Pathologie at Universität zu Kiel

Flashcards and summaries for Pathologie at the Universität zu Kiel

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Pathologie at the Universität zu Kiel

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Zelluläre Adaptionsvorgänge

1. Involutionsatrophie

2. Lipofuszin-Einlgaerungen

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Ursachen von ischämischem Zellschaden

1. Stadien der Zellischämie

2. Abschürfung

3. Lazeration

4. Kontusion

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Nerkoseformen

1. Koagulationsnekrose

2. Kolliquationsnekrose

3. Fibrinoide Nekrose


Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Verfettung

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Hyalin - Definition, extrazelulläres Hyalin

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

1. Paraffinschnitt

2. Gefrierschnitt

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

1. Enzymhistochemie

2. PAP-Färbung

3. Goldner

4. Von Kossa

5. Ziehl-Neesen

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Benigne Form des Urothels und Plattenapithelkarzinoms

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Besondere Mesenchymale Tumore

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

1. C-Faktor bei TNM-Klassifikation

2. cTNM

3. pTNM

4. uTNM

5. aTNM

6. yTNM

7. rTNM

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Bouneville-Pringle-Sydnrom - Synonym, Inzidenz, Äthiologie, Klinik, Lebenserwartung

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

1. Erythema necroticans migrans

2. Erythema gyratum repens

Your peers in the course Pathologie at the Universität zu Kiel create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Pathologie at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Pathologie

Zelluläre Adaptionsvorgänge

1. Involutionsatrophie

2. Lipofuszin-Einlgaerungen

1. Gewebe, welches physiologischerweise aufgebaut wird, um anschließend wieder abgebaut zu werden

--> Thymus, Mamma


2. Alterveränderung der Zellen

- grundsätlich alle Organ - v. a. Herz und Leber

Pathologie

Ursachen von ischämischem Zellschaden

1. Stadien der Zellischämie

2. Abschürfung

3. Lazeration

4. Kontusion

1.

> Frühstadium: reversible Schädigung der Mitochondrien - Zellödem

> Spätstadium: Mebranschädigung - irreversibel

> Zelltod: time of no change

--> Gewebe mit unterschiedlicher Vulnerabilität


2. Abtrennung von Epidermis und Korium


3. Rissquetschwunde bei stumpfer Gewalt


4. Schädigung der Subkutis bei intakter Epidermis/Dermis

Pathologie

Nerkoseformen

1. Koagulationsnekrose

2. Kolliquationsnekrose

3. Fibrinoide Nekrose


1. 

> Ursache: Ischämie, Schädigung durch Säure

- trocken und brüchig, gelb-braune Verfärbung

- Beispiel: Herz, Leber, Niere und Milz

- Sonderformen: fibrillo-granulär, käsige Nekrose mit grau-gelber Verfärbung; Gangrän durch Gefäßverschluss


2. 

> Ursache: hydrolytische Enzyme bei Autolyse/Heterolyse

- Verflüssigung des fettreichen Gewebes, Pseudozysten

- Beispiele: Hirn, Pankreas, Laugenschädigung, eitrige Infektion


3.

> Ursache: Fragmentierung von Kollagen und elastischen Fasern

- Fragmente liegen eingebettet in Detritus, Serum und Fibrin

- Beispiel: peptisches magenulkus, RA


Pathologie

Verfettung

> Vorkommen: Leber, Niere, Herz, Muskulatur

> Färbung: Rotfärbung in Sudan- oder Ölfärbung unfixierter oder formalin-fixierter Präparate

> Ursachen

- intrazellulär: Hypoxie, Ischämie, Über- und Unterernährung, Alkoholismus, DM, M. Niemann-Pick, - Tay-Sachs, -Gaucher

- extrazellulär: Lipomatosis cordis

Pathologie

Hyalin - Definition, extrazelulläres Hyalin

> Definition: Proteine, die unter dem Lichtmikroskop homogen transparent erscheinen und sich in der HE-Färbung eosinophil und in der Giemsa-Färbung rot darstellen


> extrazelluläres Hyalin

- Fibrin: Thromben, Hyaline Membranen

- Vaskuläres Hyalin: Zeichen der Gefäßveränderung bei DM und arterieller Hypertonie

- Amyloid: unlösliche, fibrillinäre Proteine in Betha-Faltblattstruktur, die sich im Interstitium ablagern (Amyloidose, Alzheimer)

Pathologie

1. Paraffinschnitt

2. Gefrierschnitt

1. Fixierung in Formalin oder Alkylalkohol - Entwässerung durch aufsteigende Alkoholreihe - Entfernung des Alkohols durch Xylol/Tulol - Einlagerung in erwärmtes unf flüssiges Paraffin - Schneiden in 3-6 Mikrometer-Schnitte


2. Indikation: Schnellschnitt, Immunhistochemie

- Tiefgefrieren bei -18°C und schneiden in 5-7 Mikrometer

Pathologie

1. Enzymhistochemie

2. PAP-Färbung

3. Goldner

4. Von Kossa

5. Ziehl-Neesen

1. Frische Präparate notwendig

- Bsp.: Darstellung der Acetylcholinesterase-Aktivität bei M. Hirschsprung


2. Zytopathologische Übersichtsdarstellung beim Abstrich der Zervix

> Blau: Zellkern, Bakterien

> Rot: Schleim, Zytoplasma mit Keratin

> Gelb: Schleim im sauren Milieu

> Grün: Kollagen


3. Darstellung von Bindegewebsveränderungen

> Rot: Erythrozyten, Zytoplasma, Osteoid, Muskulatur, Fibrin

> Grün: Kollagen, Bindegwebe, Knochen, Schleim


4. Darstellung von Verkalkung

> Rot: Zellkern

> Schwarz: Kalk


5. Mykobakterien

> Rot: Stäbchenbakterien der Mykobakterien von TBC

Pathologie

Benigne Form des Urothels und Plattenapithelkarzinoms

Papillom

Pathologie

Besondere Mesenchymale Tumore

- Meningeome - malignes anaplastisches Meningeom

- KM: CML/AML, CLL/ALL, Ewing-Sarkom, Myelom

- NHL/HL



Pathologie

1. C-Faktor bei TNM-Klassifikation

2. cTNM

3. pTNM

4. uTNM

5. aTNM

6. yTNM

7. rTNM

1. Wie wurde die klinische Diagnose der TNM des Tumor gestellt

- C1: KU, Rö

- C2: ERCP/CT

- C3: Zytologie, Biopsie, chirurgische Exploration

- C4: Chirurgisch + histopathologisch

- C5: autopsie


2. klinisch

3. histopathologisch

4. endosonographosch

5. Autopsie

6. nach neoadjuvanter Therapie

7. nach Rezidiv

Pathologie

Bouneville-Pringle-Sydnrom - Synonym, Inzidenz, Äthiologie, Klinik, Lebenserwartung

Tuberöse Sklerose

> Inzidenz: 1:10000

> Äthiologie: Spontanmutation; 30§ autosomal-dominant

> Klinik

- Haut: Adenoma sebaceum (hautfarbene Angiofibrome im Gesicht - Akne), white spots ab Geburt, Koenen-Tumor (gestielte Angiofibrome und Nägeln)

- ZNS: Epileptische Anfälle, mentale Retardierung, kortikale neurogliale Hamartome, Subependymale Riesenzellastrozytome

- Niere: Angiomyolipome


> Lebenserwartung: bei leichter Form - uneingeschränkt

Pathologie

1. Erythema necroticans migrans

2. Erythema gyratum repens

1. Multiple, sich zentrifugal ausbreitende kreisrunde Erytheme an Abdomen und UE

- Glukagon-sezernierende Pankreas-Tumore, HepB/C, Bronchialkarzinom


2. Streifenförmige, sich in der Gestalt ändernde, parallel holzmauserartig ageordnete Erytheme mit randständiger Schuppung an prox. Ertremität und Stamm

- Mamma-, Bronchial-, Magen- und Harnblasen-CA

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Pathologie at the Universität zu Kiel

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Pathologie at the Universität zu Kiel there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität zu Kiel overview page

Griechisch

Zahlen auf Griechisch

Hämatologie

Terminologie

Histologie

Pulmonologie

Gastroenterologie

Endokrinologie

Nephrologie

Immunologie/Rheumatologie

Mikrobiologie

Pädiatrie

Dermatologie

Anästhesie

Chirurgie

Orthopädie

Biologie

Gynäkologie

Urologie

Neurologie

Pharmakologie

Arbeitsmedizin

Rechtsmedizin

Sozialmedizin

Rehabilitation

Statistik

Neuroanatomie

Neuroanatomie

Griechisch: Lektion 2

Griechisch Lektion 4

Griechisch Lektion 5

Griechisch Lektion 6

Biochemie I - Altfragen

Griechisch Lektion 7

Griechisch Lektion 8

Physiologie I Seminarklausur

Physiologie I - Praktikumsklausur

Chemie F.

Lektion 11

Lektion 12

Lektion 13

Lektion 14

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Pathologie at the Universität zu Kiel or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards