Lipide (M) at Universität Zu Köln | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lipide (M) an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lipide (M) Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN

Einteilung der Lipide

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fettsäuren
  • Isoprenabkömmlinge


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fettsäurestruktur und Eigenschaften


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fettsäuren bestehen aus:

  • lange, hydrophope, Kohlenwasserstoffketten
  • Glycerin oder Sphingosin
  • Aminoalkohol

Eigenschaften:

  • amphiphil = außen hydrophop, innen hydrophil 
  • chemische Energiespeicher
  • Biomembran-Bausteine
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  1. Was bedeutet ungesättigt, was gesättigt.
  2. Was bedeutet cis und trans? Welchen Einfluß hat es auf die Struktur der Fettsäuren?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1.  ungesättigt = Doppelbindung, gesättigt = keine Doppelbindungen
  2. cis = das Molekül hat einen „Knick“, trans = das Molekül hat eine Langstrecke, die Wasserstoff (H)-Atome an der Doppelbindung sind unterschiedlich angeordnet  
  3. Transfettsäuren, keinen kick, sehen aus wie gesättigt sind aber ungesättigt, erkennt man an der Doppelbindung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bestimmt den Schmelzpunkt von Fetten?

Und warum?

Bitte Zusammenhang zwischen der Alkylkettenlänge, Anzahl, Typ und Lokalisation der Doppelbindung und dem Schmelzpunkt erklären können.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Je mehr Doppelbindungen, desto niedriger der Schmelzpunkt. Je länger die C Kette ist, desto höher ist der Schmelzpunkt
  • Gesättigte Fettsäuren sind langgestreckt gebaut. Daher lagern sie sich sehr dicht aneinander,
  • ungesättigte Fettsäuren sind gewinkelte Molekülstruktur, die Moleküle können sich daher weitaus weniger dicht aneinander lagern 
  • cis = knick im Lipid, trans = gerade


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die Hauptfunktionen der Lipide?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Speicherung von Energie und Ausbildung von Zellstrukturen (Membranen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist Speicherfett aufgebaut? Wie entsteht es und wozu wird es genutzt?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 3 Fettsäuren + 1 Glycerin
  • Triglyceride sind dreifache Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei Säuremolekülen 
  • Fettsäuren werden neutralisiert (verestert durch Carbonsäure und Alkohol) -> Speicherfette
  • Energiequelle


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Membranlipiden gibt es? 

Wie sind sie aufgebaut und um welche Art von Molekülen handelt es sich?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Phospholipide, Cholesterol und Glycolipide.
  • Lipiddoppelschicht, Fettsäure, Phosphat, Glycerin, Zucker
  • konvalente Bindung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die häufigsten Membranlipide und wodurch unterscheiden sich die Mitglieder dieser Membranlipidgruppe untereinander?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Glycerophospholipide, Sphingolipide, Glycolipide
  • durch ihre Komponenten, Glycerin / Sphingosin / Mono oder Oligosaccharide
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  1. Wie ist die Lipid-Doppelschicht aufgebaut, wie erhält sie ihre Struktur? 
  2. Welche Kräfte wirken?
  3. Wie hängen Membranlipidzusammensetzung und Habitat bei Bakterien und Pflanzen zusammen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. amphipathische Struktur, hydrophiler Kopf, hydrophober Schwanz
  2. Elektrische, von Wasser außen, Van der Walz Kräfte
  3. Die Membran ist an die jeweiligen abiotischen Faktoren angepasst. Bsp: Dicke Membran in heißen Habitaten um Wasser vor der Kondensation zu bewahren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Cholesterol und was macht es bzw. welche Funktion hat es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ein Steroid, Vorläufer von Aldosteron, Testosteron und Cortisol 
  • Hormonbildung, Verdauung, bestandteil der Zellmembran


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Biomembranen sind semipermeabel. Welche Moleküleigenschaften bestimmen, ob die Membran passiert werden kann?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • hydrophil oder hydrophob
  • die Ladung des Molekühls
  • Größe


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie gelangen Stoffe von einem zum anderen Zellkompartiment, wenn sie nicht durch die Membran „passen“?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kanalproteine
  • Pumpen
  • Aquapurrine
Lösung ausblenden
  • 304755 Karteikarten
  • 6179 Studierende
  • 113 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lipide (M) Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Einteilung der Lipide

A:
  • Fettsäuren
  • Isoprenabkömmlinge


Q:

Fettsäurestruktur und Eigenschaften


A:

Fettsäuren bestehen aus:

  • lange, hydrophope, Kohlenwasserstoffketten
  • Glycerin oder Sphingosin
  • Aminoalkohol

Eigenschaften:

  • amphiphil = außen hydrophop, innen hydrophil 
  • chemische Energiespeicher
  • Biomembran-Bausteine
Q:
  1. Was bedeutet ungesättigt, was gesättigt.
  2. Was bedeutet cis und trans? Welchen Einfluß hat es auf die Struktur der Fettsäuren?


A:
  1.  ungesättigt = Doppelbindung, gesättigt = keine Doppelbindungen
  2. cis = das Molekül hat einen „Knick“, trans = das Molekül hat eine Langstrecke, die Wasserstoff (H)-Atome an der Doppelbindung sind unterschiedlich angeordnet  
  3. Transfettsäuren, keinen kick, sehen aus wie gesättigt sind aber ungesättigt, erkennt man an der Doppelbindung 
Q:

Was bestimmt den Schmelzpunkt von Fetten?

Und warum?

Bitte Zusammenhang zwischen der Alkylkettenlänge, Anzahl, Typ und Lokalisation der Doppelbindung und dem Schmelzpunkt erklären können.


A:
  • Je mehr Doppelbindungen, desto niedriger der Schmelzpunkt. Je länger die C Kette ist, desto höher ist der Schmelzpunkt
  • Gesättigte Fettsäuren sind langgestreckt gebaut. Daher lagern sie sich sehr dicht aneinander,
  • ungesättigte Fettsäuren sind gewinkelte Molekülstruktur, die Moleküle können sich daher weitaus weniger dicht aneinander lagern 
  • cis = knick im Lipid, trans = gerade


Q:

Welches sind die Hauptfunktionen der Lipide?

A:

Speicherung von Energie und Ausbildung von Zellstrukturen (Membranen)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie ist Speicherfett aufgebaut? Wie entsteht es und wozu wird es genutzt?


A:
  • 3 Fettsäuren + 1 Glycerin
  • Triglyceride sind dreifache Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei Säuremolekülen 
  • Fettsäuren werden neutralisiert (verestert durch Carbonsäure und Alkohol) -> Speicherfette
  • Energiequelle


Q:

Welche Arten von Membranlipiden gibt es? 

Wie sind sie aufgebaut und um welche Art von Molekülen handelt es sich?


A:
  • Phospholipide, Cholesterol und Glycolipide.
  • Lipiddoppelschicht, Fettsäure, Phosphat, Glycerin, Zucker
  • konvalente Bindung 
Q:

Welches sind die häufigsten Membranlipide und wodurch unterscheiden sich die Mitglieder dieser Membranlipidgruppe untereinander?


A:
  • Glycerophospholipide, Sphingolipide, Glycolipide
  • durch ihre Komponenten, Glycerin / Sphingosin / Mono oder Oligosaccharide
Q:
  1. Wie ist die Lipid-Doppelschicht aufgebaut, wie erhält sie ihre Struktur? 
  2. Welche Kräfte wirken?
  3. Wie hängen Membranlipidzusammensetzung und Habitat bei Bakterien und Pflanzen zusammen?
A:
  1. amphipathische Struktur, hydrophiler Kopf, hydrophober Schwanz
  2. Elektrische, von Wasser außen, Van der Walz Kräfte
  3. Die Membran ist an die jeweiligen abiotischen Faktoren angepasst. Bsp: Dicke Membran in heißen Habitaten um Wasser vor der Kondensation zu bewahren 
Q:

Was ist Cholesterol und was macht es bzw. welche Funktion hat es?

A:
  • ein Steroid, Vorläufer von Aldosteron, Testosteron und Cortisol 
  • Hormonbildung, Verdauung, bestandteil der Zellmembran


Q:

Biomembranen sind semipermeabel. Welche Moleküleigenschaften bestimmen, ob die Membran passiert werden kann?

A:
  • hydrophil oder hydrophob
  • die Ladung des Molekühls
  • Größe


Q:

Wie gelangen Stoffe von einem zum anderen Zellkompartiment, wenn sie nicht durch die Membran „passen“?


A:
  • Kanalproteine
  • Pumpen
  • Aquapurrine
Lipide (M)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lipide (M) an der Universität zu Köln

Für deinen Studiengang Lipide (M) an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Lipide (M) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Lipide

Medical School Hamburg

Zum Kurs
Lipide

Universität zu Köln

Zum Kurs
lipide

Medizinische Universität Innsbruck

Zum Kurs
Lipide

Universität Greifswald

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lipide (M)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lipide (M)