Stoffe (Medikamente, Alkohol, Nikotin)

Q:

Was versteht man unter der intermodalen Wahrnehmung und was ist die erste?

A:

● Fähigkeit eine Beziehung zwischen Sinneseindrücken verschiedener Modalitäten herzustellen ab dem 1. Lebensmonat
● Erste Verknüpfung von im Mund Gefühlten und Gesehenen

Entwicklungspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Entwicklungspsychologie an der Universität zu Lübeck

Für deinen Studiengang Entwicklungspsychologie an der Universität zu Lübeck gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Entwicklungspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Entwicklungspsychologie

TU Darmstadt

Zum Kurs
Entwicklungspsychologie

Universität Greifswald

Zum Kurs
Entwicklungspsychologie

Leopold Franzens Universität

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Entwicklungspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Entwicklungspsychologie