Altfragen at Universität Zu Köln | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Altfragen an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Altfragen Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN
Verlauf Ureter 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ausgehend vom Nierenhilum (Höhe LWK I/II)
  • -> Austritt dorsal der A. und V. renalis
  • -> Medio-kaudaler Verlauf im Spatium.              -> retroperitoneale auf der Faszie des M. psoas major
  • -> Durchzieht die Muskelschichten der Harnblase
  • -> Mündung dorsal in die Harnblase als Ostium ureteris
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Interstitium des Hodens 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> im Interstitium liegen die Androgen produzierenden Leydig-Zellen.



-Interstitium: Das bindegewebige Stroma des Hodens umgibt die Keimzellkanäle und enthält neben Nerven, Blut- und Lymphgefäßen die Leydig-Zellen
  • Leydig-Zellen: Parakrine Zwischenzellen
    • Funktion: Androgenbildung (Testosteron, Androstendion, Dehydroepiandrosteron (DHEA)) und parakrine Sekretion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Immunabwehr Lunge 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mukoziliäre Clearance: In den zilientragenden Luftwegen 
    • Becherzellen und Drüsen produzieren Schleim, der zusammen mit Bakterien und Staub durch das Flimmerepithel nach oral transportiert wird
  • Gewebsmakrophagen: Vor allem in den zilienfreien terminalen Bronchiolen
    • Phagozytieren Bakterien, Zelldetritus und Schmutzpartikel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktion Uterus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Menstruation
-Einnistung der befruchteten Eizelle
- Beherbergung der Frucht während der Schwangerschaft,        - Austreibung zur Geburt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lage des Duodenums 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • -Pars superior: Intraperitoneal
  • -Pars descendens, Pars horizontalis und Pars ascendens: Sekundär retroperitoneal


  • -> das Duodenum liegt C-förmlich und den Pankreas und  umgreift den zweiten LWK

  • -> etwa 25cm lang 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufbau der Harnröhre 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Harnröhreneingang und -ausgang
    • -Ostium urethrae internum: Eingang der Harnröhre in der Blase mit M. sphincter urethrae internus (innerer Harnröhrenschließmuskel)
    • - Ostium urethrae externum: Ausgang der Harnröhre an der Körperoberfläche
      • Schlitzförmig, mündet an der apikalen Glans penis
      • Punktförmig, mündet in das Vestibulum vaginae zwischen Clitoris und Vagina
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo liegt die Trachea ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lage: In Hals und Mediastinum, ventral des Ösophagus
    • Beginn: Unterhalb des Ringknorpels (Kehlkopf)
    • Ende: Kaudal in der Bifurcatio tracheae auf Höhe des 4. BWK
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufbau Bronchiolus Terminalis 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bronchiolus terminalis

  • Aufbau: Entspricht dem der Bronchiolimit folgenden Besonderheiten 
    • Einschichtiges kubisches Flimmerepithel ohne Becherzellen
    • Keulenzellen in der Epithelschicht: Zilienfreie, sekretorische Zellen
  • Funktion: Letzter luftleitender (konduktiver) Abschnitt des Bronchialbaums
  • Aufzweigung: In mehrere Bronchioli respiratorii
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Anastomose der Aorta abdominalis 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wichtige Anastomosen

->  Bei einem Verschluss eines Gefäßes kann über die Anastomosen eine Kollateralversorgung die Perfusion der Organe mit Blut aufrecht erhalten werden. Es gibt drei wichtige solcher Anastomosen.

  1. Tr. coeliacus ↔︎ Aa. pancreaticoduodenales ↔︎ A. mesenterica superior
  2. A. mesenterica superior ↔︎ A. colica media/sinistra ↔︎ A. mesenterica inferior(Riolan-Anastomose)
  3. A. mesenterica inferior ↔︎ A. rectalis superior/media ↔︎ A. iliaca interna

Alle unpaaren Gefäßabgänge der Aorta abdominalis bilden Anastomosen!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Organe liegen im Oberbauch (über dem Meso Colon transversum)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Im Oberbauch liegen: Magen, Duodenum, Leber, Gallenblase, Gallenwege, Milz, Pankreas 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird die Beckenbodenmuskulatur innerviert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
N. Pudendus (S2-4)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Peritoneum (mit Innervation )
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Peritoneum (Bauchfell)

Das Peritoneum ist eine seröse Haut, die die Bauchhöhle auskleidet, sie luftdicht abschließt und zudem eine Verschiebung der Organe gegeneinander ermöglicht.
(Organe, die nicht in der vom Peritoneumausgekleideten Bauchhöhle liegen, werden als extraperitoneale Organe bezeichnet)

  • -Viszerales Peritoneum: Überzieht die Organe, die in der Peritonealhöhle liegen 
    • Innervation: Vegetative Fasern und teilweise (z.B. Leber, Gallenblase) Äste des N. phrenicus ( nur Tlw. Schmerzempfindlich) 
  • -Parietales Peritoneum: Kleidet die Peritonealhöhle aus 
    • Innervation: Spinalnerven und N. phrenicus
    • ( sehr schmerzempfindlich) 

    • -Peritoneum urogenitale 
Lösung ausblenden
  • 169007 Karteikarten
  • 4343 Studierende
  • 99 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Altfragen Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Verlauf Ureter 
A:
  • Ausgehend vom Nierenhilum (Höhe LWK I/II)
  • -> Austritt dorsal der A. und V. renalis
  • -> Medio-kaudaler Verlauf im Spatium.              -> retroperitoneale auf der Faszie des M. psoas major
  • -> Durchzieht die Muskelschichten der Harnblase
  • -> Mündung dorsal in die Harnblase als Ostium ureteris
Q:
Interstitium des Hodens 
A:

-> im Interstitium liegen die Androgen produzierenden Leydig-Zellen.



-Interstitium: Das bindegewebige Stroma des Hodens umgibt die Keimzellkanäle und enthält neben Nerven, Blut- und Lymphgefäßen die Leydig-Zellen
  • Leydig-Zellen: Parakrine Zwischenzellen
    • Funktion: Androgenbildung (Testosteron, Androstendion, Dehydroepiandrosteron (DHEA)) und parakrine Sekretion
Q:
Immunabwehr Lunge 
A:
  • Mukoziliäre Clearance: In den zilientragenden Luftwegen 
    • Becherzellen und Drüsen produzieren Schleim, der zusammen mit Bakterien und Staub durch das Flimmerepithel nach oral transportiert wird
  • Gewebsmakrophagen: Vor allem in den zilienfreien terminalen Bronchiolen
    • Phagozytieren Bakterien, Zelldetritus und Schmutzpartikel
Q:
Funktion Uterus
A:
-Menstruation
-Einnistung der befruchteten Eizelle
- Beherbergung der Frucht während der Schwangerschaft,        - Austreibung zur Geburt
Q:
Lage des Duodenums 
A:
  • -Pars superior: Intraperitoneal
  • -Pars descendens, Pars horizontalis und Pars ascendens: Sekundär retroperitoneal


  • -> das Duodenum liegt C-förmlich und den Pankreas und  umgreift den zweiten LWK

  • -> etwa 25cm lang 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Aufbau der Harnröhre 
A:
  • Harnröhreneingang und -ausgang
    • -Ostium urethrae internum: Eingang der Harnröhre in der Blase mit M. sphincter urethrae internus (innerer Harnröhrenschließmuskel)
    • - Ostium urethrae externum: Ausgang der Harnröhre an der Körperoberfläche
      • Schlitzförmig, mündet an der apikalen Glans penis
      • Punktförmig, mündet in das Vestibulum vaginae zwischen Clitoris und Vagina
Q:
Wo liegt die Trachea ?
A:
  • Lage: In Hals und Mediastinum, ventral des Ösophagus
    • Beginn: Unterhalb des Ringknorpels (Kehlkopf)
    • Ende: Kaudal in der Bifurcatio tracheae auf Höhe des 4. BWK
Q:
Aufbau Bronchiolus Terminalis 
A:

Bronchiolus terminalis

  • Aufbau: Entspricht dem der Bronchiolimit folgenden Besonderheiten 
    • Einschichtiges kubisches Flimmerepithel ohne Becherzellen
    • Keulenzellen in der Epithelschicht: Zilienfreie, sekretorische Zellen
  • Funktion: Letzter luftleitender (konduktiver) Abschnitt des Bronchialbaums
  • Aufzweigung: In mehrere Bronchioli respiratorii
Q:
Anastomose der Aorta abdominalis 
A:

Wichtige Anastomosen

->  Bei einem Verschluss eines Gefäßes kann über die Anastomosen eine Kollateralversorgung die Perfusion der Organe mit Blut aufrecht erhalten werden. Es gibt drei wichtige solcher Anastomosen.

  1. Tr. coeliacus ↔︎ Aa. pancreaticoduodenales ↔︎ A. mesenterica superior
  2. A. mesenterica superior ↔︎ A. colica media/sinistra ↔︎ A. mesenterica inferior(Riolan-Anastomose)
  3. A. mesenterica inferior ↔︎ A. rectalis superior/media ↔︎ A. iliaca interna

Alle unpaaren Gefäßabgänge der Aorta abdominalis bilden Anastomosen!

Q:
Welche Organe liegen im Oberbauch (über dem Meso Colon transversum)?
A:
Im Oberbauch liegen: Magen, Duodenum, Leber, Gallenblase, Gallenwege, Milz, Pankreas 
Q:
Wie wird die Beckenbodenmuskulatur innerviert?
A:
N. Pudendus (S2-4)
Q:
Peritoneum (mit Innervation )
A:

Das Peritoneum (Bauchfell)

Das Peritoneum ist eine seröse Haut, die die Bauchhöhle auskleidet, sie luftdicht abschließt und zudem eine Verschiebung der Organe gegeneinander ermöglicht.
(Organe, die nicht in der vom Peritoneumausgekleideten Bauchhöhle liegen, werden als extraperitoneale Organe bezeichnet)

  • -Viszerales Peritoneum: Überzieht die Organe, die in der Peritonealhöhle liegen 
    • Innervation: Vegetative Fasern und teilweise (z.B. Leber, Gallenblase) Äste des N. phrenicus ( nur Tlw. Schmerzempfindlich) 
  • -Parietales Peritoneum: Kleidet die Peritonealhöhle aus 
    • Innervation: Spinalnerven und N. phrenicus
    • ( sehr schmerzempfindlich) 

    • -Peritoneum urogenitale 
Altfragen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Altfragen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Altfragen