Vergleichende Politische Ökonomie SS22 at Universität Zu Köln | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Vergleichende Politische Ökonomie SS22 an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Vergleichende Politische Ökonomie SS22 Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN
Policy-Entscheidungen Hypothesen & Methodik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sechs Hypothesen 
  • 1. Sozio-ökonomische Hypothese: Staatstätigkeiten sind eine Reaktion auf strukturelle gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung - Logik der Industrialisierung (Wilensky) - soziökonomischer Bedarf
  • 2. Machtressourcentheorie - Machtverhältnisse zwischen Gruppen und Klassen
  • 3. Die Lehre von Parteienindifferenz - konservative vs. Linke Parteien (Hibbs)
  • 4. Politisch-institutionalistische These - Politische Institutionen bestimmen EnEntscheidusverfahren (Demokratietyp, Verfassungsgericht, Unabhängige Zentralbank)
  • 5. Internationale Hypothese - Ökonomische & Politische Internationalisierung & Globalisierung,  - Effizenshypothese ,. Kompensationshypothese,. Diffusionshypothese
  • 6. Politkerbe - Folgewirkubg beschlossener Policys
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Bedeutung der Größe des Marktes?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Größerer Markt bedeutet mehr Arbeitsteilung - da Mensch kein Selbstversorger sein muss 

Transport: Fundament der Größe des Marktes
Def: Größe des Marktes ist abhängig von der Bevölkerungsdichte und dessen Wohlstand (Kapital)

Schnellerer kostengünstiger Transport  - Größere Bevölkerungsdichte - in der Regel mehr Kapital 

Also eigentlich: schneller Austausch von Kapital ist das Fundament der Größe des Marktes 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum ist das verarbeitende Gewerbe produktiver als die Landwirtschaft.?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In Landwirtschaft ist die Spezialisierung nicht/begrenzt möglich - daher niedrigere Produktivität als dass Gewerbe - in letzterem hohe Arbeitsteilung 

Bsp. Drittstaaten konkurrieren in Preis und Qualität aber nicht auf dem Markt, da Industriestaaten überlegen in ihrer Position, Klima und Geographie überlegen sind.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie die ursprüngliche Akkumulation von Kapital!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ursprüngliche Akkumulation ist Voraussetzung für den Kapitalismus!
Enteignung der Vielen (Bauern) durch die Wenigen (Bourgeoisie) mit Gewalt - Kriminalisierung (Blutgesetze) in GB) der Nichtshabenden (Vagabunden, Bettler) - Zwangsarbeit in Produktionsstätten (Manufakturen) zu Hungerlöhnen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie die kapitalistische Akkumulation!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Diese besitzt eine Eigendynamik. Sie zerstört sich selbst! Durch konstant sinkende Löhne werden Arbeiter ausgebeutet. Denn neue Maschinen schaffen mehr billige Produkte, welche dem Faktor Arbeit günstiger für die Bourgeoisie macht. Dem durch die Enteignung entstandenes Proletariat wird nun auch die Arbeit genommen.  Es folgt die sozialistische Revolution.

Dies nennt man die Enteignung der Enteigneten.
Der Mechanismus des Arbeitszwangswird negiert. 

Marx: Die Negation der Negation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie die Klassen Proletariat und Bourgeoisie sowie den Klassengegensatz.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bourgeoisie: industrielle Millionär*Innen
- Durch Weltmarkt vermehren sie ihr Kapital 
- haben sich Herrschaft erkämpft - führen seit Eröffnung des Weltmarktes
Was hat die Bourgeoisie verändert? 
- hat alle gesellschaftlichen Normen aufgebrochen (Feudale, patriachialen, idyllischen Verhältnisse gestört) - Bsp. Feudal: Herrschaft auf Gottes Gnaden!       Patriachat: Ehe nun Stände übergreifend, Fokus auf Finanzen nicht Status 
WIE hat sie das System verändert?
- Durch den Markt -Staaten von sich abhängig gemacht. Nationale Industrie wurde vernichtet- nicht wettbewerbsfähig mit Weltmarkt 

Proletariat: mittelose Arbeitnehmer*Innen
  • Ware auf dem Markt (Arbeitskraft)
  • Arbeiter*Innen sind Industriesoldat*Innen
  • Nur beiwerk der Maschinen - wiederwärtige Arbeit 
  • LOHN wandert über Kaufen wieder zur Bourgeoisie 
Durch den Weltmarkt werden Lebensrealitäten des Proletariat gleich 
-Alle- auch Mittelschicht verelendet und wird zum Proletariat.
Was muss das Proletariat tun?
Es muss den Markt nutzen um Bourgeoisie zu besiegen - Totale Veränderung der Aneignungsweise des Marktes
 
Bourgeoisie unfähig zu herrschen - kein sozialer Aufstieg möglich sondern nur Verblendung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Das Modell: Neue Politische Ökonomie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entspringt dem Liberalismus
  • Handlungstheorien (tatsächlichen Handelns) - MMethologischer Individualismus: Vorgänge auf Makroebene lassen sich durch Phänomene auf der Mikroebene erklären- Handeln durch rationales Denken- Staatsverschuldung durch Individuen (in Regierungen)
  • betrachtet nutzenmaximiernde Individuen (RC-Ansatz)
  • Politische Ökonomie vermittelt hingegen Idealzustand
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie die "Fiskalische Illusion" zur Erklärung von Budgetdefiziten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wähler:Innen unterstützen heutige Ausgaben und unterschätzen zukünftige Steuerlast
  • Politik macht Wahlversprechen, welche die Wähler:Innen nach der Wahl zahlen müssen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Intergenerationale Modell zur Erklärung von Budgetdefiziten!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Heutige Generation lebt auf Kosten zukünftiger G.
  • heutige Ausgaben bedeutet mehr Schulden - heißt stärkere Steuerlast.
Framing: Fokus auf Sozialpolitik
  • Arm vs. Reich - Arm setzt sich durch - größerer Wähleranteil
  • Reich: keine Verschuldung - hat Erbe - hat jetzt Ressourcen
  • Arm: pro Staatsverschuldung - kein Erbe - braucht jetzt Ressourcen 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sagt der Power Ressource Approach von Korpi?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Arbeiterklasse ist Kapitalisten unterlegen

  • Durch politische und gewerkschaftliche Organisation kam sie ihren Nachteil an Machtressourcen abschwächen
  • Öffentliche Politik kann durch "reformistisch sozialistische Parteien" in Einklang mit Lohnarbeit gebracht werden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Arbeitsteilung und was sind ihre wirtschaftlichen Konsequenzen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Arbeitsteilung ist die Aufteilung und Spezialisierung Produktionswege.

Hierbei passiert eine Steigerung der Arbeit durch:
1. Größere Geschicklichkeit - Ausführung der immer selben Tätigkeit 
2. Ersparnisse bei Zeit - kein Wechsel des Arbeitsschritts
3. Maschinen erleichtern Arbeit 

Daraus folgt WOHLSTAND 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stratifizierung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wohlfahrtsstaat kein primäres Instrument der Korrektur der gesellschaftlichen Ungleichheitsstruktur, sondern es ordnet in aktiver und direkter Weise soziale Beziehungsstruktur 
Misst, ist soziale Sicherung in gesellschaftliche Gruppen geteilt
  • Bedürftigkeitdprüfung: Armenhilfe
  • Private Pensionsausgaben / Gesundheitsausgaben in % Gesamtausgaben 
  • Durchschnittlicher Versicherungsgrad der Bevölkerung 
Lösung ausblenden
  • 313268 Karteikarten
  • 6333 Studierende
  • 113 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Vergleichende Politische Ökonomie SS22 Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Policy-Entscheidungen Hypothesen & Methodik
A:
Sechs Hypothesen 
  • 1. Sozio-ökonomische Hypothese: Staatstätigkeiten sind eine Reaktion auf strukturelle gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung - Logik der Industrialisierung (Wilensky) - soziökonomischer Bedarf
  • 2. Machtressourcentheorie - Machtverhältnisse zwischen Gruppen und Klassen
  • 3. Die Lehre von Parteienindifferenz - konservative vs. Linke Parteien (Hibbs)
  • 4. Politisch-institutionalistische These - Politische Institutionen bestimmen EnEntscheidusverfahren (Demokratietyp, Verfassungsgericht, Unabhängige Zentralbank)
  • 5. Internationale Hypothese - Ökonomische & Politische Internationalisierung & Globalisierung,  - Effizenshypothese ,. Kompensationshypothese,. Diffusionshypothese
  • 6. Politkerbe - Folgewirkubg beschlossener Policys
Q:
Was ist die Bedeutung der Größe des Marktes?
A:
Größerer Markt bedeutet mehr Arbeitsteilung - da Mensch kein Selbstversorger sein muss 

Transport: Fundament der Größe des Marktes
Def: Größe des Marktes ist abhängig von der Bevölkerungsdichte und dessen Wohlstand (Kapital)

Schnellerer kostengünstiger Transport  - Größere Bevölkerungsdichte - in der Regel mehr Kapital 

Also eigentlich: schneller Austausch von Kapital ist das Fundament der Größe des Marktes 
Q:
Warum ist das verarbeitende Gewerbe produktiver als die Landwirtschaft.?
A:
In Landwirtschaft ist die Spezialisierung nicht/begrenzt möglich - daher niedrigere Produktivität als dass Gewerbe - in letzterem hohe Arbeitsteilung 

Bsp. Drittstaaten konkurrieren in Preis und Qualität aber nicht auf dem Markt, da Industriestaaten überlegen in ihrer Position, Klima und Geographie überlegen sind.
Q:
Beschreiben Sie die ursprüngliche Akkumulation von Kapital!
A:
Ursprüngliche Akkumulation ist Voraussetzung für den Kapitalismus!
Enteignung der Vielen (Bauern) durch die Wenigen (Bourgeoisie) mit Gewalt - Kriminalisierung (Blutgesetze) in GB) der Nichtshabenden (Vagabunden, Bettler) - Zwangsarbeit in Produktionsstätten (Manufakturen) zu Hungerlöhnen
Q:
Beschreiben Sie die kapitalistische Akkumulation!
A:
Diese besitzt eine Eigendynamik. Sie zerstört sich selbst! Durch konstant sinkende Löhne werden Arbeiter ausgebeutet. Denn neue Maschinen schaffen mehr billige Produkte, welche dem Faktor Arbeit günstiger für die Bourgeoisie macht. Dem durch die Enteignung entstandenes Proletariat wird nun auch die Arbeit genommen.  Es folgt die sozialistische Revolution.

Dies nennt man die Enteignung der Enteigneten.
Der Mechanismus des Arbeitszwangswird negiert. 

Marx: Die Negation der Negation
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Beschreiben Sie die Klassen Proletariat und Bourgeoisie sowie den Klassengegensatz.
A:
Bourgeoisie: industrielle Millionär*Innen
- Durch Weltmarkt vermehren sie ihr Kapital 
- haben sich Herrschaft erkämpft - führen seit Eröffnung des Weltmarktes
Was hat die Bourgeoisie verändert? 
- hat alle gesellschaftlichen Normen aufgebrochen (Feudale, patriachialen, idyllischen Verhältnisse gestört) - Bsp. Feudal: Herrschaft auf Gottes Gnaden!       Patriachat: Ehe nun Stände übergreifend, Fokus auf Finanzen nicht Status 
WIE hat sie das System verändert?
- Durch den Markt -Staaten von sich abhängig gemacht. Nationale Industrie wurde vernichtet- nicht wettbewerbsfähig mit Weltmarkt 

Proletariat: mittelose Arbeitnehmer*Innen
  • Ware auf dem Markt (Arbeitskraft)
  • Arbeiter*Innen sind Industriesoldat*Innen
  • Nur beiwerk der Maschinen - wiederwärtige Arbeit 
  • LOHN wandert über Kaufen wieder zur Bourgeoisie 
Durch den Weltmarkt werden Lebensrealitäten des Proletariat gleich 
-Alle- auch Mittelschicht verelendet und wird zum Proletariat.
Was muss das Proletariat tun?
Es muss den Markt nutzen um Bourgeoisie zu besiegen - Totale Veränderung der Aneignungsweise des Marktes
 
Bourgeoisie unfähig zu herrschen - kein sozialer Aufstieg möglich sondern nur Verblendung 

Q:
Das Modell: Neue Politische Ökonomie 
A:
  • Entspringt dem Liberalismus
  • Handlungstheorien (tatsächlichen Handelns) - MMethologischer Individualismus: Vorgänge auf Makroebene lassen sich durch Phänomene auf der Mikroebene erklären- Handeln durch rationales Denken- Staatsverschuldung durch Individuen (in Regierungen)
  • betrachtet nutzenmaximiernde Individuen (RC-Ansatz)
  • Politische Ökonomie vermittelt hingegen Idealzustand
Q:

Beschreiben Sie die "Fiskalische Illusion" zur Erklärung von Budgetdefiziten

A:
  • Wähler:Innen unterstützen heutige Ausgaben und unterschätzen zukünftige Steuerlast
  • Politik macht Wahlversprechen, welche die Wähler:Innen nach der Wahl zahlen müssen
Q:

Das Intergenerationale Modell zur Erklärung von Budgetdefiziten!

A:
  • Heutige Generation lebt auf Kosten zukünftiger G.
  • heutige Ausgaben bedeutet mehr Schulden - heißt stärkere Steuerlast.
Framing: Fokus auf Sozialpolitik
  • Arm vs. Reich - Arm setzt sich durch - größerer Wähleranteil
  • Reich: keine Verschuldung - hat Erbe - hat jetzt Ressourcen
  • Arm: pro Staatsverschuldung - kein Erbe - braucht jetzt Ressourcen 


Q:
Was sagt der Power Ressource Approach von Korpi?
A:
Arbeiterklasse ist Kapitalisten unterlegen

  • Durch politische und gewerkschaftliche Organisation kam sie ihren Nachteil an Machtressourcen abschwächen
  • Öffentliche Politik kann durch "reformistisch sozialistische Parteien" in Einklang mit Lohnarbeit gebracht werden 
Q:
Was ist die Arbeitsteilung und was sind ihre wirtschaftlichen Konsequenzen?
A:
Arbeitsteilung ist die Aufteilung und Spezialisierung Produktionswege.

Hierbei passiert eine Steigerung der Arbeit durch:
1. Größere Geschicklichkeit - Ausführung der immer selben Tätigkeit 
2. Ersparnisse bei Zeit - kein Wechsel des Arbeitsschritts
3. Maschinen erleichtern Arbeit 

Daraus folgt WOHLSTAND 
Q:
Stratifizierung
A:
Wohlfahrtsstaat kein primäres Instrument der Korrektur der gesellschaftlichen Ungleichheitsstruktur, sondern es ordnet in aktiver und direkter Weise soziale Beziehungsstruktur 
Misst, ist soziale Sicherung in gesellschaftliche Gruppen geteilt
  • Bedürftigkeitdprüfung: Armenhilfe
  • Private Pensionsausgaben / Gesundheitsausgaben in % Gesamtausgaben 
  • Durchschnittlicher Versicherungsgrad der Bevölkerung 
Vergleichende Politische Ökonomie SS22

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Vergleichende Politische Ökonomie SS22 an der Universität zu Köln

Für deinen Studiengang Vergleichende Politische Ökonomie SS22 an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Vergleichende Politische Ökonomie SS22 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Vergleiche politische Ökonomie

Universität zu Köln

Zum Kurs
Vergleichende Politik

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
Politische Ökonomie SoSe 2022

Universität Trier

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Vergleichende Politische Ökonomie SS22
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Vergleichende Politische Ökonomie SS22