Pharmakologie at Universität zu Kiel

Flashcards and summaries for Pharmakologie at the Universität zu Kiel

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Pharmakologie at the Universität zu Kiel

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Pharmaka der Hepatitis C

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Indikationen und NWs von Sympathikomimetika

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Nicht insulinotrope Antidiabetika mit Wirkungsweise


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Medikamente in der SS

1. Antikoagulantien

2. Antidiabetika

3. Thyreostatika

4. Weitere

5. Antiallergika

6. Antibiotika

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

1. KInetik nullter Ordnung

2. Kinetik erster Ordnung

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Bioverfügbarkeit

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Distribution

1. Verteilungskoeffizient

2. Verteilungsvolumen

3. Plasmaproteinbindung

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Orale Antidiabetika

1. Niereninsuffizienz

2. Zeitpunkt für das Pausieren

3. Gewichtsabnahme

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Indikationen der Parasympathikomimetika

1. Direkte 

2. Indirekte

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Wirkung <--> Nebenwirkung der Betha-Blocker

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Abkürzungen auf Rezepten

1. S

2. Rp

3. Aut similie

4. Aut idem

5. N1, N2 N3

6. Gültigkeiten der verschiedenen Rezepte

7. Abkürzungen BtM-Rezept: S, Z, A, N

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Symphatikolyse

1. Sympathikolytika

2. Antisymphatikotonika

3. Alpha-1-Rezeptor

4. Präsynpatischer Alpha-2-Rezeptor

5. Postsynaptischer Alüha-2-Rezeptor

Your peers in the course Pharmakologie at the Universität zu Kiel create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Pharmakologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Pharmakologie

Pharmaka der Hepatitis C

> PEG-Interferon-alpha

- W: Immunmodulatorisch + antiviral

- NW: Grippeähnlich, KM-Supression, AK-Induktion, Krampfanfälle, Depression

--> Akute Hep. C


> Ribavirin

- W: Nukleosidanalogon

- I: alle HCV-Genotypen

- NW: GIT-Beschwerden, hämolytische Anämie


> Parita-, Semi-, Grazopevir

- W: Protease-Inhibitor - Hemmung des Zusammenbaus der Viruskomponenten

- NW: Photosensibilität, Juckreiz, Arzneimittelinteraktion

- I: HCV-Genotyp 1 und 4


> Ledipasvir, Osmitasvir

- W: NS5A-Inhibitor

- NW: Arzneimittelinterkation

- I: HCV-Genotyp 1 und 4


> Dasa- und Sofosbuvir

- W: NS5B-Inhibitor

- NW: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Arzneimittelinteraktion

- I: alle HCV-Genotypen

Pharmakologie

Indikationen und NWs von Sympathikomimetika

Indikationen

> Sepsis: Noradrenalin

> Kardiogener Schock: Dobutamin in ausreichender Dosierung

> Kardiopulmonale Reanimation: Adrenalin

> Anaphylaxie: Adrenalin

> Low-flow-Priapismus: Etilefrin, Adrenalin


NW

> Hypertensive Episoden: immer intraarterielle Messung

> Toleranzentwicklung durch Abnahme der Betha-Rezeptoren

Pharmakologie

Nicht insulinotrope Antidiabetika mit Wirkungsweise


> Biguanide (Metformin)

- verminderte Aktivität der Atmungskette - anaerober Glc-Stoffwechsel steigt - Aktivierung der AMP-abhängigen Phosphokinase - Hemmung der Produktion von Glukose und Lipiden (Hemmung der Glukoneogenese)

- Senkung der Insulinresistenz, LDL, Triglyceride, BZ, des Appetits

- Steigerung der Glukoseaufnahme in Fett und Muskulatur


> SGLT-2-Inhibitoren (Glifozine, Canaglifozin, Dapaglifozin, Empaglifozin): Hemmt die Rückresorption von Glukose im prox. Tubulus

- abhängig von GFR


> Glitazone (Pioglitazon): Durch Aktivierung des PRAR-alpha und des iz PRARy (Transkriptionsfaktor) sorgt für Geninduktion und verminderte Insulinresistenz


> alpha-Glukosidasehemmung (Acarbose): Hemmung der Disaccharidspaltung am Bürstensaum


Pharmakologie

Medikamente in der SS

1. Antikoagulantien

2. Antidiabetika

3. Thyreostatika

4. Weitere

5. Antiallergika

6. Antibiotika

1. 

- 1. Wahl: Heparin

- KI: DOAKs (keine Studien), Phenprocoumon


2. 

- 1. Wahl Insulin

- 2. Wahl: orale Antidiabetika


3. 

- Perchlorat im 1. Trimenon

- KI: Thiamazol, Carbimazol


4. 

- Hypothyreose: L-Thyroxin

- SS-Cholestase: Ursodesoxycholsäure - KI: Cholestyramin

- Anästhesie: Propofol für Kurzanästhesie geeignet


5. 

- 1. Wahl: Loratadin, Clemastin

- KI: alle anderen Antihistaminika (A: Dymenhydrinat


6. 

- sicher: Amoxicilin, Ampicilin, Flucloxacilin, Pivmecilinam, Penicilin V; Cephalosporine; Makrolide (Erythromycin + Azithromycin

- 2. Wahl: Metronidazol, Clindamycin, Meropenem, Doripenem, Ertapenem

- höheres Risiko: Fluorchinolone, Linezolid, Rifampicin, Cotrimoxazol, Trimetoprim

- Teratogen: Tigecyclin, Tetracycline, Aminoglykoside

Pharmakologie

1. KInetik nullter Ordnung

2. Kinetik erster Ordnung

1. Eliminationsrate ist unabhängig von der Substratkonzentration (= Alkohol)

2. Eliminationsrate ist abhängig von der Substratkonzentration

Pharmakologie

Bioverfügbarkeit

Beschreibt in welcher Konzentration und Geschwindigkeit ein bestimmtes Pharmakon im Gesamtkreislauf erscheint

- Angabe erfolgt in Prozent von der Ausgangskonzentration

Pharmakologie

Distribution

1. Verteilungskoeffizient

2. Verteilungsvolumen

3. Plasmaproteinbindung

1. Maß für die Hydrohphilie eines Stoffes

- Konzentration in organischem Lösungsmittel / Konzentration in Wasser


2. Beschreibt die Verteilung zwischen Plasma und Gewebe

- Verteilungsvolumen (L/kg) = Menge des Pharmakons / Plasmakonzentration

- lipophile Stoffe haben ein hohes Verteilungsvolumen


3. Cumarine mit hoher Plasmaproteinbindung

- nur freie Pharmaka sind aktiv

Pharmakologie

Orale Antidiabetika

1. Niereninsuffizienz

2. Zeitpunkt für das Pausieren

3. Gewichtsabnahme

1. Sitagliptin (DDP4-Inhibitor), Repaglinid (Glinide), Pioglitazon (Glitazone, Insulin-Sensitizer

2. OP in Allgemeinanästhesie, akute stationäre Krankheitsbilder, elektive Prozeduren, die Hypoglykämierisiko bergen

3. GLP-1-Analoga (Liraglutid, Albiglutid, Exenatide), Metformin

Pharmakologie

Indikationen der Parasympathikomimetika

1. Direkte 

2. Indirekte

1. 

- Miosis-Induktion: Pilocarpin, Carbachol

- neurogene Blasenentleerungsstörung: Bethanechol

- Mundtrockenheit: Pilocarpin


2.

- Myasthenia Gravis: Neostigmin, Distigmin, Pyridostigmin

- postop Darmatonie, paralyt. ileus, neurogene Blasenentleerugsstörung: Distigmin

- Antagonisierung von n-depolarisierenden Muskelrelaxanzien: Neostigmin

- leichte/mittlere Demenz: Rivastigmin, Donepezil, Galantamin

- Anticholinerges Syndrom: Physostigmin

Pharmakologie

Wirkung <--> Nebenwirkung der Betha-Blocker

Betha 1 Rezeptor

> Wirkung

- Herz: negativ ino-, chrono- und dromotrop

- Niere: Reninfreisetzung sinkt - renale Perfusion sinkt - RAAS sinkt - RR sinkt

- Fett: Lipolyse sinkt

> Nebenwirkung

- Herz: Bradykardie, AV-Block, HI

- Niere: Nieren-Minderperfusion

- ZNS: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Albträume, Schlafstörug, Depression


Betha 2 Rezeptor

> Wirkung

- Glatte Muskulatur: Dilatation sinkt, RRsteigt aber egal

- Leber/Muskulatur: Glykogenolyse sinkt

- Pankreas: Insulinsekretion sinkt

> NW

- Glatte Muskulatur: orthostat. Dysregulation

- Leber/Muskulatur: Hypoglykämie

- Pankreas: Hyperglykämie

- Fett: durch sinkende Lipolyse steigende Triglyceride, Lipoproteine

- Bronchokonstriktion


Pharmakologie

Abkürzungen auf Rezepten

1. S

2. Rp

3. Aut similie

4. Aut idem

5. N1, N2 N3

6. Gültigkeiten der verschiedenen Rezepte

7. Abkürzungen BtM-Rezept: S, Z, A, N

1. Signatur, Gebrauchsanweisung, 1-0-0

2. "Nimm" - Angabe, was, in welcher Form, Dosierung, Frequenz und Darreichungsform

3. kann auch ein anderer Wirkstoff sein mit ähnlicher Wirkung

4. Gleicher Wirkstoff, aber anderer Anbieter 

5. N1 = Verträglichkeitsprüfung für 10 Tage; N2 = Dauertherapie mit besonderer ärztlicher Kontrolle für 30 Tage; N3 = Dauertherapie für 100 Tage

6.

- Kassenrezept (rot): 1 Monat

- Privatrezept (blau, weiß): 3 Monate

- BtM-Rezept (gelb): 7 Tage


7. S = Substitution, Z = zusätzlich für WE-, oder Feiertagsverschreibung, A = Ausnahme über erlaubte Höchstmenge und -anzahl hinaus, N = Notfall auf rotem Rezept mit Nachreichen eines BtM-Rezeptes

Pharmakologie

Symphatikolyse

1. Sympathikolytika

2. Antisymphatikotonika

3. Alpha-1-Rezeptor

4. Präsynpatischer Alpha-2-Rezeptor

5. Postsynaptischer Alüha-2-Rezeptor

1. Blockade der Noradrenalin-/Adrenalin-Rezeptoren 

2. Senken den Symphatikustonus durch Wirkungen am Alpha-2- und Imidazolin-Rezeptor

3. Kontraktion der glatten Muskelzellen der Gefäße und des Blasenhalses/Sphincters

4. Stimulieren ein negeativen Feedbacks nach Noradrenalin-Freisetzung + anticholinerge/sedierende Wirkung

5.  Rezeptoren sitzen im Ncl. tractus solitarii der Medulla oblongata und regulieren den Blutdruck


Sign up for free to see all flashcards and summaries for Pharmakologie at the Universität zu Kiel

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Pharmakologie at the Universität zu Kiel there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität zu Kiel overview page

Dermatologie

Anästhesie

Pädiatrie

Neuroanatomie

Pulmonologie

Physiologie I - Praktikumsklausur

Rechtsmedizin

Neuroanatomie

Orthopädie

Griechisch Lektion 4

Pathologie

Statistik

Arbeitsmedizin

Biologie

Neurologie

Sozialmedizin

Chirurgie

Endokrinologie

Terminologie

Radiologie

Gastroenterologie

Mikrobiologie

Immunologie/Rheumatologie

Nephrologie

Griechisch

Zahlen auf Griechisch

Gynäkologie

Urologie

Griechisch Lektion 6

Biochemie I - Altfragen

Physiologie I Seminarklausur

Anatomie

Biochemie II

Histologie/Biologie

pharmakologie at

LMU München

pharmakologie at

Universität Düsseldorf

Pharmakologie 2 at

Universität Bonn

pharmakologie at

Universität Witten/ Herdecke

pharmakologie at

TU München

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Pharmakologie at other universities

Back to Universität zu Kiel overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Pharmakologie at the Universität zu Kiel or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards