Nawi VL at Universität Zu Köln | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Nawi VL an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Nawi VL Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie erfolgt die Transpiration bei Pflanzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gase werden von der Pflanze über winzige Poren, die Spaltöffnungen (Stomata), ausgetauscht. Die Spaltöffnungen befinden sich meist auf der Unterseite der Blätter und sind gewöhnlich am Tag geöffnet und nachts geschlossen.
  • Auch Wasserdampf wird über die Stomata in die Luft abgegeben (Transpiration).
  • Schließzellen kontrollieren das Öffnen und Schließen der Stomata.
  • Die Verdunstung von Wasser über die Blätter lässt Wasser von den Wurzeln durch das Xylem nach oben strömen!
  • Durch das Öffnen und Schließen der Spaltöffnungen (Stomata) unterstützen die Schließzellen die Pflanze dabei, die absolut notwendige Verhinderung des Wasserverlusts mit der ebenso notwendigen Fotosynthese in Einklang zu bringen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ensteht eine Frucht?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Frucht einer Pflanze ist die Blüte im Zustand der Samenreife. 

▪ nach der Befruchtung fallen die Kronblätter der Blüten ab 

▪ der Fruchtknoten wächst zur Frucht heran 

▪ eine Frucht ist ein samentragendes Gebilde 

▪ Früchte besitzen oft ein essbares Fruchtfleisch und sind auffällig gefärbt, sodass Tiere angelockt werden, die die Samen verbreiten 

▪ unterschiedliche Formen sind Nüsse, Steinfrüchte oder Beeren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile und Nachteile vegetativer Fortpflanzung



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile:

▪ kein zweites Elternpaar in Umgebung nötig

▪ Pflanze kann sich unter günstigen Bedingungen schnell an geeignetem Standort ausbreiten


Nachteil:

▪ Pflanze kann sich nicht an sich verändernde Umwelteinflüsse anpassen, da das Erbgut identisch bleibt (Individuen z. B. gleichermaßen anfällig gegenüber Krankheiten)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bestimmungsmerkmale bei Pflanzen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Blüten: Farbe, Größe, Form, Anordnung,… Blätter: Form, Blattrand, Anordnung am Stängel,… Weitere wichtige Bestimmungsmerkmale und -hilfen: Früchte, Rinde/Stängel, Blütezeit, Lebensraum,…

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 2 Arten der Entwicklung der Insekten gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hemimetabolie: Ei → Larvenstadien → Imago Vorteil: Alle Stadien können vor Feinden flüchten

Holometabolie: Ei → Larvenstadien → Puppe → Imago Vorteil: keine Nahrungskonkurrenz zwischen Larve und Imago.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Systematierere eine Bachforelle


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stamm: Chordatiere (Chordat Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)

Klasse: Knochenfische (Osteichthyes)

Ordnung: Lachsverwandte (Salmoniformes)

Familie: Lachsfische (Salmonidae) Gattung: Salmo

Art: Bachforelle (Salmo trutta)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Körperliche Merkmale der Reptilien


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Körperbedeckung: Drüsenreiche, trockene Haut mit Hornschuppen

Atmung: Lungenatmung

▪Körpertemperatur: Wechselwarme Tiere

▪Fortpflanzung: Innere Befruchtung, nährstoffreiche, von einer pergamentartigen Schale umgebene Eier entwickeln sich an Land

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gemeinsame Merkmale Säugetiere

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ Körperbedeckung: behaarte Haut (bei einigen Wassertieren wieder zurückgebildet)

▪ Atmung: Lungenatmung mit Lungenbläschen (auch bei Meeressäugern)

▪ Kreislauf: Lungenkreislauf und Körperkreislauf

▪ Säugetiere sind gleichwarm (konstante Körpertemperatur, Ausnahme: Winterschläfer)

  ▪ Entwicklung der Nachkommen im Mutterleib (Gebärmutter)

▪ Milchdrüsen: Säugen des Nachwuchses nach der Geburt (Brutpflege)

▪ Säugetiere haben leistungsfähige Gehirne, sie gehören zu den komplexesten im Tierreich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale Vögel


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ Federkleid

▪ Zahnloser Hornschnabel

▪ Lunge mit Luftsäcken

▪ Geteilter Blutkreislauf

▪ Gleichwarme Tiere

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum können Vögel fliegen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vögel haben (u. a.):

1. einen stromlinienförmig gebauten Körper

2. zu Flügeln umgebildete Vorderextremitäten

3. eine kräftig ausgeprägte Flugmuskulatur

4. eine effizient arbeitende, leistungsfähige Lunge (Luftsäcke)

5. ein relativ leichtes Skelett aufgrund von

▪ Reduzierungen ▪ Pneumatisierung ▪ Verwachsungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Kennzeichen der Fische und die Angepasstheiten, die ihnen ein Leben im Wasser ermöglichen!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Atmung: Kiemenatmung 

Körperbedeckung: Haut mit Knochenschuppen

Körpertemperatur: wechselwarm 

Fortpflanzung und Entwicklung: äußere Befruchtung; aus Eiern entwickeln sich Larven mit Dottersack (Nährstoffspeicher), Entwicklung im Wasser

Angepasstheiten: stromlinienförmiger Körper (geringer Wasserwiderstand) mit Flossen, besitzen (meist) eine Schwimmblase (Schweben im Wasser), besitzen zur Orientierung ein Seitenlinienorgan

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie erfolgen Atmung, Stoffaufnahme und -abgabe, Energiegewinn, Stofftransport, Ernährung und Fortpflanzung bei Pflanzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

​​​​​Pflanzen scheiden in der Regel keine Feststoffe aus, die als Abfälle oder Endprodukte der Nahrungsverwertung angesehen werden können. Manche Pflanzen produzieren jedoch Feststoffe (sog. Exsudate) wie Harze, Wachse oder Naturgummi, die z. B. dem Wundverschluss oder der Abdichtung dienen. Die Schließzellen geben überschüssige Gase und Wasser an die Umgebung ab. Manche Pflanzen können ungenutzte Stoffe durch spezielle Drüsenzellen der Epidermis (z. B. Salzdrüsen) abgeben. Toxische Stoffe, die sich in den Vakuolen der Zellen ansammeln, können über das Abwerfen von Blättern, Teilen der Borke oder ganzen Ästchen entfernt werden.

Lösung ausblenden
  • 305863 Karteikarten
  • 6190 Studierende
  • 113 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Nawi VL Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie erfolgt die Transpiration bei Pflanzen?

A:
  • Gase werden von der Pflanze über winzige Poren, die Spaltöffnungen (Stomata), ausgetauscht. Die Spaltöffnungen befinden sich meist auf der Unterseite der Blätter und sind gewöhnlich am Tag geöffnet und nachts geschlossen.
  • Auch Wasserdampf wird über die Stomata in die Luft abgegeben (Transpiration).
  • Schließzellen kontrollieren das Öffnen und Schließen der Stomata.
  • Die Verdunstung von Wasser über die Blätter lässt Wasser von den Wurzeln durch das Xylem nach oben strömen!
  • Durch das Öffnen und Schließen der Spaltöffnungen (Stomata) unterstützen die Schließzellen die Pflanze dabei, die absolut notwendige Verhinderung des Wasserverlusts mit der ebenso notwendigen Fotosynthese in Einklang zu bringen.
Q:

Wie ensteht eine Frucht?


A:

Die Frucht einer Pflanze ist die Blüte im Zustand der Samenreife. 

▪ nach der Befruchtung fallen die Kronblätter der Blüten ab 

▪ der Fruchtknoten wächst zur Frucht heran 

▪ eine Frucht ist ein samentragendes Gebilde 

▪ Früchte besitzen oft ein essbares Fruchtfleisch und sind auffällig gefärbt, sodass Tiere angelockt werden, die die Samen verbreiten 

▪ unterschiedliche Formen sind Nüsse, Steinfrüchte oder Beeren

Q:

Vorteile und Nachteile vegetativer Fortpflanzung



A:

Vorteile:

▪ kein zweites Elternpaar in Umgebung nötig

▪ Pflanze kann sich unter günstigen Bedingungen schnell an geeignetem Standort ausbreiten


Nachteil:

▪ Pflanze kann sich nicht an sich verändernde Umwelteinflüsse anpassen, da das Erbgut identisch bleibt (Individuen z. B. gleichermaßen anfällig gegenüber Krankheiten)

Q:

Bestimmungsmerkmale bei Pflanzen


A:

Blüten: Farbe, Größe, Form, Anordnung,… Blätter: Form, Blattrand, Anordnung am Stängel,… Weitere wichtige Bestimmungsmerkmale und -hilfen: Früchte, Rinde/Stängel, Blütezeit, Lebensraum,…

Q:

Welche 2 Arten der Entwicklung der Insekten gibt es?

A:

Hemimetabolie: Ei → Larvenstadien → Imago Vorteil: Alle Stadien können vor Feinden flüchten

Holometabolie: Ei → Larvenstadien → Puppe → Imago Vorteil: keine Nahrungskonkurrenz zwischen Larve und Imago.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Systematierere eine Bachforelle


A:

Stamm: Chordatiere (Chordat Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)

Klasse: Knochenfische (Osteichthyes)

Ordnung: Lachsverwandte (Salmoniformes)

Familie: Lachsfische (Salmonidae) Gattung: Salmo

Art: Bachforelle (Salmo trutta)

Q:

Körperliche Merkmale der Reptilien


A:

Körperbedeckung: Drüsenreiche, trockene Haut mit Hornschuppen

Atmung: Lungenatmung

▪Körpertemperatur: Wechselwarme Tiere

▪Fortpflanzung: Innere Befruchtung, nährstoffreiche, von einer pergamentartigen Schale umgebene Eier entwickeln sich an Land

Q:

Gemeinsame Merkmale Säugetiere

A:

▪ Körperbedeckung: behaarte Haut (bei einigen Wassertieren wieder zurückgebildet)

▪ Atmung: Lungenatmung mit Lungenbläschen (auch bei Meeressäugern)

▪ Kreislauf: Lungenkreislauf und Körperkreislauf

▪ Säugetiere sind gleichwarm (konstante Körpertemperatur, Ausnahme: Winterschläfer)

  ▪ Entwicklung der Nachkommen im Mutterleib (Gebärmutter)

▪ Milchdrüsen: Säugen des Nachwuchses nach der Geburt (Brutpflege)

▪ Säugetiere haben leistungsfähige Gehirne, sie gehören zu den komplexesten im Tierreich

Q:

Merkmale Vögel


A:

▪ Federkleid

▪ Zahnloser Hornschnabel

▪ Lunge mit Luftsäcken

▪ Geteilter Blutkreislauf

▪ Gleichwarme Tiere

Q:

Warum können Vögel fliegen?

A:

Vögel haben (u. a.):

1. einen stromlinienförmig gebauten Körper

2. zu Flügeln umgebildete Vorderextremitäten

3. eine kräftig ausgeprägte Flugmuskulatur

4. eine effizient arbeitende, leistungsfähige Lunge (Luftsäcke)

5. ein relativ leichtes Skelett aufgrund von

▪ Reduzierungen ▪ Pneumatisierung ▪ Verwachsungen

Q:

Nenne die Kennzeichen der Fische und die Angepasstheiten, die ihnen ein Leben im Wasser ermöglichen!

A:

Atmung: Kiemenatmung 

Körperbedeckung: Haut mit Knochenschuppen

Körpertemperatur: wechselwarm 

Fortpflanzung und Entwicklung: äußere Befruchtung; aus Eiern entwickeln sich Larven mit Dottersack (Nährstoffspeicher), Entwicklung im Wasser

Angepasstheiten: stromlinienförmiger Körper (geringer Wasserwiderstand) mit Flossen, besitzen (meist) eine Schwimmblase (Schweben im Wasser), besitzen zur Orientierung ein Seitenlinienorgan

Q:

Wie erfolgen Atmung, Stoffaufnahme und -abgabe, Energiegewinn, Stofftransport, Ernährung und Fortpflanzung bei Pflanzen?

A:

​​​​​Pflanzen scheiden in der Regel keine Feststoffe aus, die als Abfälle oder Endprodukte der Nahrungsverwertung angesehen werden können. Manche Pflanzen produzieren jedoch Feststoffe (sog. Exsudate) wie Harze, Wachse oder Naturgummi, die z. B. dem Wundverschluss oder der Abdichtung dienen. Die Schließzellen geben überschüssige Gase und Wasser an die Umgebung ab. Manche Pflanzen können ungenutzte Stoffe durch spezielle Drüsenzellen der Epidermis (z. B. Salzdrüsen) abgeben. Toxische Stoffe, die sich in den Vakuolen der Zellen ansammeln, können über das Abwerfen von Blättern, Teilen der Borke oder ganzen Ästchen entfernt werden.

Nawi VL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Nawi VL an der Universität zu Köln

Für deinen Studiengang Nawi VL an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Nawi VL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

VL

Universität Mainz

Zum Kurs
nawi

Technische Hochschule Deggendorf

Zum Kurs
VL

Europa-Universität Flensburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Nawi VL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Nawi VL