Einführung In Die Statistik Datenauswertung at Universität Zu Köln | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Einführung in die Statistik Datenauswertung an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die Statistik Datenauswertung Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN
Randverteilung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Die unbedingte/ univariate Verteilung einer Variable in einer Kreuztabelle 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Perspektiven der Datenauswertung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Deskription: Was beobachten wir in den vorliegenden Daten 
2. Zusammenhänge: Was steht in den Daten in Beziehung miteinander 
3. Inferenz: Wie können wir auf Basis vorliegender Daten verallgemeinern
4. Kausalität: Was sind die Ursachen
5. Vorhersagen: Was wird in Zukunft der Fall sein

Beschreibende Statistik vs Inferenzstatistik
Beschreibende Statistik: Welche Muster können wir in den vorliegenden Daten beobachten?
1. Deskription
2. Zusammenhänge 
Inferenzstatistik: Wie können wir generalisieren (verallgemeinern)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fall i
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Untersuchungseinheit, Beobachtung
- das worüber wir Aussagen machen wollen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
68-95-99.5-Regel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- besagt dass bei einer glockenförmigen Verteilung etwa 68% der Beobachtungen innerhalb einer Standardabweichung des Mittelwertes liegen, etwa 95% innerhalb von zwei Standardabweichungen des Mittelwerts und 99.5% innerhalb von drei Standardabweichungen des Mittelwertes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stichproben-(Kennwerte-)Verteilung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- zeigt die Verteilung einer Deskriptiven Maßzhal/ eines Kennwerts/ eines Schätzers über alle denkbaren Zufallsstichproben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
t-Verteilung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Familie von Verteilungen die durch ihre Freiheitsgerade indiziert wird
- t-Verteilungen sind unimodal, symmetrisch und konvergieren gegen die Normalverteilung je größer die Freiheitsgerade
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie findet man wissenschaftlich Antworten auf Forschungsfragen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Forschungsprozess 
Formulierung Forschungsproblem -> Operationalisierung (Planung und Vorbereitung der Erhebung) -> Datenerhebung-> Datenauswertung -> Berichterstattung 

Forschungsfrage (sinnvoll und klar)
Daten (welche sind verfügbar)
Datenauswertung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Boxplot
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Visualisiert die wichtigsten Perzentil-basierten Lage und Streuungsmaße
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wozu brauchen wir Statistik 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Analyse sozialer Phänomene
- Hilfsmittel für die Generierung Sozialwissenschaftlichen gesellschaftlich relevanten Wissens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Skalenniveau
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- differenziert zwischen kategorialen und metrischen Variablen mit jeweils zwei Untertypen 
- Nominalskala: ist etwas gleich oder ungleich
- Ordinalskala: gleich oder nicht, Ordnung lässt sich herstellen
- Intervallskala: gleich ungleich, Ordnung und Abstände
- Ratioskala: gleich ungleich, Ordnung, Abstände, Verhältnisse zwischen Merkmalsausprägungen 
- legt fest welche Art von Vergleichen und Rechenoperationen möglich sind
- Art der Information die durch die Kodierung in Zhalen geliefert wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Quantile
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verallgemeinerung des Medians für Werte, die andere Einteilungen vornehmen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stichprobe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Teilmenge der Grundgesamtheit 
Lösung ausblenden
  • 313203 Karteikarten
  • 6326 Studierende
  • 113 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die Statistik Datenauswertung Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Randverteilung 
A:
- Die unbedingte/ univariate Verteilung einer Variable in einer Kreuztabelle 
Q:
Perspektiven der Datenauswertung 
A:
1. Deskription: Was beobachten wir in den vorliegenden Daten 
2. Zusammenhänge: Was steht in den Daten in Beziehung miteinander 
3. Inferenz: Wie können wir auf Basis vorliegender Daten verallgemeinern
4. Kausalität: Was sind die Ursachen
5. Vorhersagen: Was wird in Zukunft der Fall sein

Beschreibende Statistik vs Inferenzstatistik
Beschreibende Statistik: Welche Muster können wir in den vorliegenden Daten beobachten?
1. Deskription
2. Zusammenhänge 
Inferenzstatistik: Wie können wir generalisieren (verallgemeinern)
Q:
Fall i
A:
- Untersuchungseinheit, Beobachtung
- das worüber wir Aussagen machen wollen
Q:
68-95-99.5-Regel
A:
- besagt dass bei einer glockenförmigen Verteilung etwa 68% der Beobachtungen innerhalb einer Standardabweichung des Mittelwertes liegen, etwa 95% innerhalb von zwei Standardabweichungen des Mittelwerts und 99.5% innerhalb von drei Standardabweichungen des Mittelwertes
Q:
Stichproben-(Kennwerte-)Verteilung 
A:
- zeigt die Verteilung einer Deskriptiven Maßzhal/ eines Kennwerts/ eines Schätzers über alle denkbaren Zufallsstichproben
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
t-Verteilung 
A:
- Familie von Verteilungen die durch ihre Freiheitsgerade indiziert wird
- t-Verteilungen sind unimodal, symmetrisch und konvergieren gegen die Normalverteilung je größer die Freiheitsgerade
Q:
Wie findet man wissenschaftlich Antworten auf Forschungsfragen?
A:
Forschungsprozess 
Formulierung Forschungsproblem -> Operationalisierung (Planung und Vorbereitung der Erhebung) -> Datenerhebung-> Datenauswertung -> Berichterstattung 

Forschungsfrage (sinnvoll und klar)
Daten (welche sind verfügbar)
Datenauswertung 
Q:
Boxplot
A:
Visualisiert die wichtigsten Perzentil-basierten Lage und Streuungsmaße
Q:
Wozu brauchen wir Statistik 
A:
- Analyse sozialer Phänomene
- Hilfsmittel für die Generierung Sozialwissenschaftlichen gesellschaftlich relevanten Wissens
Q:
Skalenniveau
A:
- differenziert zwischen kategorialen und metrischen Variablen mit jeweils zwei Untertypen 
- Nominalskala: ist etwas gleich oder ungleich
- Ordinalskala: gleich oder nicht, Ordnung lässt sich herstellen
- Intervallskala: gleich ungleich, Ordnung und Abstände
- Ratioskala: gleich ungleich, Ordnung, Abstände, Verhältnisse zwischen Merkmalsausprägungen 
- legt fest welche Art von Vergleichen und Rechenoperationen möglich sind
- Art der Information die durch die Kodierung in Zhalen geliefert wird
Q:
Quantile
A:
Verallgemeinerung des Medians für Werte, die andere Einteilungen vornehmen 
Q:
Stichprobe 
A:
- Teilmenge der Grundgesamtheit 
Einführung in die Statistik Datenauswertung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in die Statistik Datenauswertung an der Universität zu Köln

Für deinen Studiengang Einführung in die Statistik Datenauswertung an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Einführung in die Statistik Datenauswertung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Inferenzstatistik

Universität des Saarlandes

Zum Kurs
Einführung in die Statistik

Universität Bielefeld

Zum Kurs
Mathematik 2 - Einführung in die Statistik

Universität Tübingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die Statistik Datenauswertung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die Statistik Datenauswertung