PSYCHOLOGIE at Universität Zu Köln | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für PSYCHOLOGIE an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen PSYCHOLOGIE Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN
Theorie der natürlichen Selektion (nach C. Darwin)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Buch:  „Ensteheung der Arten“ erklärt Enstehung derVielfalt und Adaptivität verschiedener Pflanzen- und Tierarten
  • 1. Individuen einer Art unterscheiden sich (Mensch,Tier..)
  • 2. Kinder gleichen ihren Eltern weil die Eigenschaften erben
  • Mitglieder einer Spezies stehen im Wettbewerb um Kanäle ress
=> survival of the fittest: der am besten an die herrschenden Umweltbed angepasste überlebt
  • Relative Überlebenswahrscheinlichkeit abhängig von kontinuierlichen Eigenschaften und adaptiven Mutationen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Entstehung verschiedener Arten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mitglieder einer Art passen sich immer mehr an eigene ökologische Nische an, unterscheiden sich dann von Mitgliedern gleicher Art die andere Nische bewohnen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sprache
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zuweisung von Wörtern zu bestimmten Bedeutungen erfolgt willkürlich
  • Nur wenige Worte haben Lautmalereien Ursprung 
  • Man kann neue Sachverhalte ausdrücken indem man ihnen Namen gibt 
  • Verschiedenen Sprachen ermöglichen unendliche Kombinationsmögöichkeiten
  • Daran erkenne wir wie Umwelt und Anlage agieren (Fähigkeiten Sprache zu lernen angeboren, lernen durch Umwelt)
  • Ermöglicht Komunikation->Vervielfachung menschlichen Wissens
  • Vor 3700 Jahren alphabetische Schrift erfunden 
  • Schrift als effienzienter Schutz vom vergessen + stehen unterscheide Lesern gleichzeitig zu
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Psychologie....
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wissenschaft des Denken, Fühlen und Handelns 
  • Ist interdisziplinär, weil auch andere Wissenschaften sich mit ihr beschäftigen
  • Menschliche Psyche geprägt von kultureller und gesellschaftlicher Umgebung, individueller Lernerfahrung und genet. Prädisposition
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sexuelle Selektion 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sexualtrieb notwendig für Reproduktion 
  • muss in der Lage sein Partner zu finden
  • Darwinstheorie: Männchen und Weibchen einer Spezies konkurrieren um attraktivsten Vertreter jeweils anderen geschlechts
  • Maximierung der Lebenserwartung im Widerspruch zur Maximierung reproduktiver Fitness („Handicapping“) z.B. Pfau 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Thomas-Theorem
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„If men define situations as real, they are real in their consequennces“
  • besagt, dass etwas dann reale Konsequenzen hat, wenn es von Menschen als real wahrgenommen wird
  • Sich selbst erfüllende bzw zerstörende Prophezeiungen: selbst falsche Vorhersagen können zu ihrer eigenen Bestätigung betragen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschiede zwischen der Psychologie und den Wissenschaften
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Im Gegensatz zu materiellen Objekten (zb Atom, Planet) ist Verhalten von Menschen immer auch davon beeinflusst, wie sie Umwelt subjektiv interpretieren 
-> Thomas Theorem: Jeder misst Sit individuelle Bedeutung bei
->fehlende Objektivität gilt für bewusste und unbewusste psych Prozesse(denken,fühlen)
-> Operationalisierung von latenten Konstrukten zB Einstellungen 
Psych Theorien werden dadurch empirisch überprüfbar 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Abhängigkeitsstörung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zwanghaftes Verlangen danach eine bestimmte Substanz zu konsumieren (zB Kokain, Exctasy) oder ein bestimmtes Verhalten auszuführen (zb ins Spielcasinos gehen)
  • Person ist nicht in der Lage, dieses Verhalten zu unterdrücken, obwohl sie dies eigentlich will und sich der schädlichen Wirkung ihres süchtigen Verhaltens bewusst ist
  • Entzugssymptome, wenn der Süchtige sein Verlangen kurzzeitig unterdrückt
  • Dosis muss immer weiter erhöht werden
  • Leben kreist irgendwann nur noch um die Sucht, Rest wird aufgegeben 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Modulare Intelligenz 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=Intelligenz ist modular aufgebaut, wobei jede Teilfähigkeit der Lösung ganz bestimmter Probleme dient
  • Kognitiver Apparat dient nicht Lösung abstrakter Probleme sondern dazu in unserer sozialen Umwelt möglichst sinnvolle Entscheidungen zu treffen -> thinking ist for doing
  • Bestimmte Teilsysteme sind zu komplexeren Leistungen in der Lage als andere
  • Gesamtsystem kognitiver Fähigkeiten haben sich Stück für Stück aus evolutionärem Erbe weiter entwickelt
  • Menschen unterscheiden sich durch Sprachvermögen, Empathie und Phantasie und in der Fähigkeit abstrakt und komplex zu denken
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fluency Heuristik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Besagt, dass alles was sich leicht und schnell erinnern lässt für korrektere Erinnerung hält. Etwa weil nur wenige Information oder vergleichbare Ergeinisse vorhanden sind. Die Lösung an die am schnellsten gedacht wird ist die beste
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Phantasie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Setzt ganz wie Empathie voraus dass wir Welt in einem anderen Zustand vorstellen, wie wir sie im hier und jetzt wahrnehmen
  • Informationen über Ereignisse werden verarbeitet die nicht wirklich stattfinden
  • Fiktion löst starke Emotionen aus, aber da Mensch sich über Fiktion bewusst ist folgt keine Handlung-> Durchführung mentale Probehandlung, Prävention negativer Ereignisse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aggressionsabbau
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die meisten Menschen denken, dass es es ihnen gut tut, wenn sie Ärger und Agression nicht einfach herunterschlucken, sondern sie ihren Emotionen Luft lassen können -> Studien zeigen das Gegenteil
Lösung ausblenden
  • 305863 Karteikarten
  • 6190 Studierende
  • 113 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen PSYCHOLOGIE Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Theorie der natürlichen Selektion (nach C. Darwin)
A:
  • Buch:  „Ensteheung der Arten“ erklärt Enstehung derVielfalt und Adaptivität verschiedener Pflanzen- und Tierarten
  • 1. Individuen einer Art unterscheiden sich (Mensch,Tier..)
  • 2. Kinder gleichen ihren Eltern weil die Eigenschaften erben
  • Mitglieder einer Spezies stehen im Wettbewerb um Kanäle ress
=> survival of the fittest: der am besten an die herrschenden Umweltbed angepasste überlebt
  • Relative Überlebenswahrscheinlichkeit abhängig von kontinuierlichen Eigenschaften und adaptiven Mutationen

Q:
Entstehung verschiedener Arten
A:
Mitglieder einer Art passen sich immer mehr an eigene ökologische Nische an, unterscheiden sich dann von Mitgliedern gleicher Art die andere Nische bewohnen 
Q:
Sprache
A:
  • Zuweisung von Wörtern zu bestimmten Bedeutungen erfolgt willkürlich
  • Nur wenige Worte haben Lautmalereien Ursprung 
  • Man kann neue Sachverhalte ausdrücken indem man ihnen Namen gibt 
  • Verschiedenen Sprachen ermöglichen unendliche Kombinationsmögöichkeiten
  • Daran erkenne wir wie Umwelt und Anlage agieren (Fähigkeiten Sprache zu lernen angeboren, lernen durch Umwelt)
  • Ermöglicht Komunikation->Vervielfachung menschlichen Wissens
  • Vor 3700 Jahren alphabetische Schrift erfunden 
  • Schrift als effienzienter Schutz vom vergessen + stehen unterscheide Lesern gleichzeitig zu
Q:
Psychologie....
A:
  • Wissenschaft des Denken, Fühlen und Handelns 
  • Ist interdisziplinär, weil auch andere Wissenschaften sich mit ihr beschäftigen
  • Menschliche Psyche geprägt von kultureller und gesellschaftlicher Umgebung, individueller Lernerfahrung und genet. Prädisposition
Q:
Sexuelle Selektion 
A:
  • Sexualtrieb notwendig für Reproduktion 
  • muss in der Lage sein Partner zu finden
  • Darwinstheorie: Männchen und Weibchen einer Spezies konkurrieren um attraktivsten Vertreter jeweils anderen geschlechts
  • Maximierung der Lebenserwartung im Widerspruch zur Maximierung reproduktiver Fitness („Handicapping“) z.B. Pfau 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Thomas-Theorem
A:
„If men define situations as real, they are real in their consequennces“
  • besagt, dass etwas dann reale Konsequenzen hat, wenn es von Menschen als real wahrgenommen wird
  • Sich selbst erfüllende bzw zerstörende Prophezeiungen: selbst falsche Vorhersagen können zu ihrer eigenen Bestätigung betragen

Q:
Unterschiede zwischen der Psychologie und den Wissenschaften
A:
Im Gegensatz zu materiellen Objekten (zb Atom, Planet) ist Verhalten von Menschen immer auch davon beeinflusst, wie sie Umwelt subjektiv interpretieren 
-> Thomas Theorem: Jeder misst Sit individuelle Bedeutung bei
->fehlende Objektivität gilt für bewusste und unbewusste psych Prozesse(denken,fühlen)
-> Operationalisierung von latenten Konstrukten zB Einstellungen 
Psych Theorien werden dadurch empirisch überprüfbar 
Q:
Abhängigkeitsstörung
A:
  • Zwanghaftes Verlangen danach eine bestimmte Substanz zu konsumieren (zB Kokain, Exctasy) oder ein bestimmtes Verhalten auszuführen (zb ins Spielcasinos gehen)
  • Person ist nicht in der Lage, dieses Verhalten zu unterdrücken, obwohl sie dies eigentlich will und sich der schädlichen Wirkung ihres süchtigen Verhaltens bewusst ist
  • Entzugssymptome, wenn der Süchtige sein Verlangen kurzzeitig unterdrückt
  • Dosis muss immer weiter erhöht werden
  • Leben kreist irgendwann nur noch um die Sucht, Rest wird aufgegeben 
Q:
Modulare Intelligenz 
A:
=Intelligenz ist modular aufgebaut, wobei jede Teilfähigkeit der Lösung ganz bestimmter Probleme dient
  • Kognitiver Apparat dient nicht Lösung abstrakter Probleme sondern dazu in unserer sozialen Umwelt möglichst sinnvolle Entscheidungen zu treffen -> thinking ist for doing
  • Bestimmte Teilsysteme sind zu komplexeren Leistungen in der Lage als andere
  • Gesamtsystem kognitiver Fähigkeiten haben sich Stück für Stück aus evolutionärem Erbe weiter entwickelt
  • Menschen unterscheiden sich durch Sprachvermögen, Empathie und Phantasie und in der Fähigkeit abstrakt und komplex zu denken
Q:
Fluency Heuristik
A:
Besagt, dass alles was sich leicht und schnell erinnern lässt für korrektere Erinnerung hält. Etwa weil nur wenige Information oder vergleichbare Ergeinisse vorhanden sind. Die Lösung an die am schnellsten gedacht wird ist die beste
Q:
Phantasie
A:
  • Setzt ganz wie Empathie voraus dass wir Welt in einem anderen Zustand vorstellen, wie wir sie im hier und jetzt wahrnehmen
  • Informationen über Ereignisse werden verarbeitet die nicht wirklich stattfinden
  • Fiktion löst starke Emotionen aus, aber da Mensch sich über Fiktion bewusst ist folgt keine Handlung-> Durchführung mentale Probehandlung, Prävention negativer Ereignisse
Q:
Aggressionsabbau
A:
Die meisten Menschen denken, dass es es ihnen gut tut, wenn sie Ärger und Agression nicht einfach herunterschlucken, sondern sie ihren Emotionen Luft lassen können -> Studien zeigen das Gegenteil
PSYCHOLOGIE

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang PSYCHOLOGIE an der Universität zu Köln

Für deinen Studiengang PSYCHOLOGIE an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten PSYCHOLOGIE Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologie

Pädagogische Hochschule Weingarten

Zum Kurs
Psychologie

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
Psychologie

Karlsruher Institut für Technologie

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden PSYCHOLOGIE
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen PSYCHOLOGIE