Finanz- Und Wirtschaftspolitik at Universität Zu Köln | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Finanz- und Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Finanz- und Wirtschaftspolitik Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sind normative Aussagen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wertend
  • beziehen sich auf Idealvorstellungen und auf "Sollen"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was war der Werturteilsstreit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Streit innerhalb des Vereins für Sozialpolitik
  • Sollten Sozialwissenschaftler normative Aussagen treffen und zu politischen Zielen Stellung beziehen?
  • Streitparteien: Max Weber und Werner Sombart gegen Gustav von Schmoller
  • Höhepunkt 1909
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lauten die Thesen der Streitparteien im Werturteilsstreit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Max Weber und Werner Sombart: Es ist nicht Aufgabe der Sozialwissenschaft, Normen vorzugeben.
  • Gustav von Schmoller: Sozialwissenschaft muss helfen, sich an den richtigen Normen zu orientieren.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie nennt man die Fortsetzung des Werturteilsstreits in den 1960ern?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Positivismusstreit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welche drei Teile spaltet Hans Albert den dreiteiligen Wertebegriff auf?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wertbasis - Wertsetzung der wissenschaftlichen Methode (z.B. Auswahl der Forschungsfrage) - Unvermeidbar
  • Werte im Objektbereich - Beobachtbare Werteinstellungen als Untersuchungsgegenstand - Unkritisch
  • Werte im Subjektbereich - Meinungen und Ziele des Forschers - Kern des Werturteilsstreits
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine bedingte Empfehlung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Setzt sich aus positiver Analyse und normativer Setzung zusammen
  • "Wenn Y errericht werden soll (Normative Setzung), sollte X gemacht werden (Positive Analyse)"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Vorteile von bedingten Empfehlungen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Intersubjektive Nachvollziehbarkeit
  • Werturteile können erkannt und kritisch überprüft werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche zwei Dimensionen des Methodologischen Individualismus gibt es in der Wirtschaftspolitik?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Methodische Dimension: Individuen entscheiden und handeln, keine Staaten, Unternehmen oder andere Kollektive
  • Normative Dimension: Es existiert kein Wert an sich. Wert entsteht erst, wenn er einem Individuum Nutzen stiftet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist die Wirkungskette auf der methodischen Dimension des methodologischen Individualismus aufgebaut?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesellschaftlicher Restriktionsrahmen beeinflusst Individuen
  • Individuen treffen Entscheidungen und handeln individuell
  • Individuelle Handlungen ergeben Soziale Zustände
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Pareto Kriterium?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Pareto-Verbesserung: Gegenüber Status Quo kann ein Individuum besser gestellt werden, ohne dass ein anderes Individuum sich schlechter stellt.
  • Pareto-Optimum: Keine Pareto-Verbesserung ist mehr möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Freiwillige Tauschhandlungen zwischen rational nutzenmaximierenden Individuen stellen ________ dar.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Pareto-Verbesserungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind positive Aussagen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beschreibende Aussagen
  • beziehen sich auf Existenz und "Sein"
Lösung ausblenden
  • 313268 Karteikarten
  • 6333 Studierende
  • 113 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Finanz- und Wirtschaftspolitik Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sind normative Aussagen?
A:
  • wertend
  • beziehen sich auf Idealvorstellungen und auf "Sollen"
Q:
Was war der Werturteilsstreit?
A:
  • Streit innerhalb des Vereins für Sozialpolitik
  • Sollten Sozialwissenschaftler normative Aussagen treffen und zu politischen Zielen Stellung beziehen?
  • Streitparteien: Max Weber und Werner Sombart gegen Gustav von Schmoller
  • Höhepunkt 1909
Q:
Wie lauten die Thesen der Streitparteien im Werturteilsstreit?
A:
  • Max Weber und Werner Sombart: Es ist nicht Aufgabe der Sozialwissenschaft, Normen vorzugeben.
  • Gustav von Schmoller: Sozialwissenschaft muss helfen, sich an den richtigen Normen zu orientieren.
Q:
Wie nennt man die Fortsetzung des Werturteilsstreits in den 1960ern?
A:
Positivismusstreit
Q:
In welche drei Teile spaltet Hans Albert den dreiteiligen Wertebegriff auf?
A:
  • Wertbasis - Wertsetzung der wissenschaftlichen Methode (z.B. Auswahl der Forschungsfrage) - Unvermeidbar
  • Werte im Objektbereich - Beobachtbare Werteinstellungen als Untersuchungsgegenstand - Unkritisch
  • Werte im Subjektbereich - Meinungen und Ziele des Forschers - Kern des Werturteilsstreits
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist eine bedingte Empfehlung?
A:
  • Setzt sich aus positiver Analyse und normativer Setzung zusammen
  • "Wenn Y errericht werden soll (Normative Setzung), sollte X gemacht werden (Positive Analyse)"
Q:
Was sind die Vorteile von bedingten Empfehlungen?
A:
  • Intersubjektive Nachvollziehbarkeit
  • Werturteile können erkannt und kritisch überprüft werden
Q:
Welche zwei Dimensionen des Methodologischen Individualismus gibt es in der Wirtschaftspolitik?
A:
  • Methodische Dimension: Individuen entscheiden und handeln, keine Staaten, Unternehmen oder andere Kollektive
  • Normative Dimension: Es existiert kein Wert an sich. Wert entsteht erst, wenn er einem Individuum Nutzen stiftet
Q:
Wie ist die Wirkungskette auf der methodischen Dimension des methodologischen Individualismus aufgebaut?
A:
  • Gesellschaftlicher Restriktionsrahmen beeinflusst Individuen
  • Individuen treffen Entscheidungen und handeln individuell
  • Individuelle Handlungen ergeben Soziale Zustände
Q:
Was ist das Pareto Kriterium?
A:
  • Pareto-Verbesserung: Gegenüber Status Quo kann ein Individuum besser gestellt werden, ohne dass ein anderes Individuum sich schlechter stellt.
  • Pareto-Optimum: Keine Pareto-Verbesserung ist mehr möglich
Q:
Freiwillige Tauschhandlungen zwischen rational nutzenmaximierenden Individuen stellen ________ dar.
A:
Pareto-Verbesserungen
Q:
Was sind positive Aussagen?
A:
  • Beschreibende Aussagen
  • beziehen sich auf Existenz und "Sein"
Finanz- und Wirtschaftspolitik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Finanz- und Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln

Für deinen Studiengang Finanz- und Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Finanz- und Wirtschaftspolitik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Finanzsysteme und Wirtschaftspolitik

Universität Rostock

Zum Kurs
Wirtschafts- und Finanzpolitik

Bremen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Finanz- und Wirtschaftspolitik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Finanz- und Wirtschaftspolitik